Prezident & Kamikazes – Leiden oder Langeweile

Und sie mei­nen: 'Du musst nur wol­len!'
Doch wenn ich eins nicht will, dann müs­sen.

Es war wahr­schein­lich dem rei­nen Zufall geschul­det, dass "Lei­den oder Lan­ge­wei­le" in mei­ner Play­list lan­de­te. Und das direkt nach Kanye West und "Yee­zus". Schö­ner und vor allem unter­schied­li­cher kann ein Mor­gen eigent­lich kaum begin­nen. Denn natür­lich sind die drei Wup­per­ta­ler in keins­ter Wei­se mit dem selbst ernann­ten Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten 2020 zu ver­glei­chen. Dass man, wer­den die Künst­ler in direk­ter Abfol­ge gehört, einen klei­nen Kul­tur­schock erlebt, ist klar.

Da kommt dem Hörer nach einem rei­nen Effekt-​Feuerwerk das Sound-​Konzept von Jay Baez ent­ge­gen: Ein­fach, düs­ter, und den­noch abso­lut wirk­sam. Denn Ant­ago­nist, Mythos und Pre­zi­dent wis­sen sich selbst per­fekt zu insze­nie­ren auf einem sol­chen Klang­tep­pich. Wie schon auf den vor­he­ri­gen Relea­ses bil­det sich eine so dich­te Atmo­sphä­re, dass man bei­na­he intui­tiv den The­men folgt. Die Her­an­ge­hens­wei­se hat sich eben­falls nicht geän­dert: eine gewis­se Anti­hal­tung, per­fekt kom­bi­niert mit dem erho­be­nen Fin­ger, stets in den Wun­den der Sze­ne. Mit dem Main­stream ban­delt man auch hier nir­gends an, was auch kom­plett fehl am Platz wäre. Pre­zi­dent und Kami­ka­zes wis­sen auch so mit ver­kopf­ter Atti­tü­de und blo­ßer Dyna­mik zwi­schen den ein­zel­nen Parts zu über­zeu­gen. Auf "Hil­fe für dich" zeigt bei­spiels­wei­se Pre­zi, dass er lyrisch längst schon in sei­ner ganz eige­nen Welt ange­kom­men ist, "denn ande­re Rap­per geben Köpf­chen für 'nen Hun­ger­lohn." Die drei Wup­per­ta­ler prä­sen­tie­ren ihre ganz eige­ne Ver­si­on von Batt­lerap, die fern­ab von jeg­li­chen Mut­ter­wit­zen, Wie-​Vergleichen und Hashtag-​Lines funk­tio­niert. Man bril­liert allein schon durch die krea­ti­ve Wort­wahl.

Ein­zi­ger Kri­tik­punkt an einer sonst durch­aus gelun­gen Kollabo-​EP ist, dass man zu schnell auch zu über­for­dert vom stän­di­gen Zusam­men­spiel ist. So rich­tig fol­gen kann man beim bes­ten Wil­len nicht immer, zum "Kurz ein­mal neben­bei im Zug"-Hören ist die Musik sowie­so kom­plett untaug­lich. Das soll­te aber auch nie­mals der Anspruch die­ser drei Rap­per sein. Für alle noch nicht ganz über­zeug­ten Leser kann ich den­noch ver­spre­chen: Ihr wer­det bei die­ser EP weder Lan­ge­wei­le noch Lei­den ver­spü­ren.

(Sven Aumil­ler)

Reinhören/​Downloaden:


(Ama­zon mp3)

iTu­nes: Pre­zi­dent & Kami­ka­zes – Lei­den oder Lan­ge­wei­le