Film Diskussionen [Kino, TV]

ProfDrBabo

BANNED
Dabei seit
16. Feb 2013
Beiträge
7.897
Was Filme angeht, muss ich dir zustimmen. Ich glaub ich hab nur 2-3 Filme geschaut. Mit den meisten Serien kann ich auch nichts anfangen... Narcos oder Fargo könnten eventuell was sein. Es gibt ein paar gute Dokus wie z.B. Making a Murderer, Im Todestrakt oder Kids for Cash. Ein paar Stromberg-Folgen kann man sich natürlich auch immer mal wieder geben.
hm ja narcos und fargo hab ich noch nicht geschaut, irgendwie reizt mich das thematisch nicht so
 

Trae92

Babo
Supporter
Dabei seit
10. Jan 2010
Beiträge
30.211
Gestern endlich noch The Hateful Eight gesehen. Hat mir wie fast jeder Tarantino wieder gefallen, auch wenn ich der Meinung bin, dass man die ersten 80 bis 90 Minuten ruhig noch kürzen könnte, war zeitweise schon etwas zäh. Alles ab dem Kaffee war dann natürlich großartig, vor allem Walton Goggins hat sich noch stark entwickelt, der ging mir anfangs eigentlich auf den Sack und hat sie dann am Ende reihenweise an die Wand gespielt. :D Hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch schön übertrieben wieder alles am Ende. :thumbsup:
 
C

CaptainFalcon

Gast
Gestern endlich noch The Hateful Eight gesehen. Hat mir wie fast jeder Tarantino wieder gefallen, auch wenn ich der Meinung bin, dass man die ersten 80 bis 90 Minuten ruhig noch kürzen könnte, war zeitweise schon etwas zäh. Alles ab dem Kaffee war dann natürlich großartig, vor allem Walton Goggins hat sich noch stark entwickelt, der ging mir anfangs eigentlich auf den Sack und hat sie dann am Ende reihenweise an die Wand gespielt. :D Hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch schön übertrieben wieder alles am Ende. :thumbsup:
Die alte mit dem Hirn im Haar:thumbsup:
 

Trae92

Babo
Supporter
Dabei seit
10. Jan 2010
Beiträge
30.211
Komme aber bis jetzt nicht wirklich drauf klar, dass Channing Tatum in einem Tarantino-Film mitgespielt hat. :D Die Rolle als Anführer der Bande war auch gewagt, hats aber trotzdem ordentlich umgesetzt.
 
N

NbgTotti

Gast
Komme aber bis jetzt nicht wirklich drauf klar, dass Channing Tatum in einem Tarantino-Film mitgespielt hat. :D Die Rolle als Anführer der Bande war auch gewagt, hats aber trotzdem ordentlich umgesetzt.
Naja, er hat selbst einen Til Schweiger einbauen können!*

*standesgemäß mit kaum Text
 

Patchu13

Gold Status Member
Supporter
Dabei seit
29. Mai 2002
Beiträge
1.665
hm ja narcos und fargo hab ich noch nicht geschaut, irgendwie reizt mich das thematisch nicht so
"Narcos und Fargo" sind absolute Gourmet-Serien. "Making a Murderer" sowieso. Empfehle noch "Rectify", "Broadchurch", "The Killing", "Bloodline" und wer "Modern Family" noch nicht gesehen hat sollte auch hier reinschauen. Dafür sind wir aber im falschen Thread. Im Serien-Thread findest du unzählige Empfehlungen von Usern über Serien die es bei Netflix gibt.

Was Filme angeht ist das Angebot auf Netflix sicher ausbaufähig. Trotzdem laden die immer wieder Sachen hoch die genau meinen Geschmack treffen. Kurz vor Weihnachten kamen z.B. "Weiße Jungs bringen's nicht" oder "Friday". Alte gute Filme die ich schon ewig nicht mehr gesehen hatte.
 

xStrikerx

Gold Status Member
Dabei seit
1. Okt 2002
Beiträge
6.423
Gestern Drive gesehen. Weiß noch nicht so genau, was ich davon halten soll. :D
ich sags dir: "Drive" ist ganz genau so, wie er ist, grandios.

(btw: und der gilt sogar noch als der "zugänglichste" Film von Nicolas Winding Refn)


Gestern endlich noch The Hateful Eight gesehen. Hat mir wie fast jeder Tarantino wieder gefallen, auch wenn ich der Meinung bin, dass man die ersten 80 bis 90 Minuten ruhig noch kürzen könnte, war zeitweise schon etwas zäh. Alles ab dem Kaffee war dann natürlich großartig , vor allem Walton Goggins hat sich noch stark entwickelt, der ging mir anfangs eigentlich auf den Sack und hat sie dann am Ende reihenweise an die Wand gespielt. :D Hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch schön übertrieben wieder alles am Ende. :thumbsup:
sehe ich genau andersherum. ich fand den Film zwar super, hätte ihn aber vielleicht noch besser gefunden, wenn das Ende nicht so "typisch" gewesen wäre (so nach dem Motto: jetzt kommt halt noch ein wenig "action" und Gemetzel). die stärkste Phase des Films war meines Erachtens diese angespannte, jeden Moment zu eskalieren drohende Situation mit allen in der Hütte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amplitune

Platin Member
Dabei seit
8. Okt 2008
Beiträge
13.961
ich sags dir: "Drive" ist ganz genau so, wie er ist, grandios.

(btw: und der gilt sogar noch als der "zugänglichste" Film von Nicolas Winding Refn)
Weiß nicht. Fandet ihr den nicht sehr vorhersehbar? Ist auf jeden Fall kein schlechter Film, aber großartig fand ich ihn auch nicht.
 

xStrikerx

Gold Status Member
Dabei seit
1. Okt 2002
Beiträge
6.423
okay, beim genauer Überlegung ist "grandios" wahrscheinlich auch zu hoch gegriffen. "gut" trifft es wahrscheinlich für mich schon eher.

(würde aber trotzdem nichts dran ändern wollen, weil ich bei dem Film das Gefühl habe, daß das als "Gesamtwerk" vom Regisseur auch genau so gedacht war)
 

ProfDrBabo

BANNED
Dabei seit
16. Feb 2013
Beiträge
7.897
okay, beim genauer Überlegung ist "grandios" wahrscheinlich auch zu hoch gegriffen. "gut" trifft es wahrscheinlich für mich schon eher.

(würde aber trotzdem nichts dran ändern wollen, weil ich bei dem Film das Gefühl habe, daß das als "Gesamtwerk" vom Regisseur auch genau so gedacht war)
"ich mache keinen grandiosen film ich mache einen guten!" hat er sich gedacht
 

Clinical

Gold Status Member
Dabei seit
13. Okt 2007
Beiträge
14.481
"Narcos und Fargo" sind absolute Gourmet-Serien. "Making a Murderer" sowieso. Empfehle noch "Rectify", "Broadchurch", "The Killing", "Bloodline" und wer "Modern Family" noch nicht gesehen hat sollte auch hier reinschauen. Dafür sind wir aber im falschen Thread. Im Serien-Thread findest du unzählige Empfehlungen von Usern über Serien die es bei Netflix gibt.
Von Recitify und Broadchurch hat Netflix aber gerade mal jeweils eine Staffel, obwohl schon 3 bzw. 4 Staffeln draußen sind. Die Serien hätte ich mir auch gerne angesehen interessiert, aber unter den Umständen bockt das nicht wirklich.
 

selectedJS

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2006
Beiträge
5.826
ich hab auch mal netflix zugelegt jetzt, aber kündige glaube ich schon vor ende des probemonats. filme sind alle alt und serien fand ich auch keine gut von denen in die ich bislang reingeschaut hab (person of interest, lie to me, lillyhammer) bzw kenn ich shcon (house pof cards). was sind denn empfehlungen von euch für netflix?
1. Smartflix Installation: Damit habe ich das gesamte Netflix-Angenbot: Aktuelle Empfehlungen: Interstellar, Gone Girl, Ex Machina, Inside Out, BudaPest Hotel, Guardians of Galaxy, Kingsmen.
Serien: Daredevil, Making a murderer, House of Cards, Fargo, Narcos, Orange is the new black.

Smartflix wischt mit Amazon Prime locker den Boden auf.

Edit: Nur Netflix Deutschland ist natürlich auch kacke (aber besser als Prime)
 

BluntGuerilla

Gold Status Member
Dabei seit
17. Sep 2004
Beiträge
5.170
Tschiller: Off Duty

8 Mio. Euro Budget (unbestätigt), gedreht in Hamburg, Berlin, Istanbul und Moskau, riesige Crossmedia-Kampagne (TV-Werbung rund um die Uhr, Internet-Layer-Bomben, Kinowerbung habe ich selbst vor Star Wars und Creed gesehen) und und und.

109.137 Besucher in der ersten Woche

 

ChIrUrG

Platin Member
Dabei seit
14. Jun 2005
Beiträge
24.199
Wer sich das nach dem trailer antut ist selber schuld :D
So deutsch...so unglaublich billig und schlecht
 
Oben Unten