Wir trauern mit Israel!

Discounter

BANNED
Joined
Aug 11, 2007
Messages
1,822
1.



Weil den Iranern ja so viel an den Palästinensern liegt :)

2.



Stimmt. Gab ja noch nie einen Krieg zwischen Israel und den angrenzenden Staaten. Sowas wäre echt ein Novum.

3.



Der einzige Grund ist, weil die anderen Staaten wissen, dass sie gehörig den Arsch versohlt bekommen würden. Ich verweise da mal auf Punkt 2.

ähhh hallo was soll denn bitte dein ironisches gelaber , mir ist schon klar dass es bereits kriege gegeben hat , was denkst warum ich geschrieben habe seit 60 jahren fliegen die fetzen ;)leg dich nicht in geschichte mit mir an das endet böse :D
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,540
Er war Israels Staatsfeind - nun tötete eine Autobombe den Hisbollah-Top-Kommandeur Mugnijeh. Steckt der Mossad hinter dem Mord? Wenn ja, "ist das die beste Anti-Terror-Operation in seiner Geschichte", sagt Geheimdienstexperte Yossi Melman SPIEGEL ONLINE - und schildert, wie schwer eine solche Aktion ist.

einer weniger ... hassan und ismail wissen bescheid

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,535135,00.html
 

taison

ist hier aktiv
Joined
Feb 23, 2008
Messages
517
@Several Path:

Bitte tu mir den Gefallen und rede in diesem Zusammenhang nicht von Utopie. Das war jetzt nicht unfreundlich gemeint, aber ich denke, dass sich gerade in den nächsten 5 Jahren in dieser Ecke der Welt einiges ergeben wird, was wir jetzt noch nicht absehen können. Ich bin auf keinen Fall Befürworter der aktuellen Bush-Politik, aber die letzten äusserungen, aus denen hervorgeht, dass amerika sich nicht auf ewige zeit ohne rechtfertigung auf die seite der israelis stellen kann, geben schon grund zur hoffnung. vielleicht kann man sagen, dass 9-11 in dieser hinsicht eine positive auswirkung gehabt hat: der blickwinkel der weltöffentlichkeit ist nun natürlich mehr auf den nahe osten focussiert, was zur folge haben KÖNNTE, dass blinde amerikanische unterstützung israels bei immer mehr völkern unmut hervorrufen könnte.
zudem kann man neuere bestreben des israelischen aussenministers perez (er ist in letzter zeit wiederholt ariel sharon "in den rücken gefallen") mit optimismus interpretieren.

Bleibt also nur zu hoffen.

Am eichtigsten ist meiner meinung nach, dass israel sich zu einer toleranteren siedlungspolitik bereit erklärt. dies könnte dann meiner meinung nach dazu führen, dass der rückhalt in der palästinensischen gesellschaft gegenüber terroristen sich vermindert und damit dem frieden ein weiterer stein aus dem weg geräumt ist.

vielleicht alles nur viel zu optimistisch, aber wollte was dazu sagen, weil es mich schon seit längerem interessiert.
die zeit vergeht...........hat sich was verändert?
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,540
die heidi erklärt die welt:

Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) hat Israel bei einem Besuch in der Region mit ungewöhnlich deutlichen Worten aufgefordert, seine aktuelle Politik gegenüber den Palästinensern zu ändern. In einer Rede vor der Universität Birzeit im Westjordanland forderte die deutsche Politikerin Israel am Dienstag auf, die Isolation des Gazastreifens aufzuheben und im Westjordanland Kontrollpunkte abzubauen, um den Menschen dort wieder Bewegungsfreiheit zu geben

wer garantiert den bewohnern vopn sderot ihre "bewegungsfreiheit" wenn diese lediglich 5 sekunden zeit haben um sich in sicherheit zu bringen bevor es raketen regnet?

http://www.tagesspiegel.de/politik/div/;art771,2484248
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,540
Dozens of tanks, artillery battery positioned just north of Gaza to reinforce infantry, engineering corps forces already inside Strip ahead of possible large-scale ground operation.

Forces from the Givati Brigade, the Armored Corps' 9th Battalion and the Engineering Corps have already entered the Strip ahead of a possible large-scale ground incursion.

http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3512878,00.html

der einmarsch wird wohl schon vorbereitet. mal gucken was der postbote schönes für mich hat
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,540
meinst du echt für so einen - im gegensatz zum libanon - doch eher kleine einmarsch, werden reservisten gezogen ?

wir haben einen mangel an scharfschützen. letztes mal war ein typ mit mir im bus den man gerade von einem selbstfindungstrip aus indien geholt hat. frag mich nicht wie die den gefunden haben ...

jetzt ist auch der braune brief gekommen. in den nächsten 2 wochen heißt es für mich warten.
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,540

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,540
Was derzeit in Gaza passiert ist schrecklich, aber es war nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem Show down kommen würde. Inzwischen liegt auch Ashkelon in Reichweite der Kassam-Raketen, die von Gaza aus nach Israel abgefeuert werden. Natürlich hätte Israel auch anders reagieren können - indem es die Gaza-Blockade aufhebt und den Kassam-Kanonieren die genauen Koordinaten der Ziele angibt, um die Effizienz der “selbstgebauten” Geschosse zu verbessern. Es hätte auch abwarten können, bis die erste Kassam in Tel Aviv einschlägt. Statt dessen schlägt es wieder wild um sich, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Palästinenser dagegen sind überrascht. Mit so einer Reaktion der Israelis haben sie nicht gerechnet.
Das Problem der Palästinenser ist nicht die Besatzung, es ist auch nicht die Tatsache, dass sie noch keinen Staat aber schon zwei Regierungen haben, von denen die eine impotent und die andere krinminell ist, ihr Problem ist, dass sie katastrophensüchtig sind und offenen Auges in ihr Unglück rennen. Statt dafür zu sorgen, dass die Raketenangriffe aufhören, haben sie die Konfrontation mit Israel gesucht und bekommen. Und nun schreien sie “Holocaust!” Was natürlich ein Witz ist, allerdings einer mit Tiefgang. Denn wenn es etwas gibt, das die Palästinenser den Juden neiden, dann ist es das große Privileg, Gegenstand eines Völkermordes gewesen zu sein. Nakba ist nicht genug, es muss Holocaust sein. Dabei spielt es keine Rolle, dass es sich um den ersten “Völkermord” der Geschichte handelt, dessen Population sich im Laufe der Jahre mindestens verfünfacht hat. Die Juden hatten einen, jetzt wollen die Palästinenser nicht länger hinten anstehen. Der Holocaust ist für alle da!

doch nicht warten. am montag gehts los
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Joined
Oct 31, 2002
Messages
44,398
ich wunder mich, warum es hier noch keine hitzige diskussion gibt. wo sind denn pasa und kollegen ?
 
D

Di$$kret

Gast
Vielleicht haben sie eingesehen, dass jeder Staat wie Israel handeln würde, wenn die eigene Bevölkerung beschossen wird und die Regierung des anderen Landes nichts gegen den beschuss unternimmt. Ist sehr traurig für die vielen Opfer und sicherlich ein neuier Tiefpunkt was die Nahost-Krise angeht. Aber man kann sagen was man will Israel bombadiert nicht aus Langeweile, sondern um die Zivilbevölkerung zu schützen (auch wenn das keinesfalls so einfach ist)...

Solange es weiter irgendwelche Extremisten gibt (die auch noch Macht besitzen), wird es keinen Frieden geben, leider :(
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Joined
Oct 31, 2002
Messages
44,398
2010 soll das system an den start gehen. wie genau es jedoch aussehen soll weiss ich nicht. soweit ich weiss war die rede von einer modifizierung des patriot systems

du meinst dieses "iron dome" system ? aber ich denke, dass das eher zur abwehr von größeren raketen bestimmt ist, mit patriots auf quassams zu schießen ist denke ich mal unmöglich und ziemlich ineffektiv.
 
Top Bottom