Rebell@mzee.com

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Rebell & Schwarze Katze ---- Liebe verloren, Liebe gefunden

Rebell vom Dach:
Meine roten Augen baumelten verloren aus dem Haupt denn
ich trug vor Tausenden mein Inneres nach Außen
es ging nicht weiter// ich stieg um Mitternacht aufs Kirchendach
und band einen Strick um den Blitzableiter
nein ich bin nicht gescheitert// mein Ziel ist erreicht denn
meine Knochen werden weich und mein Gesicht immer bleicher
mein Leben entpuppte sich als Raupe und verwandelte sich
in einen weißgrauen Falter und verschwand dann im Nichts…
als ich beschloss mir ein Messer in die Schläfe zu schlagen
denn schlafend hört man sein Herz nicht mehr schlagen
das seit Tagen nervend pochte// seinen Takt längst verlor
doch mit dem Hauch des Todes die Kerze erlosch denn
es war alles verlogen// ich sollte hoffen und glauben
weiter warten auf die Liebe doch stand im Halteverbot
jetzt bin ich kalt und der Tod hat mich bei sich
vielleicht war es ein Fehler….doch das glaube ich nicht

ich bin taub, mein Gesicht verstümmelt
Augen ausgestochen, Hände abgehackt…Glauben zertrümmert
Beine gelähmt…Schuhe vertauscht…Herz gestohlen
Liebe verloren…und wieder gefunden
von der Katze from hell…

Katze from Hell:
kannst du mir in die augen sehen? unter tausend tränen
ich hab mich halb tod gekotzt und dabei so gehofft
das ich es wenisgtens schaffe gekleidet wie die billigste schlampe
zu leben! weil mich das leben nicht fragte
hier zu sein! ich hab nur ein fehler ich atme
seid geburt an!doch ich glaub an die liebe,die liebe des lebens
und wenn es sie nicht gibt dann lieb ich sie eben
für dich! mein herz in stücke reißen
es zusammen knoten von der brücke schmeißen
für mich! denn ich glaub an liebe auch wenn mein herz
an fäden hängt wie hosenträger glaub ich an liebe!
für mich! die mich sanfter einbettet als totengräber
auch wenn träume platzen ich glaub an die liebe
ich glaub an freundschaft auch wenn mich leute hassen
bleib ich doch zuversichtlich statt zu versinken
in mir! in meinem eigenen blut und zu ertrinken
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Ich vs. Ich

Mein Kopf knallt auf den Nachtisch…ich werde aus dem Schlaf gerissen
und seh mich an der Wand sitzen//
wie ich leise zu mir flüsternd Zeichen in die Hand ritze
ich taste mich näher, ein Stein steckt in meinem Schädel
Wunden klaffen über der Schläfe und ich zerfetze die Venen
ich starr auf meine Hände, ihn ihnen steht „Lauf um dein Leben…
falls du Versager nicht vor hast gleich auf zu geben!“…
ich greife zum Messer, starr in meine Augen und seh
wie ich beginne das Böse nach Außen zu kehren….****
meine Beine zittern, Bluttropfen und Schweißperlen
vermischen sich zu Einem als wenn sie nicht gern allein wären
ich renne auf den Dachboden, dort verstecke ich mich
doch da warte ich längst lächelnd auf mich
mein Messer sticht auf mich ein…sticht mich ab wie ein Schwein
dieses Schwein…bald läuft es anders und dann ist es vorbei
gib mir Zeit, vielleicht ja schon morgen//
vielleicht schaffe ich es morgen schon mich zu ermorden


+++++++++++++++++++++++++++++++++


Mein Kopf knallt auf den Nachtisch…doch ich erwach nicht
sondern steh auf und sehe meinen Körper wie er da liegt
wie panisch renn ich zu ihm, weil er nicht mehr atmet
keine einzige Regung zeigte als ich begann ihn zu schlagen
zu schupsen, zu treten, doch als ich erkannte
dass ich tatsächlich vor meinem Totenbett stand da
war mir klar dass ich fort bin verdammt…ich hab mich besiegt
da mein größter Feind als Leichnam im Schlafzimmer liegt…
was immer geschieht, jetzt kann mir keiner mehr schaden
denn nichts konnte mich mehr schocken als mein eigener Name
ich war mein eigener Sklave und seit einigen Tagen
versuch ich mich im Traum mit einem Stein zu erschlagen
heut hat es geklappt…ich packte das Schwein am Kragen
schlug auf ihn ein und durch schnitt zum Schluss seine Adern
jetzt kann ich endlich in die Hölle fahren// denn man muss
wenn man früh dran ist keinen Eintritt bezahlen…
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Schwarze Witwe

Ich sitz verstört in meinem Zimmer
mein Körper am zittern…man hört nur ein wimmern,
ein zischen, ein klappern, ein fast betörendes singen
von tausend Schlangen die sich um den Heizkörper schlingen
sie sind der Länge nach aufgeschlitzt, die Haut zerrissen
von einer teuflischen Spinne lauernd auf meinem Kissen…
ausgerissen, aus ihrem Versteck in meinem Bettbezug
ein zerfetzter Fuß und sieben mit denen sie Fressen sucht
eine Auge ausgestochen im Krieg um den Termitenhügel
als Dankeschön für den abgebissenen Hornissenflügel….
ich hab Angst und fühle ihre Nähe, ich fühle unerträgliche
Schmerzen ihrer unterlegenen Untergebenen…
und ich wäre gern unter der Erde denn dann
wär ich nur zwischen hunderten Maden und Käfern gefangen
und müsste nicht mit ansehen wie Schwärme von Rotkehlchen
mit zerfressenen Flügeln voller Schmerzen in den Tod gehen…
*click bang
damn, schon wieder so ein Traum,
ich wünschte ich schlafe ein und wache nie wieder auf
denn dann wüsste ich nicht, dass die Welt liebenswert ist
sondern wiederwertig, hinterhältig…ein Winterfell mit
einem lebendigen Fuchskopf in die Kapuze gestickt
dass blutverschmiert und trotzdem so kuschelig ist…
*click bam
sie schleicht sich an, sie beißt und dann
liegt wenig später eine eiskalte Leiche im Gang
kein Schrei, keine Angst…das Opfer wusste von nichts
doch ich sitz da, mein Gesicht von seinem Blut voll gespritzt
unter dem Licht des Mondes, ungeschützt und regungslos
fühle ich den Tod, wie er sie zügellos aus dem Leben holt
was sich zu stehlen lohnt, ich sehe bloß zu
wie sich ein wild zappelndes Kaninchen zu wehren versucht
vergeblich jappsend, durch die Gegend taumelt
vom Gift gelähmt auf die Erde klatscht und außer
seinen Ohren meinen Augen keinen Beweis gibt
dass was da so steif liegt, ein echtes Wesen aus Fleisch ist…
so hässlich, so bleich so unbegreiflich unlebendig
doch irgendwie so unverwechselbar und menschlich….
und zum letzen Mal endet ein Leben und dein Traum
das Welt hat mich zurück und ich geben nicht auf….
*click clack
****! ich bin schweißgebadet…
heute Nacht hat mich der Tod zu sich eingeladen!
doch ich ging einfach nicht hin…ich warte im Leben
ich warte auf ihn, mit meinem Rasenmäher
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
~Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt~

Darf ich dich schlagen? treten? hauen und ohrfeigen?
auf dir rumhacken? dir ein kleines bisschen vom Tod zeigen?
ganz egal ob ich es darf….du wirst es erleben…
darf ich dir die den Kopf verdrehen? um 720 Grad?
oder holst du dann die Nagelschere aus dem Handschuhfach?
ganz egal ob du es willst…du wirst es kriegen…
darf ich dich verprügeln? verletzen? versetzen? verwirren?
über dich hetzen? dich zwingen endlich zu springen?
ganz egal was oder wie…du wirst es erfahren
darf dich grün und blau schlagen? solang bis es ausartet?
mit dir nie wieder schlafen? kannst du das aushalten?
ganz egal ob dus tust…du wirst schreien
du wirst leiden, darf ich dir zeigen was mich hungrig macht?
was Tag und Nacht der Grund ist, warum du mich hasst?
ganz egal ob du es wissen willst…was und wie du es fühlst
ich mag es, wenn du in dein Kissen brüllst…

Und ich bin nicht krank, nein, du zwingst mich dazu
mein Liebe mein Hass alles riecht so wie du
Du bist krank!!! aber gibst es nicht zu
lass mich los Schatz, ich hab wirklich genug…

Ich will dich nicht schlagen! nein ich will dich im Arm halten
und Hand in Hand mit dir in den Sarg fallen…
ich will dich lieben bis wir sterben, notfalls sterben um zu lieben
doch stattdessen quälst du mich und es sterben unsre Triebe
du bist ein herzloses Übel, warum tust du mir das an?
siehst du das Blut an meiner Hand? und wunderst dich nicht dann?
was ist so gut wenn ich es tu? was das schöne an Schmerzen?
wenn tausend heiße Nadeln deinen Köper erwärmen?
deine Ohren durchbohren, deine Finger durchdringen
dein Augen Licht rauben und sie für immer erblinden?
was reizt dich daran, wenn du die Beine spreizt und ich dann
dir es doch nicht besorge obwohl du geil bist verdammt!
du bringst mich zum weinen…und nein! ich weine nicht gern
doch du freust sich darüber, du bist einfach pervers…
und warum nur ist dein Leben dir gar nicht mehr kostbar?
aber ok…ich treib die nächste Nadel durch deine Aorta
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Das Opfer feat. Subway to Sally

„Ich konnte das Opfer nicht töten, es sah mich traurig an
es sah mich traurig an
es sah mich traurig an.“

Warum verlangst du das? hast du Angst oder was?
hol doch selbst deine Knarre aus dem Handschuhfach
lad die Pumpgun nach und mach ihn einfach platt
bis seine scheiß Hirnmasse auf die Einfahrt klatscht
doch heut ist meine Nacht// meine Meister lacht!
es geht ans Eingemachte und ich verzweifle fast
er schleift die Machete, tropft mir Blut auf mein Haupt
und sein grelles Lachen geht mir unter die Haut
die Wut im Bauch ist ein deutliches Zeichen
dass ich für Unglaubliches schon heute bereit bin
wenn die Eulen sich zeigen und Häuserfassaden
in den blauschwarzen Schatten der Bäume sich graben
wenn der Teufel den Schafspelz an den Haken hängt
und sich in Lack und Leder auf die Straße stellt
heute ist es so weit und ich bin bereit
ich liebe kein Weib nein ich lieb nur ihr Fleisch
und mein Meister ihr Herz und ich soll es stehlen
mit einem Messer entführen, um ihm es zu geben
das Opfer erlegen, seinen Kopf von ihm nehmen
seine Arme, seine Beine, sein kostbares Leben…
es wird von uns gehen, was sein Dasein betrifft
doch seine Seele ist ab heute meines Meisters Besitz
so meisterlich...doch meistens verzwickt
sind die Rätsel und sie sprechen aus seinem Gesicht
und geben mir den Auftrag ein Leben zu suchen
eine Leben zu finden, zu foltern und zu quäln bis es blutet
und jetzt hab ich’s gefunden und mein Holzfällerbeil
wartet gierig darauf sein Kopf zu zerteilen
in den Tod zu treiben, was hier vor mir im Schein
des Mondes zwischen Moos, roten Rosen und Steinen
darauf hofft, dass ich den Meister verrate und ohne die Seele
wieder gehe auch wenn ich für immer verloren wäre….

„Ich konnte das Opfer nicht töten, es sah mich traurig an
es sah mich traurig an
es sah mich traurig an.“
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Ich kotz gleich!

Das ist der Karnevalshit// ich krall mir ne Bitch,
knall diese Bitch und schlag ein wie ein Asteroid
ich nahm die Maske von ihr und wollte grade mit ihr schlafen
doch der erste sichtbare Haken war ihre Nase…
ich hatte zu wenig im Glas, **** dämlicher Tag und
so sah ich diesen Bart, ne scheiß Schädelbehaarung!!!
sie war ein Bär in der Paarungszeit…und dazu bis oben getankt
ey sie kotzt mich an…und das tat sie,
sie kotzte mich an und wurde grün wie ein Salatsieb
grün wie die Spinatnudeln, die sie mir an die Wand spie
es kam alles aus ihr raus was halt eben so anfiel^^
sie verfärbte sich stetig, wurde dann weiß wie ein Arzt sie
war widerlich, doch ich hatte einen Rüssel wie ein Tapir
pralle Nüsse hart wie mein Old-Shatterhand-Outift
nur das mein Cowboy sein Cold jetzt nicht mehr rausnimmt
besser mal vorbei schießt, sie war eklig wie ne Schmeißfliege
und meine Kugeln eh nur flüssig wie beim leigießen
sie war scheiß widerlich, es widerte mich an
dass sie so hässlich ist und ich schon wieder nicht kann
und ich weiß wirklich nicht wie man so was verniedlichen kann
sie war kein Bunny, nein, sie war viel mehr ein Mann
und warum in aller Welt trug sie kein Schweinekostüm
warum musste ich nur so ein Schwein heut verführn
warum hab ich nicht dieses Kätzchen vernascht
oder einfach nur den Kuchen und dann die Reste gepackt…
alles wäre besser als das vollgelaufene, hässliche Wrack
ja ein Titanickostüm, hätte zu ihr bestens gepasst!
hässlich wie die Nacht…so eine hässliche Schachtel
wär sogar für Hannibal zu hässlich zum Schlachten
sie war zu hässlich zum lachen, zu grottig zu ****en
zu grottig die Bitch mit ihre ***** voll Pickeln
und hätte sie sich als Stück Fleisch verkleidet
wäre es dennoch ne Beleidigung für jedes Schwein
und ich bin nicht mal gemein, nein, das ist alles krass untertrieben
sie hat sich 0 von einem Schluck Gallensaft unterschieden
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Im Taxi weinen feat. Kettcar

Das ist doch nur die Angst, die bellt, wenn ein Königreich zerfällt
in ziemlich genau gleich große Teile. past und present, future
und Selbstmitleid für alle. jeder bringt sich selbst nach Haus…

Und keiner weiß mehr wie es war, als keiner mehr sah
was in den alten schönen Zeiten mit uns beiden geschah
wir können nicht mehr hoffen, wir wissen dass wir lebten
zwischen Lichtern und Kisten Rothaus im Regen…
auch wenn der Tod für das Leben das Ende bedeutet
wir brauchen nichts bereuen, wir sind längst verteufelt
vernarrt in uns beide, du und ich im Harlekinskostüm…
durchs Leben gelacht nur um jeden Tag uns zu spüren
und die Nacht nur als Grenze zweier wunderschöner Träume
viele lebten nur morgen, denn uns gehörte heute
"Kummer für euch, und Glück eingetauscht für immer"
stand noch gestern an der Decke unsres selbstgebauten Himmels
ein Schuss Pulp Fiction, aus Kill Bill 2 Tropfen Blut
machten aus Stuttgart Sin City…von Kopf bis Fuß
zwischen Ärzten und onkelz….im Zwiespalt ertränkt
doch scheißegal…was solls, weil es dir halt gefällt
und im Endeffekt steht fest…

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint!

als das Blut diesen Stein in windeseile bemalte
wusste ich es ist vorbei und keine Zeit mehr zu warten
es gibt keine Wahl, Rot, Schwarz, nein der Tod hat gefragt
„darf ich jetzt kommen? oder doch schon vor Jahren…“
ich hab das zweite genommen// diese verdammte *****
hätte statt dem Leben auch die Zeit mir genommen
„es geht schon nach vorne“ doch ich war schon am Ende
ich nahm den Kopf nicht mehr hoch, er lag in den Händen
zwischen atmen und weinen war kein Platz für uns zwei
denn die Loge war besetzt und die Show fast vorbei
du konntest verzeihen…und jetzt sitz ich da
dein Licht in meinem Herz und mein Kissen im Arm
der Geruch im Bezug, das Gefühl noch im Bauch
meine Augen rot und längst übergelaufen….
und als würde ein Hauch von ihr mich noch festhalten
nehm ich den letzten Schluck und lass mich aufs Bett fallen

Der tag an dem wir uns "we're gonna live forever" auf die Oberschenkel tätowierten
war der tag, an dem wir wussten,
die dinge, die wir sehen, und die dinge, die wir wollen, sind 2 paar Schuhe
nur bitte was für ein Verständnis von erkennen und Erkenntnis, wenn ich sage:
Geld allein macht auch nicht glücklich
aber irgendwie ist es doch besser im Taxi zu weinen als im VVS-Bus, oder nicht?
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Hells Heaven City Report

Ich rauche noch eine// dann knall ich den Vogel ab
und schlag auf seinem toten Partner noch zweimal mit der Schaufel ein
verstau die Leichen im Kofferraum// ich bin wie besessen
und verschließ mit einem lächeln die offenen Augen
setz mich ans Steuer// die Knarre auf dem Beifahrersitz
ich bin eiskalt, verschwitzt, das warn die Letzten für heute
denn morgen ist ein neuer Tag, voller Gräueltaten
statt Pieces besprühen Blutspritzer Häuserfassaden
und Scheusale warten auf Käufer und haben
auf der Straße ihre Freunde an den Teufel verraten
plus ihrem ver****ten Leben//, sie verticken Drogen und Kinder
verticken Drogen an Kinder die nachts auf dem Strich stehen
hier ist 12 Monate Winter//, und ich schneid meinen Opfern
den Kopf ab und werf den Rest in den Dopermannzwinger
zertrümmer den Schädel mit dem Pumpgungriff// der Tod wartet immer
und ich sorg dafür dass es nicht lange ist

dieser Transvestit der seit 2 Jahren einen Schwanz hat
diese *****, die seit 3 Jahren Aids hat
dieses Kind, das schon seit 4 Jahren Sex hat
und dieser Junkie, der kein Ziel hat…

ich steh vor dem Haus des Dealers//…er läuft bleich an
ich greif zur Beißzange und entfern ihm seine Augenlieder
pump ihn in der Haustüre voll Blei//, solange bis
der Scheißtyp klein bei gibt und dann aufhört zu schreien
sich ein letztes mal aufbäumt//, und dann im Totenreich aufwacht
wenn knallrotes Blut aus seinem Dreckskopf herausläuft
ein headshot für jeden Schuss// denn sich der Junge
setzte, der jetzt in diesem Loch nicht mehr Leben muss
ein Regenguss reinigt die Straßen// spült das Blut in den Abfluss
und hilft zum Abschluss denn Bullen weiter zu schlafen
dem Bösen weiter zu atmen// vom Kind zur Leiche
in windeseile, das ist der Kreislauf der Straße
Särge sind ein Teil des Tages und// der Tod ist nicht weit
wenn man morgens schon H durch die Adern pumpt
meine Augen verraten// wozu ich heut da bin
leuchten und strahlen, wenn ich die Reste dieses Scheusals vergrabe….

dieser Wichser, der fehlt die Angst vor dem Teufel
diese Inzucht, hat trotzdem Sex mit der Schwester
dies Ausgeburt, die Menschenfleisch verspeist
und dann bin da noch ich, ich hab sie auf dem Gewissen

sein Herz ausgerissen// dieses eiskalte Ding
das auf dem Asphalt zerspringt, schmilzt und in der Erde versickert
ich hab ihn kastriert// der Bastard hat geschrieen
und verstand wie es ist wenn man alles verliert
ich hab Hirne amputiert// die so unendlich abg****t waren
und ihr Träger dazu brachten, dass sie Kinder strangulierten
Zunge und Finger entführt// dass dieser *****sohn leidet
und solch viel zu junges Fleisch nie wieder spürt
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Weißer Sarg

Rebell:
Mein kalter Atem, kalt wie am Tage
als wir wussten dass es gut ist schwarze Schwalben zu jagen
Schmetterlinge im Herzen, kämpfen und lächeln unbewusst
sie haben Messer in der Brust und sind dennoch voller Lust
nach dem was die Nächte in der Dunkelheit verlangen
nach einem alles erleuchtenden Wunder zwischen Schlangen
die Unvernunft löscht Farben aus jedem weiteren Tag
und so hoffen wir auf das Ende in einem weißen Sarg
wenn unser Geist nicht mehr klagt haben wirs endlich geschafft
und wir werden zu Faltern, zu Tänzern der Nacht
die bunte Farbe verblasst, Hass verdrängt Leben
und wir stehen daneben und lächeln verlegen
wir tasten uns näher, eine Flasche Sekt und ein Bier
was wollen wir mehr? denn wir sind endlich hier
und es ist aus…ich ess dir noch Erdbeeren vom Bauch
wir lachen einmal, weinen und unser Leben ist aus…

Noch sind wir sind in Irland,
bald bin ich in der Hölle und du im Himmel, warum weinst du nur?
bestimmt haben die dort auch icq….

Miss Friedhof:
ich trinke meinen sekt, betrachte das abendrot
während sich meine kehle zuschnürt (atemnot)
es regnet die schwalben verlieren ihr federkleid
und ich kann dich nicht anlächeln solange noch jemand weint
wie kann das sein das man sich selber ans bein pisst
einsam zusammen und zwischen menschen allein ist
das man befürchtet krank zu werden
und bis zum tod hin lebt mit angst zu sterben
ich will nicht warten auf eine schlimmere zukunft
mein bauch füllt sich mit flüssigkeit ( innere blutung)
ich schaue in deine augen und sie sind voller leid
spürst du den lauwarmen wind ?bäume rascheln
( sommerzeit)
gibst du mir deine hand ?
ich will nun nie wieder etwas fassen und greifen,
nie wieder lachen und weinen
nie wieder suchen und finden,nie wieder fluchen und schimpfen ..nur von der welt fort
ich muss jetzt tun und sünden (selbstmord)
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Schwulenporno

Es gibt sehr viel Menschen, fast so viele sind gut
unterirdisch gut, halt einfach irgendwie gut
guggedi ruggedie gut, sei es Sarah oder Katharina
Nina, Annett, Natascha, kommt ich knack euch mal wieder
ob jetzt Franz oder Ferdinand, beide sind gut
selbst Goofy der Wichser ist aufs peinlichste gut
alle Lesben sind gut, alle die nichts denken sind gut
wickedwackedie **** unendlich gut….
ihr geschnatter ist gut, fukc sind die gut
alle haben eins gemeinsam schwuchtel…alle sind gut
dein Vater ist gut, deine Mutter is gut
deine Schwester ist ne ***** doch selbst dein Bruder ist gut
ziemlich schwul gut, fast schon irgendwie ungut
kein Arsch hier ist guter, er ist irgendwie zu gut
mein Schwanz ist gut, Satan ist gut
von Kopf bis Fuß…alle sind gut, selbst Gott ist gut

viele glauben sie sind tight, doch ich schätze sie gut ein
viele glauben sie sind dope, doch verwechseln es mit gut sein
ich weiß wirklich nicht warum, wie kann man so gut sein?
ich ritz allen die gut sind, G-U-T in ihr Herz rein

Kennt ihr noch Willi? dieser Drecksack war gut
Maja war scheiße, doch Flip der Boss war lässig und gut
Sandmänchen die Schwuchtel, verdammt war der gut
er war so gut, ich hab ihn mitten in der Nacht mit der Pumpung besucht
Beckenbauer war gut, Spätzle mit Soße ist gut
deien Mutter ist schon lässig aber hochgradig gut
Koma ist gut, Hodenkrebs ist gut
doch wenn du Vollidiot das hättest wär es doch nicht so gut
schwul sein ist gut^^, ein toller schwanz ist gut
Toleranz ist durch aus da gay, denn Toleranz ist gut
mein großer Schwanz ist gut, enge Mösen sind gut
wickedygut Sex mit deiner Mutter uhhhhh… aufs tödlichste gut
Star Wars war gut, Ex-Freundinnen waren gut
Frauen sind Porno haha, noch häufiger aber gut
Seuchen sind gut, Leichen sind gut
im Endeffekt reichen 3 Wörter für Rap, scheiße und gut!

Fatal gut, anal gut, unbrauchbar gut
deine Ma hatt verkackt denn sie fand umtauschen gut
unglaublich gut, du bist hervorragend gut
zum totschlagen gut, extrem dope aber gut…
Krass gut, geradezu abschreckend gut
du bist so gut, dass du dein Flow im Waschbecken suchst
haarsträubend gut//, du bist nicht nur wahrscheinlich gut
denn ich finde nicht nur deine Art äußerst gut
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Eisregen

ich greife heute noch zu der Säge
und stehle morgen deine Seele
klau noch nachts deine Knochen
um sie dann schön gar zu kochen

ich verschnaufe keine Weile
wenn ich deine Haut zerschneide
denn ich bin des Teufels Metzger
auf der Jagd nach deiner Schwester

ich such sie aus Lust zum Fleische
die Lust zum Tod, die Lust zur Leiche
und weil die Tage schnell verstreichen
geht heut früh der Tag zu neige

Glaubt mir, ich hauch dir schneller den Tod
in den Leib als deine Eltern in der Kälte erfroren
damals im Polarmeer, als eisige Winde
hilflose Frauen und kreischende Kinder
in ihrer Not dazu trieben in das Eismeer zu springen
um dann zwischen Wasser und Eis zu ertrinken…
so erstachen ein paar Helden um doch noch nicht zu sterben
unter dem klaren Himmel im Lichte der Sterne
3 Robben die da schwammen, doch sie konnten nicht helfen
ihre blutigen Gedärme die Opfer nicht wärmen
raue Winde kehrten sich eilig gen Norden
und die Wellen taten ihr Bestes um sie alle zu ermorden
gestern waren sie geborgen, heute sind sie schon tot
und im Meer verschwand am Morgen, ihr sinkendes Boot

Tropfen tauchen unerkannt
in das weite blaue Land
erzählen wenn sie nicht mehr lachen
von den Opfern die sie hassen

Eine Welle jagt die nächste
löscht das letzte Licht der Kerze
löscht das letzte Leben aus
und es hält sie keiner auf

Wildes Meer und taube Hände
es wird alles nix verändern
eure Schreie sprechen Bände
und ich schreib dazu das Ende
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Lisa und das Leben

Scheiße Mann, sie war zum scheitern verdammt
ein kleines dickes Mädchen mit seichtem Verstand
sie hatte weder schönes Haar, noch ein kleines Stückchen Hirn
und war in der Szene bekannt als die Schwein****erin
so ist das nun eben wenn man jung und bereit ist
doch keiner wusste von ihrem dunklen Geheimnis
von ihren kranken Fantasien, 20 mal hat diese
Schlampe abgetrieben und schließlich angefang zu lieben
es war kein Mann es war ihr Kater
und nicht irgendeiner, es war ihr gottverdammter Vater
ein gottverdammter Kater, klar war alles paradox
doch im endeffekt war Ladde wer diese Schnalle poppt
und so kam es wie es sollte, aber nicht wie geplant
vorsicht! dem leser wird ab hier nix mehr erspart
ihr ach so toller Lover war ziemlich behaart!
doch die beiden kannten nix und haben sich dann gepaart
wie gesagt, ziemlich eklig für den typischen Geschmack
doch was solls dachte sie sich und hat den Typen dann geschnappt
sie war glücklich und satt, doch hatte Hunger aufs Leben
und so fuhr sie eines Sommers nach Ungarn zum Segeln
im Winter nach Malaysia, im Frühling nach Tibet
um zwischen Kühe und Ziegen, wieder Gefühle zu kriegen
doch was war mit ihr los? sie sah täglich zum Mond
und fragte sich ständig ob sich der Weg dort hin lohnt!
die irdische Welt konnte sie nicht mehr begeistern
und so schnitze sie eine Leiter bist zum Himmel und weiter
eine Welt deren Raum, wie ein Totenschrein aussieht und
so baute sie aus Mondgestein einen Aussichtsturm
sie war endlich am Ziel, Endstation Weltraum
von hier konnte sie tatsächlich bis ans Ende der Welt schaun
und was sie dort sah, war zu schön und nicht beschreibbar
deshalb geht blödsinniger weiße der Text hier nicht weiter…
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Lisa und das Leben - Teil 2

Spaß am Rande, was sie sah war ein Rrswiagrandas
so unbeschreiblich, seltsam und so wahnsinnig anders
es war einfach anders, anders als verständlich und greifbar
für den Verstand viel zu groß und für sie unerreichbar
so unscheinbar und doch aufdringlich atemberaubend
so erstickte sie beim Anblick doch wachte wieder auf…
diesmal nicht als Igel, ein Mensch war geboren
mit Beinen, Magen, Nase plus Hände und Hoden
sie war diesmal nicht ein Ding, mit fast keinem Hirn
sie war ein Mädchen mit Eiern und gar keinem Hirn
doch sie wollte zurück, also fraß sie durch die Atmosphäre
ein meterdickes Loch vom Mond bis zur Erde
doch oh Schreck, irgendwo zwischen Himmel und Wolken
gings für die dicke Omme weder zurück noch nach vorne
denn sie fraß auf ihrem Weg alle gläubigen Seelen
und verwandelte sie in ein teuflisches Heer…
sie verdaute alle und keiner von ihnen
hatte dann noch Lust zu Gott weiter zu fliegen
es war so peinlich dass sie, ausgekackt wie sie waren
freiwillig den Weg zu Satan antraten
ab jetzt kam jeder zu ihm, früher höchstens jeder vierte
so dass schon tausend Jahre später, die Hölle explodierte
doch zurück zur Geschichte, irgendwann machte sie Diät
sie war trotzdem wahnsinnig schwer, und so krachte sie ins Meer
und produziert eine Welle, die so unglaublich groß war
sie zerstörte ganz Asien plus Mitteleuropa
und breitete sich aus bis die halbe Welt tot war
ja die Hälfte war im Arsch und die andere im Koma
sie hörte auf sich zu drehen und wurde zur Kriegsstätte
und das Meer schoss ins All aufgrund der Fliehkräfte
füllte jeden noch so erbärmlich kleinen Winkel
so ertranken tausend Engel die zu dämlich warn zum Schwimmen
das Mädchen sah in den Himmel, die Augen im Glanze der Sehnsucht
es war ein Aquarium so groß wie das ganze Universum…
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
- Maria und Luzifer -

Rebell, der Peiniger Luzifers, spricht:
Deine glatt rasierte Scheide, deine glatt rasierten Beine
die du absichtlich geil, beim masturbieren spreitst
dein langes schwarzes Haar, deine schlanken weißen Arme
ahnen lange die Gefahr, bevor ich handel und nicht warne
ich hab nix zu verlieren außer… einen Schwanz voll reinem Samen
du hast was zu verlieren, den Verstand und deinen Namen
du bist gefangen im Atem des schlafenden Moments denn
ich höre wildes röcheln, nicht das Atmen eines Menschen
der vor Wollust sich räkelt// deiner Herz klopft als wäre
dein Körper nur Stück totes Holz voller Nägel
es ist vollkommen Nebel, in der Grauzone dessen
was als Hirn einst gedacht war, kannst du heute vergessen
du bist vom Teufel besessen! das glauben nur Christen
denn sie ahnen nicht, dass das größte Grauen ich bin
Satan war meine ***** und schaffte für mich an
dann kamst du ihn mein Leben und machtest mich zum Mann

Dr. Maria Lecters´ entführtes Wort:
Eàtsa Tsa Parelì Parelà Landì Parelì Landì Standù
Larì Pidapilà Larù Padirù Pirà Anguricangù Caeachiridangù!
Aràtsa tsa Earibidabidì Laberìt Standìl Landèl
Landò Abarì Pattà Parì Parì Paripiripiripiri Standèl Landò!
Eabarì Làstel Landè Ialò Eabarebereberebudu
Iabù Parì Standèl Lastèl Landò Badàche
Dàche Dàche Du Du Deheadò!
Eàtsa Tsa Parelì Parelà Landì Parelì Landì Standù
Larì Pidapilà Larù Padirù Pirà Anguricangù Caeachiridangù!
Aràtsa tsa Earibidabidì Laberìt Standìl Landèl
Landò Abarì Pattà Parì Parì Paripiripiripiri Standèl Landò!
Eabarì Làstel Landè Ialò Eabarebereberebudu
Iabù Parì Standèl Lastèl Landò Badàche
Dàche Dàche Du Du Deheadò!
Eàtsa Tsa Parelì Parelà Landì Parelì Landì Standù
Larì Pidapilà Larù Padirù Pirà Anguricangù Caeachiridangù!
Aràtsa tsa Earibidabidì Laberìt Standìl Landèl
Landò Abarì Pattà Parì Parì Paripiripiripiri Standèl Landò!
Eabarì Làstel Landè Ialò Eabarebereberebudu
Iabù Parì Standèl Lastèl Landò Badàche
Dàche Dàche Du Du Deheadò!
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
rebell aka wannabekollegah

Du machst nie wieder eine Regung
denn du wirst aufgespießt wie ein Seehund aus einem niederen Beweggrund
du wirst nie wieder Leben und Wiederbelebung//
fällt aus denn deine Mutter ist selbst viel zu bequem um
ihren fetten Arsch aus dem Puff zu bewegen
um als fürsorgliche Mutter den Gnadenschuss ab zu geben
dafür sorgt sich Mutter nur um Freier auf den Straßen
mit mehr stahlharten Stangen als ein Eisenwarenladen
und selbst nach Feierabend wartet, sie auf Freier bis zum Abend
sie hat keine Zeit für Schlaf sie will auch Feiertags noch blasen
egal…zurück zu dir, du siehst mit deinem Nagel aus dem Bauch
haargenau so aus wie ein Opfer von Staplerfahrer Klaus
und rate mal worauf ich Lust habe nachdem
ich mit der Hacke aus dem Gartenhaus, deine Brust auseinander nehm
richtig! ich hab dann Lust auf einen anderen
und so beend ich dein Leben mit einem Schuss aus der Pumpgun *bang*

Und da ist er auch schon// lebst du hinter dem Mond?
du wirst bleich und klingst wack als wärst Linda de Mol
und dein behinderte Crew sind alles Kinder vom Bahnhof Zoo
und du bist ahnungslos, ich bin der King und schlage dich tot…

Du kommst im rosanen Poloshirt? es wird zum rotfarbenen Poloshirt
wenn du totgefahrene Bitch, plötzlich vor deinem Polo liegst
dann sind meine Bridgestonereifen gefragt
denn dann schnupperst du Bitch am Reifenbelag
und du glaub mir Bitch, Bridgestonereifen sind hart
wenig später liegst du Bitch als Leiche im Sarg
und glaub mir deine Bitch hats nicht leichter gehabt
und nach dem gang bang kein bisschen weiter geatmet
egal, ich werde sie weiter besamen, und du willst den Spendername
Rebell der Boss!
bei mir kommen mehr Mütter als zum Elternabend
zu mir kommen mehr Mütter als zur Mutterkindgruppe
guck mal hin *****, ein Schuss und deine Hirnsuppe
tropft aus einem Loch aus deiner Stirn und
ab heute leitet dein scheiß Kopf unter Hirnschwund…bitch

//dann schlag ich deinen Kopf auf die Straße\\

ich bin der Boss auf der Straße// und seit ich mit Teir liiert bin
muss Teri voll piercings schonungslos blasen
sie macht nur einmal den Mund auf, und schon muss sie blasen
sie hat schon Pusteln und Blasen zwischen Brustkorb und Nase
ich **** sie lustlos und fahre// im Maybach und sie
leckt Nussschokolade von meinem brustbehaarten
muskelharten Oberkörper// und der Duft der Zigarren
bringt rustikalen Flair in meine luxuriöse Karre….
Teri lutscht betört und wartet, voller Lust nach etwas Zartem
mit ca hundert ihrer Art im Puff in meinem Garten
schruppt und putzt den ganzen Tag//
und ist selbst ungeniert am Start wenn ich Lust hab sie zu schlagen
daffy guck mal wie sie zart// an mir nuckelt und sich fragt
warum hat daffyduckmituzi einen Unterlippenbart
daffyduckmitunterlippenbart// und du wunderst dich nicht mal
du hast vom Teriposterwichsen längst ein wundes Genital
sie schluckt hundert Liter Samen// sie ist am Mund verschmiert vom blasen
doch wartet wie erwartet auf meinem bundkarierten Laken
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Himmelsgestalten

Ein Schrei, ein Blick, eine Leiche, ein Strick
ein Messer im Bauch, ein Beil im Genick
das Beil glänzt im Licht, Blut tropft in den Schatten
Blutttropfen fallen, vom blutroten Nacken
auf den Fußboden nur um dort zu verblassen
nachdem sie die Wunden wortlos verlassen
die gepeinigte Haut, kalt, weiß, bleich uns so rau
stellt den entstellten Leib mir zur Schau
verteilt sich ins Grau, dann ins schneeweiß des Lichtes
ehe ein Schnitt diese Schönheit vernichtet
ein papierdünner Spalt, streckt sich über den Hals,
macht vor den glühenden Wangen, mühevoll Halt
denn dort hängt einsam und verlassen ein Auge
dass nur an hauchdünnen Adern noch baumelt
die in schwarzunterlaufene, Dunkelheit tauchen
um sich dann in den hirntoten Schädel zu trauen
in der Leere verlaufen…

eine Schere steckt quer
mitten im Hirn, dass sich längst nicht mehr wehrt
es ist längst nicht mehr Wert… als eine einsame Schar
eiserner Nägel im Eichensarg…
kein heiliger Tag

Ein rostiger Meißel dringt im Hinterkopf ein
und schlägt das Hirn der Toten entzwei
er ragt aus der Stirn, und Blut fließt heraus
um in etlichen Wunden unterzutauchen
und aus ihr dringen vereinzelt Rasierklingen
die verzweifelt den Weg nicht zu ihr finden
nur sie hindern die rotfarbene// Blutbäche am ungestörten
hinunterströmen ihrer wunderschönen Oberarme
und die die es schaffen, bahnen sich den Weg
bis zur seidenweichen Hand und über den Steg
ihres schlanken kleinen Fingers, der als einziger nur
von der Fleischermesserklinge nicht abgetrennt wurde
und so fließt der Saft unter den Fingernagel,
tropft auf ihre Schenkel, auf die Kniee und Waden
bis hinunter zu den Füßen…und schließlich bei den Zehen,
verlässt das Blut dieses viel zu jungen Wesen…
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
Kampfansage

Ich seh schwarze Haare von der Decke hängen
Zwergenwohnwägen beim Schneckenrennen
Unbewohnte Schnechenhäuser
unter hingerichteten Kerzenleuchtern
Ich sehe Leuchtwürmchen
auf viel zu hohen Leuchttürmen
die kurz vor dem Selbstmord stehen
Schiffe die die Welt durchsegeln
finden den Weg nicht, und Findelkinder spielen gerne
wies der Teufel will auf Minenfeldern
Feldstecher schlitzen Maiskolben auf
und erspähen Schnemänner die auf Eisschollen laufen
verschollen Schätze, suchen ihren Liebsten
im fernen Land wo Stubenfliegen fliegen
und Fliehkräfte schlagen Flüchtige tot
plus jeweils ein Untergang pro Flüchtlingsboot
Postboten, die mir das Wasser reichen
Wasserleichen, inkl Wasserzeichen
Kids die was erreichen außer Brusnippeln
Zivis im Altersheim beim Frust****en
Brustschwimmer, die zwischen Riesentitten untergehen
Hochstapler die siegessicher unten stehen
Fliegengitter vorm Knast in den Wolken
und Strandtouristen, die Liegestützen wollen…

Im Flussbett liegen Holzdecken und Nadelkissen
für Brustschwimmer, Volldeppen und Masochisten
während Luftkissen und Schädeldecken
statt die Wahrheit zu verbergen die Erde retten…(doch sie liegen im Nagelbett)

Fischzüchter gießen Algen zum Fressen
und Kleiderhaken angeln stattdessen
auf Stadtmenschen trampeln Touristen herum
und ein Crashdummie stirbt an Verunsicherung
ein Sicherheitsgurt wird aus Ängsten genäht
2 Gegenstände sind schuld dass 1 Mensch überlebt
ein Überträger ersetzt die Golden Gate Bridge
und eine verwunderte Oma wirkt im Park überwältigt
ich seh Parkbänke, die Bäume verzinsen
und einen Seeteufel im Feuer ertrinken
einen trinkfesten, hirnlosen Bierkrug und
eine Blondine in den Tagen mit Hirnblutung
Blutströme in den Kabeln der Ghettostraßenbeleuchtung
und das hässliche Entlein jeden Tag in der Zeitung
Ich seh Zeitmaschinen, die Sekunden produzieren
Tage dafür brauchen und deshalb Stunden verlieren
Stundenhotels wenn die Zeit mal bumsen möchte…(mit der Vergangenheit der alten Schlampe)
oder doch der Zukunft, einer ihrer jungen Töchter
ich seh Flaschenöffner, die Lew Wons Kopf absägen
Minis am Bordstein stehen, die gerne Rockstars wären

Bitch

Stars and Stripes, zusammengeschlagene *****
viele die am Zeiger drehen, und andere Arten von Uhren
Sanduhren, die dem Strand sagen wann die Flut kommt
und Spiegel die kotzen wenn du auf sie zu kommst
ich seh einen Kompass, für türkische Immigranten denn
sie haben Glück, die Türe ist nur angelehnt
Schlüssellöcher, dass ihn keiner mehr schlucken muss
verliebte Schlangen…und einen Zungenkuss
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.374
RCKexekution feat. Savas & Eko

Kool Savas und Eko:
Rhyemcypher hin, rhymecypher her
rhymecypher kings… rhymecypher wer??
als ihr meintet dass euch jetzt das rhymecypher gehört
hab ich zum ersten mal von eurem rhymecypher gehört
ein rebell und das rhymecypher ist zerstört
armer till, in hat der penisbruch ja schon gestört
nehm die zwei l aus deinem namen
änder deinen Namen, und häng 2 t´s und ein e an deinen Namen
geh back zu deiner Mutter du bitch, geh zu Rammstein zurück
sing von Sonne und halte deine Punchlines zurück…gay!
erzähl wie du Männer vögelst, von hier bis ganz weit weg
ihr punks seid kings bitch? ihr punks seid wack
und dann dieser daffy, du fetter Chorknabe komme näher
oder es geht deinen fetten Chorknaben ans Leder
du stehst nicht auf Bitches, nur auf Chorknaben in Leder
bitches lassen dich zappeln als ob sie Stromkabel wären
und jetzt erzähl ich einen Witz Leute, daffy studiert
obwohl er sich wie Frau Rieger artikuliert

hook:
Till, Daffy, lil Daffy, kill Till, ill Daffy
Klingelingeding Daffy, gay Till will Daffy
Tills mom still stillt Daffy
Till stiehlt Daffys Stil, bitsch...
from Till till Daffy

Ich:
Rhyemcypher kings, ****, rhyemcypher wack shit
eure Krone beweist das kein einziger fresh ist
der einziger Text, der hier jemals der shit war
war der Text in dem ich mich selber gedisst hab
der einzige Text, der den Nagel auf den Kopf traf
war die Grabrede nachdem dich mein Nagel in den Kopf traf
und weil kein Reim bei euch auf Popstarniveau ist
gehört ihr hier hin so wie Shotguns zu Brosis
es gab nur einen Part der je den gay status brach
der als ich von meinem Schwanz und deinem anus sprach
hunderte bars, über Liebe und Kopf hoch shit
doch nur eine die deep ist und trotzdem deine Tochter ****t
eine gottverdammte punchline, die es jemals auf den Punkt brachte
war die die von alleine alle anderen umbrachte
und sich danach selbst, keiner weiß bis jetzt wie
ich weiß nur eins, es war die einzige mit Stil
 

mariano

BANNED
Dabei seit
21. Sep 2004
Beiträge
5.424
Rhymecypher hin, rhymecypher her
rhymecypher kings… rhymecypher wer??
als ihr meintet dass euch jetzt das rhymecypher gehört
hab ich zum ersten mal von eurem rhymecypher gehört
:p

wo bleibt der pushkas-überpart?
 
Oben Unten