Bodybuilding / Kraftsport? XIV

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Canz, 1. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ToxicMo

    ToxicMo Altgedient

    Dabei seit:
    25. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.367
    Bekommene Likes:
    406
    Was'n das für 'ne Frage? Trink einfach mehr. Oder bleib zuhause. Dank solcher Leute wie dir ist das Studio wenigstens schön leer zur Sommerzeit.
     
  2. FurioGee

    FurioGee Altgedient

    Dabei seit:
    19. Aug. 2009
    Beiträge:
    1.552
    Bekommene Likes:
    611
    da kenn ich auch einen. totales hemd. sieht kein bisschen trainiert aus, bringt aber zum grillen gefrorenes unmariniertes putenfleisch mit, stopft sich eiweißbrot rein und 'snackt' ne packung 'Ja!' mandeln :D
     
  3. schallundrauch

    schallundrauch BANNED

    Dabei seit:
    26. Aug. 2007
    Beiträge:
    6.149
    Bekommene Likes:
    2.749
    Jo so mach ich das auch mit dem kcal überschlagen im Kopf. Klar bin ich unzufrieden mit meinem Wanst, aber auch mit allem anderen. Also mach ichs so, dass ich erstmal auf 105-110 kg hoch geh und dann nächstes jahr gleich mal 10 abnehme.

    Erzähl mir mal bitte was von wegen Dekonditionierung oder dieser Pendeldiät. Kann sich das für mich lohnen? Ich fange grade an, weniger Gewicht zu nehmen und die Pausen stark zu kürzen bei manchen Übungen. Macht das Sinn? Habe halt sonst immer nur im Wdh.-Bereich von 6-8 gearbeitet und komme bei manchen Übungen einfach nicht weiter.


    /edit: Scheiß einfach mal auf Chavezz' Kritik. Einfach ignorieren. Kein Öl mehr ins Feuer gießen.
    Ich frag mich grad nur, wer wirklich komplett mit sich zu frieden ist. Das kann man doch nie sein. Ich wette, dass selbst die ganzen Stars wie dieser Tate usw. Körperstellen haben, die ihnen nicht gefallen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2013
  4. Farmer187

    Farmer187 Gast

    Was glaubst du was ich tu bruda
     
  5. AshtonMcFish

    AshtonMcFish Altgedient

    Dabei seit:
    15. Feb. 2004
    Beiträge:
    3.001
    Bekommene Likes:
    265
    Ne Dekonditionierung kann ganz gut sein wenn du nicht mehr weiter kommst und wenn du deinem nervensystem ein bisschen pause gönnen willst. einfach 9-10 tage pause machen damit sich dein körper an das gewicht entwöhnt, wenn du dann wieder einsteigst kannst du mit nem geringeren gewicht einsteigen und dich langsam bis an dein level vor der dekonditionierung hoch arbeiten und anschließend versuchen deinen vorherigen rekord zu toppen.
     
  6. SirJackson

    SirJackson Platin Member

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    23.556
    Bekommene Likes:
    7.686
    Gut in Verbindung mit HST. Immenser Kraftzuwachs vorprogrammiert.
     
  7. schallundrauch

    schallundrauch BANNED

    Dabei seit:
    26. Aug. 2007
    Beiträge:
    6.149
    Bekommene Likes:
    2.749
    Das hört sich nach dem Artikel hier ja irgendwie ZU gut an... http://www.team-andro.com/hst-berblick.html Das kann doch gar nicht funktionieren mit nur 1-2 Sätzen pro Übung.
    Und warum breite UND enge Klimmzüge? Was trainiert man eigentlich mit denen engen noch? Hintere Schultern?

    Naja, kann ich wohl eh nicht machen, da ich nur 3-4 breite Klimmzüge (im OG) schaffe (102 kg Körpergewicht :D )


    Aber reizen tuts mich ja schon das zumindest mal zu probieren.
     
  8. SirJackson

    SirJackson Platin Member

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    23.556
    Bekommene Likes:
    7.686
    Wo siehst du was von 1-2 Sätzen? 3 Sätze pro Übung und nur GÜ`s. Es klappt tatsächlich, aber man muss diszipliniert sein und vorher genau einschätzen können, wie weit man mit x% gehen kann.
     
  9. schallundrauch

    schallundrauch BANNED

    Dabei seit:
    26. Aug. 2007
    Beiträge:
    6.149
    Bekommene Likes:
    2.749
    "Die Sätze werden auf 1 bis 2 pro Übung beschränkt"
    http://www.team-andro.com/hst-berblick.html

    Schau mal in den Beispielplan rein, da steht auch immer nur 1 oder 2 x10
     
  10. SirJackson

    SirJackson Platin Member

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    23.556
    Bekommene Likes:
    7.686
    Jo, gerade auch gesehen. Problem bei 1-2 Sätzen ist aber dass da das ZNS zu krass geficct wird
     
  11. ToxicMo

    ToxicMo Altgedient

    Dabei seit:
    25. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.367
    Bekommene Likes:
    406
    HST ist variabel. Der "Erfinder" Haycock hat ebenffalls dazu geraten, die Satz- und Wdh.Zahlen individuelle anzupassen. Hängt euch nicht immer an irgendwelchen strikten Vorgaben auf. Die einzuhaltenden Grundprinzipien sind schlicht diese: submax. Gewichte zu Beginn, kontinuierliche Progression, mikrozyklische Periodisierung, "Dekonditionierung"/Erholung/"cruising". Das verbindet HST übrigens auch in vielerlei Hinsicht mit 5x5 und mit vielem, was heutzutage als neuer Wein ausgegeben und in Wahrheit lediglich in neuen Schläuchen dargereicht wird. HST war selbst nicht so neu und revolutionör, wie es präsentiert wurde.

    Edit: funktioniert übrigens ausgezeichnet, diese Art und Weise, sein training zu gestalten. Nur um das mal klarzustellen.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juni 2013
  12. ToxicMo

    ToxicMo Altgedient

    Dabei seit:
    25. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.367
    Bekommene Likes:
    406
    ??? Hab mir jetzt nicht den Link angeschaut, aber das ZNS wird überlastet, wenn die absolute Arbeitslast erhöht wird (mehr Volumen bei gleichem Gewicht>mehr BElastung logischerweise)
     
  13. SirJackson

    SirJackson Platin Member

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    23.556
    Bekommene Likes:
    7.686
    Bei 1-2 Sätzen, vor allem in Woche 6 mit 5 Whd`s, ergo Maximalkraft, wird das ZNS viel zu stark beansprucht, wenn ich mein Max für 1-2 Sätze festlege. Das ist total kontraproduktiv und wenn ich mich an meinen HST zurückerinnere, war ich in Woche 4 bei 2 Sätzen max mit 85% des Maxgewichts und 10 Whds oft total am Ende und musste bis zum Muskelversagen gehen (genau das was nicht eintreten sollte). bei ner 2Satz-Struktur wird man dazu noch viel mehr verführt, so zumindest meine Erfahrungen.
     
  14. ToxicMo

    ToxicMo Altgedient

    Dabei seit:
    25. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.367
    Bekommene Likes:
    406
    Naja, ist einfach eine Frage der jeweiligen Maxbestimmung bzw. evtl. unterlaufener Messfehler oder ungünstiger Umstände etc.pp. Wenn du bei 85% deines Max schon zum Versagen kommst, war es - entweder prinzipiell oder aber wenigstens an jenem Tag - schlicht und ergreifend dein Max und nicht 85%. Man lernt das mit der Zeit besser einzuschätzen auch mit Blick auf die jeweils angepeilte Satzzahl. Kann man also so nicht pauschalisieren, auch wenn' sicherlich oft ein Problem gerade für HST-Anfänger ist. Generell gilt, dass man lieber zu niedrig als zu hoch einsteigen sollte. Aber das wirst du wahrscheinlich wissen. Hält einen nat. trotzdem nicht immer davon ab, wider besseres Wissen zu handeln.
     
  15. SirJackson

    SirJackson Platin Member

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    23.556
    Bekommene Likes:
    7.686
    Ja, das ist ja das was ich sage. Deswegen weiß ich aus Erfahrung, dass man sein Max-Gewicht lieber auf einen Satz mehr verteilen sollte, weil es einem da leichter fällt es einzuschätzen.

    Ganz banales Beispiel:

    Es fällt dir sicher leichter, 2 Sätze mit Max zu bestimmen zu jeweils 5 Wiederholungen als einen Satz mit 20 Wiederholungen. Das liegt wohl einfach an der Trainingsgewohnheit, man wird sicher öfter 5 Wiederholungen machen als 20. Mir fällt es jedenfalls schwerer 1-2 Sätze pro Übung mit Gewicht zu bestimmen als 3.
     
  16. ToxicMo

    ToxicMo Altgedient

    Dabei seit:
    25. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.367
    Bekommene Likes:
    406
    Ja, so kann man's stehenlassen. Ist, wie gesagt, Erfahrungssache. Ging halt aus deinem vorigen Beitrag nicht wirklich klar hervor.
     
  17. schallundrauch

    schallundrauch BANNED

    Dabei seit:
    26. Aug. 2007
    Beiträge:
    6.149
    Bekommene Likes:
    2.749
    Finde das merkwürdig weil ich auch mal Studien gesehen hab, die behauptet hätten, dass die Kraftsteigerungen am größten wären, wenn man 3-4 Sätze macht.

    Naja ich mach jetzt erstmal ne Woche Pause und schau obs dann weniger im Rücken zwickt, wenn ich wieder anfang. Evtl. auch mal an meiner Beweglichkeit arbeiten oder so. Kurz nachm Training ist immer noch alles gut und so aber dann so 3 Stunden später tut der Rücken an verschiedenen Stellen ziehen und das ist kein Muskelkater scheinbar.
     
  18. xaxa__

    xaxa__ Altgedient

    Dabei seit:
    2. Okt. 2008
    Beiträge:
    3.756
    Bekommene Likes:
    585
    omg raper der fettsack, der auf der suche nach diätplänen ist, ist jeden tag von morgens bis abends auf mzee, guckt ma seine beiträge an...wochentage sowieso, dann hab ich ma geguckt was er am wochenende macht ? ratet mal jungs, mzee ! haha

    such dir mal freunde raper... ehrlich .. auch wenns schwer ist bei deinem charakter, aber iwer wird dich bestimmt mal mögen
     
  19. bäd

    bäd Senior Member

    Dabei seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    1.275
    Bekommene Likes:
    262
    mir wurde letztens beim kreuzheben richtig schlecht. musste nach dem 2. satz aufhören, weil ich mich sonst übergeben hätte müssen.
    jemand eine ahnung, woran das liegt? :D
     
  20. schapp

    schapp Gold Status Member

    Dabei seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    4.266
    Bekommene Likes:
    2.107
    du hast sand in der vagina.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.