Wir trauern mit Israel!

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Joined
Oct 31, 2002
Messages
44,759
so kann man das nicht sehen

die pälest. haben eindeutig gegen die korrupte fatah gewählt
und da war die hamas nur maldie einzige möglichkeit
und die hamas ist ja nicht "nur" eine terrororganisation
 

Attaphek

Altgedient
Joined
Sep 17, 2000
Messages
4,355
hamas haben ja auch "viel" für die wohlfahrt gemacht....und sich somit profiliert
 

Attaphek

Altgedient
Joined
Sep 17, 2000
Messages
4,355
hamas haben ja auch "viel" für die wohlfahrt gemacht....und sich somit profiliert
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Original geschrieben von --Cha\/ezz--
so kann man das nicht sehen

die pälest. haben eindeutig gegen die korrupte fatah gewählt
und da war die hamas nur maldie einzige möglichkeit
und die hamas ist ja nicht "nur" eine terrororganisation

teilweise hast du recht. hamas hat sich nach der gründung lediglich den karitativen zwecken verschrieben (damals noch unter den namen muslumbruderschaft und wurde sogar seitens israel unterstützt). erst nachdem yassin dazu gekommen ist (ich glaube 1980 rum) kam der wandel, jedoch sollte man die hamas nicht als eine politische partei sehen, denn die ist es nicht...

ebenfalls ist es falsch zu behaupten, die palästinenser wissen nicht für was die hamas steht, und welche ziele diese "partei" verfolgt. ich war schon oft in israel, und auch in den palästinensergebieten (obwohl es verboten ist) weil ich mir selber ein bild machen wollte. die hamas charta findet man in fast jedem cafe, genauso wie die berühmten plakate mit den sätzen wie "tod dem staat israel und den usa" etc. sowie zahlreichen karikaturen die menschen mit großen nasen zeigen die ins meer getrieben werden...

hier ein paar auszüge aus der hamas charta die für jeden palästinenser frei zugänglich ist

"Der Tag des Jüngsten Gerichts wird nicht herbeikommen, bevor Moslems nicht die Juden bekämpfen und sie töten, wenn die Juden sich hinter Felsen und Bäumen verstecken werden. Die Felsen und Bäume werden sagen: Oh, Moslems, oh Abdullah, hinter mir versteckt sich ein Jude, komm und töte ihn ..." (Art. 7)

"Es gibt keine andere Lösung der palästinensischen Frage, als durch den Dschihad. Initiativen, Vorschläge und internationale Konferenzen sind sämtlich Zeitverschwendung und nutzlos." (Art. 13)

"Unter der Herrschaft des Islam können Anhänger der drei Religionen - Islam, Christentum und Judentum - in Ruhe und Frieden miteinander zusammenleben. Ruhe und Frieden sind aber nur unter der Herrschaft des Islam möglich" (Art. 31)

das läßt mich zum entschluß kommen dass die palästinenser sich in absoluter mehrheit für die vernichtung israels und den juden entschieden. wie man weiß nicht zum ersten mal. seit 1947 haben sie, der möglichkeit einer vernichtung israels, immer den vorzug, vor der einer zwei staaten lösung gegeben. nun sollen sie eben mit der hamas glücklich werden, und sich bitte nicht beschweren, wenn ihre lage noch schlechter wird.

vor der zweiten intifada z.b war die wirtschaftliche lage der palästinenser besser als in syrien, jordanien und ägypten zusammen! hier hat das palästinensische volk eine große chance vertan, den weg in eine positive zukunft zu gehen. sie haben ihren führer arafat den weg der geplanten gewalt, gehen lassen. was besonders erstaunen läßt, ist die unfähigkeit aus eigenen fehlern zu lernen. und so den zustand der gegenwart für die zukunft zu verbessern. sowie die realitäten nicht anzuerkennen.

ein israelischer politiker (der name fällt mir momentan leider nicht ein) sagte einmal über das motto der palästinenser: "vergib nie eine chance, eine chance zu vertun"
 

Attaphek

Altgedient
Joined
Sep 17, 2000
Messages
4,355
ja, stimmt ja alles irgendwie, aber wenn schon in westlichen "demokratien" keine volkssouveränität herrscht, wie soll das dann erst in palestina funktionieren wo es keine hohen bildungsstandard gibt....etc....
 

harbia

BANNED
Joined
Nov 4, 2003
Messages
1,592
Original geschrieben von --Cha\/ezz--
so kann man das nicht sehen

die pälest. haben eindeutig gegen die korrupte fatah gewählt
und da war die hamas nur maldie einzige möglichkeit
und die hamas ist ja nicht "nur" eine terrororganisation

Naja, es gab schon noch einige andere Möglichkieten wie z.B.
die linke Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), "Badil" (ein Zusammenschluss dreier kleiner linker Parteien), Mustafa Bargutis "Unabhängiges Palästina" und der "Dritte Weg" welche teilweise sehr konstruktive Vorschläge zur Lösung des Konflikts beizutragen haben.

Trotzdem hat sich das Volk dafür entschieden von einer Terrororganisation regiert zu werden (die Hamas ist nichts anderes als das, wohlfahrt hin oder her).... so wie's aussieht nutzen die Palästinenser auch wirklich jede Möglichkeit um sich selbst zu phicken.....Idioten :rolleyes:
 

MettSkillz#3

Altgedient
Joined
Nov 29, 2005
Messages
2,154
Original geschrieben von harbia
Trotzdem hat sich das Volk dafür entschieden von einer Terrororganisation regiert zu werden (die Hamas ist nichts anderes als das, wohlfahrt hin oder her).... so wie's aussieht nutzen die Palästinenser auch wirklich jede Möglichkeit um sich selbst zu phicken.....Idioten :rolleyes:

:oops:
 

Sheek

Altgedient
Joined
Jun 13, 2005
Messages
4,849
Original geschrieben von harbia



Trotzdem hat sich das Volk dafür entschieden von einer Terrororganisation regiert zu werden (die Hamas ist nichts anderes als das, wohlfahrt hin oder her).... so wie's aussieht nutzen die Palästinenser auch wirklich jede Möglichkeit um sich selbst zu phicken.....Idioten :rolleyes:

Das Volk hat sich für die Partei entschieden die ihren wohlstand vielleicht wieda erhöht oda aufbauen kann, und dabei leida das Außernpoltische völlig außer acht gelassen, was fatale folgen haben wird aba tja das volk hat so entschieden. Jezz können wir nur noch zuschauen denn wie gesagt das is die entscheidung des Volkes.
 

Attaphek

Altgedient
Joined
Sep 17, 2000
Messages
4,355
Original geschrieben von Sheek


Das Volk hat sich für die Partei entschieden die ihren wohlstand vielleicht wieda erhöht oda aufbauen kann, und dabei leida das Außernpoltische völlig außer acht gelassen, was fatale folgen haben wird aba tja das volk hat so entschieden. Jezz können wir nur noch zuschauen denn wie gesagt das is die entscheidung des Volkes.


naja, die eigene absicherung ist schon damit verbunden das man sich gegen die bösen juden zu wehr setzt...

die frage ist jedoch ob das volk diesen aspekt der hamas politik bewußt doer unbewußt unterstützt
 

MettSkillz#3

Altgedient
Joined
Nov 29, 2005
Messages
2,154
Original geschrieben von harbia


mehr hast du nicht beizutragen?....Idiot :rolleyes:

Nein. Zu sinnlosen, pauschalisierenden, polemischen Aussagen fällt mir mehr nicht ein. Tut mir leid.
 

MettSkillz#3

Altgedient
Joined
Nov 29, 2005
Messages
2,154
Was bei wikipedia unter "Fatah" zu finden ist:

Die Organisation, die die Zerstörung Israels und die Errichtung eines palästinensischen Staats verfolgt, bedient sich auch terroristischer Mittel, um diese Ziele zu verfolgen.
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Original geschrieben von Sheek


Das Volk hat sich für die Partei entschieden die ihren wohlstand vielleicht wieda erhöht oda aufbauen kann....

sheek das ist ein weit verbreitetes irrtum. siehe meinen link zu der finanziellen lage in palästina. die hamas hat weder die mitteln noch die politischen köpfe um wohlstand für die palästinenser gewährleisten zu können. weltbank präsidenten james wolfensohn als beauftragter des internationalen nahost quartetts
(amis, wussen, eu und un) hatte vor kurzem noch verlangt, die jährliche hilfe für die palästinenser auf 2,51 milliarden € zu erhöhen. im moment zahlt die eu kommission als weltweit größter einzelspender 280 millionen euro für den aufbau von verwaltung, justiz und infrastruktur. vom nächsten jahr möchte benita ferrero waldner (ich hoffe ich habe den namen richtig geschrieben) 480 bis 580 mio geben. wie werden die amis und europa mit der neuen situation umgehen? werden weiter palästinensische extremisten unterstüzen oh..ups..tschuldigung demokratisch gewaehlte regierung meine ich....:rolleyes:
 

U.N.own

gehört zum Inventar
Joined
Sep 21, 2003
Messages
1,672
Hat das Volk denn wirklich so entschieden? Die Wahlbeteiligung war ja nicht wirklich, oder verwechsel ich da was?
 

Sheek

Altgedient
Joined
Jun 13, 2005
Messages
4,849
Original geschrieben von Attaphek



naja, die eigene absicherung ist schon damit verbunden das man sich gegen die bösen juden zu wehr setzt...

die frage ist jedoch ob das volk diesen aspekt der hamas politik bewußt doer unbewußt unterstützt

Die Frage ist wie das Volk zur aktuellen Situation überhaupt steht, will das Volk überhaupt die komplette vertreibung der israelis aus der region oda will sie nen Palästinensischen Staat neben dem Israelischen, sehr sehr oft is der Unterschied zwischen dem was das Volk will und dem was die Regierung will gewaltig. Besonders bei Außenpolitischen Fragen.
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Original geschrieben von U.N.own
Hat das Volk denn wirklich so entschieden? Die Wahlbeteiligung war ja nicht wirklich, oder verwechsel ich da was?

das war eine ganz normale demokratische wahl. die hamas hat die absolute mehrheit bekommen.
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Original geschrieben von harbia


Naja, es gab schon noch einige andere Möglichkieten wie z.B.
die linke Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), "Badil" (ein Zusammenschluss dreier kleiner linker Parteien), Mustafa Bargutis "Unabhängiges Palästina" und der "Dritte Weg" welche teilweise sehr konstruktive Vorschläge zur Lösung des Konflikts beizutragen haben.

Trotzdem hat sich das Volk dafür entschieden von einer Terrororganisation regiert zu werden (die Hamas ist nichts anderes als das, wohlfahrt hin oder her).... so wie's aussieht nutzen die Palästinenser auch wirklich jede Möglichkeit um sich selbst zu phicken.....Idioten :rolleyes:

fairerweise muss man anmerken dass bis auf die parte "dritter weg" alle unfähig waren....
 

bobbyM

BANNED
Joined
Apr 16, 2005
Messages
882
auch wenn sich die die hamas gewandelt haben und die zerstörung israels als ziel nur deshalb beibehalten wollen um nicht den rechtem rand gegen sich aufzubringen, sollte man sich nicht wundern, dass kurz vor den israelischen wahlen kein israelischer politiker sagt, er respektiere eine regierung die sein eigenes volk elliminieren will. kein israeli kann vertrauen zu einer regierung haben, die eine regierung als voll betrachtet obwohl sie das eigene volk ausrotten will. würde kadima verhandlungsbereitschaft zeigen, würde das volk wohl eher eine partei wählen bei der sie sich sicherer fühlt, und das wäre in dem fall eine eher rechte partei wie likud, die klipp und klar sagt, dass sie sich das nicht gefallen lässt. die sichtweisen der palästiner und der israelis bezüglich hamas unterscheiden sich nunmal wie schon oft gesagt. während für die palästinänser die sozialen leistungen der hamas im vordergrund stehen, sehen die israelis natürlich ihre sicherheit in erster linie gefährdet. jeder denkt nun mal in erster linie kurzfristig und zunächst an sein eigenes wohlergehen.
 

MfM Gemini

auf Eis gelegt
Joined
Jan 9, 2006
Messages
44
Ich habe gerade den Artikel über die Forderung gelesen, dass die israelische Flagge geändert werden muss. Das ist ja wohl ziemlich das dümmste was man in so einer Situation machen kann, sich hinstelen und solche Erklärungen abgeben. Wenn sie dann auch noch betonen, ihre ansichten hätten sich seit der Wahl nicht geändert werfe ich auch mene Hoffnung über Bord, die Hamas könnte zumindest gemäßigtere Kurse einschlagen. Das ist ja eine bittere Enttäuschung.
 
Top Bottom