ORSONS - Der offizielle Thread II

bgears

Frischling
Dabei seit
3. Jan 2012
Beiträge
21
Ich finde den song gut. welche richtung würdest du denn sehen?
 

Will_Fame2009

Altgedient
Dabei seit
14. Sep 2009
Beiträge
2.905
jump is krass,maeckes part sagt mir am meistn zu selbst olle kaas geht klar,probs an den videoheini!
 

leprechaun68

Gold Status Member
Dabei seit
29. Mrz 2011
Beiträge
12.605
Finde "Jump" nicht wirklich gut, lediglich die Lil B-Line von Kaas war ganz nett...
 

MrAeko

Moderator
Dabei seit
19. Dez 2003
Beiträge
35.603
Finde es ganz gut, der Beat gefällt mir.

Die Parts sind solide, Kaas wird gefeiert wegen der Lil B Hommage :D
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.827
einerseits sagt mir der sound von dem track mehr zu als die alten sachen, weils rapmäßiger klingt. andererseits entfernen die jungs sich aber auch von ihrem alten und originelleren style auch so ein bisschen, egal wie stressig der auch mal geklungen hat. man kann die einflüsse aus amerika der letzten zeit deutlich raushören, doch sie versuchen die ja auch nich wirklich zu verheimlichen.

die visa vie-line :D:thumbsup: wie manche in den commies die nich verstehen und als diss interpretieren, bestimmt wieder so lappen, die nur doitschräpp hören.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Buggy

Aktivist
Dabei seit
4. Aug 2004
Beiträge
296
einerseits sagt mir der sound von dem track mehr zu als die alten sachen, weils rapmäßiger klingt. andererseits entfernen die jungs sich aber auch von ihrem alten und originelleren style auch so ein bisschen, egal wie stressig der auch mal geklungen hat. man kann die einflüsse aus amerika der letzten zeit deutlich raushören, doch sie versuchen die ja auch nich wirklich zu verheimlichen.

die visa vie-line :D:thumbsup: wie manche in den commies die nich verstehen und als diss interpretieren, bestimmt wieder so lappen, die nur doitschräpp hören.
Erklär die mal bitte, sowie die Lil B Line. Ich setz mich mit den Sachen nicht so krass auseinander. Aber komischerweise hör ich nicht nur doitschräpp :p
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.827
lil b is so ein rapper aus dieser neuen generation aus amerika, d.h. sein rapstil is schon gewöhnungsbedürftig (in seinem falle extremst gewöhnungsbedürftig), seine beats ebenfalls. ich kann das phänomen um ihn jetz nich wirklich so beschreiben, dass es seiner musik gerecht wird. jedenfalls hat er viele songs, wo er sachen sagt wie "(namen oder worte wie "bitch", "hoes" usw. einsetzen) suck(s) my dick" oder solche merkwürdigen sätze wie "i'm miley cyrus", "i look like hannah montana" usw. und darauf spielt kaas eben an, auch mit seinen "swag!"-addlibs, die zich in vielen lil b-songs finden.
mit kaas hat lil b auch gemeinsam, dass viele lines und texte sich um positive themenkomplexe wie liebe, harmonie und so was drehen, mit so einer naiv-verträumten sicht auf die welt und die menschen.
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.827
Aber komischerweise hör ich nicht nur doitschräpp :p
was ich damit übrigens meinte, sind die rapfans, die in sachen trends im rap nur schwer den richtigen durchblick haben, weil sie die lediglich aus zweiter hand mitkriegen, sprich: durch rapper, die sich von trends aus amerika beeinflussen lassen und zwar von den leuten, die sie erst ausgelöst haben.
und die erfahrung zeigt mit persönlich, dass das bei vielen deutschen rapfans so abläuft und dann entstehen diese dummen fragen oder kommentare wie "warum disst kaas denn visa vie? voll unnötig!". wer keine ahnung hat und den kontext nich kennt, aber gleichzeitig meint, zu jedem scheiß seinen senf abgeben zu müssen und sich aus faulheit sowie mangelnder und unkritischer selbstreflektion nur mit dem beschäftigt, was deutscher rap hergibt ("ich hör kein amirap, ich versteh kein englisch, määääh!" und all die anderen dummen argumente :O), soll einfach das maul halten :D solche konsumopfer können von mir aus musik feiern oder nich, aber sollen nicht sachen behaupten, die ihren horizont übersteigen.
das gilt auch für die fraktion, die betont, sonst keinen rap zu hören, aber casper und cro feiert, "weil die ja mal nicht übers mutter****en rappen!". ich hasse diese zum himmel schreiende unwissenheit gepaart mit dieser dreisten und klugscheißerischen "ich hab den vollen durchblick!"-haltung.

ich hoffe, du verstehst, was ich meine. ich musste das mal loswerden :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Buggy

Aktivist
Dabei seit
4. Aug 2004
Beiträge
296
was ich damit übrigens meinte, sind die rapfans, die in sachen trends im rap nur schwer den richtigen durchblick haben, weil sie die lediglich aus zweiter hand mitkriegen, sprich: durch rapper, die sich von trends aus amerika beeinflussen lassen und zwar von den leuten, die sie erst ausgelöst haben.
und die erfahrung zeigt mit persönlich, dass das bei vielen deutschen rapfans so abläuft und dann entstehen diese dummen fragen oder kommentare wie "warum disst kaas denn visa vie? voll unnötig!". wer keine ahnung hat und den kontext nich kennt, aber gleichzeitig meint, zu jedem scheiß seinen senf abgeben zu müssen und sich aus faulheit sowie mangelnder und unkritischer selbstreflektion nur mit dem beschäftigt, was deutscher rap hergibt ("ich hör kein amirap, ich versteh kein englisch, määääh!" und all die anderen dummen argumente :O), soll einfach das maul halten :D solche konsumopfer können von mir aus musik feiern oder nich, aber sollen nicht sachen behaupten, die ihren horizont übersteigen.
das gilt auch für die fraktion, die betont, sonst keinen rap zu hören, aber casper und cro feiert, "weil die ja mal nicht übers mutter****en rappen!". ich hasse diese zum himmel schreiende unwissenheit gepaart mit dieser dreisten und klugscheißerischen "ich hab den vollen durchblick!"-haltung.

ich hoffe, du verstehst, was ich meine. ich musste das mal loswerden :D
Haha, geil. Ich versteh das voll und ganz und wie mir diese Menschen genauso hart auf die Eier gehen.

Ich muss sagen ich beschäftige mich schon überdurchschnittlich (sagen wir mal fairerweise im Vergleich zu 75 Prozent der Menschen die ich kenne, die eben Radio hören und David Guetta gut finden) viel mit Musik. Jedoch hat diese Hipster-Rap Welle aus den USA noch nicht so ganz meinen Nerv getroffen und wird es wohl auch nie tun. Vielleicht versteh ich zu gut Englisch um so krass lyrischen Dinnpfiff den da so mancher von sich gibt feiern zu können. Ich halt mich da momentan einfach eher in anderen Gefilden auf, also denke ich das die Frage in meinem Fall schon angebracht war, aber das siehst du ja glaub ich ähnlich.

Abgesehen davon fand ich Kaas bislang unfassbar behindert aber auf der EP nervt er eigentlich garnicht so hart. Im Gegenteil. Dafür find ich Plan B meist ziemlich belanglos leider. Die EP ist wirklich stark, hätte ich nie erwartet. (Um nochwas On-Topic zu schreiben ;))
 

Towelie4

Aktivist
Dabei seit
15. Mrz 2008
Beiträge
425
gibts eigentlich mal infos zum neuen album? dachte das sollte diesen sommer noch rauskommen.
 
Oben Unten