Von Bullen und Bären - Der Börsen-Thread

Skip_Intro

Altgedient
Dabei seit
18. Jul 2004
Beiträge
1.934
Hallo zusammen,

soweit ich weiß, gibt es bei Mzee noch keinen Thread, der sich mit dem Börsengeschehen befasst. Ich bin mir aber sicher, dass sich einige hier mit dem Kauf und Verkauf von Aktien beschäftigen.


Zwei Link-Tipps von mir:
Unter http://boersenspiel.faz.net/ findet ihr die Möglichkeit, ein Depot zu simulieren und als Spiel Aktien zu kaufen und zu verkaufen.

Unter www.teleboerse.de findet man eigentlich alles Wichtige an Kursen, Nachrichten etc.

Also, wer handelt hier mit Aktien? Welche Aktien sind zu empfehlen? Wer wird der nächste Gordon Gekko? :p
 
G

(gelöscht)

Gast
Mit Empfehlungen sollte man vorsichtig sein, aber falls es jemanden interessiert:
Ich habe mir vergangene Woche K+S Aktien gekauft und plane diese auch sehr lange zu halten.
Das Unternehmen konzentriert sich jetzt auf ihr Kerngeschäft mit Salz und Düngemittel, Compo hat man ja verkauft.
Bis zur Krise gab es ein stetiges Wachstum und meiner Meiung nach wird sich dies in den nächsten Jahren fortsetzen.
Die Zahlen sind auch gut. Harte Winter werden mich jetzt weniger aufregen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
Mit Empfehlungen sollte man vorsichtig sein, aber falls es jemanden interessiert:
Ich habe mir vergangene Woche K+S Aktien gekauft und plane diese auch sehr lange zu halten.
Das Unternehmen konzentriert sich jetzt auf ihr Kerngeschäft mit Salz und Düngemittel, Compo hat man ja verkauft.
Bis zur Krise gab es ein stetiges Wachstum und meiner Meiung nach wird sich dies in den nächsten Jahren fortsetzen.
Die Zahlen sind auch gut. Harte Winter werden mich jetzt weniger aufregen.
k+s aktien habe ich auch in meinem portfolio (nicht alles aktien auch einige startups dabei). ansonsten u.a:

apple (erklärt sich von selbst)
itt (auf empfehlung des anlagaenberaters)
supersonic ads (machen werbung für smartphones bzw entwickeln die technik dafür)
tutoria (kennt man ja. war ich von anfang an dabei)
omek interactive (haben sich auf die technik die in wii motion und co steckt spezialisiert)
aeronautics defence systems (stellen drohnen her)
counter threat goup (eigentlich die besten wenn es um sicherheitsausbildung geht bodyguards)
teva aharmaceutical (kennt man auch denke ich spätestens seit der übernahme von ratiopharm)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
ich saß einmal zuhause und dachte nur: krass wenn apple jetzt ein handy auf den markt bringt wird das ding einschlagen. klar hätte ich nicht gedacht, dass sie den markt übernehmen. nach ungefähr zwei/drei monaten kamen dann die ersten gerüchte über das iphone. und da hab ich angefangen und hab immer wieder nachgekauft. ich werde jetzt aber bevor das 5er kommt ein paar abstoßen.
 
G

(gelöscht)

Gast
Apple ist für mich wie Gold. Finger weg.
Apple hat mit seinen Produkten extrem hohe Marktanteile und die Konkurrrenz schläft nicht. Lange werden sie dieses Niveau nicht halten können. Wie es jetzt aussieht weiß ich gar nicht, aber ich gehe davon aus dass Apple einiges an Marktanteilen eingebüßt hat. Ein Kursziel von weit über 300 Dollar der von Analysten angepriesen wurde halte ich auch für waghalsig.
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
Apple ist für mich wie Gold. Finger weg.
Apple hat mit seinen Produkten extrem hohe Marktanteile und die Konkurrrenz schläft nicht. Lange werden sie dieses Niveau nicht halten können. Wie es jetzt aussieht weiß ich gar nicht, aber ich gehe davon aus dass Apple einiges an Marktanteilen eingebüßt hat. Ein Kursziel von weit über 300 Dollar der von Analysten angepriesen wurde halte ich auch für waghalsig.
es gibt viele überbewertete aktien aber apple gehört mmn nicht dazu. es gibt keinen anderen hersteller, der dermaßen effizient arbeitet (ich beziehe mich jetzt explizit auf den handymarkt). kunde kauft ein iphone der in der herstellung knapp 80 € kostet. und da wo für nokia und co dann der ertrag aufhört geht er bei apple durch itunes weiter. es ist einfach unglaublich wie ertragsreich dieses unternehmen arbeitet. und dazu kommt noch der ganze "lifestyle faktor" der leute dazu bringt vollkommen überteuerte produkte zu erwerben.

und wenn man sich ansieht was das ipad mittlerweile verursacht (sprichwort einbruch bei dem verkauf von laptops) ... die sind noch lange nicht am ende.
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
was die konkurrenz angeht: natürlich schläft sie nicht. läuft aber trotzdem hinterher. samsung und co stellen teilweise bessere geräte her die 200/300 € weniger kosten als das iphone und mehr bieten und trotzdem kaufen alle das iphone. apple hat einfach geschafft ein premium segment im mobilfunkmarkt zu etablieren und dieser faktor ist entscheidend.

das ist wie opel und bmw. opel kann noch soviel ihre qualität steigern und bestnoten in den ganzen tests kriegen. trotzdem holen sich die meisten einen nackten 1er als einen vollausgestatteten astra.
 

Ohrenzwikkah

Gold Status Member
Dabei seit
7. Jan 2009
Beiträge
2.782
Könnt ihr mir 'n paar Literaturtipps geben, jetzt nicht speziell Anlegertipps, sondern allgemein zum Thema Börse und verschiedene Anlegestrategien? So Einsteigerzeugs halt.:oops:
 
G

(gelöscht)

Gast
Aber das Image wandelt sich doch gerade. Der Konkurrenzvorteil den sie anfangs mit ihrer neuen Technnologie bzw. mit ihrer Bedienung hatten ist nun weg, was bleibt ist ihr Image und das bröckelt nun auch langsam. Diese "Kundenbindung" wird ihnen so langsam auch übel genommen, deshalb boomen auch diese ganzen Hacks um irgendwelche Funktionen oder Apps freizuschalten. Ihre Zielgruppe wird sich nicht ewig vorschreiben lassen, was sie darf und was sie nicht darf, vorallem nicht wenn mindestens gleichwertige Produkte verfügbar sind. Das IPhone zum Beispiel ist meiner Meinung nach schon lange kein Premium-Produkt mehr dafür haben es zu viele, unabhängig vom Preis. So langsam muss sich Apple entscheiden ob sie ihre Zielgruppe einschränken oder ob sie ihr Preisniveau anpassen, langfristig kann man kein breites Publikum mit einem hohen Preisniveau erreichen.
Wenn man nach dem KGV geht ist die Aktie natürlich nicht überteuert, aber die Zuversicht der Analysten teile ich schon lange nicht. Nicht nur dass der Kurs optisch teuer aussieht (ich habe schon öfters von einem Splitting gelesen) auch die kleinste Meldung über den Gesundheitszustand von Steve Jobs drückt auf den Kurs, außerdem fällt es mir schwer bei der verschwiegenen Firmenpolitik an Prognosen zu glauben. Deswegen bin ich da pessimistisch, vorallem in der Technologiebranche.



Opel bekommt sein Rost-Image einfach nicht mehr los, die Odysse mit GM war auch nicht gerade vorteilhaft.:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

altbekannt

Moderator
Dabei seit
30. Jan 2006
Beiträge
10.815
was die konkurrenz angeht: natürlich schläft sie nicht. läuft aber trotzdem hinterher. samsung und co stellen teilweise bessere geräte her die 200/300 € weniger kosten als das iphone und mehr bieten und trotzdem kaufen alle das iphone. apple hat einfach geschafft ein premium segment im mobilfunkmarkt zu etablieren und dieser faktor ist entscheidend.
das halte ich für äusserst kurzsichtigen bullshit.
die handybranche hat gezeigt, dass sie sich in unbestimmten abständen immer wieder ändert und neu erfindet.
zuerst kamen diese uralten dicken handys (weiss nich mehr von welcher firma), dann kamen die nokia 3210er die alles ge****t haben. dann war sony erricsson plötzlich ganz weit oben mit diversen modellen, und dann kam eh schon das iphone. des is eine frage der zeit, bis das iphone wieder überholt wird. wer diese periodische zyklen nicht erkennt, dem fehlt echt elementares wissen wie diese erde bzw. deren wirtschaft funktioniert.

klar haben die auch noch andere produkte, die alle eines gemeinesam haben: die sind überteuert wie sau. und deshalb werden die auch weiter kohle machen. aber nicht mehr ewig. die zahl der kritiker steigt genauso wie die einnahmen. und irgendwann is das vorbei, und dann setzt sich wieder die qualität durch. sicher nicht heute, oder morgen. aber mittelfristig auf jeden fall
 

Wanderzirkus

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2007
Beiträge
1.328
Wo habt Ihr euer Depot und wie nutzt Ihr das (Browser, Programm, Telefonhandel, ...)

zu Apple:
Apple ist vom Gefühl her kurz vorm peak. Ich kann mir einfach nicht mehr vorstellen dass es da noch groß bergauf geht. vielleicht machen die noch etwas boden gut in china oä aber in USA/Europa geht glaub ich nicht mehr viel an neuen Marktanteilen. Geniale neuerungen wie das iPhone und iPad erwarte ich auch irgendwie nicht mehr
 

Wanderzirkus

Altgedient
Dabei seit
6. Jun 2007
Beiträge
1.328
Ich finde es aber schon verständlich wenn man 1997 keine Apple-Aktien gekauft hat. Damals war Apple ja nicht das Trendy Unternehmen dass 90% Marktanteil beim MP3 verkauf in USA hat und alle Produkte mit stylischem Flach-Touchscreen baut sondern eher ein Nerd-Unternehmen dass gerdade von Microsoft an die Wand geklatsch wird. Und Nerd sein hatte damals noch kein positives image ;)
 

Skip_Intro

Altgedient
Dabei seit
18. Jul 2004
Beiträge
1.934
Bei dem ganzen Auf und Ab an der Börse momentan: Haltet ihr die Füße still oder kauft / verkauft ihr Papiere?
 

Wulfpac

Altgedient
Dabei seit
15. Dez 2005
Beiträge
1.577
habe schon vor einem Jahr einiges verkauft. Halte grad nur noch solide Sachen wie Salzwerke Aktien und sowas. Halt Aktien die ich wirklich sehr lange halten werde und auch schon einige Zeit habe.

Hatte ne zeit lang viel in Telekom investiert, 9€ pro Aktie gekauft, und pro Aktie 70Cent Dividende jährlich. Kapitalertrags-steuerfrei, da die Dt. Telekom ein Staatskonzern ist....
War echt keine schlechte Sache.
Das ganze dann letztes Jahr für 10€ die Aktie wieder verkauft, war sicher nicht der große Reibach aber alleine die hohe Dividende wars echt wert.
Ich würde was kaufen/verkaufen angeht noch warten. Wenn es wirklich runtergeht, dann kaufen. Jetzt zu verkaufen macht einen sicher nicht glücklich. Die die mit der Masse Schwimmen, bei Euphorie kaufen und bei der ständigen Massenpanik verkaufen, haben den Markt nicht verstanden und waren auch bisher immer die Verlierer bei Aktiengeschäften
 

Skip_Intro

Altgedient
Dabei seit
18. Jul 2004
Beiträge
1.934
Einige Analysten sagen eine lang andauernde weitere Talfahrt voraus, einen sog. Bärenmarkt.
 
Oben Unten