Neues Interview mit Olson Rough

Menschenfeind

Altgedient
Joined
Jun 29, 2009
Messages
2,809
olson-rough.jpg


Auf just-wegi.de wurde vor kurzem ein Artikel über olson Rough veröffentlicht, der auch ein brandneues Interview beinhaltet, in dem Olson unter anderem über seine Zusammenarbeit mit Butterfly und Migo und seine Inspirationsquellen spricht.

Das Interview gibt es nach einem klick.
 

Rapgeneur

am Start
Joined
Jun 14, 2009
Messages
87
Hab den schon vor einiger zeit gehört, finde aber er hat nen relativ schwachen Flow.. sonst is er eigentlich nich schlecht
 

C4G3_K3NNYLZ

ist hier aktiv
Joined
Jun 23, 2004
Messages
377
die hook is ja mal unerträglich.. ansonsten gar nicht so schlecht. Aber das er die ganze Zeit in die Kamera guckt hat mich etwas irritiert :>
 

MZ_Key

gehört zum Inventar
Joined
Mar 11, 2009
Messages
1,928
feier olson, hab Rudeboy aber einfach schon tot gehört
was ja an sich kein schlechtes zeichen is wenn mans seit release jeden tag gehört hat:D:thumbsup:
freu mich aufs album
 

consens2002

gehört zum Inventar
Joined
Jan 1, 2003
Messages
445
sehr sympathisch im Interview , sehr interessante Musik !
Freu mich auf das nächste Release
 

xStrikerx

Gold Status
Joined
Oct 1, 2002
Messages
7,082
"Ich hasse Hip Hop Parties und gehe seit Jahren auf Electro oder Indie Rock feiern. Bei „Hip Hop Hurray“ kommt es mir einfach hoch."

Opfer. aber wahrscheinlich denken, Raphörer hätten werweißwie auf ihn gewartet.
 

xStrikerx

Gold Status
Joined
Oct 1, 2002
Messages
7,082
Bist du eigentlich der typische Rap-Head, der jede Menge HipHop feiert und jeden Untergrundhit kennt, oder hörst du auch andere Künstler an, bei denen man das vielleicht gar nicht vermuten würde?

Ich höre mir prinzipiell alles an, was so raus kommt. Wenn es mir gefällt, unterstütze ich die Musik selbstverständlich auch, indem ich sie kaufe. Der typische Rap-Head bin ich allerdings nicht. Ich hasse Hip Hop Parties und gehe seit Jahren auf Electro oder Indie Rock feiern. Bei „Hip Hop Hurray“ kommt es mir einfach hoch.

Auf meinem Ipod findet man auch nur so 50 % Rap. Die anderen 50 bestehen eher aus Minimal, Indie Rock und seit neuestem bin ich etwas auf Hardcore klebengeblieben.

was ist das denn, wenn nicht dieses leider immer noch nicht ausgestorbene offenkundige Distanzieren von Rap?

der größte Witz an der Sache ist aber, daß jemand wie er (oder auch Vega, ...) quasi null Anziehungskraft auf die Leute haben, die keinen oder wenig Rap hören - dazu ist er nämlich zu wenig "anders". realistisch gesehen hören die Leute auf den vom ihn favorisierten Indie Parties dann noch am ehesten sowas wie die Orsons.
 

hirntoad

Frischling
Joined
May 6, 2010
Messages
35
langweiliger kunde...kann man in einem zug mit laas, rasputin, kubrick, vega nennen und deren cds kollektiv einschmelzen
 

Falke1

Gold Status
Joined
Feb 23, 2005
Messages
5,180
was ist das denn, wenn nicht dieses leider immer noch nicht ausgestorbene offenkundige Distanzieren von Rap?

der größte Witz an der Sache ist aber, daß jemand wie er (oder auch Vega, ...) quasi null Anziehungskraft auf die Leute haben, die keinen oder wenig Rap hören - dazu ist er nämlich zu wenig "anders". realistisch gesehen hören die Leute auf den vom ihn favorisierten Indie Parties dann noch am ehesten sowas wie die Orsons.

Wenn man erwachsen ist und n IQ über 80 hat kann man sich von Rap auch nur distanzieren weil 80-90% Rap einfach nur peinlich ist.
Und er hat immer gesagt er will ein ALbum machen was nicht nur für Rap-Hörer intressant ist - ob er das schafft sei natürlich dahingestellt:D
Wenigstens gibt er zu dass er sich alles anhört und die Sachen auch im INet checkt... Das streitet der Großteil der Rapper ja tatsächlich ab. Wenn ihm aber vieles nicht gefällt... lass ihn doch... Ich gehe auch nicht auf "HipHop-Partys" feiern. Außerdem sagt er 50% Rap, 50% anderes. Also was erwartest du? Dass er auch so einen kleinen Horizont hat und 100% rap hört und auch auf Rap feiern geht?:rolleyes:
 
Top Bottom