• Enaka

    "Ich wach' ein­fach jeden Tag auf und den­ke: 'Ah, krass, ich mach' Hip­Hop.' Aber ich weiß auch nicht, war­um." – Ena­ka im Inter­view über sei­ne Anfän­ge als Pro­du­cer, sein Vocal-​Tag und die Fra­ge, ob es einen ganz bestimm­ten Enaka-​Sound gibt.

  • Pilz

    "Ich habe den Gedan­ken wei­ter­ge­spon­nen, weil vie­le Künst­ler erst nach dem Tod rich­tig bekannt wer­den. Wie groß muss man sein, damit das pas­siert?" – Pilz im Inter­view über das neue Album "Tod­ge­burt", den Ein­fluss des Batt­les gegen Nedal Nib auf die Plat­te und die poli­ti­sche Situa­ti­on in Deutsch­land.

  • Milli Dance & Pöbel MC

    "Wenn ich etwas ver­öf­fent­li­che, habe ich kei­ne Kon­trol­le mehr dar­über, was die Leu­te dar­aus machen. Und das muss man auch akzep­tie­ren." – Mil­li Dance & Pöbel MC im Inter­view über ihr gemein­sa­mes Album, die kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit Rap­pern sowie staat­li­che Kon­trol­le und Über­wa­chung.

  • Loop Schrauber

    In der aktu­el­len Aus­ga­be unse­res Sound­checks stel­len wir Euch Loop Schrau­ber aus Regens­burg mit Kurz­in­ter­view und Steck­brief vor.

  • Das Schweigen der Lärmer: Über die Unfähigkeit der deutschen Rapszene, Selbstkritik zu üben

    Im Zuge der aktu­el­len Antisemitismus-​Debatte scheint es, als wäre die deut­sche Rap­sze­ne dar­um bemüht, eine mög­lichst ober­fläch­li­che Debat­te zu füh­ren. War­um es für Künst­ler, HipHop-​Medien und Fans an der Zeit ist, end­lich selbst­kri­tisch zu wer­den, wird in die­sem Kom­men­tar erör­tert.

Logo Vice Digital