Weltpolitik|Breaking News

Dieses Thema im Forum "Rest der Welt" wurde erstellt von ¡Brave Digger!, 17. Nov. 2019.

  1. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Mehr Indizien

     
  2. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Ne die Homies Soleimanis, die Raketen auf US Stützpunkte im Irak geschossen haben.
     
    • ja! ja! x 1
  3. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.754
    Bekommene Likes:
    1.764
    Ich sag ja, ging völlig unter :D
     
  4. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Jetzt mit Video. Da kommt der Iran kaum mehr raus.

     
  5. Slacker

    Slacker Altgedient

    Dabei seit:
    31. Aug. 2007
    Beiträge:
    3.996
    Bekommene Likes:
    888
    video is ja auch n bisl fragwürdig....
     
  6. Zacharias Double Chin

    Zacharias Double Chin Gold Status Member

    Dabei seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    4.194
    Bekommene Likes:
    7.168
    bild zeitung und pentagon habens bestätigt
    reicht mir
    o_O
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1
  7. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Generell muss man da natürlich kritisch sein, aber es gibt mittlerweile Technik, um Fakes zu identifizieren bzw. solche Videos zu verifizieren.
     
  8. pureee

    pureee Altgedient

    Dabei seit:
    20. Okt. 2016
    Beiträge:
    1.658
    Bekommene Likes:
    1.534
    Gemäß des Falles der Fehler wurde begangen zeigt das nur wie unfassbar angespannt die Lage in diesem Land ist.

    Wenn man allein bedenkt das Iran jahrelang alles nur mögliche unternommen hat um dem Atomprogramm mit USA gerecht zu werden (keine Urananreicherung etc für Aufhebung der USD Sanktionen) und Trump trotz Erfüllung der Prämissen 2018 einfach mal ausgestiegen ist... obwohl die Aufhebung für den Iran das(!) Mittel gewesen wäre sich global wieder aufzustellen... zeigt ganz genau was man forciert: eine Destabilisierung des Irans.
     
    • nein nein x 1
  9. O.Gebannter.

    O.Gebannter. Gold Status Member

    Dabei seit:
    26. Jan. 2005
    Beiträge:
    10.846
    Bekommene Likes:
    3.602
    Nehmen wir mal an es war der Iran. Was ist jetzt?
     
  10. ¡Brave Digger!

    ¡Brave Digger! Altgedient

    Dabei seit:
    24. Sep. 2017
    Beiträge:
    2.754
    Bekommene Likes:
    1.764
    Sorry Dude @pureee aber das siehst du schon extreeem einseitig
     
  11. pureee

    pureee Altgedient

    Dabei seit:
    20. Okt. 2016
    Beiträge:
    1.658
    Bekommene Likes:
    1.534
    Mir ist bewusst das auch Iran hier und da Stellvertreterkriege mit unterstützt hat... aber wollen wir das Fass im Nahen Osten aufmachen? Wer hat die Saudis und die Türkei in Syrien unterstützt?

    Das Nuklearabkommen war die Chance etwas Frieden in die Region zu bekommen und die Vereinigten Staaten haben das mit den Füßen nicht nur getreten, sie haben es Volley von der Klippe geklatscht.

    Selbstverständlich bin ich offen für andere Sichtweisen.
     
  12. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Das Nuklearabkommen war die beste (nicht-militärische Chance) den Iran zumindest temporär von Atomwaffen wegzuhalten. Es war aber keineswegs die Chance für Frieden. Denn die monetären Ressourcen, die der Iran nach Abschluss des Abkommens erhalten hat - Sanktionen wurden aufgehoben/ eingefrorene Gelder bezahlt - haben dem Iran die Mittel gegeben, um die Proxies in der Region weiter aufzurüsten. Und so Assad noch stärker zu unterstützen.
     
  13. Clarence Boddicker

    Clarence Boddicker Gold Status Member

    Dabei seit:
    20. Dez. 2011
    Beiträge:
    4.100
    Bekommene Likes:
    2.285
    Wie verblendet du bist, Junge. Hast ein Problem mit Assad, weil er ein diktatorisches Arschloch ist, aber dass der Westen die Saudis unterstützt, spielt für dich offenbar keine Rolle. Und wenn's in der Region Stress gibt, haben anscheinend auch immer nur die Iraner Schuld. Was ist denn mit den Unterdrückern, die wir unterstützen? Warum ist es gut, Rebellen im Kampf gegen Assad zu unterstützen, aber nicht gegen die Saudis oder die Regierung im Yemen? Das sind dann in deinen Augen nur böse iranische Proxies. Glasklar, dass es dir nur um die Dominanz des Westens in der Region geht.
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 3
  14. pureee

    pureee Altgedient

    Dabei seit:
    20. Okt. 2016
    Beiträge:
    1.658
    Bekommene Likes:
    1.534
    Bei der Unterstützung Assad's, was immer das für dich bedeuten mag, hat der Iran eine untergeordnete Rolle gespielt. Russland ist eher zu nennen.
     
  15. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Definitiv nicht. Assad wird sowohl von Russland als auch dem Iran bzw. dem Proxy des Irans der Hisbollah entscheidend unterstützt.
     
  16. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Deine Aussage widerspricht meiner doch nicht. Der Iran unterstützt im ganzen Nahen Osten Akteure, die in Bürgerkriege verwickelt sind. Sei es die Hisbollah, die Rebellen im Jemen, den Islamischen Jihad in Gaza oder schiitische Milizen im Irak. Die Ressourcen aus dem Atomabkommen haben diese Unterstützung noch einmal gesteigert. Was wiederum die Konflikte befeuert.

    Die Demonstranten im Iran haben doch eben kritisiert, dass die Regierung lieber finanzielle Mittel in das eigene Land statt in fremde Milizen investieren solle. Und nicht vergessen, dass ungefähr 1.500 von ihnen bei den letzten Protesten vom Regime ermordet worden sind.

    Und nein, das bedeutet nicht, dass Saudi Arabien kein Problem darstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Jan. 2020
  17. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
  18. --Cha\/ezz--

    --Cha\/ezz-- Moderator Supporter

    Dabei seit:
    31. Okt. 2002
    Beiträge:
    42.270
    Bekommene Likes:
    6.391
    Wird auf Irans Reaktion ankommen. Dort wird man sich entscheiden müssen, ob man den Fehler eingesteht - es geht ja auch jeder davon aus, dass es keine Absicht war oder weiter diese absurden Verschleierungsversuche (Bulldozer) unternimmt. In diesem Fall wohl neue Sanktionen oder ähnliches.

    Ist den USA auch schon mal passiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Iran-Air-Flug_655
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2020
  19. pureee

    pureee Altgedient

    Dabei seit:
    20. Okt. 2016
    Beiträge:
    1.658
    Bekommene Likes:
    1.534
    Chavezz.

    Syrien (Assad) hat gegen den Islamischen Staat gekämpft. Selbiger wurde aktiv von Saudi Arabien und der Türkei unterstützt während die Vereinigten Staaten zugeschaut haben.
    Dank der Beihilfe Irans und Russlands steht dieses Land ebend noch und hat nicht den gleichen Weg wie Irak und Afghanistan eingeschlagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2020
  20. pureee

    pureee Altgedient

    Dabei seit:
    20. Okt. 2016
    Beiträge:
    1.658
    Bekommene Likes:
    1.534
    Natürlich abgesehen von Hunderttausenden zivilen Opfern in Syrien, und mehreren hunderttausend Toten im Irak. Die Vereinigten Staaten hatten und haben dort nichts verloren. Garnichts.

    Oder wollen wir darüber reden auf welcher "Grundlage" die Vereinigten Staaten in den Irak rein sind? Ich glaube nicht.

    V ö l k e r r e c h t
     
    • gefällt mir [+] gefällt mir [+] x 1

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.