PA Sports – Zurück zum Glück

Es gibt gute und schlechte Menschen in jeder Form.
Ursprünglich war die Welt ein unbegrenzter Lebensort.

Authentizität hin oder her, eine gewisse Trennung zwischen Kunstfigur und Privatperson findet stets statt. Manchmal besteht diese nur darin, dass man Tracks feiert, die Person dahinter jedoch unsympathisch findet. Andersherum kann man aber auch Statements eines Rappers unterstützen, dabei aber nichts von seiner Musik halten. So müssen auch Leute, die mit PA Sports nichts anzufangen wissen, zugeben, dass er in jüngsten Interviews einige sehr wichtige Aussagen traf. Ein guter Zeitpunkt also, sich seinem neuesten Werk zu widmen, um zu sehen, ob PAs Weg ihn nun tatsächlich "zurück zum Glück" führt.

Entsprechend ruhig und melodisch beginnt das neue Album des Esseners. Die Gesangshook von Einfach Sinan und ein sanfter Pianobeat ergeben einen emotionalen, selbstreflektierten Einstieg PA Sports'. Und auch viele Folgetitel schlagen in eine ähnliche Kerbe – ob nun gemeinsam mit KC Rebell über moralische Implikationen philosophiert wird ("Puste aus") oder aber PAs "ungeborener Sohn" ein Lied gewidmet bekommt. Tatsächlich scheint der Rapper einen Stil gefunden zu haben, der, wenn teilweise auch etwas theatralisch, zu ihm passt und ihm liegt. Ein Dankeschön an die eigene Mutter ("Angst") und auch ein Storyteller über einen Jugendlichen, der aus Wut und Verzweiflung Teil einer terroristischen Gruppe wird, überzeugen inhaltlich wie soundtechnisch. Im Vergleich dazu wirken die Tracks fast störend, in denen sich der Rapper im "Killer Mode" befindet und fragwürdige Zeilen wie "Ihr werdet allesamt gekillt, wie ein Homo im Iran" vom Stapel lässt. So wird nicht nur der sonst sehr stimmige Fluss des Albums immer wieder durch kleinere Hürden gestoppt, sondern letztlich auch der allgemeine Hörgenuss.

Der Weg "zurück zum Glück" scheint noch etwas steinig, denn gerade die etwas zu harten, aggressiven Schritte lassen PA immer wieder stolpern. Dabei beweist der Rapper jedoch auch, dass er durchaus fähig ist, emotionale wie durchdachte Thementracks zu schaffen. Mehr davon und PA Sports könnte die lobenswerten Aussagen seiner privaten Person auch nahezu perfekt durch sein Schaffen als Künstler repräsentieren.

(Daniel Fersch)

Reinhören/Downloaden:


(Amazon mp3)

iTunes: PA Sports – Zurück zum Glück

Auf Tonträger kaufen: