Wikileaks / Panama Papers - notwendigkeit oder "gefährlich"?

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.168
ich wusste gar nicht, dass Julian Assange untergetaucht ist und per Haftbefehl gesucht wird... :eek:
 

3headed Monkey

auf Eis gelegt
Dabei seit
25. Dez 2002
Beiträge
11.929
ich wusste z.B. nicht, dass der afghanische vizepräsident mit 52 millionen bargeld, durch den drogenhandel, im koffer nach VAE reiste. :)
Oder die iranische Botschaft Waffen (unter anderem AK-47 und auch Snipergewehre) Waffen nach Turkmenistan schmuggeln wollte :O

Ich finds auf jeden interessant zum rumstöbern....
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
Das einzig brisante sind die Infos darüber, dass die Golfstaaten von den Amerikanern die Bombardierung der Atomanlagen der Iraner gefordert haben. Darüber wird Mahmud nicht amused sein.
selbst das war doch bekannt.

naja vielleicht ist assange ja bald im knast und sein kleiner privatkrieg ist vorbei. eigentlich schade denn wikileaks ist ne gute sache, diskreditiert sich mit diesem scheiß aber selber.
 

Sayaman

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2005
Beiträge
3.524
finde die veröffentlichungen auch ok, zwingt ja niemanden es zu lesen :O
und die vorwürfe kurz nach den veröffentlichungen...hat etwas anrüchiges an sich.

oida wo stehtn das? und was kam dann raus?
n einem anderen Bericht wird geschildert, dass Afghanistans damaliger Vizepräsident Ahmed Zia Massoud vergangenes Jahr bei einem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten "eine beträchtliche Summe" dabei gehabt habe - 52 Millionen Dollar in bar. Man habe sich aber entschlossen, ihm das Geld zu lassen, ohne nach dessen Herkunft und der weiteren Bestimmung zu fragen.
http://www.sueddeutsche.de/politik/wikileaks-us-aussenpolitik-wer-obama-hilft-der-darf-ihn-treffen-1.1029543
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
finde die veröffentlichungen auch ok, zwingt ja niemanden es zu lesen :O
und die vorwürfe kurz nach den veröffentlichungen...hat etwas anrüchiges an sich.

]
die veröffentlichung ist falsch, weil sie eben nicht wie behauptet skandale aufdeckt, sondern einzig der diplomatie und damit möglichen konfliktlösungen schadet.
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
Muss doch nicht zwangsläufig so sein.;)
natürlich nicht zwangsläufig, das könnte aber eine folge sein. wie gesagt bei dem umstrittenen helicoptervideo versteh ich die veröffentlichungen, aber die aktuellen sollen einfach nur den usa schaden. womit assange seine wirkliche intention zeigt und wikileaks an glaubwürdigkeit verliert.
 

Ganji

Altgedient
Dabei seit
3. Apr 2004
Beiträge
1.860
Chavez, wie soll eine non prfoit organisation wie wiki es schaffen aus all den daten rauszulesen was tratsch, was Menschenleben, was...........





Es ist einfach ein tolles gefühl zu wissen, das die da oben wissen das ihnen wenn es blöd laäuft jemand über die finger schaut und gleichzeitig auch auf die finger hauen kann!!!!!!




Für mich geht es nur um die Abschreckung, oder glaubt ihr das wenn Julian.A
wirklich game over infos hätte, diese nicht erst der jeweiligen regierung anbieten würde???
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
Es ist einfach ein tolles gefühl zu wissen, das die da oben wissen das ihnen wenn es blöd laäuft jemand über die finger schaut und gleichzeitig auch auf die finger hauen kann!!!!!!
:confused:

stimmt doch nicht. erstens muss wikileaks erstmal an entsprechende dateien kommen und zweitens sind die aktuell veröffentlichten dokumente einfach nur nutzlos, da dort bekanntes höchstens wiederholt wird. der einzige effekt ist ein schaden, den die us diplomatie erleidet und der von assange offensichtlich gewollt ist.
 

Mandelbrot

Altgedient
Dabei seit
1. Okt 2010
Beiträge
3.811
:confused:

stimmt doch nicht. erstens muss wikileaks erstmal an entsprechende dateien kommen und zweitens sind die aktuell veröffentlichten dokumente einfach nur nutzlos, da dort bekanntes höchstens wiederholt wird. der einzige effekt ist ein schaden, den die us diplomatie erleidet und der von assange offensichtlich gewollt ist.
Meiner Meinung nach müssen sich die entsprechenden Medien auch den Vorwurf gefallen lassen, was haben die Einschätzungen von Diplomaten (die nun wahrlich nicht viel Neues enthalten) für einen Informationswert und welchen Schaden richten sie auf der anderen Seite an? Ist klar das das so oder so veröffentlich wird, aber das es der Spiegel auf Bunte-Niveau durchzieht find ich doch schon ein bißchen enttäuschend.:O:thumbsdown:
 

Ganji

Altgedient
Dabei seit
3. Apr 2004
Beiträge
1.860
Normalerweisse stimme ich recht häufig deine beiträgen im rdw innerlich zu, hast schon ahnung ....:D.... vom weltgeschehen, mehr als ich je vor habe.




Aber ist es nicht einfach beruhigend zu wissen das da ne seite/orgi dahinter steht welche das ziel hat infos zu veröffentlichen welche eigentlich nicht für ottos verfügbar waren.


Egal warum wieseo weshalb, jedem staatsdiener in höhren rängen kann es passieren sich auf dieser seiter wiederzufinden:cool:


In meinem Beruf kann muss ich auchoftmals die Vorschriften umgehen um den Tagesablauf nicht zu gefähreden, sollten die empfänger davon wind kriegen:thumbsup:es würde sich in meinem beruf vieles ändern.


PS zum Positiven!!!!!!!!!!!!!!!!
 

paleeeD

Aktivist
Dabei seit
18. Nov 2010
Beiträge
265
das wirklich interessante an wikileaks ist es doch, dass eine supermacht wie die usa durch eine kleine aktivistengruppe erheblich geschadet werden kann.
 

Mandelbrot

Altgedient
Dabei seit
1. Okt 2010
Beiträge
3.811
das wirklich interessante an wikileaks ist es doch, dass eine supermacht wie die usa durch eine kleine aktivistengruppe erheblich geschadet werden kann.
Aber auch nur weil wir in Freiheit und Frieden leben, das vergessen viele. In China oder Russland wäre Assange und wikileaks schon lange- ja zum Schweigen gebracht worden.
 

LaRevolution

Aktivist
Dabei seit
1. Mai 2010
Beiträge
632
ich verstehe nicht warum ihr alle jetzt schon meint da ist nur nutzloses material drin!

wartet doch erst mal ab bis alles aufgearbeitet wurde. von unabhängigen bloggern und politikexperten.

ihr schreit hier rum als ob ihr schon alles gelesen habt...

der SPIEGEL hat ganz klar gesagt das er nur noch rücksprache mit den USA veröffentlicht. is ja klar, ist auch ein massenmedium! wartet einfach mal ab oder arbeitet euch selber durch den datenberg.

vllt taucht noch was revolutionäres auf, vllt nicht

aber jetz schon rumschreien zeugt von ner ziemlich festgefahrenen meinung -.-
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ganji

Altgedient
Dabei seit
3. Apr 2004
Beiträge
1.860
Eine Demokratie lebt von falschen ansichten!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Skylss

am Start
Dabei seit
17. Nov 2010
Beiträge
230
Nun ja, dass

- der saudische König die USA explizit zum Krieg gegen den Iran gedrängt hat

- Südkorea plant, mit Peking Verhandlungen über eine Wiedervereinigung mit Nordkorea (d.h. de facto die Entmachtung des nordkoreanischen Regimes) zu führen

- die USA 2007 versucht haben, das pakistanische Atomwaffen-Programm zu sabotieren

- US-Diplomaten die türkische Regierung einschätzt als notorisch unzuverlässig, zerstritten und von dominiert von Islamisten und Expansionisten, die von einem neuen osmansichen Reich träumen

sind schon brisante Informationen, die auf die entsprechenden Krisenherde sicher nicht ohne Einfluß bleiben werden.
 
Oben Unten