Türkei-Thread (Politik, Kultur, Sehenswürdigkeiten...)

skittles

am Start
Joined
Feb 9, 2014
Messages
394
du meinst das ernst, und das is das schlimme..
nordkorea wäre geil für dich. scheiss auf freiheit und so, lass dir sagen wo es lang geht.
viele sind gestorben damit du hier surfen darfst obwohl.. du lebst ja in D und willst entscheiden was in der türkei passieren soll. klingt logisch.
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Joined
Oct 31, 2002
Messages
44,678
find ich gut, dass er facebook und youtube verbieten will. die komplette generation hängt nur noch zuhause rum und markiert freunde unter irgendwelchen videos oder liked irgendwelche ottos.

und die sache mit dem geld bunkern: es geht um sechsstellige beträge teils, oder? find ich nicht gut. hätte viel mehr für sich nehmen müssen. für das was er geschafft hat, hat er viel viel mehr verdient, milliardär muss er werden.

go rte!

Papa Erdogan weiß eben was gut für dich ist. Amen.
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,474
Nein absolut nicht. Ich finde Erdogan respektive die AKP haben schon einiges positives im Land geleistet...
Jedoch finde ich Leute, die den Alk-Verbot rechtfertigen oder dass Jungen und Mädchen die an einer Universität sind, nicht im gleichen Wohnheim oder gar im gleichen Zimmer wohnen dürfen richtig finden vom Kopf her exakt wie Erdogan. Rückständig, undemokratisch und stark erzkonservativ. Diese Leute bezeichne ich durchaus als Erdogan-Fans...
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,474
Naja man muss nicht krampfhaft alles schlecht reden, was die AKP geleistet hat. Die anderen Regierungen unter anderem unter der CHP hatten vorher auch die Chance gehabt. Die AKP hat in viele Städten eine Modernisierung vorangetrieben, die es so vorher noch nicht gegeben hat. Weiterhin haben sie die zweifelhafte Macht des Militärs gebrochen, was ich ebenfalls begrüße.
Jedoch ist der AKP bzw. eher Erdogan, da sich sogar jetzt die ersten AKP Leute von ihm distanzieren, der Erfolg zu Kopf gestiegen. Jetzt werden so dermaßen anti-demokratische Gesetze verabschiedet, dass die Türkei nicht mal mehr auf dem Papier eine Demokratie ist.
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,474
Ich bin homosexueller, jüdischer Kurde aus Armenien, der derzeit in Griechenland lebt.
Habe ich alle Feinde abgedeckt?
 

FreshFroFizzle

Gold Status
Joined
Jun 18, 2007
Messages
3,652
Naja man muss nicht krampfhaft alles schlecht reden, was die AKP geleistet hat. Die anderen Regierungen unter anderem unter der CHP hatten vorher auch die Chance gehabt. Die AKP hat in viele Städten eine Modernisierung vorangetrieben, die es so vorher noch nicht gegeben hat. Weiterhin haben sie die zweifelhafte Macht des Militärs gebrochen, was ich ebenfalls begrüße.
Jedoch ist der AKP bzw. eher Erdogan, da sich sogar jetzt die ersten AKP Leute von ihm distanzieren, der Erfolg zu Kopf gestiegen. Jetzt werden so dermaßen anti-demokratische Gesetze verabschiedet, dass die Türkei nicht mal mehr auf dem Papier eine Demokratie ist.

ok, aber das millitär hat doch die verfassung damals schon geschützt, als menderes auf dem selbigen islamistenkurs war wie erdogan jetzt, mit dem aufhängen war natürlich etwas zu hart. Die AKP hat ja nicht das millitär entmachtet um die demokratie zu stärken, (das millitär wachte ja über die demokratie) -sondern nur um ihre eignen lakaien zu schützen, kein dienst für das volk, jetzt hat er quasi narrenfreiheit.
Und wann war die CHP zuletzt an der Macht?
http://www.gulsunbilgehan.com.tr/in...iktidar-oldugu-donemde-yaptiklari-ve-eserleri
 

O.Gebannter.

Platin Status
Joined
Jan 26, 2005
Messages
12,278
Nein absolut nicht. Ich finde Erdogan respektive die AKP haben schon einiges positives im Land geleistet...
Jedoch finde ich Leute, die den Alk-Verbot rechtfertigen oder dass Jungen und Mädchen die an einer Universität sind, nicht im gleichen Wohnheim oder gar im gleichen Zimmer wohnen dürfen richtig finden vom Kopf her exakt wie Erdogan. Rückständig, undemokratisch und stark erzkonservativ. Diese Leute bezeichne ich durchaus als Erdogan-Fans...

Lieber ceza,
Was kritisieren wir denn zurzeit, dass Facebook und YouTube verboten werden sollen? Da bin ich voll und ganz bei dir, erdogan hat mit Sicherheit nicht das Recht sowas zu verbieten, ich habe schon öfter betont, dass ich die Regierung auch kritisiere, nur seit wann ist alk verboten? Seit wann ist das küssen in der Öffentlichkeit verboten? Sieht die Realität wirklich so aus, dass man beim Picknick kein bier mehr trinken und seine Frau nicht mehr küssen darf? Ich wiederhole nochmals meine Sicht der Dinge, zu den von dir angesprochenen Themen...in vielen skandinavischen Ländern ist der Konsum von Alkohol sanktioniert, ich trinke selber Alkohol, würde mich bei einer Sanktionierung durch den Staat, aber niemals quer sttellen...zum Thema gemischte Zimmer auf der Uni, es interessiert mich im Endeffekt einen scheißdreck, dennoch hat der Staat eine Aufsichtspflicht jungen Menschen gegenüber, darüber hinaus, bin ich überzeugt, dass viele Eltern, jene Reform begrüßen...
Ansonsten gebe ich dir vollkommen recht, das Verbot von Internetseiten, bzw generell das medienmonopol, sind unerhört und das erdogan nach allem was vorgefallen ist, nicht endlich zurücktritt und sein amt parteiintern weitergibt, ist ebenfalls völlig indiskutabel...
Mir ist aber auch klar, dass auch ohne erdogan, die akp die wahlen gewinnen würde und ob nun erdogan, gül oder müll regiert, ist erstmal egal, gewisse Leute werden sich sowieso daran stören...
 

Karaaslan

ist hier aktiv
Joined
Jan 1, 2007
Messages
124
ok, aber das millitär hat doch die verfassung damals schon geschützt, als menderes auf dem selbigen islamistenkurs war wie erdogan jetzt, mit dem aufhängen war natürlich etwas zu hart. Die AKP hat ja nicht das millitär entmachtet um die demokratie zu stärken, (das millitär wachte ja über die demokratie) -sondern nur um ihre eignen lakaien zu schützen, kein dienst für das volk, jetzt hat er quasi narrenfreiheit.

-das militär hat nicht die verfassung zu schützen. das ist eine viel zu riskante lücke im system. das militär hat sich für politik überhaupt nicht zu interessiern, man. das militär hat auch nicht über die demokratie zu wachen.

-das mit dem aufhängen war etwas zu hart. aber nur ETWAS. haha
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,474
ok, aber das millitär hat doch die verfassung damals schon geschützt, als menderes auf dem selbigen islamistenkurs war wie erdogan jetzt, mit dem aufhängen war natürlich etwas zu hart. Die AKP hat ja nicht das millitär entmachtet um die demokratie zu stärken, (das millitär wachte ja über die demokratie) -sondern nur um ihre eignen lakaien zu schützen, kein dienst für das volk, jetzt hat er quasi narrenfreiheit.
Und wann war die CHP zuletzt an der Macht?
http://www.gulsunbilgehan.com.tr/in...iktidar-oldugu-donemde-yaptiklari-ve-eserleri

Da gebe ich dir absolut recht. Die AKP hat das Militär nur entmachtet, um ihre eigenen Ärsche zu schützen, da besteht gar kein Zweifel. Jedoch war das Militär vor der AKP Zeit ein zweiter Staat. Sie hatten eine extra Loge im Parlament und waren unantastbar. Kein Zivilgericht konnte Militärangehörige verurteilen - das ist in einer Demokratie ein starkes Stück. Das, was die AKP jetzt ist, war vor 12 Jahren das Militär, nur dass die es nicht so öffentlich veranstaltet haben. Ich kann mich noch an Fälle erinnern, wo ein General sich für sein Prachthaus Marmor aus Italien für einige Millionen Dollar importiert hatte. Das waren exakt dieselben Fälle, wie jetzt mit Erdogan und Co. Oder allein das Logistikunternehmen OMSAN. Was die alles an Aufträgen erhalten haben, da ist auch nicht alles ganz so koscher gewesen.

Gut, die CHP war nicht allein in der Regierung, ich meinte aber eher die Zeit mit Ecevit.

das militär hat nicht die verfassung zu schützen. das ist eine viel zu riskante lücke im system. das militär hat sich für politik überhaupt nicht zu interessiern, man. das militär hat auch nicht über die demokratie zu wachen.
Im Prinzip ja, aber ich denke, dass das durchaus auch funktionieren kann. Eine Demokratie muss sich ja bekanntlich auch selbst schützen. Daher würde ich einen Militärputsch im Falle einer Regierung, die die Demokratie abschaffen will, durchaus begrüßen. Jedoch ist das Problem, dass man keinen Kontrollmechanismus hat und im Falle des türkischen Militärs auch aktiv in die Politik eingegriffen wurde und sogar stellenweise gedroht wurde.
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Ich packe das mal hier rein. Möchte zu Ostern mit der Kleinen für 5-6 Tage ans Meer, und möchte nicht weit fliegen. Also Türkei. Die Frage ist nur wohin dort. Belek, Antalya, Bodrum (mein Favorit bisher). Bei Expedia und Co. kommen unzählige Namen, die ich nicht so richtig einordnen kann.

War zwar schon oft dort, aber eben nur geschäftlich.

Das wichtigste Kriterium ist der Strand. Zudem möchte ich nicht in einem Touri Hotspot sein, sondern eher was idyllisches mit schönen Buchten, wo man dann evtl. Ein Boot chartern könnte für einen Tag. Keine Lust auf gefräßige Russen, rote Engländer, und auch nicht die lauten Israelis.

Danke im Voraus Brudis
 
Last edited by a moderator:

O.Gebannter.

Platin Status
Joined
Jan 26, 2005
Messages
12,278
Als wenn du in die Provinz antalya willst, dann belek evtl. Noch lara...aber das sind eher "touri hotspots"...
Kusadasi oder bodrum kann ich dir empfehlen, wenn du nicht von Touristen umzingelt sein willst...
Oder du machst den durchgeknallten mit der kleinen und segelst von antalya nach nordzypern ins Casino;)
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,474
Yo die Ägäis kann man auch ruhigen gewissens probieren... Cesme, Foca... aber das Meer ist (sofern ich das mal subjektiv beurteilen kann) arschkalt...
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Hab jetzt das Hotel in Bodrum gebucht :thumbsup: Jetzt muss ich nur schauen wie ich ohne Pegasus dahin komme.
 
Last edited by a moderator:
Top Bottom