Fler - Bewährung Vorbei EP

Frank White – Bewährung vor­bei EP

Ich bin Gangster, Frank '9 mm' White – 
Denn im Mai ist die Bewährung vor­bei.

Bei ei­ni­gen mag es für Unbehagen sor­gen, aber Flers Bewährung ist tat­säch­li­ch vor­bei. Grund ge­nug für ihn, die­ses Ereignis mit sei­nem Alter Ego Frank White und sei­nen Fans zu fei­ern. Er lie­fert die "Bewährung vor­bei EP", um die Wartezeit auf den kom­men­den Langspieler "Vibe" – ehe­mals "Carlo Escobar" – zu ver­kür­zen.

Musikalisch bleibt Frank auf der EP klar der Linie zu­letzt ver­öf­fent­lich­ter Songs treu. Passend zum Titel be­kommt der Hörer ei­ne düs­te­re, teil­wei­se be­droh­li­che Stimmung in ei­ner Mischung aus Gangsterrap und Trap ge­bo­ten. Die ge­wähl­ten Beats kom­men oh­ne or­ches­tra­le Klänge oder all­zu wuch­ti­ge Basslines aus. Es ist das Prinzip des Minimalismus, das der rund 15 Minuten lan­gen EP sehr zu­gu­te kommt. Auf in­halt­li­cher Seite sieht das Ganze lei­der et­was an­ders aus: Hier steht si­ch der Rapper trotz sei­nes Auftretens als Frank White ganz klar selbst im Weg. Es wirkt, als hät­te er di­ver­se Traumata zu be­wäl­ti­gen, denn qua­si je­de Line dreht si­ch um die jüngs­ten Ereignisse in Flers öf­fent­li­chem Leben. Es sind die Dinge, die be­reits teil­wei­se auf sehr un­ter­halt­sa­me Art und Weise in den ein­schlä­gi­gen Medien zu ver­fol­gen wa­ren. Deshalb gibt es ein­mal mehr die ob­li­ga­to­ri­schen Schüsse ge­gen Kollegah so­wie die neu­es­ten Geschichten rund um den Besuch von Animus bei Fler Zuhause. Viele mö­gen die­se Inhalte ge­ne­rell nicht in­ter­es­sie­ren, aber lei­der wer­den auch Befürworter von Disstracks hier ent­täuscht: Es han­delt si­ch le­dig­li­ch um Ansagen, die be­reits in di­ver­sen Interviews und Videoblogs zu hö­ren wa­ren. Dadurch kommt fast schon beim ers­ten Hören Langeweile auf. Schließlich gip­felt die EP dann im Einspielen ei­nes Ausschnitts des Laas Unltd.-Acapellas, das ei­gent­li­ch ge­gen Haftbefehl im Rahmen des Red Bull Soundclash' ge­rich­tet war. Das wirft letzt­end­li­ch doch eher Fragen auf als po­si­tiv in Erinnerung zu blei­ben.

Zusammenfassend kann man Flizzy al­so rein mu­si­ka­li­sch kei­nen Vorwurf ma­chen, denn die "Bewährung vor­bei EP" ist recht zeit­ge­mäß. Doch in­halt­li­ch wirft Frank White lei­der sein ge­sam­tes Konzept um. Ein ein­zi­ger, gu­ter Disstrack hät­te es auch ge­tan.

(Benjamin Borowitza)

Reinhören/​Downloaden:


(Amazon mp3)

iTu­nes: Frank White – Bewährung Vorbei EP

Auf Tonträger kau­fen: