tiersterben im irak

Attaphek

Altgedient
Dabei seit
17. Sep 2000
Beiträge
4.356
sa mal ehrlich

natürlich is es nicht fein,aber es is uns doch allen scheiß egal
 

-=m.i.c=-

ist hier aktiv
Dabei seit
11. Jul 2002
Beiträge
937
Original geschrieben von Sense Sheerin


Genausowenig interessiert es mich aber auch nicht, daß ein paar Astronauten in einer Raumfähre verglühen, denn jede beschissene Sekunde sterben viele viele Menschen aufgrund ihrer beschissenen Lebensbedingungen und das ist weitaus wichtiger und weitaus schlimmer als so eine unwichtige Lapalie...
 

D.R.O.N.E.

Senior Member
Dabei seit
15. Apr 2002
Beiträge
4.053
Original geschrieben von rudelbildung


mich interessiert es. aber es sind ja nur tiere...:mad:


denkt ihr irgendein ver****tes menschenleben ist wichtiger als das einer dieser 8 hühner? ist es nicht!

"Der Tag mag kommen, an dem die übrigen Geschöpfe jene Rechte erlangen werden, die man ihnen nur mit tyrannischer Hand vorenthalten konnte. Die Franzosen haben bereits entdeckt, daß die Schwärze der Haut kein Grund dafür ist, jemand schutzlos der Laune eines Peinigers auszuliefern. Es mag der Tag kommen, da man erkennt, daß die Zahl der Beine, der Haarwuchs oder das Ende des os sacrum gleichermaßen unzureichende Gründe sind, ein fühlendes Wesen demselben Schicksal zu überlassen. Was sonst ist es, das hier die unüberwindliche Trennlinie ziehen sollte? Ist es die Fähigkeit zu denken, oder vielleicht die Fähigkeit zu sprechen? Aber ein ausgewachsenes Pferd oder ein Hund sind unvergleichlich vernünftigere und mitteilsamere Lebewesen als ein Kind, das erste einen Tag, eine Woche oder selbst einen Monat alt ist. Doch selbst vorausgesetzt, sie wären anders, was würde es ausmachen? Die Frage ist nicht: können sie denken? oder: können sie sprechen?, sondern können sie leiden?"
---> J. Bentham

hey des gefällt mir...;)
 

Ill_One

auf Eis gelegt
Dabei seit
5. Dez 2002
Beiträge
252
Original geschrieben von DJ Austanite


Du weist schon, was bei den Taliban alles abgegangen is?

Ja vielleicht sogar besser als du, nur frage ich nochmal: Was hätten sie denn für einen Grund einem armen unschuldigem Löwen die Nase abzuschneiden?
Solange du mich nicht eines besseren belehrst gehe ich mal davon aus daß sich diese Story irgendwelche dummen Kinder an deiner Schule ausgedacht und rumerzählt haben!:rolleyes:
 

rudelbildung

auf Eis gelegt
Dabei seit
13. Apr 2002
Beiträge
2.325
Original geschrieben von Sense Sheerin
Ja, definitiv.
Mich interessiert es kein Stück, ob im Irak ein paar Tiere sterben! Genausowenig interessiert es mich aber auch nicht, daß ein paar Astronauten in einer Raumfähre verglühen.


der unterschied ist: die astronauten haben sich für viel (sehr viel...) geld einem unkalkulierbaren risiko ausgesetzt, diese tiere werden von menschen eingesperrt und dann jämmerlich verderben gelassen (grammatik :rolleyes: ). diese tiere waren so zu sagen auf die menschen angewiesen, werden jetzt im stich gelassen...
 

T-eLeven

Altgedient
Dabei seit
25. Dez 2000
Beiträge
10.885
Original geschrieben von rudelbildung



der unterschied ist: die astronauten haben sich für viel (sehr viel...) geld einem unkalkulierbaren risiko ausgesetzt, diese tiere werden von menschen eingesperrt und dann jämmerlich verderben gelassen (grammatik :rolleyes: ). diese tiere waren so zu sagen auf die menschen angewiesen, werden jetzt im stich gelassen...

Und die Menschen im Irak sind nicht auf ihre Regierung angewiesen und werden von dieser im Stich gelassen oder was:oops:?
 

rudelbildung

auf Eis gelegt
Dabei seit
13. Apr 2002
Beiträge
2.325
Original geschrieben von T-eLeven


Und die Menschen im Irak sind nicht auf ihre Regierung angewiesen und werden von dieser im Stich gelassen oder was:oops:?

selbstverständlich aber sie sind längst nicht so hilflos wie die tiere... zumal die tiere (sollte der krieg ausbrechen...) keinen schutz/nahrung suchen können, da sie in ihren käfigen festgehallten werden, während der wärter irgendwo mit ner kalashnikov inner hand abgeknallt wird...
 

newbie

Senior Member
Dabei seit
16. Jul 2000
Beiträge
2.184
Original geschrieben von rudelbildung


mich interessiert es. aber es sind ja nur tiere...:mad:


denkt ihr irgendein ver****tes menschenleben ist wichtiger als das einer dieser 8 hühner? ist es nicht!
nein,das denk ich nicht! ich bin selbst veggie. ich finde es nur unangebracht kurz vor einem krieg, das volk leidet seid jahren und die berichten über die tiere im iraker zoo. das ist absurd!! sowas interessiert micht nicht. genausowenig wie die show wenn mal ein flugzeug abstürzt, das interessiert mich genausowenig.

vorallem weil es in jedem hühnermastbetrieb in d-land mehr leid gibt, darüber sollte berichtet werden
 

rudelbildung

auf Eis gelegt
Dabei seit
13. Apr 2002
Beiträge
2.325
Original geschrieben von newbie
ich finde es nur unangebracht kurz vor einem krieg, das volk leidet seid jahren und die berichten über die tiere im iraker zoo. das ist absurd!! sowas interessiert micht nicht. genausowenig wie die show wenn mal ein flugzeug abstürzt, das interessiert mich genausowenig.


auch dazu wieder: flugzeuggäste begeben sich freiwillig in gefahr, tiere werden eingesperrt und dann in der gefahr einfach im stich gelassen


Original geschrieben von newbie
vorallem weil es in jedem hühnermastbetrieb in d-land mehr leid gibt, darüber sollte berichtet werden

selbstverständlich, du hast recht...
nur catcht dieser artikel natürlich mehr meine gefühle...
 

awake

BANNED
Dabei seit
28. Jan 2002
Beiträge
2.172
Vor circa fünf Jahren, da war ich elf, ging ich am Wochenende gerne mal mit meinen Eltern in den nahe gelegenden Zoo. Ich amüsierte mich immer sehr über den Schimpansen, welcher die Besucher dauernd mit dem Sand aus seinem Gehege beschmiss. Doch das war nicht der einzige Grund warum ich öfter mal in den Zoo ging ich mochte es einfach mir die inländischen und auch die aus der Ferne kommenden Tiere anzugucken. Doch irgendwann begann ich zu merken das der Schimpanse nicht mit Sand schmiss um den Besuchern eine Freude zu machen. Ich merkte das der Affe dies tat weil es sonst nichts in seinem wenige Quadratmeter großen Käfig zu tun gab und vielleicht auch weil er sich gegen die ihn den ganzen Tag anstarrenden Besucher zur Wehr setzen wollte. Der Käfig war sehr kahl es gab einen Baumstamm und ein paar kleine Spielzeuge darin. Mir wurde klar, dass diese Umgebeug eine Qual für ein Tier sein muss, welches sonst mit seinen Artgenossen in endlosen Wäldern in den Baumgipfeln rumtollt. Ich war also zu dem Ergebniss gekommen, dass der Affe ein qualvolles Leben hat und dass er dieses nur ertragen muss, damit sich Menschen daran amüsieren können wie ein Primat mit Sand auf sie wirft und damit die Personen, denen der Zoo gehört das dicke Geld scheffeln. Der Affe der mich zum nachdenken brachte soll aber nur ein Beispiel für die unzähligen Tiere sein, die überall auf der Welt unschuldig hinter Gittern sitzen.
Nun fragt man sich wie die Kreatuten in den Tierpark kommen. Der größte Teil ist sicherlich in Gefangenschaft geboren und durch den globalen Handel der zoologischen Gärten in den für ihn von den Bossen bestimmten Käfig geraten. Diese Transporte finden meist ohne Sonnenlicht und mit nur dürftigster Verpflegung auf engsten Raum statt. Da wären aber auch noch die Tiere, welche in ihrer natürlichen Umgebung geboren sind und von Tierfängern aus dieser gewaltsam entrissen wurden. Nachdem die Tiere gefangen wurden müssen sie oft auf aller engstem Käfigraum zusammen mit Leidensgenossen leben, was für einige Tierarten eine enorme Qual ist da keine Reviere Gebildet werden können und somit oft tödlich endende Kämpfe untereinander ausbrechen. So warten sie dann "betreut" von meist unprofessionellen Einheimischen, die sich so ihren Lebensunterhalt verdienen, auf den genauso schrecklichen Abtransport in ferngelegene Zoos wie bei den oben genannten Tieren, welche schon in Gefangenschaft geboren wurden. Wo sie dann ihr ganzes Leben damit verbringen unter schlimmsten Bedingungen zur Schau gestellt zu werden. Zu erwähnen wäre auch noch, dass es oft der Fall ist, dass Tiere welche für den Zoobesucher nicht mehr attraktiv sind aufgrund von Alter, Krankheit oder was auch immer einfach getötet werden, das geschieht oft auf die einfachste und grausamste Weise z.B. per Schlag mit dem Sparten auf den Hinterkopf, es wurde auch schon davon berichtet, dass Bären mit Benzin übergossen und angesteckt wurden.
Oft benutzen die Täter den Vorwand mit dem halten von Tieren in Zoos die Erhaltung der jeweiligen Art zu sichern, dies ist für mich allerdings kein Argument, da es meistens einfach nicht die Wahrheit ist und da die Tierarten oft erst an den Rande der Existenz gedrängt wurden, da so viele von ihnen in den Zoos eingehen. Ich sage dazu : gar keine Tiere wären mir lieber als Tiere hinter Gittern. Natürlich gibt es auch Zoos in denen die Tiere annähernd artgerecht gehalten werden, dieses ist allerdings sehr selten und allein die Tatsache, dass die Tiere in Gefangenschaft leben ist für mich schon ein triftiger Grund auch diese Betriebe nicht zu akzeptieren. Für mich sind Zoos aus den oben genannten Gründen absolut inakzeptabel.
Wenn du diesen Text gelesen hast aber trotzdem planst in Zukunft einen Tierpark zu besuchen bitte ich dich einmal genau in die Gesichter der Tiere zu gucken und ihr Verhalten vielleicht genauer zu analysieren. Vielleicht kannst du dir ja auch einfach mal ein paar Gedanken über diese Dinge machen.

Danke fürs lesen.
Kai
 

Austomat

auf Eis gelegt
Dabei seit
19. Jan 2003
Beiträge
557
Hab nachgesehn, den Löwen von Kabul ham se ne Granate in den Käfig geworfen.

@ill_one

Toll, die kleinen Kinder an meiner Schule hams erzählt, toll, wenn du so gut bescheid weist, warum hast du dann geschrieben er ist verhungert?

PS: Wär froh wenn ich noch in Schule wär, bin ich aber nicht mehr.
 

Ill_One

auf Eis gelegt
Dabei seit
5. Dez 2002
Beiträge
252
Original geschrieben von DJ Austanite
Hab nachgesehn, den Löwen von Kabul ham se ne Granate in den Käfig geworfen.

@ill_one

Toll, die kleinen Kinder an meiner Schule hams erzählt, toll, wenn du so gut bescheid weist, warum hast du dann geschrieben er ist verhungert?

Weil ichs mal gelesen habe?

Es ging mir ja nur um die Klarstellung der Fakten weil ich mir das so wie du es erzählt hast eben nicht vorstellen konnte.
 

T-eLeven

Altgedient
Dabei seit
25. Dez 2000
Beiträge
10.885
Original geschrieben von rudelbildung


selbstverständlich aber sie sind längst nicht so hilflos wie die tiere... zumal die tiere (sollte der krieg ausbrechen...) keinen schutz/nahrung suchen können, da sie in ihren käfigen festgehallten werden, während der wärter irgendwo mit ner kalashnikov inner hand abgeknallt wird...

In Bagdad wurde für den Kriegsfall auch eine Ausgangssperre verhängt und wer auf der Straße erwischt wird, wird erschossen...
 

Austomat

auf Eis gelegt
Dabei seit
19. Jan 2003
Beiträge
557
Original geschrieben von Ill_One


Weil ichs mal gelesen habe?

Es ging mir ja nur um die Klarstellung der Fakten weil ich mir das so wie du es erzählt hast eben nicht vorstellen konnte.

wieder freunde?:)
 

Ill_One

auf Eis gelegt
Dabei seit
5. Dez 2002
Beiträge
252
Original geschrieben von T-eLeven


In Bagdad wurde für den Kriegsfall auch eine Ausgangssperre verhängt und wer auf der Straße erwischt wird, wird erschossen...

Ähm, bist du dir da sicher?:rolleyes:

Warum hat Saddam dann neulich erst Waffen an sein Volk austeilen lassen (zumindest die die ihm loyal erscheinen)? Damit sie die Amis von ihrem Wohnzimmer aus bekämpfen können?
Der Kampf in den Straßen Bagdads ist doch einer der größten Trümpfe Saddams da die Amis da nicht einfach so alles aus der Ferne plattbomben können und dafür müssen die Leute aus ihren Häusern raus.
 

Austomat

auf Eis gelegt
Dabei seit
19. Jan 2003
Beiträge
557
Original geschrieben von Ill_One


:rolleyes:

Ich hab ganz genau das das kommt, du bist einer von diesen typischen andauernd schlecht gelaunten Internettypen. Ich hab eingestanden das ich unrecht hatte, und jetz is doch wieder gut oder? nene, na gut was will man erwarten von nem 14 Jährigen:oops:
 
Oben Unten