Death Row Records verliert Rechtsstreit gegen Dr. Dre

BLAMBLAM

Frischling
Joined
Jun 17, 2010
Messages
96


Dr. Dre's 92er Klassiker "The Chronic" hat sich bis heute mehr als 6.000.000 Mal verkauft und ist unbestritten ein unfickbarer Klassiker.
Nun hat ein Gericht in L.A. entschieden, dass Death Row Records bzw. deren Rechtsnachfolger (Das Label wurde 2008 für 24 Mio. $ an die Global Music Group versteigert) 1. keine einzelnen Songs aus dem Album für Compilations verwenden darf, ohne den Doktor zu fragen und 2. sämtliche Einnahmen aus dem digitalen Geschäft Dre zustehen.

Damit bricht dem eh schon stark gebeutelten, geschichtsträchtigen Label eine weitere wichtige Einnahmequelle weg. Im Umkehrschluss hat die Plattenfirma Aftermath, von der Dr. Dre bekanntlich der Häuptling ist, mehr Cash auf Tash.

Quelle

Jetzt "The Chronic" auf CD (7,99 €) oder 2LP (16,99 €) bestellen
 

_Jushk

Frischling
Joined
May 19, 2010
Messages
31
also mehr cash auf tash find ich schon witzig^^
die nachricht an sich ist halt eher uninteressant
 

MustBeTheGanja

Frischling
Joined
Mar 7, 2011
Messages
12
Dass es so etwas belangloses auf die Wall schafft. Dann doch lieber 10000te Möchtegern-Gangsta-Newcomer des Jahres^^
 

jollyjollerich

ist hier aktiv
Joined
Sep 21, 2010
Messages
613
unglaublich dass die mit solch aalten schinken immernoch geld verdienen..ich versteh diese industrie manchmal echt nicht...
 

MadRoke

Altgedient
Joined
Jan 17, 2010
Messages
5,959
unglaublich dass die mit solch aalten schinken immernoch geld verdienen..ich versteh diese industrie manchmal echt nicht...

Stell lieber mal die Konsumenten in Frage.. wer kauft sich noch Compilations auf denen uralte Songs drauf sind? Wenn man den Song nicht hat kauft man sich für n paar Euronen das eh legendäre Chronic oder ripped sich das Ganze, da die Songs. In meinen Augen gehören die eh schon zum Weltkulturerbe und sollten jedem Säugling direkt nach der Geburt als rhythm of the life vom Staat gesponsert werden :D
 
Top Bottom