Rap Gossip

Kürbiskopf

Altgedient
Dabei seit
26. Jun 2006
Beiträge
618

Hoffentlich trägt er diesen extravaganten Hugh-Hefner-Morgenmantel dann auch im Interview und wird danach gefragt. :D
 

dirtycash

Altgedient
Dabei seit
3. Mai 2010
Beiträge
806
Seit wann gibt es eigentlich Interviewer mit Künstlernamen?
Schon immer.
Und was ist das für ne hängengebliebene Idee?
Bei allem Verständnis für den Hate gegenüber den Stümpern, die sich da als Interviewer hinstellen - was soll daran hängengeblieben sein? Gerade wenn's selbst sonstwie aktive waren, egal wie bedeutsam. Hätten Torch, Scope und Storm sich damals bei Freestyle unter ihrem bürgerlichen Namen vorstellen sollen? Schwachsinn... wäre ja wie Klarnamenpflicht hier im Forum.
 

_Bear_

Altgedient
Dabei seit
2. Mai 2009
Beiträge
704
Schon immer.

Bei allem Verständnis für den Hate gegenüber den Stümpern, die sich da als Interviewer hinstellen - was soll daran hängengeblieben sein? Gerade wenn's selbst sonstwie aktive waren, egal wie bedeutsam. Hätten Torch, Scope und Storm sich damals bei Freestyle unter ihrem bürgerlichen Namen vorstellen sollen? Schwachsinn... wäre ja wie Klarnamenpflicht hier im Forum.

Torch ist doch Rapper, kein Interviewer. Wenn man sich als Interviewer einen Künstlernamen gibt, dann zeugt das von Größenwahn. Als ob das Führen eines Interviews mit Fler eine künstlerische Darbietung ist, bei der man einen Bühnennamen benötigt. In zehn Jahren gibt’s in Deutschland Diskussionen über die Realness von irgendwelchen Skinnys und Rooz’: “ja, also das kommt schon alles von nem authentischen Ort aber wenn ich dann im Interview bin, dann überspitze ich diese Erfahrungen natürlich auch und verarbeite sie künstlerisch.”


Nur bei Nardwuar ist es berechtigt.
 

dirtycash

Altgedient
Dabei seit
3. Mai 2010
Beiträge
806
Wenn man sich als Interviewer einen Künstlernamen gibt, dann zeugt das von Größenwahn.
Ab wann hat man denn dann deiner Meinung nach einen Künstlernamen verdient? Als schlechter Rapper geht also immer klar? Wo ist da die Grenze? Find ich unsinnig, kann sich doch jeder nennen wie er will. Idioten erkennt man doch auch so noch easy daran, dass selbst der Künstlername lame ist.
Nur bei Nardwuar ist es berechtigt.
Dann auch bei allen anderen.
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.407
die meisten interviewer im rap bereich haben ihre künstlernamen doch aus der völlig erfolglosen (weil talentfrei) rapkarriere mitgenommen und die anderen heißen olli marquardt
 
Oben Unten