Neues von der Heimatfront - Der Thread für deutsche Politik III

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.165
Ich wollte auf die Art und Weise hinaus, mit der diese Leute diskutieren. Sie geben denen Munition, die einfach ein ekelerregendes Weltbild haben.
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.395
Ich wollte auf die Art und Weise hinaus, mit der diese Leute diskutieren. Sie geben denen Munition, die einfach ein ekelerregendes Weltbild haben.
Na und ? Dann darf man gar nicht mehr seine Meinung äußern, da solche Vollspasten alles als "Munition" nutzen könnten.
 

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.165
Natürlich... aber was Broder und Sarrazin machen ist eine einseitige Diskussion. Und nochmal... sie dürfen das! Keiner schreibt ihnen die Meinungsfreiheit ab! Aber sie machen das bewusst und wissen auch genau, dass sie damit die Braunen ansprechen und nicht irgendwie die Mitte der Gesellschaft. Das ist absoluter Schwachsinn davon auszugehen, dass Sarrazin und Co. "den Dialog" suchen! Nein! Sie suchen den Konflikt, aus dem sie profitieren können. Das ist ihr gutes Recht, aber moralisch gesehen nur ekelhaft!
 

FurioG

Gold Status Member
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
10.029
zu einer diskussion gehören in der regel min. 2 personen und es ist durchaus üblich, dass jede person eine eigene meinung vertritt ohne diese ständig selbst zu relativieren.... :O
im übrigen sehe ich weder bei broder noch bei sarrazin eine "unmoralische" motivation...
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.166
Natürlich... aber was Broder und Sarrazin machen ist eine einseitige Diskussion. Und nochmal... sie dürfen das! Keiner schreibt ihnen die Meinungsfreiheit ab! Aber sie machen das bewusst und wissen auch genau, dass sie damit die Braunen ansprechen und nicht irgendwie die Mitte der Gesellschaft. Das ist absoluter Schwachsinn davon auszugehen, dass Sarrazin und Co. "den Dialog" suchen! Nein! Sie suchen den Konflikt, aus dem sie profitieren können. Das ist ihr gutes Recht, aber moralisch gesehen nur ekelhaft!
das wird in kauf genommen, aber nicht mehr. extremisten und haudrauf-stammtischler sind mmn nicht die zielgruppe von broder und sarrazin.
 
E

eiskalt

Gast
Natürlich... aber was Broder und Sarrazin machen ist eine einseitige Diskussion. Und nochmal... sie dürfen das! Keiner schreibt ihnen die Meinungsfreiheit ab! Aber sie machen das bewusst und wissen auch genau, dass sie damit die Braunen ansprechen und nicht irgendwie die Mitte der Gesellschaft. Das ist absoluter Schwachsinn davon auszugehen, dass Sarrazin und Co. "den Dialog" suchen! Nein! Sie suchen den Konflikt, aus dem sie profitieren können. Das ist ihr gutes Recht, aber moralisch gesehen nur ekelhaft!
Broder ist doch auch nicht der "Diskussionsbeauftragte" der Bundesregierung, Broder ist Journalist, hat einen Standpunkt und den verteidigt er. Da geht es wohl weniger darum, den Dialog (mit wem auch immer) zu suchen, sondern eben seine Meinung an den Mann zu bringen. Das ist völlig legitim und hat nichts mit unmoralischem Verhalten zu tun. Ich find es viel unmoralischer keinen Standpunkt zu haben um nicht anzuecken, das ist nämlich am einfachsten. Damit will ich Broder jetzt nicht zum Widersache gegen die Ignoranz erheben, aber er hat in der deutschen Medienlandschaft definitiv seine Daseinsberechtigung.
 
E

eiskalt

Gast
das wird in kauf genommen, aber nicht mehr. extremisten und haudrauf-stammtischler sind mmn nicht die zielgruppe von broder und sarrazin.
Das wird nicht in Kauf genommen, das ist leider ein Nebeneffekt, dass sich eben auch Holzköpfe in ihren Aussagen wiederfinden. Kann auch keiner was dafür, wenn der letzte Spasti vorm Fernseher sitzt und Fight Club feiert, weil die sich da ordentlich boxen...
 

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.165
Broder ist doch auch nicht der "Diskussionsbeauftragte" der Bundesregierung, Broder ist Journalist, hat einen Standpunkt und den verteidigt er. Da geht es wohl weniger darum, den Dialog (mit wem auch immer) zu suchen, sondern eben seine Meinung an den Mann zu bringen. Das ist völlig legitim und hat nichts mit unmoralischem Verhalten zu tun. Ich find es viel unmoralischer keinen Standpunkt zu haben um nicht anzuecken, das ist nämlich am einfachsten. Damit will ich Broder jetzt nicht zum Widersache gegen die Ignoranz erheben, aber er hat in der deutschen Medienlandschaft definitiv seine Daseinsberechtigung.
Ich zieh mir die Posts mit den meisten Zeichen raus. Auf alle kann ich nicht antworten...

Man muss kein Diskussionbeauftragter der Regierung sein um eine Verantwortung zu haben. Die Medien haben in jedem Land sehr viel Gewicht, wenn es um die Meinungsbildung in der Bevölkerung geht und genau diese Verantwortung hat auch ein Broder oder Sarrazin. Bei einem Thema wie Integration geht es aber um den Dialog und nicht um das bashen einer Bevölkerungsgruppe. Broders Meinung in allen Ehren, aber sein Ausdruck ist einfach radikal und spielt wie schon zum x.-ten mal erwähnt, genau den Leuten in die Hände, die gegen eine Integration sind. Das ist nicht nur ein Nebeneffekt, das ist einkalkuliert! Und niemand hat behauptet, dass es nicht legitim ist (das werd ich jetzt auch nicht mehr wiederholen, weil es nervt). Broder kann auch gerne das NPD Parteiprogramm vorlesen, wenn er will. Aber seine Polemik ist unmoralisch. Wir können ja gerne ein paar seiner sarkastischen Seitenhiebe analysieren:

Dieselben Pappnasen, die uns immer wieder erzählen, der Iran sei keine Diktatur pädophiler alter Säcke, die nicht müde werden, zu behaupten die Hamas sei „auf demokratischem Weg” an die Macht gekommen, werden die Mehrheitsentscheidung der Schweizer als „undemokratisch” verurteilen, weil das dumme Mündel sich nicht so entscheidet, wie es der kluge Vormund möchte.
Das ist absolut ekelhaft wie er hier schreibt und genau DAS stachelt eben die falschen Leute an. Vor allem ist hier nicht das Problem, dass er vllt. mit dem was er sagt (nicht) recht hat, sondern, dass er damit auch verletzend ist. Wenn ich Iraner wäre und das von einem deutschen Journalisten lese, dann sehe ich das eben persönlich. Das hat nichts mehr mit "anecken" zu tun, er gießt nur Öl ins Feuer. Damit rüttelt er auch niemanden auf.
Broders Lieblinsthema ist ja immer wieder die "Islamisierung". Dagegen wollte auch ein Anders Behring kämpfen :thumbsup:
 
E

eiskalt

Gast
Ich zieh mir die Posts mit den meisten Zeichen raus. Auf alle kann ich nicht antworten...

Man muss kein Diskussionbeauftragter der Regierung sein um eine Verantwortung zu haben. Die Medien haben in jedem Land sehr viel Gewicht, wenn es um die Meinungsbildung in der Bevölkerung geht und genau diese Verantwortung hat auch ein Broder oder Sarrazin. Bei einem Thema wie Integration geht es aber um den Dialog und nicht um das bashen einer Bevölkerungsgruppe. Broders Meinung in allen Ehren, aber sein Ausdruck ist einfach radikal und spielt wie schon zum x.-ten mal erwähnt, genau den Leuten in die Hände, die gegen eine Integration sind. Das ist nicht nur ein Nebeneffekt, das ist einkalkuliert! Und niemand hat behauptet, dass es nicht legitim ist (das werd ich jetzt auch nicht mehr wiederholen, weil es nervt). Broder kann auch gerne das NPD Parteiprogramm vorlesen, wenn er will. Aber seine Polemik ist unmoralisch. Wir können ja gerne ein paar seiner sarkastischen Seitenhiebe analysieren:
Das seh ich ganz und gar nicht so, Broder will sicher nicht nebenbei am rechten Rand fischen um ein paar Bücher mehr zu verkaufen und das wirfst du ihm eben vor, wenn du behauptest, dieser Effekt sei einkalkuliert.

Dieselben Pappnasen, die uns immer wieder erzählen, der Iran sei keine Diktatur pädophiler alter Säcke, die nicht müde werden, zu behaupten die Hamas sei „auf demokratischem Weg” an die Macht gekommen, werden die Mehrheitsentscheidung der Schweizer als „undemokratisch” verurteilen, weil das dumme Mündel sich nicht so entscheidet, wie es der kluge Vormund möchte.
Das ist absolut ekelhaft wie er hier schreibt und genau DAS stachelt eben die falschen Leute an. Vor allem ist hier nicht das Problem, dass er vllt. mit dem was er sagt (nicht) recht hat, sondern, dass er damit auch verletzend ist. Wenn ich Iraner wäre und das von einem deutschen Journalisten lese, dann sehe ich das eben persönlich. Das hat nichts mehr mit "anecken" zu tun, er gießt nur Öl ins Feuer. Damit rüttelt er auch niemanden auf.
Broders Lieblinsthema ist ja immer wieder die "Islamisierung". Dagegen wollte auch ein Anders Behring kämpfen :thumbsup:
Ganz ehrlich, der Iran ist aber eine Diktatur pädophiler alter Säcke. Alles was im Iran passiert und passieren darf, ist (wie in einer Diktatur nun mal üblich) von ganz oben legitimiert und vorgeschrieben, unter anderem auch, dass Kinder verheiratet werden dürfen und damit auch ihren "ehelichen Pflichten" nachzukommen haben.
Wenn jemand anderer Meinung ist, bitte, aber sich dadurch beleidigt fühlen? Ich bitte dich. Darauf hat Broder keine Rücksicht zu nehmen, das ist nämlich lächerlich und entbehrt jeglicher Grundlage. Broder spricht als Individuum nicht als staatlicher Repräsentant.
Und wenn du dich verletzt fühlst, weil in griechischen Tageszeitungen irgendwelche Merkal-NS Vergleiche angestellt werden, dann hab ich bislang ein ziemlich falsches Bild von dir gehabt... ;)
 

Ceza

Moderator
Supporter
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
36.165
Das seh ich ganz und gar nicht so, Broder will sicher nicht nebenbei am rechten Rand fischen um ein paar Bücher mehr zu verkaufen und das wirfst du ihm eben vor, wenn du behauptest, dieser Effekt sei einkalkuliert.
Natürlich ist dieser Effekt einkalkuliert. Ein Broder weiß genau, wie er sich ausdrücken muss, damit er im Gespräch bleibt. Eine seriöse Diskussion ohne Seitenhiebe und bashing würde Broder nur zu einem Journalisten machen. So ist er ein Sprachrohr für die "schweigende Mehrheit". Broder macht seine süffisanten Witzchen über den Islam mit genau diesen Hintergedanken. Das ist doch jetzt ein Witz, dass er nicht weiß, wem er damit in die Hände spielt?

Ganz ehrlich, der Iran ist aber eine Diktatur pädophiler alter Säcke. Alles was im Iran passiert und passieren darf, ist (wie in einer Diktatur nun mal üblich) von ganz oben legitimiert und vorgeschrieben, unter anderem auch, dass Kinder verheiratet werden dürfen und damit auch ihren "ehelichen Pflichten" nachzukommen haben.
Wenn jemand anderer Meinung ist, bitte, aber sich dadurch beleidigt fühlen? Ich bitte dich. Darauf hat Broder keine Rücksicht zu nehmen, das ist nämlich lächerlich und entbehrt jeglicher Grundlage. Broder spricht als Individuum nicht als staatlicher Repräsentant.
Und wenn du dich verletzt fühlst, weil in griechischen Tageszeitungen irgendwelche Merkal-NS Vergleiche angestellt werden, dann hab ich bislang ein ziemlich falsches Bild von dir gehabt... ;)
Und wieder. Es geht nicht ob er recht hat oder nicht oder ob er ein offizieller Repräsentant ist. Er hat immer noch eine Verantwortung, da er in der Öffentlichkeit steht. Der Iran ist mehr als eine Diktatur. Natürlich ist das politische System unter aller Sau, aber direkt eine Beleidigung als Einstieg für Systemkritik zu nutzen ist unmoralisch und verletzend. Hinter dem Iran steht auch eine Kultur und Menschen, die mehr sind als ein totalitäres System und mit so einer radikalen Aussage spuckt er eben auf diese Kultur. Natürlich kann ich es verstehen, dass solche Leute dann sauer aufstoßen und dann eine Anti-Haltung zu tage legen. Niemand muss auf nichts Rücksicht nehmen, es ist nur eine moralische Verantwortung, keine rechtliche. Broder agiert in seinen Artikeln immer radikal und abwertend gegenüber anderen Menschengruppen, das ist ein Fakt!
Als Griechenland die Merkel-NS Vergleiche gebracht hat, haben hier auch einige getobt.

Bild-Zeitung:
Sie kriegen Geld von uns. Viel Geld! Über 20 Milliarden stellt Deutschland bereit, um die Griechen vor der Pleite zu retten. Angela Merkel hat dafür hierzulande viel Prügel eingesteckt.
Und wie reagieren die Griechen?
Von Dankbarkeit keine Spur – stattdessen Attacken, Hetze und Spott gegen unsere Kanzlerin!
Und bitte nicht das Argument "Ja die Bild-Zeitung". Es ist eine der auflagenstärksten Zeitungen. Genau diese Reaktionen rufen auch Broders Texte hervor. Es ist einfach nur reine Provokation.

Und wenn du dich verletzt fühlst, weil in griechischen Tageszeitungen irgendwelche Merkal-NS Vergleiche angestellt werden, dann hab ich bislang ein ziemlich falsches Bild von dir gehabt...
Mich regt relativ wenig auf, weil ich versuche alles so objektiv wie möglich zu sehen. Aber man kann mich ja nicht als Referenz für paar Millionen Menschen sehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.166
Natürlich ist dieser Effekt einkalkuliert. Ein Broder weiß genau, wie er sich ausdrücken muss, damit er im Gespräch bleibt. Eine seriöse Diskussion ohne Seitenhiebe und bashing würde Broder nur zu einem Journalisten machen. So ist er ein Sprachrohr für die "schweigende Mehrheit". Broder macht seine süffisanten Witzchen über den Islam mit genau diesen Hintergedanken. Das ist doch jetzt ein Witz, dass er nicht weiß, wem er damit in die Hände spielt?
macht er die nicht viel eher aus prinzip? einfach, weil er der meinung ist, eben solche sprüche muss sich der islam gefallen lassen?
 

redfox

Kenner
Dabei seit
17. Jul 2004
Beiträge
1.246
Gronka Lonka hätte wohl auch dem gesamten NS - Regime eine Gefängnisstrafe mit Hafterleichterung bei guter Führung gegeben.
Mörder und Sexualverbrecher haben bei 100%ig nachgewiesener Schuld ihr Recht auf Leben meines Erachtens verwirkt.
Zu der Meinung stehe ich und würde sogar jede NPD-Petition unterschreiben, wenn das hieße, dass dadurch ein gleichlautendes Gesetz auf den Weg gebracht werden würde!!
 
E

eiskalt

Gast
Natürlich ist dieser Effekt einkalkuliert. Ein Broder weiß genau, wie er sich ausdrücken muss, damit er im Gespräch bleibt. Eine seriöse Diskussion ohne Seitenhiebe und bashing würde Broder nur zu einem Journalisten machen. So ist er ein Sprachrohr für die "schweigende Mehrheit". Broder macht seine süffisanten Witzchen über den Islam mit genau diesen Hintergedanken. Das ist doch jetzt ein Witz, dass er nicht weiß, wem er damit in die Hände spielt?
Siehe Gronka. Broder bedient sich doch nur einer so "radikalen" Sprache, weil er der Meinung ist, dass das sein gutes Recht sein MUSS.

Und wieder. Es geht nicht ob er recht hat oder nicht oder ob er ein offizieller Repräsentant ist. Er hat immer noch eine Verantwortung, da er in der Öffentlichkeit steht. Der Iran ist mehr als eine Diktatur. Natürlich ist das politische System unter aller Sau, aber direkt eine Beleidigung als Einstieg für Systemkritik zu nutzen ist unmoralisch und verletzend. Hinter dem Iran steht auch eine Kultur und Menschen, die mehr sind als ein totalitäres System und mit so einer radikalen Aussage spuckt er eben auf diese Kultur. Natürlich kann ich es verstehen, dass solche Leute dann sauer aufstoßen und dann eine Anti-Haltung zu tage legen. Niemand muss auf nichts Rücksicht nehmen, es ist nur eine moralische Verantwortung, keine rechtliche. Broder agiert in seinen Artikeln immer radikal und abwertend gegenüber anderen Menschengruppen, das ist ein Fakt!
Als Griechenland die Merkel-NS Vergleiche gebracht hat, haben hier auch einige getobt.
Nene, da ist nichts unmoralisch und verletztend. Es geht um die politische Führung und die ist nun mal diktatorisch, alt und nach unseren Maßstaben durchaus pädophil. Das hat auch nichts mit Abwertung zu tun, das ist nun mal die Realität. Außerdem sagt er ja auch nicht "die Männer im Iran sind pädophile alte Säcke"...
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.166
Gronka Lonka hätte wohl auch dem gesamten NS - Regime eine Gefängnisstrafe mit Hafterleichterung bei guter Führung gegeben.
Mörder und Sexualverbrecher haben bei 100%ig nachgewiesener Schuld ihr Recht auf Leben meines Erachtens verwirkt.
Zu der Meinung stehe ich und würde sogar jede NPD-Petition unterschreiben, wenn das hieße, dass dadurch ein gleichlautendes Gesetz auf den Weg gebracht werden würde!!
du kannst das mit nix anderem als deinen gefühlen und gelüsten begründen. und die haben im strafrecht nix verloren.
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.166
Nene, da ist nichts unmoralisch und verletztend. Es geht um die politische Führung und die ist nun mal diktatorisch, alt und nach unseren Maßstaben durchaus pädophil. Das hat auch nichts mit Abwertung zu tun, das ist nun mal die Realität. Außerdem sagt er ja auch nicht "die Männer im Iran sind pädophile alte Säcke"...
so siehts doch aus :confused:

es ist eher schon bedenklich, wenn jemand, wie ceza, die politische führung des irans mit seiner bevölkerung gleichsetzen will...
 

rickjames

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
man kann ja über broder geteilter meinung sei, aber der mann verarscht wirklich alles und jeden wenn es sein muss. ich empfehle da die irren von zion. da zieht er dermaßen polemisch über israel, juden und israelis ab. man "darf" broder nicht ernstnehmen. er provoziert weil er der meinung sei, dass es sein gutes recht ist. und damit hat er vollkommen recht.

kann cezas meinung aber auch zum teil verstehen
 
Oben Unten