Vocals in den Beat

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
Hallo zusammen,

in letzter Zeit habe ich beim Mischen das Problem, dass die Vocals eher so auf dem Beat liegen anstatt mit dem Beat zu fließen/im Beat liegen.

Klar, ich kenne die Antwort "Reverb". Ich habe auch einiges an Reverb via Sendkanal zugemischt, aber entweder es ist zu viel Reverb das es sich zu auffällig anhört und wenn ich es runter schraube ist es wohl zu wenig das die Situation sich nicht verbessert.

Kann also fast nur am falschen Raum liegen, den ich mit dem Reverb generiert habe. Könnt ihr mir aushelfen? Welche Räume generiert ihr für guten Reverb, dass sich die Vocals besser einfügen?
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.644
Woher hast du das mit dem Reverb? Um Vocals ins Instrumental einzubetten sollte man vielleicht mal nach Platz im Instrumental suchen und wenn da keiner ist eben etwas Platz machen.
peace
 

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
Ich hab den Beat nur in 1 Spur.

@Piper: Die Info hab ich halt mal aufgeschnappt, aber ich finde es ist auch förderlich. Nur habe ich eben nicht (immer) den richtigen Raum dazu und ich weiß nicht wie ein richtiger Raum aussehen sollte.
Du meinst also den Beat mit nem EQ ausdünnen reicht?
 

ApeRush

gehört zum Inventar
Dabei seit
20. Jul 2009
Beiträge
1.844
@Piper: Die Info hab ich halt mal aufgeschnappt, aber ich finde es ist auch förderlich. Nur habe ich eben nicht (immer) den richtigen Raum dazu und ich weiß nicht wie ein richtiger Raum aussehen sollte.
das aussehen von dem raum is egal :) ne mal ernsthaft du kannst zwar versuchen den hallraum des beats nachzubasteln aber die lösung mit dem eq ist einfacher

Du meinst also den Beat mit nem EQ ausdünnen reicht?
die richtigen frequenzen - ja
 

ManniMexico

ist hier aktiv
Dabei seit
3. Jan 2007
Beiträge
834
nur eine Spur? mono Beat?? :D:D

ok dann besorg dir einzelspuren von beats, sonst kannst du nicht wirklich platz schaffen ohne das des instrumental leidet!

versuch vor allem dort platz zu schaffen, wo die hauptinformationen der Sprache liegen 2-4 khz ist schonmal ein guter punkt um im instrumental etwas zu cutten...
 

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
Achso ne, schon Stereobeat. Aber eben nur 1 Spur und nicht Stem-mäßig mehrere Spuren. Bei meinen Beats kein Problem, hab ich natürlich alle Spuren. Aber ich hab so rappers.in Beats auf manchen Tracks der Künstler und da geht nix mehr mit Einzelspuren.

Aber danke schonmal für die Info mit dem EQ´en der Sprachverständlichkeit.
 

BASSpirin

ist hier aktiv
Dabei seit
16. Jan 2008
Beiträge
786
um das acapella "in den beat zu legen" kannste auch die summe komprimieren. bringt allerdings auch nichts, wenn die vocals keinen platz im mix haben..
 

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
Ja, aber Summe komprimieren fällt aber eher in Richtung Mastering.
 

BASSpirin

ist hier aktiv
Dabei seit
16. Jan 2008
Beiträge
786
Ja, aber Summe komprimieren fällt aber eher in Richtung Mastering.

joa, bzw. mix lauter machen, aber du kannst damit auch verschiedene spuren "verbinden"/homogener klingen lassen.
bei drums z genau das gleiche. Vor allem wenn du Hardwarekompressoren nutzt, kannste dir den eigensound des kompressors zu nutze machen.
 

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
ok, ein sanfter Kompressor auf der Summe ist eigentlich keine schlechte Idee. I´ll try it.
 

Tmc

ist hier aktiv
Dabei seit
29. Mai 2002
Beiträge
932
hast du deine vocals komprimiert, nen eq drauf???
du kannst in der summe auch bisschen mitm eq platz für die vocals machen, eben nur ein bisschen nicht übertreiben..dann sollte das auch klappen...
 

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
Ich muss meinen alten Thread nochmal aufleben lassen. Nutzt denn wirklich keiner Reverb, um die Stimme besser einzubetten oder besser klingen zu lassen? Das kann ich mir fast gar nicht vorstellen ;)

Wäre über ein paar Infos dankbar, wie ein Raum für Vocals klingen sollte (eher Church mäßig oder eher klein und holzig/metallern..)
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.644
Meine Antwort bringt warscheinlich nicht viel aber sie ist wohl trotzdem richtig, deshalb: Das kommt ganz auf den Track an.
Church würde ich nur in ganz seltenen Fällen benutzen da das IMO zu schnell matschig wird. Ich steh ja (immer noch) auf 90s Zeug und da wurde oft mit Delay auf den Vocals gearbeitet. Oft nur ganz subtil aber manchmal auch auffällig wie zB bei


Das Ganze gibt Tiefe aber von "einbetten" würd ich da nicht wirklich sprechen.
Wie schon gesagt ist EQ hier eigentlich das richtige Tool. Sowohl auf den Beat (Frequenzen absenken die im Bereich der Stimme liegen und bei denen es nicht gravierend auffällt denn die Stimmung vom Beat soll ja schon erhalten bleiben) als auch auf den Vocals (Bereiche die nicht benötigt werden absenken, Bereiche die im Beat abgesenkt wurden leicht anheben, Sprachverständlichkeit erhöhen) Das sind aber oft "Feineinstellungen" also nicht einfach mal bei der Stimme 4kHz +10dB oder so sondern ganz Vorsichtig vorgehen und sich rantasten.

peace
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DJ Sylvestry

ist hier aktiv
Dabei seit
14. Okt 2002
Beiträge
469
ein reverb benutze ich kaum, vielleicht mal in der hook/bridge (und bei gesang). ich finde, dadurch geht die dynamik flöten. rap-vocals sollten, meiner meinung nach, immer schön direkt sein. ja, ich weiß, ausnahmen bestätigen die regel. :rolleyes: ich arbeite fast auschließlich mit kompressor und eq.
 

savazad

ist hier aktiv
Dabei seit
23. Mrz 2005
Beiträge
139
Ja, mit Frequenztrennung und Säuberung ist auf jeden Fall etwas zu erreichen. Und es ist klar, das es von Track zu Track unterschiedlich ist. Ab und zu bekomme ich auch genau den richtigen Raum hin, der die Vocals um eine angenehme Wärme bereichert. Wenn ich das Reverb dann Bypasse, klingen die Vocals flach auf den Beat. Es ist also definitiv richtig. Allerdings verschwende ich zu viel Zeit um den Raum zu finden und wollte daher ein paar Anhaltspunkte oder Richtwerte haben.

Und ja, 90er for life ;)
 

BASSpirin

ist hier aktiv
Dabei seit
16. Jan 2008
Beiträge
786
Ich muss meinen alten Thread nochmal aufleben lassen. Nutzt denn wirklich keiner Reverb, um die Stimme besser einzubetten oder besser klingen zu lassen? Das kann ich mir fast gar nicht vorstellen ;)

Wäre über ein paar Infos dankbar, wie ein Raum für Vocals klingen sollte (eher Church mäßig oder eher klein und holzig/metallern..)
zum einbetten:
Du kannst dir nen Reverb in Sachen Tiefenstaffelung zu Nutze machen, indem du das Verhältnis von direktschall zu early reflections nach bedarf einstellst. (Pre-Delay)
Dabei gilt: kleiner Abstand (vorn im Mix)= großes Pre-Delay (und umgekehrt)
Abgesehen davon
Was für einen Reverb du nimmst, kommt drauf an, wie viel Platz du im Mix hast und was dein/e Ohren/Geschmack dir sagen/sagt.
 
Oben Unten