Der Polizei & Justiz Thread

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Gegen den 17-jährigen Messerstecher, der am Dienstag an einem Badesee in Tegel einen 23-Jährigen getötet hat, wurde unterdessen Haftbefehl erlassen. Der 17-jährige Erol A. war erst im April dieses Jahres in zweiter Instanz zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er im Herbst 2005 ebenfalls bei einer Messerstecherei in der Residenzstraße zwei Menschen verletzt hatte. Zudem ist er bereits mehrfach wegen Raubes, Diebstahls und Körperverletzung bei der Polizei bekannt.

Mit einer 20 Zentimeter Klinge stach er zu

Wie berichtet, war die Situation am Dienstag am Badesee „Im Saatwinkel“ eskaliert, nachdem Erol A. mit seinen Kumpels eine Menge Müll am Ufer liegengelassen hatte. Ein 43-jähriger Badegast beschwerte sich darüber und wurde von den Jugendlichen geschlagen. Darius E. wollte dem Badegast zu Hilfe eilen – das war sein Todesurteil. Erol A. stach dem 23-jährigen Darius E. mehrmals in den Oberkörper. Das Opfer erlag wenig später seinen Verletzungen. Der Täter soll mit einem Messer, welches eine 20 Zentimeter lange Klinge hat, zugestochen haben.
Ganz ehrlich,ein solchen Typen sollte man nicht nur normal inhaftieren,sondern parallel auch wirklich bestrafen!
So ein Knast mit 2 warmen Mahlzeiten am Tag,Fitnessraum und Kabelfernsehen ist ja nicht unbedingt 'ne Strafe. Und wenn dann nachts die Brüder ein paar Drogen über die Mauer schmeißen oder Handys reinschmuggeln,ist von Bestrafung nicht mehr viel übrig.
Vielleicht bekommt der Typ sogar 'ne vom Steuerzahler finanzierte Berufsausbildung.

Ich finde Knast plus erzieherische Maßnahmen durch soziale Arbeit eher angebracht!
Mitarbeit im Altenheim oder Pflegedienst....... etwas sinnvolles,das den Jungen zeitgleich noch schockt fänd' ich okay.
Meiner Meinung nach sollten Strafen viel mehr an den Täter angepasst werden. Ein paar Jahre Knast unter den geschilderten Bedingungen kann jeder absitzen.
 

R_A_W

Frischling
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
25
Was soll er denn arbeiten wenn er draussen ist wenn er mit 18 oder so in den knast geht und keine ausbildung macht. Berufsausbildung für knackis ist schon einer der etwas sinnvolleren sachen für die man so steuern zahlt.
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Oh Entschuldigung,der Staat muss ja für seine Straftäter vorsorgen!
Dieser Junge hat sein komplettes Leben völlig verkackt und dafür soll er dann noch belohnt werden!? Ich weiss ja nicht......
 

R_A_W

Frischling
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
25
7 jahre ? Der ist grad mal 24 wenn er rauskommt, wo ist dass da komplett verkackt. willst du unzählige perspektivlose ex knackis in deinem land haben oder was. wenn die arbeiten gehen ist die wahrscheinlichkeit kleiner dass sie straftaten machen. Sonst werden die erst recht schwerverbrecher wenn die rauskommen.
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Es geht um die Zeit bis zur Straftat,die hat er mit seinen Vorstrafen und Verbrechen verkackt! Und wenn er mit 24 aus dem Knast kommt,kann er noch immer irgendwas lernen,dafür muss man ihm keine Ausbildung sponsoren. Und Flaschen sortieren kann man auch ungelernt.
Außerdem klingt mir Erol A. so,als sollte man eine Möglichkeit finden,dass der Junge so oder so nicht für den Arbeitsmarkt in Deutschland in Frage kommt.
 

R_A_W

Frischling
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
25
Ungelernt gibts auch nicht mehr vieles, für das meiste gibts igend nen automaten. ich glaub nicht dass flaschen von hand sortiert werden.

ausserdem sind das keine stellen auf die man ne zukunft aufbauen kann. mit so nem befristeten arbeitsvertrag als hilfskraft kriegt man nicht mal ne wohnung bei manchen vermietern. und damit kann man höchstens eine person ernähren. die ticken dann alle aus und werden kriminell, das ist ja nix neues für die. Sollen die lieber ausbildung machen dann können sie mein klo reparieren oder so.
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Doch,werden sie zum Teil noch! Oder bei der Post Briefe sortieren geht auch ungelernt.
Ist auch egal,darum geht's ja nicht!
7 Jahre Knast sind jedenfalls keine angemessene Strafe für einen Totschlag,den man schon fast als Mord durchgehen lassen könnte.
 

FunkNStein

Senior Member
Dabei seit
16. Feb 2005
Beiträge
1.530
Ich finde Messerstecherei wird immer irgendwie völlig unterbewertet. Dazu gehört doch irgendwie mehr Abgebrühtheit und kriminelle Energie, als auf jemanden zu schießen, oder?
sehe ich auch so! und wenn ich lese, wie das da an dem see abgelaufen is, kommt mir echt die galle hoch! warum müssen diese spinner da auch ihren müll liegen lassen??? ich hätte die genauso aufgefordert, ihren scheiss wieder mitzunehmen. mit solchen spasten muss ich mich jeden sommer rumschlagen. und dann sogar noch jemanden körperlich angreifen, weil man sie zu recht auf ihr fehlverhalten hinweist. boah...da krieg ich echt n hals...solche leute am besten auf ewig wegsperren! wenn die in dem alter schon so durch sind, hilft da nix mehr! zumal der ja schon sehr oft auffällig war und ihm die konsequenzen so langsam hätten bewußt sein sollen. und wenn der dann trotzdem immer wieder son mist abzieht, dann weg mit dem....weg weg weg! scheiss drauf, ob das sozial ist!
 

R_A_W

Frischling
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
25
Doch,werden sie zum Teil noch! Oder bei der Post Briefe sortieren geht auch ungelernt.
Ist auch egal,darum geht's ja nicht!
7 Jahre Knast sind jedenfalls keine angemessene Strafe für einen Totschlag,den man schon fast als Mord durchgehen lassen könnte.
Das kannst du nicht wissen. Woher willst du wissen wie es genau war. vor gericht wird jede bewegung genau zur kenntniss genommen, von mehreren zeugen geschildert, und alles genau analysiert und von sachkundigen bewertet, und wenn die 7 jahre sagen dann glaub ich denen das, was die zeitung schreibt kann man bestimmt nicht für bare münze nehmen , die wollen doch nur ne schockierende story.
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Und,soll am Ende Notwehr und ein Freispruch dabei rauskommen oder was!?
Fakt ist,dass ein 17jähriger,vorbestrafter Vollidiot mit einer 20 cm langen Klinge einen Jugendlichen gekillt hat. Und das bestimmt nicht versehentlich. Und wer eine Klinge von 20 cm Länge mit sich führt,ist von vorne herein schon Straftäter und wenn dann auch noch zugestochen wird,wird der Tod des anderen billigend in Kauf genommen.
 

R_A_W

Frischling
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
25
ich weiss ja nicht wie es war. wie gesagt. wenn er wirklich so ein abgrundtief böser mensch gewesen wäre der den anderen einfach mal so massakriert hat dann wäre dass dem gericht bestimmt nicht entgangen. Das war bestimmt ein handgemenge. da spielen viele fakten eine rolle. wenn du in ein gerangel mit nem opa gerätst und sich auchnoch so ein pole mit einmischt und dir ein paar aufs maul haut dann stehst du unter heftigem adrenalin und so, und wnen du noch zufällig ein messer dabei hast passieren vielleicht dinge die unvorhersehbar sind. das ist ne affekthandlung und kein mord
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Mal davon abgesehen,dass ich nicht einfach so Müll an einem See rumliegen lasse,schleppe ich keine 20cm Klinge mit mir rum,um dann jemanden zu erstechen,der einen Streit schlichten will. Das ist unterste Schublade und absolut arm. Und selbst wenn mir jemand in die Fresse haut,steche ich den nicht ab. Und glaub' mir,das Messer hat der Typ für genau solche Fälle eingepackt und nicht rein zufällig dabei gehabt.
 

DeutschePost05

am Start
Dabei seit
25. Mrz 2008
Beiträge
120
böse menschen gibt es nicht, es sind immer die umstände die einen zu einer "bösen" tat bringen oder zwingen...

wie gesagt, ich finde wenn es ein 40jähriger gewesen wäre, dann fände ich 7 jahre auch zu wenig, aber mit 17 ist man noch wirklich nicht erwachsen

natürlich ist der großteil der menschen klüger als das sie so etwas tun, zum glück, und würde mir etwas derartiges passieren würde ich 100% anders denken, aber neutral gesehen ist das in ordnung finde ich
 

SamuelSorge

Altgedient
Dabei seit
17. Feb 2002
Beiträge
2.090
:D:D

das geht tausenden von deutschen so, zufällig haben sie immer ihr messer dabei, wenn es zu prügelein kommt....
jetzt versteh ich auch warum jeder otto mit quarzsandhandschuhen rumläuft, weil die anderen ottos mit sowieso "verboten" messern mit 20cm stehender klinge rumlaufen ... na klar jetzt wird mir doch alles klar ... ich sollte auch aufrüsten ich mein wie kann ich es riskieren nen streit zu schlichten ohne hilfsmittel.. herrlich

wie kann man tatsächlich versuchen so ne tat zu rechtfertigen ... ich glaub ich studier einfach nochma jura und bei meine verteidigung irgendwie so auf: also mein klient der war eigentlich nur opfer seines adrenalins/ seines drucks und aus diesem grund, hohes gericht, bleibt ihnen keine andere wahl, als die anklage fallen zu lassen ...
 

DeutschePost05

am Start
Dabei seit
25. Mrz 2008
Beiträge
120
jetzt versteh ich auch warum jeder otto mit quarzsandhandschuhen rumläuft, weil die anderen ottos mit sowieso "verboten" messern mit 20cm stehender klinge rumlaufen ... na klar jetzt wird mir doch alles klar ... ich sollte auch aufrüsten ich mein wie kann ich es riskieren nen streit zu schlichten ohne hilfsmittel.. herrlich

wie kann man tatsächlich versuchen so ne tat zu rechtfertigen ... ich glaub ich studier einfach nochma jura und bei meine verteidigung irgendwie so auf: also mein klient der war eigentlich nur opfer seines adrenalins/ seines drucks und aus diesem grund, hohes gericht, bleibt ihnen keine andere wahl, als die anklage fallen zu lassen ...

es geht ja nicht darum die anklage fallen zu lassen, ist ja auch nicht geschehen

und um adrenalin oder druck geht es dabei auch nicht
 

SamuelSorge

Altgedient
Dabei seit
17. Feb 2002
Beiträge
2.090
böse menschen gibt es nicht, es sind immer die umstände die einen zu einer "bösen" tat bringen oder zwingen...

wie gesagt, ich finde wenn es ein 40jähriger gewesen wäre, dann fände ich 7 jahre auch zu wenig, aber mit 17 ist man noch wirklich nicht erwachsen

natürlich ist der großteil der menschen klüger als das sie so etwas tun, zum glück, und würde mir etwas derartiges passieren würde ich 100% anders denken, aber neutral gesehen ist das in ordnung finde ich

es gibt also keine bösen menschen? bundy, dutroux, pitschuschkin und all die anderen kaputten typen waren also alle nicht böse? natürlich gibt es ursachen warum sie so sind wie sie sind, aber tut mir leid , wenn ich sie mit mutter theresa oder jedem xbeliebigen durchschnittsmenschen vergleiche, dann sind sie schlicht und ergreifend böse und verdienen es in den oben genannten fälle nicht mal mehr in die gesellschaft integriert zu werden.
und das argument mit dem alter lasse ich bei diebstahl im supermarkt noch gelten, aber selbst mit 17 weiss ich, dass des alles andere als cool ist, aber sich nicht bei übergriffen auf "unschuldige" personemn, damit klammere ich mal verabredete schlägereien mal aus (welche im grunde auch absolut hohl sind, dort weiss aber jeder worauf er sich einlässt)
 

SamuelSorge

Altgedient
Dabei seit
17. Feb 2002
Beiträge
2.090
R_A_W;6139955da spielen viele fakten eine rolle. wenn du in ein gerangel mit nem opa gerätst und sich auchnoch so ein pole mit einmischt und dir ein paar aufs maul haut dann stehst du unter heftigem adrenalin und so schrieb:
geht es also nicht? du versuchst also nicht den täter als willenloses werkzeugs seines adrenalins hinzustellen? allein schon die aussage, dass man zufällig ein messer mit 20cm stehender klinge dabei haben soll ....


aber ist ja alles ok
 

FlyingSaesch

Gold Status Member
Dabei seit
13. Aug 2003
Beiträge
22.823
Ja sag' ich doch,zufällig wird der Typ das Messer nicht dabei gehabt haben!
Also besteht schon mal die Absicht diese Waffe gegen andere Menschen einzusetzen.
Und selbst wenn er das Messer nur zum Zwecke der Verteidigung dabei hatte,was auch schon strafbar ist,hat der Junge es in diesem Fall absolut falsch eingesetzt.
Und da selbst ein verblödeter 17jäheriger wissen muss,dass es keine Notwehr ist,wenn man wie wild auf einen Streitschlichter,der dazu noch unbeteiligt ist,einsticht,muss auch eine höhere Strafe her.
 

DeutschePost05

am Start
Dabei seit
25. Mrz 2008
Beiträge
120
es gibt also keine bösen menschen? bundy, dutroux, pitschuschkin und all die anderen kaputten typen waren also alle nicht böse? natürlich gibt es ursachen warum sie so sind wie sie sind, aber tut mir leid , wenn ich sie mit mutter theresa oder jedem xbeliebigen durchschnittsmenschen vergleiche, dann sind sie schlicht und ergreifend böse und verdienen es in den oben genannten fälle nicht mal mehr in die gesellschaft integriert zu werden.
und das argument mit dem alter lasse ich bei diebstahl im supermarkt noch gelten, aber selbst mit 17 weiss ich, dass des alles andere als cool ist, aber sich nicht bei übergriffen auf "unschuldige" personemn, damit klammere ich mal verabredete schlägereien mal aus (welche im grunde auch absolut hohl sind, dort weiss aber jeder worauf er sich einlässt)
wie du es selbst schreibst, sie waren kaputt, psychisch gestört

natürlich ist jede art von gewalt, unabhängig vom alter, nicht in ordnung, aber leider hat nicht jeder mensch das glück in "normalen" verhältnissen aufzuwachsen

eine person die z.b. seit kindheit an mit gewalt aufwächst empfindet diese ja auch als normal, und darum muss man das auch bei der strafe berücksichtigen und wie gesagt mit 17 sind die äußeren umstände viel gewichtiger als mit 40, mit 40 sollte man schon sein leben selbst lenken usw.

ist es nicht besser einem menschen zu "heilen" ihn in die gesellschaft zu integrieren als ihn lebenslänglich einzusperren? mal abgesehen davon das die kosten imens wären, gibt den deutschen gerichten der erfolg auch recht
 
Oben Unten