Wachsender Christenhass und Christophobie (nicht nur) in Deutschland

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Chalaco

Altgedient
Dabei seit
1. Sep 2018
Beiträge
3.085
ich bin tolerant gegenüber deinem Ablaßhandel und dem Götzendienst den du tust indem du an Heilige glaubst.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497

BuddyHolly

Gold Status Member
Dabei seit
9. Feb 2010
Beiträge
8.947
Funfact: Die 50 Toten in Christchurch hätten sich wahrscheinlich vermeiden lassen, wenn die Leute zuhause für sich beten würden. Gott sieht alles, aber der Gemeinde muss man vorturnen.
 

Oбезьяна

Gold Status Member
Dabei seit
3. Mrz 2007
Beiträge
6.065
Das sind ja dann etwa allerhöchstens 10% der Anzahl an Angriffen gegen Muslime und etwa 10% der Angriffe auf Juden. Ein ernstes Thema also, dass man gleichwertig diskutieren sollte!
Irgendwie habe ich so eine Reaktion von dir vorausgeahnt. Immer noch deutlich zahlreicher als die Transgender-Problematik, oder Uli? Tfouuh auf dich.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Funfact: Die 50 Toten in Christchurch hätten sich wahrscheinlich vermeiden lassen, wenn die Leute zuhause für sich beten würden. Gott sieht alles, aber der Gemeinde muss man vorturnen.
Achja, du erinnerst mich an dieses australische Senatoren-Dreckschwein, der meinte dass es ohne Muslime in Neuseeland auch nicht zu diesem Massaker gekommen wäre... jaja ok. Ohne Australier in Neuseeland auch nicht, du verachtenswertes Stück menschlicher Abschaum.

Aber ich verstehe dich schon:
Die Juden hätten dem Holocaust auch entgehen können, wenn sie halt keine Juden gewesen wären, oder gar nicht erst in Europa gewesen wären. Wenn sie sich komplett ins Private zurückgezogen hätten hätten sich auch viele Opfer vermeiden lassen, am besten noch taufen lassen auf Heinz und Wilhemine.

So siehst du das doch, oder?

Oder doch nur verlogene Doppelmoral weil es um Muslime geht?
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Irgendwie habe ich so eine Reaktion von dir vorausgeahnt. Immer noch deutlich zahlreicher als die Transgender-Problematik, oder Uli? Tfouuh auf dich.
Im Gegensatz zu Christen in Deutschland aufgrund ihres Christentums, haben Transgender-Menschen in Deutschland mit täglicher Diskriminierung aufgrund ihres Transsexualität zu kämpfen.

Allein in Berlin gabs 2018 schon 100 homo- und transfeindliche (erfasste!) Straftaten. Du hast also weniger Menschen mit der Eigenschaft, aber eine viel, viel, viel höhere Frequenz an Vorfällen, und zwar absolut und proportional.

Ich verurteile übrigens beides. Christenfeindlichkeit und Transfeindlichkeit. Krass oder? Nennt sich moralische Geradlinigkeit und Konsistenz.
 
Zuletzt bearbeitet:

BuddyHolly

Gold Status Member
Dabei seit
9. Feb 2010
Beiträge
8.947
Ich sehe das folgendermaßen: Terroranschläge werden (aus naheliegenden Gründen) auf Massenveranstaltungen verübt. Wer dort nicht auftaucht, wird höchstwahrscheinlich nicht betroffen sein. Wem Beten, Glühweintrinken oder die Queens of the Stone Age wichtiger sind...bitte.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Ein relevantes und auch interessantes Thema wäre hier zum Beispiel die zunehmende Christenfeindlichkeit in Ägypten, das ist durchaus relevant und auch von der Größenordnung her kein Fliegenschiss.

Oder in Indien. Schaut mal was Google einem da vorschlägt, als einzigem Vorschlag:


Die neue Patriot Act Episode war da auch ganz informativ.

Ich vermute aber, wenn die Gewalt gegen Christen nicht von Muslimen ausgeht interessiert sie euch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oбезьяна

Gold Status Member
Dabei seit
3. Mrz 2007
Beiträge
6.065
Im Gegensatz zu Christen in Deutschland aufgrund ihres Christentums, haben Transgender-Menschen in Deutschland mit täglicher Diskriminierung aufgrund ihres Transsexualität zu kämpfen.

Allein in Berlin gabs 2018 schon 100 homo- und transfeindliche Straftaten. Du hast also weniger Menschen mit der Eigenschaft, aber eine viel, viel, viel höhere Frequenz an Vorfällen, und zwar absolut und proportional.

Ich verurteile übrigens beides. Christenfeindlichkeit und Transfeindlichkeit. Krass oder? Nennt sich moralische Geradlinigkeit.
Gemeint war nicht diese Transgender-Problematik, sondern die aus dem Sexismus Thread wo du dich doch enorm reingesteigert hast und es sozusagen zu einem persönlichen Kampf gemacht hast. Aber hier kommst du nun mit einer schnippischen und relativierenden Bemerkung "Ein ernstes Thema also..."
Erneutes Tfouuh in dein Gesicht.
 

BuddyHolly

Gold Status Member
Dabei seit
9. Feb 2010
Beiträge
8.947
Naja, der christlich-jüdische Gott trägt schon stark anti-ägyptische Züge. Kein Wunder, dass die keine Christen wollen. :D
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Du willst dein "Ja" nach meinem Edit vielleicht rückgängig machen, Chalaco.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Naja, der christlich-jüdische Gott trägt schon stark anti-ägyptische Züge. Kein Wunder, dass die keine Christen wollen. :D
Wieso "christlich-jüdischer" und nicht "christlich-jüdisch-islamisch"? Warum dann nicht "abrahamitisch"?

Edit: Jaja ok hab den Witz nicht gerafft.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten