Wikileaks / Panama Papers - notwendigkeit oder "gefährlich"?

delio11

Aktivist
Dabei seit
13. Feb 2010
Beiträge
710
http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/34931

guter artikel zu dem thema!

was haltet ihr von wikileaks? ich find die seite ansich gut. eine nachrichtenagentur die unabhängig des staates publiziert. genau das was pressefreiheit eigentlich ist. allerdings, was steckt dahinter? staatsmänner finden die seite gefährlich. sie denken wikileaks gefährdet den öffentlichen frieden. wieso? ist die kacke schon so am dampfen?

freu mich über eure meinungen!
spendet einer von euch an wikileaks?
Assange ist ein CIA Sprachrohr. Erstmal bringen seine Enthüllungen nichts Neues und zweites wird mit den Enthüllungen die Opferzahl heruntergesetzt sowie die Schuld an Folter und Mord auf die Iraker und Iraner abgewälzt.
 

Netzerdesraps

Altgedient
Dabei seit
21. Feb 2010
Beiträge
4.735
ja, ich weiß jetzt welches er meint...
klar .. das ist scheisse gelaufen. bei dem einen konnte man eine ak47 erkennen und der journalist packt zur falschen zeit seine cam aus..

ich weiß nicht wie die regeln im irak sind aber .. ob es erlaubt ist mit einer ak über die straße zu laufen? und die cam sieht vom heli aus wie eine rpg..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.395
Assange ist ein CIA Sprachrohr. Erstmal bringen seine Enthüllungen nichts Neues und zweites wird mit den Enthüllungen die Opferzahl heruntergesetzt sowie die Schuld an Folter und Mord auf die Iraker und Iraner abgewälzt.
:D

egal ob rechts, links oder islamist auf verschwörungstheorien stehen sie alle.....
 

mycroft9

am Start
Dabei seit
7. Feb 2005
Beiträge
95
jetzt mal ehrlich, wikileaks ist doch die ultimative umsetzung von blankenships ideen.
informationen, ohne beschränkung, zugänglich für die allgemeinheit.

ob das gefährlich ist, kann und will ich nicht beurteilen. das liegt bei den staaten, die dreck am stecken haben und die durch veröffentlichungen korrumpiert werden.
eines sollten sich jedoch diese staaten vor augen halten: sollten sie gegen wikileaks vorgehen, bringen sie die allgemeinheit gegen sich auf. und ich möchte nicht wissen, was passiert, wenn 100.000 computer begeisterte menschen, die wissen, was eine brute force attacke ist, diese gegen eine einrichtung eines korrumpierten staates einsetzen.

wobei, ganz ehrlich, ich würde mir das gerne aus der distanz anschaun......
 

FTWo_O

Gold Status Member
Dabei seit
4. Aug 2009
Beiträge
8.131
Also so wie das angekündigt wird ("Weltgeschichte ändern") schreit das ja quasi nach dem 11. September.
 
Oben Unten