Rap Gossip

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,338
Naja, wir müssen aber auch mal die Kirche im Dorf lassen, hier geht es ja um Entertainment und nicht ums Weltgeschehen. Dass ein Kriegsreporter in Kabul um sein Leben fürchten muss ist klar, ich glaube die wissen auch worauf sie sich einlassen. Dass ich aber mit Gewalt rechnen muss, weil ich finde, dass Manuellsens Album Schrott ist, sollte nicht der Fall sein. Für eine Rezension über ein Musikstück riskiere ich auch nicht meine Gesundheit. Ist halt Quatsch.
 

Sorbit

Platin Status
Joined
Nov 30, 2017
Messages
11,423
Das Verhalten solcher Rapper ist natürlich asozial und falsch. Trotzdem finde ich, wenn man als Journalist damit entschuldigt, dass man einfach nicht mehr drüber berichtet, man schlicht im falschen Job ist. Sehr viele Journalisten auf der Welt haben ganz andere Probleme.
Stattdessen sollte man dann genau solche Fälle öffentlich machen und Namen nennen
Die meisten „Journalisten“ in dieser Branche sind ja auch keine, sondern eher Fans die da irgendwie reingewachsen sind.
 

Jaystah

Platin Status
Supporter:in
Joined
May 17, 2008
Messages
7,730
Die meisten „Journalisten“ in dieser Branche sind ja auch keine, sondern eher Fans die da irgendwie reingewachsen sind.
stimme dir natürlich zu, dass es unterschiede gibt, wie leute artikel, reviews usw. schreiben. aber journalist ist doch kein rechtlich geschützter begriff. wenn du wo reinwächst, ja dann bist du’s halt irgendwann auch. ob du gut bist oder schlecht, steht auf einem anderen blatt papier, aber als würde einzig eine henri-nannen-ausbildung einen guten journalist machen. na, ich weiß ja nicht.
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,338
stimme dir natürlich zu, dass es unterschiede gibt, wie leute artikel, reviews usw. schreiben. aber journalist ist doch kein rechtlich geschützter begriff. wenn du wo reinwächst, ja dann bist du’s halt irgendwann auch. ob du gut bist oder schlecht, steht auf einem anderen blatt papier, aber als würde einzig eine henri-nannen-ausbildung einen guten journalist machen. na, ich weiß ja nicht.
Stimmt auch, aber man kann ja zumindest den Grad der Professionalität heranziehen. Glaube schon, dass ein Ronan Farrow mehr auf dem Kasten haben muss, um Harvey Weinstein zu Fall zu bringen als "Toxic" für ein Interview mit "Pretty Steve"...
 

Jaystah

Platin Status
Supporter:in
Joined
May 17, 2008
Messages
7,730
Stimmt auch, aber man kann ja zumindest den Grad der Professionalität heranziehen. Glaube schon, dass ein Ronan Farrow mehr auf dem Kasten haben muss, um Harvey Weinstein zu Fall zu bringen als "Toxic" für ein Interview mit "Pretty Steve"...
ja, absolut, wollte ich eigtl. auch damit ausdrücken.
 

smirnoff

Gold Status
Joined
Mar 31, 2005
Messages
1,487
Das Verhalten solcher Rapper ist natürlich asozial und falsch. Trotzdem finde ich, wenn man als Journalist damit entschuldigt, dass man einfach nicht mehr drüber berichtet, man schlicht im falschen Job ist. Sehr viele Journalisten auf der Welt haben ganz andere Probleme.
Stattdessen sollte man dann genau solche Fälle öffentlich machen und Namen nennen
Whataboutism.
Lupa macht das ehrenamtlich als Hobby neben dem Beruf.
Passend dazu ihr Interview mit Wasabi:
https://www.mzee.com/2018/01/jule-wasabi/
 
Joined
Jan 23, 2014
Messages
3,066
Whataboutism.
Lupa macht das ehrenamtlich als Hobby neben dem Beruf.
Passend dazu ihr Interview mit Wasabi:
https://www.mzee.com/2018/01/jule-wasabi/
Und warum geht sie nicht damit zu den Bullen, wenn es doch so schlimm ist? Gerade als Ehrenamtliche ist sie ja nicht darauf angewiesen sich mit den Rappern gut zu stellen.
Wenn die ihr keine Interviews mehr geben, dann isses halt so.

Dadurch, dass sie es einfach geschehen lässt und nichts sagt, macht sie sich mitschuldig. Wie soll sich so jemals was ändern?
 

Ceza

Moderation
Joined
Jul 23, 2005
Messages
37,338
warum geht sie nicht damit zu den Bullen, wenn es doch so schlimm ist? Gerade als Ehrenamtliche ist sie ja nicht darauf angewiesen sich mit den Rappern gut zu stellen.
Wenn die ihr keine Interviews mehr geben, dann isses halt so.

Dadurch, dass sie es einfach geschehen lässt und nichts sagt, macht sie sich mitschuldig. Wie soll sich so jemals was ändern?
Klar kann sie zu den Bullen gehen, aber das wäre ja die Reaktion darauf. Das Problem ist ja ein Schritt vorher, dass sie die Gewaltandrohung bekommt. Geht doch erstmal nur zweitrangig darum wie man damit umgeht.
Die müsste dann ja nach jedem 2. Review zu den Bullen rennen. Soll man jetzt als Rap-Journalist wie Bushido mit SEK Team rumlaufen müssen... dann kann man es auch gleich sein lassen.
 
Joined
Jan 23, 2014
Messages
3,066
Natürlich sollten die Leute damit aufhören.
Aber das geschieht nunmal nicht durch Tuntenromane schreiben, sondern nur durch Konsequenzen für die Täter.

Edit: Aber Journalisten wollen ja alle street und "cool sein" mit den harten Jungs
 

Murmel

Platin Status
Joined
Aug 5, 2010
Messages
7,986
bullen machen übrigens gar nicht so viel wenn ihr zu denen geht und sagt der und der hat mich bedroht. also eigentlich machen die erstmal überhaupt nichts.

der take ist echt n bißchen albern
 
Top Bottom