was wäre ohne den 2. Weltkrieg anders?

DjDangErZone

BANNED
Dabei seit
21. Aug 2002
Beiträge
1.164
Original geschrieben von consonus
-Der politische Zionismus hätte nicht stattgefunden -> Keine Eskalation im nahen Osten.

-Die Sowietunion wäre wahrscheinlich DIE Weltmacht....

1.Wieso das?
Erklär das mal Theodor Herzl......

2.Aha. Wieso?
 

consonus

ist hier aktiv
Dabei seit
15. Dez 2003
Beiträge
372
Original geschrieben von DjDangErZone


1.Wieso das?
Erklär das mal Theodor Herzl......

2.Aha. Wieso?

1.Warum wurde der Saat Israel gegründet ?

2.Weißt du eigentlich, wer am 2.Weltkrieg wirschaftlich gesehen am meisten gelitten hat ?
 

consonus

ist hier aktiv
Dabei seit
15. Dez 2003
Beiträge
372
Original geschrieben von Verfolgungswahn
ohne den 2.wk hätten die versailler verträge länger ihre gültigkeit bewahrt, d.h. die diplomatische kluft zwichen deutschland und frankreich wäre immer gräßer geworden und die wirtschafliche lage hier zu lande wäre durch die reparationskosten (vielleicht noch bis heute) katastrophal. (ausbleiben des wirtschaftswunders). Deutschland wäre aber noch weiter ein weltkulturzentrum (was die nazis ja durch die vertreibung von andersdenkenden und jüdischen künstlern verhindert haben).

Ich glaube, dass die Reparationskosten anders behoben worden wären.....Das hatten eigentlich alle Fraktionen als Ziel..
 

DjDangErZone

BANNED
Dabei seit
21. Aug 2002
Beiträge
1.164
1.Frag Ben Gurion und seine Truppe.
Oder fang bei Theodor Herzl an.....das Vorhaben einen jüdischen Staat zu gründen geht um einiges weiter zurück.

2.Die Sowjetunion war schon vor dem Weltkrieg zu schwach.
Militärisch den USA zwar überlegen, aber wirtschaftlich (vorallem was den Agrarbereich betrifft) am Arsch.....
 

H aka N

auf Eis gelegt
Dabei seit
1. Jan 2001
Beiträge
9.430
Original geschrieben von consonus
1.Warum wurde der Saat Israel gegründet ?

Die Forderung nach einem israelischen Staat hat nicht erst mit
dem 2. Weltkrieg begonnen, er wurde nach ihm proklamiert, weil
das Auge der Welt gesehen hat, wie ausgeprägt und extrem
die Formen des (auch latenten) Antisemitimus waren. Hätte
es den zweiten Weltkrieg nicht gegeben, wäre der Staat ein
paar Jahre später entstanden.

Anbei Informationen zu Theodor Herzl:

Österreichischer Schriftsteller und Zionist(sein Leichnam wurde
1949 nach Jerusalem übergeführt); Pariser Korrespondent der
Wiener "Neuen Freien Presse" 1891-1896. Unter dem Eindruck
des Dreyfus-Prozesses trat er für die Gründung eines jüdischen
Staates ein und gab den Anstoß zur Gründung des politischen
Zionismus. 1897 berief er den 1. Zionistenkongress nach Basel ein.

... H aka N ...
 

consonus

ist hier aktiv
Dabei seit
15. Dez 2003
Beiträge
372
Original geschrieben von DjDangErZone
1.Frag Ben Gurion und seine Truppe.
Oder fang bei Theodor Herzl an.....das Vorhaben einen jüdischen Staat zu gründen geht um einiges weiter zurück.

2.Die Sowjetunion war schon vor dem Weltkrieg zu schwach.
Militärisch den USA zwar überlegen, aber wirtschaftlich (vorallem was den Agrarbereich betrifft) am Arsch.....
zu 1. Dass das Vorhaben sehr weit zurückgeht , ist klar....Aber Ohne den zweiten Weltkrieg wäre es doch zu weniger Flüchtlingswellen gekommen....Ich weiß nicht, ob selbst die USA in der Beziehung anders gedacht hätten und den Staat nicht möglich gemacht hätten...Aber ich glaub das kann niemand sagen.

zu 2. Auch wirtschaftlich ragte noch keine so starke Kluft zwischen USA und Sowjetunio wie sie nach durch den Krieg entstand. Und wie gesagt war die Sowjetunion den USA militärisch überlegen...Es kommt auch darauf an, wie die Entwicklung ohne den Weltkrieg in Europa ausgesehen hätte...Wer sich wem noch angeschlossen hätte....Aber das kann hier auch niemand gena sagen..
 

freshhh!

gehört zum Inventar
Dabei seit
13. Okt 2003
Beiträge
1.469
oh je .... hitler = 2. weltkrieg wird hier gleichgesetzt

toll, wenns hitler ncht gegeben hätte wär der weltkrieg 5 oder 10 jahre später ausgetragen worden, von anderen leuten mit anderen folgen

und dann?


alles nur hypothese und aufgrund einer so umfangreichenlücke, wäre sogar der untergang der welt durch die darmgase australsicher schafe zu schlussfolgern :oops:
 

Kear

ist hier aktiv
Dabei seit
29. Jul 2003
Beiträge
692
KLARTEXT!

Original geschrieben von Kear
Nein, dass soll jetzt nich heißen, dass ich das, was Hilter getan hat für gut heiße...tu ich ja acuh nicht! Ihr sollt nur mal darüber nachdenken und eure Meinung posten!!

Edit: rechts eigestellt bin ich im übrigen auch nicht, falls das jemand denken sollte!!!

Original geschrieben von H aka N


Oh mein Gott. Du willst Hitler dankbar sein?

1. siehe oben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

2. Nein, ich bin ihm ganz sicherNICHT dankbar! Ich bin (seit ich weiß, wer er war)immer schon gegen ihn und menschen, die wie er eingestellt sind sehr abgeneigt!!! Sprich, ich verachte sie!

Um das mal klarzustellen!!!
Damit mein ich nur, wenn er nicht gewesen wäre, dann wäre die Welt heute anders...sehr sehr anders. Viele Menschen, die ich kenne, würden vermutlich nichtmal existieren und viele Dinge, die ich gerne tue, würde es wahrscheinlich nichtmal geben!
Und ich bin mir sicher, dass es diese Regierungsform, wie wir sie heute hier in DL haben, würde auch nicht so ausgereift existieren.

Der Mann war natürlich schlecht, aber er hat vielleicht viele Menschen zum umdenken bewegt, sprich, eine bessere Regierungsform einzuführen, die besagt, dass man die Regierung (Bundestag) nicht einfach abschaffen kann und noch vieles mehr...


-= LUKE_FRESH=-

PNC - MTA - SPL!!!
 

Kear

ist hier aktiv
Dabei seit
29. Jul 2003
Beiträge
692
Original geschrieben von freshhh!
untergang der welt durch die darmgase australsicher schafe zu schlussfolgern :oops:

Passiert schon noch...du wirst sehen!:p
 

shorty-mc

ist hier aktiv
Dabei seit
25. Okt 2003
Beiträge
730
Original geschrieben von Kear
Stellt euch mal vor: Hitler wäre nicht an die Macht gekommen, der 2. Weltkrieg hätte überhauptnicht stattgefunden und Berlin wäre nicht aufgeteilt geworden...was wäre dann alles anders? Ich würde wahrscheinlich, wenn überhaupt, spät von HipHop erfahren haben, vermutlich wäre es überhaupt nicht entstanden. Deutschland überhaupt wäre nicht so, wie es heute is...ich würde wahrscheinlich nicht einmal mit euch hier reden können!


Nein, dass soll jetzt nich heißen, dass ich das, was Hilter getan hat für gut heiße...tu ich ja acuh nicht! Ihr sollt nur mal darüber nachdenken und eure Meinung posten!!

Greetz - Kear!

Edit: rechts eigestellt bin ich im übrigen auch nicht, falls das jemand denken sollte!!!

es gäb kein hip hop hier, bzw. nicht so intensiv wie er jetzt ist, denn den haben damals die amys mitgebracht als sie teile deutschlands eingenommen haben
....shorty
 

Kear

ist hier aktiv
Dabei seit
29. Jul 2003
Beiträge
692
Re: Re: was wäre ohne den 2. Weltkrieg anders?

Original geschrieben von shorty-mc


es gäb kein hip hop hier, bzw. nicht so intensiv wie er jetzt ist, denn den haben damals die amys mitgebracht als sie teile deutschlands eingenommen haben
....shorty

Eigentlich kam das mit dem HipHop ja eher durch Berlin Sector Charlie etc...kennt wahrscheinlich jeder, diese Geschichte!!
 

MadSkillz#3

auf Eis gelegt
Dabei seit
6. Jul 2003
Beiträge
2.726
Warscheinlich währ die Famile Bush nicht so mächtig geworden, da der Herr großpapa keine Geschäfte mit Nazideutschland hätte machen können! Sie mussten aus dem sonnigen Texas nach New York auswandern, wo die Mama vom Bush sr. stirbt... Prsecott Bush schafft es nicht und nimmt sich das Leben! Allein dieser tatsache wäre es zuverdanken, dass Georgie sr. auf die Straße kommt und durch diese schlimmen Ereignisse geprägt mit Africa Bambaataa den HipHop erfindet...




...es kam aber nicht so!




Sinnloser Thread!











Was wäre wenn mzee nicht gegründet worden wäre?
Hätte Savas noch seine Genitalien? Wäre Torch Botschafter für Thaiti? Wären alle User arbeitlose, suizidgefährdete Krüppel?:oops:
 

nen Jeck

Senior Member
Dabei seit
29. Mrz 2003
Beiträge
2.240
Original geschrieben von MadSkillz#3


Was wäre wenn mzee nicht gegründet worden wäre?
Hätte Savas noch seine Genitalien? Wäre Torch Botschafter für Thaiti? Wären alle User arbeitlose, suizidgefährdete Krüppel?:oops:

interessante frage...
 

Kear

ist hier aktiv
Dabei seit
29. Jul 2003
Beiträge
692
Nein, keine interessante Frage, sondern Schwachsinn...bitte, ich würde das jetzt mal gerne mit Leuten diskutieren, die etwas gebildeter sind, als einige meiner Mitschüler. und da dacht ich, die find ich hier, aber da bin ich ja wohl schief gewickelt!
Ich hab das Thema im Geschichtsunterricht angesprochen und alle gleich: "hö du nazi" und "du rechter du". Der Lehrer hat das alles garnicht verstanden, wieso die so reagieren! ich auch nicht...

also...back²topic!!
 

MadSkillz#3

auf Eis gelegt
Dabei seit
6. Jul 2003
Beiträge
2.726
Nein...das ist ein Thema das kann man nicht duskutieren!
Jeder kann seine eigene Theorie in den raum werfen...mehr aberauch nicht! Es ist absolut unmöglich zu sagen was passiert wäre! Es geht einfach nicht! Punkt!
 

H aka N

auf Eis gelegt
Dabei seit
1. Jan 2001
Beiträge
9.430
Original geschrieben von Kear
Damit mein ich nur, wenn er nicht gewesen wäre, dann wäre die Welt heute anders...sehr sehr anders.

Wie schon erwähnt. Hitler war eine sehr einfach denkende
Person, die sich dem Muster des "Rassenprinzips" bedient hat
und damit das Volk der Juden als "Untermenschen" bezeichnet
hat. Durch eine Verknüpfung mit sozialen Schwachpunkten
der gesellschaftlichen Lage (für die natürlich auch die Juden
als Sündenbock herhalten mussten) hat er es geschafft,
seine Ansichten unter's Volk zu bringen und den Hass zu schüren.
Wenn Hitler nicht an die Macht gelangt wäre, dann halt ein
anderer. Zu dieser Zeit gab es schon einen sehr starken
Antisemitismus. Zum Beispiel Ernst Moritz Arndt der
Werke wie "Über den Fremdenhaß" (1813) und "Gegen die
Einfuhr der Juden" (1814) geschrieben hat. Es ist nicht schwer
zu erkennen, dass sich solche Thesen leider Gottes über die
Zeit hinweg durchgesetzt haben, bis sie im Holocaust ihren
traurigen Höhepunkt erreicht haben. Die Person Hitler's spielt
dabei nicht die tragende Rolle (was natürlich keine Relativierung
im Anbetracht der Taten, die unter seinem Kommando
durchgeführt wurden, ist). Sie kann man beliebig ersetzen durch
einen stupide Persönlichkeit, die eine schwarz/weiß Sicht gepaart
mit der Suche nach einem Sündenbock, besitzt.

Der Mann war natürlich schlecht, aber er hat vielleicht viele Menschen zum umdenken bewegt, sprich, eine bessere Regierungsform einzuführen, die besagt, dass man die Regierung (Bundestag) nicht einfach abschaffen kann und noch vieles mehr...[

Dieses " er hat vielleicht" liest sich so, als ob es seine Absicht
gewesen wäre, die Dummheit anhand eines statuierten Exempels
darzulegen.

... H aka N ...
 

Nordwind

gehört zum Inventar
Dabei seit
30. Nov 2003
Beiträge
1.745
Ich halte es übrigens für einen extremem Irrglauben, Nazis, könnte es nur damals gegeben haben und heute nimma.


Denn was einen Nazi ausmacht ist sicher nicht das Geburtsjahr.
 

Nordwind

gehört zum Inventar
Dabei seit
30. Nov 2003
Beiträge
1.745
Neonazis haben allerdings ganz andere ideologische ausrichtung als nazis.

Wobei ich behaupte, wirkliche Nationalsozialisten, hat es eh nie gegeben.
 
Oben Unten