Who sampled who? – Türchen #21: "Reimemonster" von Afrob feat. Ferris MC

Schon seit die HipHop-​Kultur noch in den Kin­der­schu­hen steck­te, sind Sam­ples ein essen­zi­el­ler Teil von ihr. Von alten Klas­si­kern bis hin zu aktu­el­len Chart­hits las­sen sich in unzäh­li­gen Songs Ele­men­te aus bereits exis­tie­ren­den Wer­ken fin­den. Wem erging es noch nicht so, dass er beim Musik­hö­ren über einen bekann­ten Sound gestol­pert ist und sich dar­auf­hin den Kopf über des­sen Her­kunft zer­bro­chen hat? Oft beginnt damit eine span­nen­de Suche nach der Ori­gi­nal­auf­nah­me quer durch die Musik­his­to­rie. Aus die­sem Grund stel­len wir uns in unse­rem dies­jäh­ri­gen Advents­ka­len­der die Fra­ge "Who sam­pled who?" und öff­nen täg­lich ein neu­es Tür­chen: Wir prä­sen­tie­ren Euch 24 ver­schie­de­ne deut­sche Rap­songs und betrach­ten die Sam­ples, wel­che sich dar­in verbergen.

 

 

Im Jahr 1999 waren eini­ge deut­sche Rap-​Acts – wie die Fan­tas­ti­schen Vier oder Freun­des­kreis – bereits Teil des dama­li­gen Main­streams. Über meh­re­re Jah­re hat­ten sie sich längst als Teil der hie­si­gen Pop­kul­tur eta­bliert. Auf dem Dance­floor aller­dings war deut­sche Rap­mu­sik noch immer unbe­liebt, auch weil ande­re Gen­res mehr zum Tan­zen ein­lu­den. Doch Afrob und Fer­ris MC änder­ten die­sen Umstand – und erschu­fen das "Rei­me­mons­ter".

Den Beat des Tracks pro­du­zier­te der eben­falls aus dem Umfeld der Kol­cho­se stam­men­de DJ Tho­mil­la. Haupt­grund­la­ge für das Instru­men­tal lie­fer­te der Song "Fania All Stars' Cha Cha Cha" der Fania All Stars aus dem Jahr 1976. Die­se waren eine der berühm­tes­ten Salsa-​Bands der Welt, die ins­be­son­de­re zwi­schen Ende der 60er und Ende der 80er enor­me Erfol­ge fei­ern konn­te. Auf ihren inter­na­tio­na­len Tou­ren, unter ande­rem in den USA, Japan und dem Kon­go, brach­ten sie Salsa-​Musik und den dazu­ge­hö­ren­den Salsa-​Tanz unter die Leu­te. Kein Wun­der also, dass auch der Track von Afrob und Fer­ris MC schon in der ers­ten Sekun­de zum Tan­zen ein­lädt. Beson­ders auf­fäl­lig ist hier der legen­dä­re Querflöten-​Sound – unter ande­rem in der Hook –, der aus dem Song der Fania All Stars stammt. Der Salsa-​Tanz, für den die Band damals den pas­sen­den Sound kre­ierte, wird übli­cher­wei­se paar­wei­se oder in einer Grup­pe getanzt. Pas­send dazu ver­hiel­ten sich auch Rob­be und Fer­ris auf dem Track, schließ­lich rapp­ten sie im Duo und war­fen sich vol­ler Ener­gie ein­zel­ne Zei­len ent­ge­gen. "Rei­me­mons­ter" ist zudem bis­her der ein­zi­ge deut­sche Track, der den "Fania All Stars' Cha Cha Cha" sam­pel­te – bei inter­na­tio­na­len Rap-Kolleg:innen ist der Track hin­ge­gen sehr beliebt und Künst­ler wie KRS-​One und Kool G Rap ver­ar­bei­te­ten ihn in ihrer Musik.

Es ist wohl kei­ne gro­ße Über­ra­schung, dass ein Stück, das Salsa-​Musik sam­pelt, so tanz­bar wur­de und heu­te noch auf der Tanz­flä­che funk­tio­niert. Und auch wenn die Fania All Stars nicht mehr aktiv sind, lebt ihr musi­ka­li­sches Schaf­fen in der Musik ande­rer – wie der von Afrob – wei­ter. Also, "macht euch locker, denn die­ser Sound haut euch vom Hocker".

(Alec Weber)
(Gra­fik von Dani­el Fersch)