Prezident-Kamikazes-Leiden-Langeweile

Prezident & Kamikazes – Leiden oder Langeweile

Und sie mei­nen: 'Du musst nur wol­len!'
Doch wenn ich eins nicht will, dann müs­sen.

Es war wahr­schein­lich dem rei­nen Zufall ge­schul­det, dass "Leiden oder Langeweile" in mei­ner Playlist lan­dete. Und das di­rekt nach Kanye West und "Yeezus". Schöner und vor al­lem un­ter­schied­li­cher kann ein Morgen ei­gent­lich kaum be­gin­nen. Denn na­tür­lich sind die drei Wuppertaler in keins­ter Weise mit dem selbst er­nann­ten Präsidentschaftskandidaten 2020 zu ver­glei­chen. Dass man, wer­den die Künstler in di­rek­ter Abfolge ge­hört, ei­nen klei­nen Kulturschock er­lebt, ist klar.

Da kommt dem Hörer nach ei­nem rei­nen Effekt-​Feuerwerk das Sound-​Konzept von Jay Baez ent­ge­gen: Einfach, düs­ter, und den­noch ab­so­lut wirk­sam. Denn Antagonist, Mythos und Prezident wis­sen sich selbst per­fekt zu in­sze­nie­ren auf ei­nem sol­chen Klangteppich. Wie schon auf den vor­he­ri­gen Releases bil­det sich eine so dichte Atmosphäre, dass man bei­nahe in­tui­tiv den Themen folgt. Die Herangehensweise hat sich eben­falls nicht ge­än­dert: eine ge­wisse Antihaltung, per­fekt kom­bi­niert mit dem er­ho­be­nen Finger, stets in den Wunden der Szene. Mit dem Mainstream ban­delt man auch hier nir­gends an, was auch kom­plett fehl am Platz wäre. Prezident und Kamikazes wis­sen auch so mit ver­kopf­ter Attitüde und blo­ßer Dynamik zwi­schen den ein­zel­nen Parts zu über­zeu­gen. Auf "Hilfe für dich" zeigt bei­spiels­weise Prezi, dass er ly­ri­sch längst schon in sei­ner ganz ei­ge­nen Welt an­ge­kom­men ist, "denn an­dere Rapper ge­ben Köpfchen für 'nen Hungerlohn." Die drei Wuppertaler prä­sen­tie­ren ihre ganz ei­gene Version von Battlerap, die fernab von jeg­li­chen Mutterwitzen, Wie-​Vergleichen und Hashtag-​Lines funk­tio­niert. Man bril­liert al­lein schon durch die krea­tive Wortwahl.

Einziger Kritikpunkt an ei­ner sonst durch­aus ge­lun­gen Kollabo-​EP ist, dass man zu schnell auch zu über­for­dert vom stän­di­gen Zusammenspiel ist. So rich­tig fol­gen kann man beim bes­ten Willen nicht im­mer, zum "Kurz ein­mal ne­ben­bei im Zug"-Hören ist die Musik so­wieso kom­plett un­taug­lich. Das sollte aber auch nie­mals der Anspruch die­ser drei Rapper sein. Für alle noch nicht ganz über­zeug­ten Leser kann ich den­noch ver­spre­chen: Ihr wer­det bei die­ser EP we­der Langeweile noch Leiden ver­spü­ren.

(Sven Aumiller)

Reinhören/​Downloaden:


(Amazon mp3)

iTu­nes: Prezident & Kamikazes – Leiden oder Langeweile