MZEE Tape #17 – Malsha

Auf der Tape­fa­brik ist Hip­Hop noch Hip­Hop. Fern­ab von Beef, Gos­sip und mehr Han­dys als Hän­den in der Luft trifft sich die deut­sche Rap- und Beat­sze­ne in Wies­ba­den zur größ­ten Jam des Lan­des. Legen­den wie Creutz­feld & Jakob, Aphroe und ABS haben die Büh­ne im Schlacht­hof schon genau­so abge­ris­sen wie die Straßenrap-​Größen Haft­be­fehl und Celo & Abdi sowie Unter­grund­hel­den wie Retro­gott & Hulk Hodn oder Slo­wy & 12Vince. Jeder, der die Tape­fa­brik schon ein­mal besucht hat, kennt die beson­de­re Atmo­sphä­re, die die Ver­an­stal­ter dort Jahr für Jahr mit viel Herz­blut erschaf­fen. Wie schon die Jah­re zuvor wol­len wir auch 2020 zur 9. Aus­ga­be der Tape­fa­brik unse­ren Bei­trag leis­ten und sind erneut Gast­ge­ber einer eige­nen Büh­ne. In den nächs­ten Wochen stel­len sich eini­ge der Künst­ler, die auf der MZEE Sta­ge auf­tre­ten, per­sön­lich vor, indem sie unser For­mat "MZEE Tape" fort­füh­ren. Schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren stell­ten 14 Künst­ler ein Mix­tape mit fünf für sie per­sön­lich essen­zi­el­len Tracks zusam­men. Das sieb­zehn­te Tape stammt von Mal­s­ha. 2018 war sie Fina­lis­tin des Raptags-​Contests von Chap­ter ONE. Inzwi­schen arbei­tet sie in ihrem eige­nen Home­stu­dio ste­tig an neu­er Musik. Wir freu­en uns auf Mal­s­ha am 21. März auf der Tape­fa­brik.

 

Track 1: Ein abso­lu­ter HipHop-​Klassiker

Dr. Dre feat. Emi­nem & Xzi­bit – What's the Dif­fe­rence

Mal­s­ha: Jeder, der nur ent­fernt mit Hip­Hop zu tun hat und den Anfang die­ses Songs hört, weiß ganz genau, dass das ein abso­lu­ter Klas­si­ker ist.

Dr. Dre ft Emi­nem & Xzi­bit - What's the Dif­fe­rence

 

Track 2: Ein Track, den ich mit der Tape­fa­brik ver­bin­de

Lugat­ti & 9ine – Son­nen­un­ter­gang

Mal­s­ha: Eine Freun­din von mir war auf der Tape­fa­brik und hat mir danach von Lugat­ti & 9ine erzählt. Seit­dem hab' ich die bei­den auf dem Schirm. Ange­neh­me Flows, Beats und Stim­men.

LUGATTI & 9INE - SONNENUNTERGANG feat. Lon­gus Mon­gus prod. by TRAYA

 

Track 3: Der Track eines völ­lig unter­schätz­ten Künst­lers

Boz­za – Crack­ba­by

Mal­s­ha: Boz­za ist für mich vor allem seit sei­nem Album "Thril­ler" einer der bes­ten Rap­per bezie­hungs­wei­se Musi­ker in Deutsch­land. In den Songs "Crack­ba­by" und "Alles von Anfang" zeigt er sei­ne emo­tio­na­le Sei­te, sein Poten­zi­al und hef­ti­ges musi­ka­li­sches Talent.

 

Track 4: Mein abso­lu­ter Favo­rit aus dem ver­gan­ge­nen Jahr

DaniL­eigh – The Plan

Mal­s­ha: DaniL­eighs Album "The Plan" lief 2019 bei mir auf und ab – egal, ob im Auto, in der Dusche oder ein­fach neben­her. Ihre Stim­me und Melo­dien har­mo­nie­ren per­fekt mit dem Trap-​Vibe.

DaniL­eigh - The Plan (Offi­cial Audio)

 

Track 5: Der bes­te Song, der aus mei­ner Feder stammt

Alles True

Mal­s­ha: Schwie­rig zu sagen. Vie­le davon sind lei­der – noch – nicht releast … Aber wenn ich einen wäh­len müss­te, wäre es "Alles True", da mich die­ser Song in mei­ner Musik­kar­rie­re sehr viel wei­ter­ge­bracht hat, als ich ver­mu­tet hät­te. Mit die­sem Track kam ich in das Raptags-​Finale 2018 und habe dadurch mein aktu­el­les Team ken­nen­ge­lernt!

Mal­s­ha - Alles True (Prod. PLVYHAUS) | Offi­cial Music Video

(Lukas Päck­ert)
(Gra­fik von Dani­el Fersch)