Antimuslimische Tendenzen - international

FurioG

Gold Status Member
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
10.058
ceza ist echt sone völlig durchgedrehte feministin nur mit islam statt menstruation
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.191
ceza hat einfach volle rotz diesen türkischen komplex (isso, nur mal auf den facebook-seiten von nachrichtenportalen schauen, was in den kommentarspalten los ist, wenn z.b. erdogan kritisiert wird), sich wegen jedem scheiß persönlich angegriffen zu fühlen. muss echt anstrengend sein.
 

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.168
ja er kriegt richtig mies..... du bist so eine krasse witzfigur.... das ist ne ganz normale diskussion, beide legen ihre standpunkte dar und bringen argumente. je nach eigenem weltbild findet man natürlich die argumente des einen stärker und die sichtweise des andern wahlweise hetzerisch oder naiv. aber um in dem artikel einen der beteiligten als klaren """sieger""", der den anderen "auseinander genommen" hat, wahrzunehmen muss man schon ein hart verblendeter spinner sein.
ich würde eher sagen, man muss ein krass rückgratloser schwachkopf ohne eigenen standpunkt sein, um das nicht so zu sehen :thumbsup:
 

guajiro

Platin Member
Gold-Supporter
Dabei seit
25. Aug 2005
Beiträge
20.578
ich würde eher sagen, man muss ein krass rückgratloser schwachkopf ohne eigenen standpunkt sein, um das nicht so zu sehen :thumbsup:
Na komm, dann hau aber auch mal 2-3 Stellen raus, in der sie ihn wirklich auseinander genommen hat
 

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.168
Was willst du uns damit sagen?
Kann ich dir gerne erklären: Die Gefahr vor dem Terrorismus innerhalb der USA (und auch in vielen Ländern Europas), wird maßlos übertrieben. In den USA sollte man langsam darüber nachdenken ein schärferes Waffengesetz einzuführen, um die Gefahr von Amokläufen in diesem Ausmaß zu minimieren.
 

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.168
Na komm, dann hau aber auch mal 2-3 Stellen raus, in der sie ihn wirklich auseinander genommen hat
Ganz klar die Stelle wo sie ihm Heuchelei vorwirft und exakt den Punkt anspricht, der Hamed entlarvt: Er ist in seiner Meinung genauso radikal wie die "Fundamentalisten", gegen die er argumentieren will. Ein Satz... Hamed zerstört...
Wie war das noch gleich mit seiner Entführung in Ägypten? Der gute Hamed ist selbst anscheinend auch nicht so ganz sauber.
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.191
Ganz klar die Stelle wo sie ihm Heuchelei vorwirft und exakt den Punkt anspricht, der Hamed entlarvt: Er ist in seiner Meinung genauso radikal wie die "Fundamentalisten", gegen die er argumentieren will. Ein Satz... Hamed zerstört...
Wie war das noch gleich mit seiner Entführung in Ägypten? Der gute Hamed ist selbst anscheinend auch nicht so ganz sauber.
ahahahaha :D
...
:thumbsdown:

ernsthaft jetzt, du bist ja so ein erbärmlicher pisser, unglaublich. der mensch wird entführt und du drehst ihm nen strick draus? weil wer entführt wird halt irgendwie selber schuld ist? ist ja selber schuld, wenn die ihm geld schulden? sind ja böse jungs, von denen man sich besser fernhält. sonst hätten sie ihn ja nicht entführt, wa? das ist deine logik, oder?
 
E

eiskalt4

Gast
Hab ich auch ne zeitlang gedacht. Aber dann kamen noch clarence und richgirl dazu :(
also das ist schon unfair

richgirl ist glaub ich sehr jung und er kommt einfach nicht klar und hat glaub ich einfach probleme (kopf)
und ceza ist halt wirklich ein schlechter mensch und kommt mega unsympathisch und unentspannt rüber, was den eindruck nochmal verstärkt. außerdem widerspricht er sich ständig und hat mit logik nicht viel am hut. er ist halt vor ein paar jahren im rdw aufgetaucht und hat sich hier breit gemacht, weil zu politik jeder was sagen kann. ich kann ja schlecht in ein physik(xd)forum und da in irgendeinem thread schreiben "ich find photonen voll scheiße" und ein meme posten. und mittlerweile fristet er so ein gefühltes märtyrer dasein "ich gegen die nazis auf mzee" oder so ähnlich. jeder hier würde gronka als linksliberal oder so beschreiben, aber für ceza ist er ein nazi. du bist ein nazi, ich bin ein nazi, braveheart ist sowieso ein doppelter nazi, der mindestens so schlimm ist wie hitler u.s.w.
clarence sticht auf jeden fall raus, der hat ein geschlossenes weltbild und seine ganzen argumentationsstruktur ist in sich schon konsistent. problem ist einfach, dass er meist von völlig anderen prämissen ausgeht und sich daher unüberbrückbare differenzen ergeben, aber er ist auf jeden fall am klügsten von den genannten.

aber eigentlich wollte ich dich nur grüßen, hallo furio
wie fandest du td s02e01?
lass dich heute auf der arbeit nicht ärgern!
 

JuliusAmore

BANNED
Dabei seit
12. Jun 2015
Beiträge
1.190
Ach komm hör doch auf mit diesem bullshit Theater den du hier abziehst. Meinst du, du bist der erste rechte, der glaubt mit so einer Küchenpsychologie und neu gelernten Wörtern jemanden beeindrucken zu können. Jedes Argument wurde 100x durchgekaut und jedesmal kommen wieder dieselben Argumente.

Nein du kannst eine Religion nicht kritisieren, weil sie in ihrem Wesen per se keine Kritik zulässt. Du kannst den Ausübenden kritisieren und seine Auslegung. Die Religion ist immer das, was man aus ihr macht.
Wie paradox du argumentierst wird schon klar, dass dich die Auslegung gar nicht interessiert. Dann gibt es nämlich 2 Konsequenzen daraus:
a) Der Islam ist unabhängig von seiner Auslegung gewalttätig, was zur Folge hätte dass deiner Meinung nach jeder Moslem gewalttätig ist. Was wiederum deine rechte Gesinnung offen zur Schau stellt.

oder

b) Das Buch ist bedeutungslos, womit es somit keine Basis für eine Kritik ist, da sie ja eben nicht der Grund sein kann für die Gewalttaten die im Namen dieses Buches getan werden. Das wiederum würde deine Argumentation ad absurdum führen.

Wie ignorant und verblendet du bist macht sich auch dadurch bemerkbar, dass du den Islam "als erstes kritisieren" willst. Die Aussage spricht schon Bände, wenn man bedenkt, dass die Religion eine "Weiterentwicklung" des Christen- und Judentums darstellt, lediglich mit - oh Überraschung - mit unterschiedlicher Auslegung. Keine monotheistischen Religion erlaubt Kritik und Kritik wäre sinnlos, weil sie zu einer Änderung führen soll. Eine Kritik am Christentum würde nicht dazu führen, dass plötzlich die Bibel geändert wird. Die Auslegung zu kritisieren ist hingegen was komplett anderes und das ist der Punkt.

Aber das dümmste an deiner pseudo-intellektuellen Argumentation ist, dass du die Gewalttaten, die im Namen der Religion begangen werden, versuchst auf einen Nenner zu bringen, und zwar die Religion selbst. Sozioökonomische Umstände lässt du völlig ausser Acht. Es gibt tausende von Statistiken und Studien die alle unisono aufzeigen, dass sozialer Status, Sicherheit, Umfeld, Perspektive etc. trigger für Gewalttaten und Extremismus sind.

Du bist ein Labersack, mehr nicht...
Ich will noch nicht mal auf deine nicht vorhandene Kenntnis über den Islam eingehen. Ich meine... Du denkst ja der Islam ist eine einzige Interpretation und es gibt nur eine Rechtsschule deiner Meinung nach...
frag bitte mal einem evangelichen Pfarrer, warum er keine Kinder haben darf...

Ach und...
Larmoyanz....bitch please... Mach dich nicht peinlicher als du bist...
Zitiert bitte einfach ein paar Koranverse wo dazu aufgerufen wird Juden zu erschlagen, damit wir wissen auf welchem Niveau du dich unterhalten willst...
Ich finde die persönliche Ebene auch besser, als die sachliche :)

Was meinst du, warum immer die selben Argumente kommen? Weil deine antiplurale Haltung viele Muslime teilen, sich noch nicht mal auf ein Argument einlassen -stattdessen in schwer erträglichem Selbstmitleid versinken. Wie gut, dass es SPD/Linke/Grüne gibt, für die alles Fremde, alles nicht Deutsche, nicht Christliche per se schon besser und schützenswert ist. Ganz ehrlich: Wenn Leute wie Claudia Roth mich beschützen wollen, möchte ich nicht wissen, wer mich angreift. xD
Natürlich bin ich nicht verblendet, wenn ich den Islam als erstes und schärfstes kritisiere. Weil mir der Islam auch mit Abstand am meisten auf den Sack geht. Mich hat das Christentum noch nicht Nachts bedroht, weil ich bin wie ich bin. Und bisher musste sich der Westen - bitte korrigiere mich, wenn ich irre - noch nicht vor Kofferbomben von in jüdischen Chemie-Studenten, die an der THW ihren Bachelor machen, fürchten. Und auch der letzte Anschlag einer der freien Christen in Verbindung mit motorisierten Fluggeräten liegt etwas zurück. Kurz: Deshalb kritisieren viele mit Recht den Islam als aller erstes. Deine Argumente "Das hat mit dem Islam nichts zu tun" und "Religion ist das, was die Menschen aus ihr machen" finden noch nicht mal in einem Glückskeks Verwendung. Das ist Gewäsch. Propaganda auf einem relativ beschissenen Niveau.
Und ja. Ich habe keine Ahnung vom Islam. Muss ich auch nicht. Du wirst von mir keine Suren lesen, die ich aus Google habe. Aber ich sehe, wie der Islam gelebt wird. Wie ihn hier Leute leben, wie er als Staatsreligion gelebt wird. Auf den intellektuellen Unterbau einer Glaubensgemeinschaft, die ihre ganze Weisheit aus der Zeit der primitiven Hirtenreligionen schöpft, kann ich verzichten.
Das gilt auch für die anderen beiden Religionen. Doch das wäre abseits des Themas. Ganz ohne Zitat komme ich dann doch nicht aus. Es ist die Bibel:
"Höret zu, ihr tolles Volk, das keinen Verstand hat, die da Augen haben, und sehen nicht, Ohren haben, und hören nicht!"

Amore! :)
 
R

RichGirl

Gast
Was für ein Idiot bist du denn. Wo siehst du denn wie der Islam gelebt wird? In den Nachrichten? Komm verpiss dich.

 
S

Schnelli

Gast
Junge halt doch mal dein Maul mit deiner Pro Islam scheiße. Dir kauft das doch hier außer Clarence eh keiner ab. Du hast noch nie in deinem Leben gebetet, das Glaubensbekenntnis ausgesprochen, gefastet und auch nie Zakat gemacht. Pilgerfahrt lasse ich mal weg, da das die wenigsten im jungen Alter machen.

Vor allem im Ramadan weiter die Schiene zu fahren ist so lächerlich und respektlos (könnte von dir stammen oder?). Aber keine Sorge, triffst in 6 Wochen deinen Erlöser
 

JuliusAmore

BANNED
Dabei seit
12. Jun 2015
Beiträge
1.190
Was für ein Idiot bist du denn. Wo siehst du denn wie der Islam gelebt wird? In den Nachrichten? Komm verpiss dich.
Sorry.... Islam ist Frieden. Vergess ich immer. :thumbsup:

Die Bibel mag sogar noch älter sein, als der Koran. Lies es trotzdem, ist in geilen Deutsch geschrieben.Vielleicht kannst du da was mitnehmen für dich. :)
 

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.168
Und bisher musste sich der Westen - bitte korrigiere mich, wenn ich irre - noch nicht vor Kofferbomben von in jüdischen Chemie-Studenten, die an der THW ihren Bachelor machen, fürchten. Und auch der letzte Anschlag einer der freien Christen in Verbindung mit motorisierten Fluggeräten liegt etwas zurück
Klar, wenn du über die Zeitspanne gehst, die deine Argumentation stützt sicher. Nur wenn man etwas weiter zurückgeht, würde man auch sehen, dass es vor allem die Moslems in Europa waren, die Opfer eines Genozids wurden. Aber lass mich raten: Srebrenica hatte nichts mit Christen zu tun gehabt. Über die 72 toten durch Breivik oder die NSU spreche ich erst gar nicht.
Natürlich bist du komplett verblendet, weil du eben dir schön die Rosinen rauspickst und argumentierst wie ein 3 jähriger. Dafür dass in Europa 2 Weltkriege angefangen haben und beim letzten eine religiöse Minderheit so dermaßen dezimiert wurde, dass es sogar bis heute Auswirkungen gibt, zeigst du ziemlich frech mit dem Finger auf andere.
Dein persönliches Sicherheitsgefühl und deine Angst vor islamistischem Terror spielt jedoch für die Statistik keine Rolle. Deine Argumentationskette bezüglich dem Islam ist inhaltslos, wenn du dich mit der Thematik nicht auskennst.
Du sagst selbst, dass du keine Ahnung vom Islam hast, aber meinst zu wissen, dass der Islam selbst schuld ist. Begründen tust du das dann mit:

Aber ich sehe, wie der Islam gelebt wird.
Also persönliche Erfahrung... Mehr nicht. Völlig substanzlos, da nicht repräsentativ.

Das du auch politisch komplett rechtsaußen anzusiedeln bist, zeigt sich auch an deinen abwertenden Kommentaren:

Auf den intellektuellen Unterbau einer Glaubensgemeinschaft, die ihre ganzeWeisheit aus der Zeit der primitiven Hirtenreligionen schöpft, kann ich verzichten.
Du redest von Sachlichkeit und versuchst Seriosität zu suggerieren, aber bist leider absolut nicht in der Lage inhaltlich was beizutragen. Substanzlose Menschenverachtung verpackt in ein paar neu gelernten Ausdrucksformen.
Erinnert stark an die Dresdner Schule, die gerne das Gegenstück zur Frankfurter Schule wäre.

Also:
Mangelndes Geschichtswissen.
Unkenntnis über die komplexen politischen Sachverhalte.
Rückschlüsse basierend auf persönlichen Erfahrungen.

Einfach nur peinlich...
 

JuliusAmore

BANNED
Dabei seit
12. Jun 2015
Beiträge
1.190
Natürlich kann ich die persönlichen Erfahrungen auch mit Zahlen garnieren. Blöderweise hat man die Differenzierung zwischen den Religionen in verschiedenen Statistiken aufgrund politischer Korrektheit in den letzten Jahren gelassen.

Und klar: Ich kann beliebig in die Geschichtsbücher schauen und meinetwegen noch ein paar Jahrhunderte weiter nach hinten blättern. Aber das nutzt der jetzigen Situation wenig.
Wenn ich sage, dass der Islam nichts, zumindest nichts Gutes für die heutige Zeit zu bieten hat, so mag das dir nicht gefallen. Menschenverachtend ist das nicht. Menschenverachtend wäre es, wenn ich sage, alle Moslems sind primitive Hirtenschwachmaten. Stimmt natürlich nicht. Den einen oder anderen Nobelpreisträger haben sie ja und auch eine nicht zu verachtende Zahl an Menschen in Lohn und Brot. Das ist nicht das Thema. Aber so lange eine Religion ein Hindernis ist, friedlich zusammenzuleben, so lange man damit Mord begründet, Unterdrückung und Hass gegen Frauen, Homosexuelle und schlicht Andersdenkende, so lange kann man das eben nicht mit einem Satz ala "Das ist nicht der wahre Islam" wegwischen.
Anscheinend gibt es viele Varianten vom "wahren Islam". Wer hat nun Recht? Die Jungs, die Schwule aufhängen? Oder doch die Funktionäre.
Und weder am Holocaust, noch an sonstigen Taten war ich aktiv beteiligt. Den Schuh brauchst du mir nicht anziehen. xD Aber gegen die Schuld des Holocaustes kann man kaum argumentieren.. blöd
 
Oben Unten