• Donato – ein Gespräch über Melancholie

    "Für mich ist Melan­cho­lie so weich, dass man sich teil­wei­se dar­in gefal­len kann, ohne ver­zwei­felt zu sein. Trotz­dem kann man auch auf eine schö­ne Wei­se trau­rig sein." – Dona­to im Inter­view über sei­ne Defi­ni­ti­on von Melan­cho­lie, Aus­drucks­for­men in der Kunst und sei­ne Rol­le als Rapper.

  • Only bad news? – Über positive Entwicklungen im deutschen Rap

    Nega­ti­ve Schlag­zei­len über die deut­sche Rap­sze­ne las­sen sich in den ver­gan­ge­nen Wochen und Mona­ten zuhauf fin­den. Doch bringt Rap aktu­ell wirk­lich nur Nega­ti­ves her­vor? Ein Kom­men­tar zu posi­ti­ven Entwicklungen.

  • Biz Markie: ein Nachruf

    An die­ser Stel­le möch­ten wir an den Rap­per, Beat­bo­xer, Pro­du­zen­ten und DJ Biz Mar­kie erin­nern, der am 16. Juli 2021 von uns gegan­gen ist. Er war einer der viel­sei­tigs­ten und indi­vi­du­ells­ten Künst­ler der inter­na­tio­na­len HipHop-Szene.

  • Torky Tork – ein Gespräch über das Leben als Vater

    "Es macht vie­le Sachen sehr viel ein­fa­cher, weil man­che Pro­ble­me plötz­lich ganz unwich­tig sind und Fra­gen sich teil­wei­se gar nicht mehr stel­len." – Tor­ky Tork im Inter­view über Ver­än­de­run­gen, die ein Kind in eine Part­ner­schaft bringt, den Ein­fluss sei­ner eige­nen Eltern und die Ängs­te eines Vaters.

  • Martin Seeliger – ein Gespräch über deutschen Rap

    "Das ist einer der größ­ten Wider­sprü­che im Gangs­ter­rap: Alles ist immer ein­hun­dert Pro­zent echt. Es sei denn, es geht um Sexis­mus und Miso­gy­nie, dann ist es nur Kunst." ‒ Mar­tin See­li­ger im Inter­view über die Dop­pel­mo­ral eini­ger Rap­per in Bezug auf ihr eige­nes Ver­hal­ten und feh­len­de Selbstreflexion.