Wachsender Antisemitismus/Rassismus in Deutschland!

Sandmann da MC

Gold Status Member
Dabei seit
7. Feb 2003
Beiträge
16.872
Namen der Kommentatoren sprechen halt auch Bände :D
Warum? Irmgard, Bärbel und Beate sind doch normale Namen für deutsche Frauen zwischen 50 und 60. Die Jennifer ist halt eine Asoziale um die 30.
Oder meintest du jetzt im humoristischen Sinne zwei der Nachnamen?;)
Nein, nicht ganz. Die Medien und die Staatsorgane halten immer dann hin, wenn es ihren Meinungen entspricht.
Einfaches Beispiel:
Polizeistatistiken über kriminelle Migranten werden in der rechten Szene dankbar angenommen und ausgeschlachtet.
Polizeiaktionen gegen rechte Gewalt wird verteufelt und man spricht von einem "Besatzungssystem"...

Anderes Beispiel:
Medien Berichten über ein Gewaltopfer, wobei der Tatverdächtige Ausländer und am besten Moslem ist -> Wird immer drauf verwiesen und als Grund genommen Ausländer schneller abzuschieben...
Medien berichten über PEGIDA und den Gestalten die dort rumlaufen -> Systemmedien, die immer nur lügen.

Da sind die Leute von der PEGIDA und anderen rechten Organisationen sehr flexibel.
Das ist halt auch gerade das Peinliche daran. Wenn man diesen Staat so verteufelt (der natürlich nicht in allem optimal ist), dann sollte man es auch konsequent tun.
Unser geschätztes Mitglied @Daffy_Mit_Uzi hatte dazu glaube ich mal eine ganz gute Zeile, die mir aber leider momentan nich einfällt.
 
F

Fiesoduck Rises

Gast
Anarchisten, Ökfritzen rufen "Scheiß auf Bull'n",
Aber wenn man einen boxt ruft er Eins-Eins-Null

?
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.823
Hm, also mal davon abgesehen, dass sich bei den Artikeln die ich bisher gelesen habe Islamkritik und Islamverteidigung ziemlich die Waage halten, glaube ich jetzt nicht unbedingt, dass sich sowas wie PEGIDA formiert, weil sich die Teilnehmer von den Medien bestätigt fühlen. Die Medien sind doch in deren Augen alle unterwandert und gleichgeschaltet, mit denen will man doch nichtmal reden.
grade das zeigt doch, wie verblödet diese leute sind. schimpfen über die sogenannte systempresse und wähnen sich als immun gegen ihre propaganda, aber schwätzen bei gewissen themen haargenau denselben blödsinn. selektive wahrnehmung halt, wo man sich die rosinen rauspickt, wie es einem grade am besten passt. mit logik hat das grade eben nix zu tun.

hahaha, diese ungef!ckten und frustrierten hausfraudrachen. die würden doch ohne zu zögern mit einem dieser abgemagerten trommelneger in die kiste springen, wenn sich die gelegenheit dazu böte, weil der bierbäuchige ehegatte namens karl-heinz nach der anstrengenden lwk-fahrt von rotterdam nach dresden halt keinen bock mehr auf bunga-bunga hat.
 
B

Braveheart

Gast
Versteht ihr nicht? Das deutsche Volk (was davon übrig ist) bangt zm seine Existenz....Langsam merkt auch der Zonen-Ronny, dass seine Heimat sich in einem atemberaubenden Tempo verändert. Das ist der wahre Grund für die Demos.

P.S: Freu mich auf Munichs Kommentar dazu
 

Munichs_finest

Platin Member
Dabei seit
31. Okt 2005
Beiträge
26.166
Hätten die Simones und Bärbels halt mal Tobiasse, Rudis und Annalenas gezeugt, dann wären Mahmut, Evgeni und Fulya nicht so drastisch in der Überzahl. Aber man hat ja die Geschichte beendet und eigene Kinder, das ist ja so ein Kostenfaktor, dann lieber die halbtags Karriere als Empfangsdame und Pilateskurse... verrecken sollen die. #TötetDieBoomer
 
Zuletzt bearbeitet:

Munichs_finest

Platin Member
Dabei seit
31. Okt 2005
Beiträge
26.166
Das ist der wahre Grund für die Demos.
Am Ende ists traurigerweise mal wieder so, dass man im Tal der Ahnungslosen etwas länger braucht und sich die Welt dort erst mit Verzug ändert. Bin schon gespannt wann die Finanzkrise dort ankommt und wie der Wutbürger dann reagieren wird. Leider gehts denen aber noch zu gut, weil Tagesreisen in die Allianzarena nachwievor hoch im Kurs stehen wie man gestern wieder in der Stadt gehört hat.
 

AndyWhorehole

BANNED
Dabei seit
5. Jan 2014
Beiträge
1.927
sowas sollte man echt mal auf so demos aushängen, die unbelehrbaren erreicht man damit nicht aber alle die noch nicht vollkommen verloren sind überlegen sich vllt. mal gegen was sie da eigentlich demonstrieren:rolleyes:
 

IP.Saint

Gold Status Member
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
10.399
Das Problem ist halt, das Meinungen sich unterbewußt bilden, und dann erst Argumente gesucht werden um sie zu belegen. Nicht umgekehrt. Deswegen kann man mit rationalen Argumenten auch fast nie jemanden überzeugen. Letztens erst einen Artikel über eine Studie dazu gelesen. Es wurden Umfragen zu einem Thema gemacht, danach wurden Begründungen für die abgegebenen Meinungen logisch widerlegt, was von den Leuten auch eingesehen wurde. Dann wurde die Umfrage nochmal durchgeführt, und die Meinung deren Argumente vorher logisch widerlegt wurden waren sogar noch stärker vertreten als vorher. Finde den Artikel leider gerade nicht wieder. War zum Thema NIMBY ("Not In My Backyard" - Flüchtlinge aufnehmen gerne, aber nicht in meiner Wohngegend).
 

IP.Saint

Gold Status Member
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
10.399
Gerade nochmal Verlauf durchgegangen, die Studie die zeigte, dass Meinungen deren Argumente widerlegt wurden danach sogar noch stärker vertreten sein können war nicht zum Thema NIMBY (da dachte ich an diesen Artikel, wo das Muster "erst bilden sich Meinungen, dann werden Argumente dafür gesucht" auch erwähnt wird) http://www.sueddeutsche.de/politik/...abe-nichts-gegen-fluechtlinge-aber--1.2243945 ), sondern zum Thema Impfungen. Ändert aber nichts an der Aussage: Meinungen schlagen Argumente
http://www.sueddeutsche.de/gesundhe...gegner-meinungen-schlagen-argumente-1.2257172
[...]

Eine der vielen Fehlinformationen rund um die Impfung gegen die saisonale Grippe lautet, die Immunisierung selbst sei in der Lage, die Krankheit auszulösen.43 Prozent der Amerikaner hielten diese Aussage in einer repräsentativen Befragung von etwa 1000 US-Bürgern für korrekt oder weitgehend zutreffend, berichten Nyhan und Reifler.

Die Sozialwissenschaftler untersuchten daraufhin, in welcher Form sich dieser Irrtum am effektivsten korrigieren lässt. Mit Aussagen über Gefahren der Krankheit, vor der geschützt werden soll? Oder mit der direkten Information, dass es sich um eine Legende handelt?

Die direkte Ansage machte den Unterschied. In einer zweiten Runde der Befragung zeigte sich, dass diese Form der Korrektur am besten fruchtete. Den Fehler als solchen zu benennen, reduzierte den Glauben daran tatsächlich. Die Gefahren der Krankheit zu beschwören, hatte keinen ähnlich ausgeprägten Effekt.

Doch die Sache hat einen Haken. Die Forscher fragten ihre Probanden danach erneut, ob sie in Zukunft bereit wären, sich gegen die saisonale Grippe immunisieren zu lassen. Und unter den Befragten, die Impfungen mit großer Skepsis betrachteten, nahm die Bereitschaft nach der Korrektur der Fehlinformation sogar ab.

Diese Probanden hatten also verstanden, dass eine ihrer Ängste unbegründet war. Aber als Konsequenz daraus wollten sie erst recht keine Impfung akzeptieren - wie passt das zusammen? Zunächst fügt sich der Befund in ähnliche Ergebnisse ein, es handelt sich wohl nicht um einen Zufallstreffer.

[...]
 

Daffy_Mit_Uzi

BANNED
Dabei seit
18. Feb 2006
Beiträge
17.818
Hab der Tussi mal folgenden Link inkl ein paar netter Worte zukommen lassen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/so...aut-studie-milliardeneinnahmen-a-1005217.html
Mal schauen ob Sie darauf reagiert!
sie antwortet sicher 'trau keiner statistik die du nicht selber gefälscht hast'...

schick ihr ma paar dokus über die kolonialzeit.

Unser geschätztes Mitglied @Daffy_Mit_Uzi hatte dazu glaube ich mal eine ganz gute Zeile, die mir aber leider momentan nich einfällt.
?
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.823
ich glaub, die gemeinte zeile war von prezident, die lautete "viele, die 'f!ck bullen!' rufen, könnten selber welche sein/eure antihaltung hat mit meiner nichts gemein" oder so.
 

BuddyHolly

Gold Status Member
Dabei seit
9. Feb 2010
Beiträge
8.634
Ich glaube, er meint: "Ökofritzen, Anarchisten rufen scheiß auf Bullen/ Doch wenn man einen boxt ruft er 110"...so...oder so ähnlich...
 

Defnit

Gold Status Member
Dabei seit
7. Dez 2007
Beiträge
10.527
Vielleicht sollte der deutsche Staat mal das ganze Geld, dass durch Migranten generiert wird, auch ausschließlich für Migranten-Dinge einsetzen. Dann wäre das Geschrei aber richtig groß!!! :p
Dass Migranten wären Geldesquellen, muss ich doch mal richtig stellen. Diese Studie kann ich dir zitieren und das geht ganz schön an die Nieren:

Implizite Finanzierungsdefizite und fehlende fiskalische Nachhaltigkeit

Der Überschuss der von heutigen und künftigen Ausländergenerationen insgesamt gezahlten Steuern und Beiträge über die empfangenen Sozialtransfers ist allerdings bei Weitem nicht groß genug, um die Nachhaltigkeit der öffentlichen Finanzen, das heißt die auf Dauer unveränderte Fortführung der derzeit gesetzten staatlichen Einnahmen- und Ausgabenparameter, zu gewährleisten. Stellt man den Ausländern gemäß ihrem Bevölkerungsanteil einen Anteil an den allgemeinen Staatsausgaben – Verteidigung, Straßenbau etc. – in Rechnung, gerät ihre fiskalische Bilanz ins Defizit.
Pro Kopf beträgt dieses implizite Finanzierungsdefizit 79.100 Euro je Ausländer. Auch bei den Deutschen ergibt sich bei dieser umfassend vorausschauenden Rechnung ein solcher Fehlbetrag. Mit 3.100 Euro pro Kopf der deutschen Wohnbevölkerung fällt er wegen der besseren Steuer-Transfer-Bilanz dieses Bevölkerungsteils allerdings markant niedriger aus. [...]
Bonin, Holger: Der Beitrag von Ausländern und künftiger Zuwanderung zum deutschen Staatshaushalt, ZEW – Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH, Mannheim 2014.

http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutachten/ZEW_BeitragZuwanderungStaatshaushalt2014.pdf
 

Skuzzelbud

Altgedient
Dabei seit
6. Nov 2014
Beiträge
1.493
hahaha, diese ungef!ckten und frustrierten hausfraudrachen. die würden doch ohne zu zögern mit einem dieser abgemagerten trommelneger in die kiste springen, wenn sich die gelegenheit dazu böte, weil der bierbäuchige ehegatte namens karl-heinz nach der anstrengenden lwk-fahrt von rotterdam nach dresden halt keinen bock mehr auf bunga-bunga hat.
Ohne Spaß. Hier ist bei mir demnächst auch so eine Pegida-Anti-Döner-Versammlung. Hab mir mal die Demonstranten auf FB angeguckt und einige Weiber erkannt, die ich kenne. Die würden eigentlich am liebsten mal das Cocktail-Glas im Asylantenheim rumreichen, aber "nie mit so einem was anfangen".
Andererseits sind bei der Gegendemo dann Veganer-Kathleens, die Muhamed nur heiraten würden, damit sie sich selber weiterhin "sozial und weltoffen" geben können.

Daher werde ich dort nur mal auftauchen um einen Rucksack/Koffer in die Menge der Rechten zu werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tahashi

Platin Member
Dabei seit
20. Aug 2010
Beiträge
13.717
hahaha, diese ungef!ckten und frustrierten hausfraudrachen. die würden doch ohne zu zögern mit einem dieser abgemagerten trommelneger in die kiste springen, wenn sich die gelegenheit dazu böte, weil der bierbäuchige ehegatte namens karl-heinz nach der anstrengenden lwk-fahrt von rotterdam nach dresden halt keinen bock mehr auf bunga-bunga hat.
:D:D:D:thumbsup:
Sich mit Karl-Heinz anzulegen, ist aber nicht so ratsam:

Simone Otto führt übrigens ihr eigenes Piercing-Studio in Korbach, Teil eines Landkreises mit rund 5 Prozent Ausländeranteil. :thumbsdown::thumbsdown:

Hier noch eine weitere Perle von der Aktivistin, diesmal zum Thema Ebola in Deutschland:

Aber um Plattitüden von Jasko (ja, der Rapper!) zu teilen, dafür ist sich das Ding dann nicht zu schade...

Vielen Dank btw an @Sandmann da MC für den Post, die Frau ist echt 'ne Perle.
 
Zuletzt bearbeitet:

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.823
haha, der dustin-rambo im cray-shirt. niggas in päwis findet der bestimmt geil, niggas in deutschland eher weniger.

solide milf... dreht die auch pornos?
wie heißt nochma die eine milf-politikerin mit den rot gefärbten haaren, von der man seit jahren nix mehr hört? gibt bestimmt n filmchen mit beiden.
edit: gabriele pauli, genau.
 
Oben Unten