Fernseher [TV, Technik]

AminaKoydum

Senior Member
Joined
Mar 8, 2007
Messages
2,477
Hier könnt ihr euch über TV-Geräte unterhalten...Damit der Playstation vs. Xbox - Thread nicht immer dazu missbraucht wird.

Kleines Lexikon:


PAL/NTSC - der alte Standard


Der in Europa verbreitete PAL-Standard verfügt über eine Auflösung von 576 sichtbaren Zeilen (vertikal) und maximal 720 Linien (horizontal) mit 50 Hz Bildwiederholrate und gesendet wird im sogenannten Halbbildverfahren, d.h. interlaced. Da sich mit HDTV die TV-Standards weltweit vereinheitlichen werden sei hier auch auf den NTSC-Standard hingewiesen. NTSC ist das US-amerikanische Pendant zu PAL. Die TV-Norm NTSC ist in den USA und in großen Teilen Asiens, vor allem auch in Japan verbreitet (Australien sendet in PAL). NTSC bietet eine Auflösung von 480 sichtbaren Zeilen und ebenfalls maximal 720 Linien, die Bildwiederholfrequenz liegt bei 60 Hz, gesendet wird auch dort im Halbbildverfahren. Das PAL-Fernsehbild gilt allgemein in der Qualität als dem NTSC-Bild überlegen

Interlaced / Halbbild
Bei Interlaced beschreibt der Elektronenstrahl zu einem Zeitpunkt immer nur jede übernächste physische Bildschirmzeile. Durch die relativ hohe Bildwiederholfrequenz nimmt das Auge dies jedoch als ein Bild wahr. Dieses vom Auge wahrgenommene Vollbild setzt sich jedoch tatsächlich aus zwei Halbbildern zusammen.

Progessiv / Vollbild

Unter Progressive Scan (englisch für »schrittweise Abtastung«, kurz: PS) versteht man eine Technik beim Bildaufbau von Anzeigegeräten wie Monitor, Fernseher etc. die keine zeilenverschränkten Halbbilder gesendet bekommt, sondern mit echten Vollbildern gespeist wird. Dadurch wirkt das Bild schärfer und ruhiger, außerdem wird Zeilenflimmern vollständig eliminiert.

480, 720, 1080

Diese Namen beschreiben die einzelnen Standards von High Definition und sind in der Regel mit den Buchstaben p = progressiv oder i = interlaced ergänzt. Hinter den Namen verstecken sich jedoch nur die Anzahl der Zeilen , die eine Auflösung hat.

480(i/p) = 640 Spalten zu 480 Zeilen
720(i/p) = 1280 Spalten zu 720 Zeilen
1080(i/p) = 1920 Spalten zu 1080 Zeilen

Hier ein vergleich der verschiedenen Auflösungen

Native Auflösung

Unter der nativen Auflösung versteht man die Auflösung, bei der ein Bildpunkt auf dem Panel genau einem dargestellten Pixel entspricht. Nur, wenn man die native Auflösung verwendet, wird das Bild perfekt dargestellt

Interpolation

Wenn ein Spiel die native Auflösung nicht unterstützt, muss das Display eine andere Auflösung interpolieren. Dann nämlich rechnet das Display die Auflösung auf die Anzahl verfügbarer Bildpunkte hoch/runter. Ein Pixel im Spiel wird dann zum Beispiel von drei Pixel auf dem Panel dargestellt. Dies führt zu (etwas) unschärfe und die Qualität des Bildes mindert sich.

Are you "HD-Ready"?

HD ready ist ein von der EICTA (European Information, Communications and Consumer Electronics Industry Technology Association) Anfang 2005 geschaffenes Label für Geräte, die hochauflösendes Fernsehen (HDTV) wiedergeben können. Das „HD ready“-Logo ist zurzeit das einzige herstellerübergreifende Siegel in Europa, das eine Mindestkonfiguration für HDTV-Equipment ausweist. Geräte die ein HD-Ready Logo besitzen erfüllen folgende Leistungsmerkmale:

- eine native 16:9-Auflösung von wenigstens 720 Zeilen
- mindestens ein analoger YUV-Komponenteneingang vorhanden
- mindestens einen HDCP-kopierschutzfähigen digitalen Eingang (DVI-D/-I oder HDMI) der bei 50 Herzt und bei 60 Hertz die Auflösungen 720p und 1080i annehmen kann.


Wichtig: HD Ready ist kein gesetzliches Prüfsiegel, sondern soll das Auffinden von HD tauglichen Geräten durch den HD-Ready Aufkleber erleichtern. Es ist also möglich das Geräte von betrügerischen Händler mit diesem Siegel ausgezeichnet werden, obwohl diese die Leistungen die das HD-Ready Logo identifizieren nicht erfüllt !
Hier ist es wichtig das der Käufer sich das Datenblatt des Gerät der Begierde zur Hand nimmt und selber überprüft ob das Gerät das kann was es können sollte.

HDMI

High Definition Multimedia Interface ist eine neu entwickelte Schnittstelle für die volldigitale Übertragung von Audio- und Video-Daten und liegt seit dem 23.8.2005 in der Version 1.2 vor. HDMI wurde von der Industrie zielgerichtet für den Sektor Home-Entertainment eingeführt. Mit dem in HDMI implementierten Kopierschutz HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) erhofft sich die Industrie eine neue, unversenkbare, Titanic.

HDCP

High-bandwidth Digital Content Protection ist das Verschlüsselungssystem, das für die Schnittstellen DVI und HDMI zur geschützten Übertragung von Audio- und Video-Daten vorgesehen ist. HDCP soll in Europa für HDTV Standard werden. Daher wird man auf heutigen PCs kein HDTV sehen können. Mit HDCP soll das Abgreifen des Video- und Audiomaterials innerhalb der Verbindung zwischen Sender und Empfänger verhindert werden. Im Unterschied zu den bisherigen Kopierschutztechniken können Geräte, von denen die zuständigen Gremien annehmen, dass sie "korrumpiert" wurden, still gelegt werden, indem die Schlüssel der entsprechenden HDCP-Chips gesperrt werden.

Die weltweite Filmindustrie hat eingesehen, dass es ein großer Fehler wäre die neue Kopierschutztechnik HDCP sofort einzuführen. Das bedeutet für den Verbraucher das er auch auf HD-Fernsher hochauflösende Filme von HD-DVD/Blu-Ray abspielen kann, wenn der Fernseher/Player kein HDCP unterstützt. HDCP wird nurn voraussichtlich ab 2010 eingeführt.

Reciever

Für den Empfang von HDTV benötigt man eine HD-taugliche Set-Top-Box. Dies ist ein Empfangsgerät, das die Signale entschlüsseln und verarbeiten kann. Für den Empfang von Premiere HD, das schon die Fußball-WM in HD ausgestrahlt hat, muss man auf die entsprechende Kompatibilität achten. Dies ist ebenso wenig selbstverständlich wie das Beherrschen des Kompressionsstandards MPEG-4 (statt nur MPEG-2) und der bei HDTV via Satellit üblichen Modulationsnorm DVB-S2 (statt nur DVB-S).

Da HDTV-Übertragungen über Satellit und Kabel erfolgen, aber auch terrestrisch oder über IPTV möglich sind, gibt es für jeden dieser Empfangswege einen eigenen Tuner bzw. Receiver, der nicht zu den anderen kompatibel ist. Doppeltuner für den Mischbetrieb gibt es zur Zeit selten für SDTV und noch gar nicht für HDTV.
 

_Spone_

ist hier aktiv
Joined
Feb 18, 2008
Messages
779
ich hab den lg 32le2r
gute farben, hoher betrachtungswinkel, sehr guter schwarzwert, aber leider nur einen hdmi eingang
damals hab ich auch noch 750€ für den bezahlt

ps3 über hdmi, 360 über komponenten und laptop per d-sub angeschloßen
überall nen perfektes bild und vom design ist er auch ziemlich edel, dieses hochglanz schwarz gefälltmir nicht udnd ort sieht man immer staub wenn man nicht alle 2 tage staub wischt
 

Defnit

Gold Status
Joined
Dec 7, 2007
Messages
10,527
Ich habe einen 21'' Sony Trinitron. Natürlich ist das eine Röhre. :cool:
 

AminaKoydum

Senior Member
Joined
Mar 8, 2007
Messages
2,477
hab klavierlack, noch glänzender als die ps3, da musste alle 6 std. staub wischen! aber es sieht geil aus! :D:D :cool:
 

Godfathor

Gold Status
Joined
Jun 20, 2006
Messages
13,913
aber scheiss sound oder?


yoa, direkt über den LCD gibts auf jeden Fall besseres...Hab aber noch keinen Film darüber angeguckt wo ich den Sound wirklich brauche...werd mir erst in paar Monaten eine Anlage kaufen...
 

_Spone_

ist hier aktiv
Joined
Feb 18, 2008
Messages
779
dieser glanzlack ist einfach nur scheiße, deswegen steht die ps3 bei mir auch nicht offen rum damit der staub nicht auffällt, ich hatte auch mal ne logitech tastatur in so nem glänzenden schwarz, absolut grausam das man sofort alle fingerabdrücke und jeden staubkorn gesehen hat
ne woche später hab ich mir dann wieder ne neue geholt
 

JOHN McCLANE

BANNED
Joined
Jan 22, 2008
Messages
4,062
Ich will hier ja niemanden aufen Schlips treten aber so schade es auch ist, die Technik ist sowas von unausgereift das ich dafür im Moment kein Geld dafür ausgeben würde.

Mein Vater hat sich grad für n Haufen Kohle einen Samsung
geholt. Von Weitem ist das Bild ok. Mit Hdmi Kabel und Hdim Dvd Player sehen normale Dvds auch schon ziemlich gut aus aber wenn man da mal näher vor sitzt bekommt man das kotzen.

Es gibt da wirklich gravierende Sachen die selbst bei den teuersten Geräten noch scheisse sind und bei denen ich, wenn ich mir das jeden Tag ansehen müsste verrückt werden würde.

Zum Beispiel:

Clouding, Artefakte, Die Schleier bei Bewegungen, Streifen die übers Bild wandern, kein richtiges schwarz, die meistens extrem behinderte Bediening...
 

_Spone_

ist hier aktiv
Joined
Feb 18, 2008
Messages
779
naja da hier anscheind mehrere nicht viel ahnung haben in sachen high definition mal nen kleines faq zu dem basiswissen, kann amina ja dann in den ersten beitrag editieren

PAL/NTSC - der alte Standard
Der in Europa verbreitete PAL-Standard verfügt über eine Auflösung von 576 sichtbaren Zeilen (vertikal) und maximal 720 Linien (horizontal) mit 50 Hz Bildwiederholrate und gesendet wird im sogenannten Halbbildverfahren, d.h. interlaced. Da sich mit HDTV die TV-Standards weltweit vereinheitlichen werden sei hier auch auf den NTSC-Standard hingewiesen. NTSC ist das US-amerikanische Pendant zu PAL. Die TV-Norm NTSC ist in den USA und in großen Teilen Asiens, vor allem auch in Japan verbreitet (Australien sendet in PAL). NTSC bietet eine Auflösung von 480 sichtbaren Zeilen und ebenfalls maximal 720 Linien, die Bildwiederholfrequenz liegt bei 60 Hz, gesendet wird auch dort im Halbbildverfahren. Das PAL-Fernsehbild gilt allgemein in der Qualität als dem NTSC-Bild überlegen

Interlaced / Halbbild
Bei Interlaced beschreibt der Elektronenstrahl zu einem Zeitpunkt immer nur jede übernächste physische Bildschirmzeile. Durch die relativ hohe Bildwiederholfrequenz nimmt das Auge dies jedoch als ein Bild wahr. Dieses vom Auge wahrgenommene Vollbild setzt sich jedoch tatsächlich aus zwei Halbbildern zusammen.

Progessiv / Vollbild
Unter Progressive Scan (englisch für »schrittweise Abtastung«, kurz: PS) versteht man eine Technik beim Bildaufbau von Anzeigegeräten wie Monitor, Fernseher etc. die keine zeilenverschränkten Halbbilder gesendet bekommt, sondern mit echten Vollbildern gespeist wird. Dadurch wirkt das Bild schärfer und ruhiger, außerdem wird Zeilenflimmern vollständig eliminiert.

480, 720, 1080
Diese Namen beschreiben die einzelnen Standards von High Definition und sind in der Regel mit den Buchstaben p = progressiv oder i = interlaced ergänzt. Hinter den Namen verstecken sich jedoch nur die Anzahl der Zeilen , die eine Auflösung hat.

480(i/p) = 640 Spalten zu 480 Zeilen
720(i/p) = 1280 Spalten zu 720 Zeilen
1080(i/p) = 1920 Spalten zu 1080 Zeilen

Hier ein vergleich der verschiedenen Auflösungen

Native Auflösung
Unter der nativen Auflösung versteht man die Auflösung, bei der ein Bildpunkt auf dem Panel genau einem dargestellten Pixel entspricht. Nur, wenn man die native Auflösung verwendet, wird das Bild perfekt dargestellt

Interpolation
Wenn ein Spiel die native Auflösung nicht unterstützt, muss das Display eine andere Auflösung interpolieren. Dann nämlich rechnet das Display die Auflösung auf die Anzahl verfügbarer Bildpunkte hoch/runter. Ein Pixel im Spiel wird dann zum Beispiel von drei Pixel auf dem Panel dargestellt. Dies führt zu (etwas) unschärfe und die Qualität des Bildes mindert sich.

Are you "HD-Ready"
HD ready ist ein von der EICTA (European Information, Communications and Consumer Electronics Industry Technology Association) Anfang 2005 geschaffenes Label für Geräte, die hochauflösendes Fernsehen (HDTV) wiedergeben können. Das „HD ready“-Logo ist zurzeit das einzige herstellerübergreifende Siegel in Europa, das eine Mindestkonfiguration für HDTV-Equipment ausweist. Geräte die ein HD-Ready Logo besitzen erfüllen folgende Leistungsmerkmale:

- eine native 16:9-Auflösung von wenigstens 720 Zeilen
- mindestens ein analoger YUV-Komponenteneingang vorhanden
- mindestens einen HDCP-kopierschutzfähigen digitalen Eingang (DVI-D/-I oder HDMI) der bei 50 Herzt und bei 60 Hertz die Auflösungen 720p und 1080i annehmen kann.


Wichtig: HD Ready ist kein gesetzliches Prüfsiegel, sondern soll das Auffinden von HD tauglichen Geräten durch den HD-Ready Aufkleber erleichtern. Es ist also möglich das Geräte von betrügerischen Händler mit diesem Siegel ausgezeichnet werden, obwohl diese die Leistungen die das HD-Ready Logo identifizieren nicht erfüllt !
Hier ist es wichtig das der Käufer sich das Datenblatt des Gerät der Begierde zur Hand nimmt und selber überprüft ob das Gerät das kann was es können sollte.

HDMI
High Definition Multimedia Interface ist eine neu entwickelte Schnittstelle für die volldigitale Übertragung von Audio- und Video-Daten und liegt seit dem 23.8.2005 in der Version 1.2 vor. HDMI wurde von der Industrie zielgerichtet für den Sektor Home-Entertainment eingeführt. Mit dem in HDMI implementierten Kopierschutz HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) erhofft sich die Industrie eine neue, unversenkbare, Titanic.

HDCP
High-bandwidth Digital Content Protection ist das Verschlüsselungssystem, das für die Schnittstellen DVI und HDMI zur geschützten Übertragung von Audio- und Video-Daten vorgesehen ist. HDCP soll in Europa für HDTV Standard werden. Daher wird man auf heutigen PCs kein HDTV sehen können. Mit HDCP soll das Abgreifen des Video- und Audiomaterials innerhalb der Verbindung zwischen Sender und Empfänger verhindert werden. Im Unterschied zu den bisherigen Kopierschutztechniken können Geräte, von denen die zuständigen Gremien annehmen, dass sie "korrumpiert" wurden, still gelegt werden, indem die Schlüssel der entsprechenden HDCP-Chips gesperrt werden.

Die weltweite Filmindustrie hat eingesehen, dass es ein großer Fehler wäre die neue Kopierschutztechnik HDCP sofort einzuführen. Das bedeutet für den Verbraucher das er auch auf HD-Fernsher hochauflösende Filme von HD-DVD/Blu-Ray abspielen kann, wenn der Fernseher/Player kein HDCP unterstützt. HDCP wird nurn voraussichtlich ab 2010 eingeführt.

Reciever
Für den Empfang von HDTV benötigt man eine HD-taugliche Set-Top-Box. Dies ist ein Empfangsgerät, das die Signale entschlüsseln und verarbeiten kann. Für den Empfang von Premiere HD, das schon die Fußball-WM in HD ausgestrahlt hat, muss man auf die entsprechende Kompatibilität achten. Dies ist ebenso wenig selbstverständlich wie das Beherrschen des Kompressionsstandards MPEG-4 (statt nur MPEG-2) und der bei HDTV via Satellit üblichen Modulationsnorm DVB-S2 (statt nur DVB-S).

Da HDTV-Übertragungen über Satellit und Kabel erfolgen, aber auch terrestrisch oder über IPTV möglich sind, gibt es für jeden dieser Empfangswege einen eigenen Tuner bzw. Receiver, der nicht zu den anderen kompatibel ist. Doppeltuner für den Mischbetrieb gibt es zur Zeit selten für SDTV und noch gar nicht für HDTV.
 

Defnit

Gold Status
Joined
Dec 7, 2007
Messages
10,527
Ich will hier ja niemanden aufen Schlips treten aber so schade es auch ist, die Technik ist sowas von unausgereift das ich dafür im Moment kein Geld dafür ausgeben würde.

Mein Vater hat sich grad für n Haufen Kohle einen Samsung
geholt. Von Weitem ist das Bild ok. Mit Hdmi Kabel und Hdim Dvd Player sehen normale Dvds auch schon ziemlich gut aus aber wenn man da mal näher vor sitzt bekommt man das kotzen.

Es gibt da wirklich gravierende Sachen die selbst bei den teuersten Geräten noch scheisse sind und bei denen ich, wenn ich mir das jeden Tag ansehen müsste verrückt werden würde.

Zum Beispiel:

Clouding, Artefakte, Die Schleier bei Bewegungen, Streifen die übers Bild wandern, kein richtiges schwarz, die meistens extrem behinderte Bediening...

Ich habe da eine ähnliche Meinung. Aber sagen wir, morgen ginge dein TV kaputt. Würdest du dir dann kein HD-Gerät holen?
 

JOHN McCLANE

BANNED
Joined
Jan 22, 2008
Messages
4,062
Ich habe da eine ähnliche Meinung. Aber sagen wir, morgen ginge dein TV kaputt. Würdest du dir dann kein HD-Gerät holen?

Doch ich würde mir dann warscheinlich einen Lcd holen.

Das Problem ist das mein Tv wirklich grade kaputt geht.
 

Zarathustra

Altgedient
Joined
Jul 1, 2002
Messages
2,366
die alten röhrenfernseher gibts neuerdings ja spottbillig im vergleich zu den ganzen plasma, lcd, etc. ich finde ja das preis/leistungs verhältnis in anbetracht des teilweise eher mangelhaften bilds ja unverschämt. ernsthaft jetzt, was spricht eigentlich für einen dieser neuartigen flachfernseher? dass se flach sind? dann sind sie doch höchstens fürn witze thread zu gebrauchen, naskadameanie
 
Top Bottom