Alles zum Thema Islam, Islamismus, politischer Islam und Islamofundamentalismus III

Mister_Sex

BANNED
Dabei seit
12. Mrz 2014
Beiträge
3.069
Er schildert das aber eben nicht ansatzweise so differenziert. Da ist nicht die Rede von radikalen Predigern, die das dann erst so auslegen. Er sagt: Das ist nicht der Islam? Doch, guck hier. Ich finde es gefährlich einem Millionenpublikum den Eindruck zu vermitteln, 5 Millionen Muslime hierzulande würden glauben, dass man wahllos Nichtmuslime töten soll.



Und Satire kann nichts aussagen oder was? Das ist Satire auf der Grundlage derselben Argumente, die man z.B. auf Pi-News liest.
jetzt mal im ersnt, wo ist das denn irgendwie auslegung oder interpretation? das sind steht doch so wortwörtlich drin drin oder? diese radikalen sind ja gerade deshalb so glaubhaft und werden so wenig kritisiert vond er islamischen gemeinde, weil sie einfach immer zitate für alles zur hand haben, die nict interpretationsdürftig sind. im spiegelinterview hat der typ dem isis-nmenschen ja auch nicht wirklich was entgegenzusetzen, weild er immer wieder ein eindeutiges zitat hat, welches das isis-handeln rechtfertigt.
 

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.337
und kontext spielt in deinen augen keine rolle? sicher sind solche passagen interpretationsbedürftig, wenn du ein anständiger mensch bist und das sind ein großteil der muslime doch oder etwa nicht?
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.733
Dann ist es in deinen Augen bestimmt auch ok, wenn Kabarettisten demnächst anfangen Witze über die Juden zu machen, weil die Juden die Palästinenser so mies behandeln. Differenzieren ist schließlich nicht deren Aufgabe.
Hör dir doch mal die Statements der üblichen Kabarettisten zu Israel und den USA an, da wird ebenfalls nicht differenziert.
 

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.337
du weichst meiner frage aus. sind rassistische verallgemeinerungen über "die juden" im rahmen des kabaretts in deinen augen ok, weil differenzieren nicht aufgabe eines kabarettisten ist?
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.733
du weichst meiner frage aus. sind rassistische verallgemeinerungen über "die juden" im rahmen des kabaretts in deinen augen ok, weil differenzieren nicht aufgabe eines kabarettisten ist?
In dem Rahmen wie diese auch über Christen und Moslems legal sind. Natürlich. Trotzdem hab ich natürlich das Recht den Typen scheiße zu finden.
 

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.337
legal? du weichst schon wieder aus. wir reden hier nicht über die rechtliche situation in deutschland, sondern über die ethische dimension des problems. das was nuhr macht ist ungefähr so, als würde sich jemand hinstellen und so tun, als wäre das judentum dasselbe wie der kahanismus und das ganze dann mit torah-zitaten untermauern.

was leute wie du offenbar nicht begreifen ist folgendes: was man legal sagen darf und was nicht, steht in keinem zusammenhang mit der frage, ob ich es verurteilen sollte, wenn jemand dies oder jenes sagt. ich hab doch von anfang an gesagt, man sollte nuhr deswegen nicht anzeigen. aber er macht ganz eindeutig fremdenfeindliches kabarett und das verurteile ich.
 

Mister_Sex

BANNED
Dabei seit
12. Mrz 2014
Beiträge
3.069
und kontext spielt in deinen augen keine rolle? sicher sind solche passagen interpretationsbedürftig, wenn du ein anständiger mensch bist und das sind ein großteil der muslime doch oder etwa nicht?
was für einen kontext braucht es für sätze wie ""Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer." und inwiefern sind sie interprationsdürftig? klar sind fast alle moslems anständige menschen aber die lassen dann einfach bestimmte teile des korans in der auslebung ihres glaubens aus. das ist ein unterschied, denn das hat nichts mit interporetation zu tun. wie kann man denn solche sätze anders interpretieren? das einzige argument, was dann von nicht-radikalen moslems kommt ist, dass ja auch juden und christen nicht als ungläubige zu betrachten sind. selbst wenn das so ist, was ich nicht beurtelen kann, dann steht ja trotzdem eindeutig drin, dass atheisten getötet werden müssen.
 

Mister_Sex

BANNED
Dabei seit
12. Mrz 2014
Beiträge
3.069
legal? du weichst schon wieder aus. wir reden hier nicht über die rechtliche situation in deutschland, sondern über die ethische dimension des problems. das was nuhr macht ist ungefähr so, als würde sich jemand hinstellen und so tun, als wäre das judentum dasselbe wie der kahanismus und das ganze dann mit torah-zitaten untermauern.

was leute wie du offenbar nicht begreifen ist folgendes: was man legal sagen darf und was nicht, steht in keinem zusammenhang mit der frage, ob ich es verurteilen sollte, wenn jemand dies oder jenes sagt. ich hab doch von anfang an gesagt, man sollte nuhr deswegen nicht anzeigen. aber er macht ganz eindeutig fremdenfeindliches kabarett und das verurteile ich.
es geht um legal oder nicht legal, denn dieter nuhr wurde ja angezeigt. dieter nur ist ein total spacken, keine frage, dennoch ist es bezeichnend, dass der typ dieter nuhr verklagt und nicht pierre vogel und diesen sven.
 

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.337
Junge, was laberst du bitte. Meine Kritik an irgendwelchen Aussagen hat sich nicht an der rechtlichen Lage in Deutschland zu orientieren, sondern an ihrem Inhalt. Ganz einfach.

Und was den Vers betrifft: Auf welche Gruppe von Menschen bezieht er sich? Auf welche Zeit? Auf welche Situation? Was kann ich daraus schlussfolgern? Kann ich den Vers isoliert betrachten? Gibt es vielleicht dem widersprechende Verse?

Alles Fragen, die man sich als einigermaßen intelligenter Mensch stellen kann. Witzigerweise scheinst du zu den Betonköpfen zu gehören, die dazu nicht in der Lage sind und bist damit praktisch Teil derselben Gruppe, die unter Muslimen empfänglich für hardcore-wahabitische Indoktrinierung ist.

Clarence sieht vor lauter Juden den Wald nicht :thumbsup:
Dann erklär halt, warum der Kahanismus-Vergleich unpassend ist :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mister_Sex

BANNED
Dabei seit
12. Mrz 2014
Beiträge
3.069
Junge, was laberst du bitte. Meine Kritik an irgendwelchen Aussagen hat sich nicht an der rechtlichen Lage in Deutschland zu orientieren, sondern an ihrem Inhalt. Ganz einfach.

Und was den Vers betrifft: Auf welche Gruppe von Menschen bezieht er sich? Auf welche Zeit? Auf welche Situation? Was kann ich daraus schlussfolgern? Kann ich den Vers isoliert betrachten? Gibt es vielleicht dem widersprechende Verse?

Alles Fragen, die man sich als einigermaßen intelligenter Mensch stellen kann. Witzigerweise scheints du zu den Betonköpfen zu gehören, die dazu nicht in der Lage sind und bist damit praktisch Teil derselben Gruppe, die unter Muslimen empfänglich für hardcore-wahabitische Indoktrinierung ist.
dein beitrag macht doch keinen sinn. wie soll man den zitierten satz der zeit anpassen? und wenn es widersprüchliche sätze gibt, was bringt der koran dann, wonach soll man sich richten? das ist doch gottes wort, ist gott shizo doer was? was du aus dem satz schlussfolgern kannst ist doch eindeutig: tötet die ungläubigen. und wie meinst du das, man muss das auf situationen beziehen?:D

ernstmeinte frage, bist du rein zufällig verrückt? :D
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.733
legal? du weichst schon wieder aus. wir reden hier nicht über die rechtliche situation in deutschland, sondern über die ethische dimension des problems. das was nuhr macht ist ungefähr so, als würde sich jemand hinstellen und so tun, als wäre das judentum dasselbe wie der kahanismus und das ganze dann mit torah-zitaten untermauern.

was leute wie du offenbar nicht begreifen ist folgendes: was man legal sagen darf und was nicht, steht in keinem zusammenhang mit der frage, ob ich es verurteilen sollte, wenn jemand dies oder jenes sagt. ich hab doch von anfang an gesagt, man sollte nuhr deswegen nicht anzeigen. aber er macht ganz eindeutig fremdenfeindliches kabarett und das verurteile ich.
Hast du einen Ausschnitt des Programms von Nuhr?

Der Punkt ist doch, dass Kabarettisten nicht zum Differenzieren neigen. Egal bei welchem Thema. Das Christentum wird auch nicht anders angegangen als der Islam. Und ja natürlich könnte ein Kabarettist auch Witze über Juden machen. Über Israel machen sie es doch schon lange.

Wenn ich Hagen Retter sehe, dann wird mir beispielsweise schlecht. Trotzdem soll der weiter im Fernsehen auftreten können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fir Mark

Gold Status Member
Dabei seit
23. Apr 2004
Beiträge
8.422
dein beitrag macht doch keinen sinn. wie soll man den zitierten satz der zeit anpassen? und wenn es widersprüchliche sätze gibt, was bringt der koran dann, wonach soll man sich richten? das ist doch gottes wort, ist gott shizo doer was? was du aus dem satz schlussfolgern kannst ist doch eindeutig: tötet die ungläubigen. und wie meinst du das, man muss das auf situationen beziehen?:D
Die gegebene Situation ist die, dass man des Glaubens wegen angegriffen / vertrieben wird.

Hast du einen Ausschnitt des Programms von Nuhr?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.337
dein beitrag macht doch keinen sinn. wie soll man den zitierten satz der zeit anpassen? und wenn es widersprüchliche sätze gibt, was bringt der koran dann, wonach soll man sich richten? das ist doch gottes wort, ist gott shizo doer was? was du aus dem satz schlussfolgern kannst ist doch eindeutig: tötet die ungläubigen. und wie meinst du das, man muss das auf situationen beziehen?:D

ernstmeinte frage, bist du rein zufällig verrückt? :D
Bist du rein zufällig dumm? (Scheinbare) Widersprüche in der Glaubenslehre sind etwas, womit wohl jeder Gläubige irgendwie umgehen muss. Den Gott des Alten Testaments könnte man auch ohne viel Phantasie als blutdurstiges, rachsüchtiges Arschloch beschreiben. Wie passt das z.B. zum Pazifismus eines Jesus? Ist Jesus nicht Gott? Wahrscheinlich hat der Mann ein paar Jahrhunderte Psychotherapie gemacht, um sich von seiner schwerwiegenden Persönlichkeitsstörung zu befreien :D:thumbsup:

Das Problem ist doch, dass Religionen eben nicht von Gott kommen, sondern menschengemacht und in sich komplett widersprüchlich sind. Aber das gehört eben zu den Herausforderungen für den Gläubigen: Glauben ohne den Vestand zu verlieren und den Verstand benutzen ohne den Glauben zu verlieren. Ich denke, den meisten Gläubigen wird das auch mehr oder weniger bewusst sein. Mit dem Unterschied, dass sie das Problem nicht aus der Perspektive eines Atheisten, sondern aus der eines Gläubigen betrachten. Als Theologe würde ich vermutlich sowas sagen wie: Gottes Prüfung besteht darin zu sehen, ob wir reinen Herzens genug sind, seine Lehre richtig zu begreifen. Oder so ähnlich...
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.562
ich würd gern mal konkret wissen, 1. was nuhr vorgeworfen wird und 2. wieso dieser bärtige fundamentalist überhaupt mediale aufmerksamkeit kriegt.

und warum delio es auf 100 posts mit einem account geschafft hat.
 

PilotOne

Frischling
Dabei seit
15. Sep 2014
Beiträge
104
rechtsradikaler haufen und nix anderes.
Informier dich doch erstmal vernünftig über die HoGeSa-Bewegung:

http://www.welt.de/sport/fussball/a...-radikaler-Fussballfans-gegen-Salafisten.html

Bei der Polizei spricht man im Vorfeld der Demonstration von einer "grundlegend neuen Situation". Man könne nicht mehr von einem "klassischen Rechts-Links-Schema" ausgehen, da auch dezidiert sich als links bezeichnende Hooligans zu erwarten seien. Selbst Rocker hätten ihr Kommen schon angekündigt.

:thumbsup:
 
S

soopaman

Gast
habe ich schon. wer leute wie "ss siggi" in seinen reihen akzeptiert und mit rechtsrockbands wie kategorie c zusammenarbeitet muss sich von mir so bezeichnen lassen.
und das die bullen oft schwachsinn reden sollte auch bekannt sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten