Mir geht die Puste aus...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Pantha

BANNED
Dabei seit
3. Apr 2007
Beiträge
261
Also da ich mich in letzter Zeit oft mit dem Thema auseinandersetzen musste und auch selbst ein bisschen Probs hab,eröffne ich den Thread hier mal. Evtl. hilft es Anfänger weiter.

Du willst rappen,bist blutiger Anfänger und sprichst einfach drauf los. Doch nach ein paar Zeilen merkst du: Oh man ich krieg keine Luft mehr,ich muss erst mal richtig einatmen! Aber das geht ja nicht,wenn du einen Track aufnimmst! So nach dem Motto: Wartet mal Leute,geht gleich weiter,muss erst ein paar mal einatmen ;) :D


Ich habe nicht so die heftigen Probleme damit,trotzdem habe ich mir mal ein Buch bestellt darüber:

http://www.weltbild.de/artikel.php?...b3c291c403dd268&artikelnummer=170294&mode=art

Habs noch nicht,aber wenn sag ich euch mehr dazu.

Desweiteren empfohlen von Shorty-mc:

http://www.amazon.de/Powervoice-pra...8177815?ie=UTF8&s=books&qid=1178026840&sr=8-1

Wenn ihr andere Bücher oder Seiten darüber kennt,die irgendwelche Atmungsübungen oder Tipps bereitstellen-->Postet sie ;)

Ja es gibt Bücher,Seiten dazu,aber mir wurde auch gesagt das man das nicht brauch.

Mein Allgemeines Wissen übers atmen:

Da wir uns ja heute kaum noch bewegen,haben wir eine "flache" Atmung. Es wird nicht mehr so viel Sauerstoff benötigt wie in früheren Tagen,als noch so richtig hart gearbeitet wurde. Da wurde die Lunge richtig ausgereizt. Heute benutzten wir (ca) nur die hälfte der Lunge! Ich hab auch mal gelesen,dass man nur 12-16 mal in einer Minute einatmen soll,wenn man eine vernünftige Atmung hat. Die meisten Menschen,atmen jedoch bis zu 32 mal in einer Minute ein! Das kann zu unwohlsein usw. führen und halt-->Man kann weniger sprechen!

Was kann man dagegen tun? Zum Beispiel:
Man trainiert sich an, "mehr zu atmen". Man versucht ein paar mal,bis zum "Anschlag" einzuatmen,also wo nichts mehr rein geht in die Lunge. Macht man das öfters, so erhöht sich das Einatmevolumen. Falls einem Schwindelig wird,ist das normal,da diese Menge an Sauersoff, für den Körper bzw. Kreislauf ungewohnt ist.

Die Ausdauer trainieren bzw. einfach laufen,joggen. Da wird die Lunge auch belastet und das atmen auch trainiert,mir hats geholfen oder hilft es. Man merkt den Unterschied ;)

Edit: Hier liegt auch klar eine Lösung drin,ich hab mal zitiert von Bankr:

Schreib deinen Text so, dass du ihn möglichst lange am Stück rappen kannst und zwar mit Atemmöglichkeit und Flow. Das stellt sich mit der Zeit ein.

Ansonsten mach dann wenn du keine Luft mehr kriegst ein Take und rap danach weiter. Wenn du die Stimmlage beibehältst merkt mans im Endprodukt kaum.
Das untere halte ich nicht für Sinnvoll,da man ja das Prob nicht löst. Ja man kann es machen,aber es hilft einem ja nicht weiter. Nur für die,die kein Bock haben mehr Atmungskraft zu haben ;)

Ansonsten mach dann wenn du keine Luft mehr kriegst ein Take und rap danach weiter. Wenn du die Stimmlage beibehältst merkt mans im Endprodukt kaum.
Wenn ihr mehr wisst,dann wäre es nett,wenn ihr es hier ergänzen könntet.

Gruß

Pantha
 

cryZALrAp

Altgedient
Dabei seit
27. Jan 2006
Beiträge
4.694
also ich würd sagen wenn man nich unbedingt one- take rapper sein will
is das bei aufnahmen eher nich so schlimm, dass einem die puste ausgeht,
man kann einfach nich immer perfekt luft holen, gerade bei schnellen beats/parts und auf atempausen achte ich beim schreiben nich..
allerdings bei live auftritten (bsp.: anfang von kollegah) isses schon a bisserl peinlitsch, wenn man ma eben keine luft mehr hat..^^


allerdings guter thread! es haben immer wieder leute atemprobleme
und keuchen bei den aufnahmen zwischen den worten derbst rum..

aba kann man das doch auch einfach rausschneiden oder is das ein no- go?!
;)

soviel von meiner seite dazu....erstma
 

TrinexX

Gold Status Member
Dabei seit
27. Jul 2005
Beiträge
12.111
Wie man mehr power in der Stimme hat bzw. länger rappen kann,weils so manchen schwer fällt.
einfach länger warm machen...rap am besten 4 oder 5 Texte durch dann hast größere Stamina
 

cryZALrAp

Altgedient
Dabei seit
27. Jan 2006
Beiträge
4.694
einfach länger warm machen...rap am besten 4 oder 5 Texte durch dann hast größere Stamina
natürlich sollte man seine texte von zeit zu zeit üben(!!!!für fortgeschrittene
vielleicht auch ma auf nen andern beat, so über 90 bpm..),
die richtige atmung kam bei mir übrigens von allein..ein glück:D
 

chenbro

Kenner
Dabei seit
4. Sep 2006
Beiträge
1.324
aba kann man das doch auch einfach rausschneiden oder is das ein no- go?!
;)
Also ich find solche cleanen Aufnahmen einfach nur whack! Ich persönlich will hören, das da ein Mensch steht der atmet und den Text nicht nach 8 Bars gestoppt hat und die anderen Bars ranklatscht. Meine Meinung dazu.

Peace geht raus

Chenbro
 

Pantha

BANNED
Dabei seit
3. Apr 2007
Beiträge
261
Also ich find solche cleanen Aufnahmen einfach nur whack! Ich persönlich will hören, das da ein Mensch steht der atmet und den Text nicht nach 8 Bars gestoppt hat und die anderen Bars ranklatscht. Meine Meinung dazu.

Peace geht raus

Chenbro
Genau das gleiche wollte ich auch dazu schreiben,ist halt nicht "natürlich".

@Trinexx: Es geht hier nicht um mich,es geht hier um Anfänger ;) Nur so als Info,soll ein "Nachschlagwerk" sein bzw. werden hier :D Falls dich der Threadtitel verwirrt,hab es nur so gemacht,damit man ihn per Suche leichter findet ;)
 

FoRoE MC

Altgedient
Dabei seit
1. Mai 2003
Beiträge
6.758
euch verdammten cannabis konsumenten sollte man den hahn zudrehen. kiffen schadet. ihr raucht mit nem kopf mehr teer als nen raucher bei einer schachtel an normalen kippen am tag.

wenn ihr schon kifft, dann nur graß aka marihuana, in stein aka dope aka haschisch is soviel dreck drin, klebstoff, asphalt, schuhsolen, reifen usw. damit macht ihr euch eure lungen kaputt, gefährdet euch noch mehr an krebs zu erkranken und werdet immer unzufriedener mit euch und eurem leben.

scheiss kiffer :D
 

zwo-elf

Moderator
Dabei seit
5. Jan 2006
Beiträge
8.977
bitte nur zum thema.
der rest wird gelöscht!

--zwo-elf--
 

dicka

Altgedient
Dabei seit
16. Dez 2005
Beiträge
4.465
bin physiotherapeut..behandle also auch leute mit atemwegserkrankung oder schlechter atmung....normal is(da muss ich berichtigen) sind 12-16 atemzüge pro minute...damit is einatmung,pause und ausatmung gemeint..................
es gibt bauchatmer und brustatmer(evtl auch kombiniert)...ich persönlich bevorzuge die bauchatmung da dadurch auch meine stimmlage gleich bleibt und ich sie besser kontrollieren kann...versuchts ma
um die atmung zu verbessern...einfach hinlegen...augen schließen und BEWUSST ATMEN...klingt scheiße is aba so...einfach drauf achten..wie man atmet und wohin..zum beispiel atmen viele leute auch in nur eine seite der lungen.....füllt die ganze luft..atmet bewusst alles ein und alles wieder aus...so vergrößtert sich euer volumen...der atemmuskel(diafragma) is auch nur n muskel...heißt er kann mit training größer werden...also haut rein und rappt 16 bars durch...hehe...peacen
 
Dabei seit
28. Apr 2007
Beiträge
186
also ich persönlich rappe nur one-take...

bei mir ist es so, dass ich atempausen in den text einbaue
zb
bla bla bla bla bla bla bla bla bla
[atempause] bla bla bla bla bla

also ich lass manchma einfach ne halbe zeile frei und setze dann bei der snare wieder ein

das geile drann ist, die pause fällt nicht negativ auf, da man ja im takt bleibt und atmet :)

ps. hört euch ma sonnenbank flavor an...da ist JEDE zeile einzeln aufgenommen :D
 

Loftone

am Start
Dabei seit
11. Mai 2007
Beiträge
162
In HipHop_Anfängerkreisen kommt solche Literatur oder gar so ein Thread uncool,
jedoch in Fachkreisen merkt man schnell ob wer es kann oder nicht. Wenn ich mir allein angucke was für Möchte-Gerns und Atemlose im Studio aufschlagen (und vorher voll fett auf dicke Hose gemacht haben), dann kann ich jedem nur zu raten sich damit zu befassen (sofern man was reissen will)
Sich total zu zu dröhnen und dann vors Mic gehen, naja kann man zu Hause machen aber bitte hinterher keinen zeigen.
 

Pantha

BANNED
Dabei seit
3. Apr 2007
Beiträge
261
sind 12-16 atemzüge pro minute...damit is einatmung,pause und ausatmung gemeint..................
Ja ok dann waren es so viel,ich war mir nicht mehr sicher. Danke,werde es gleich korrigieren.

@Loftone:

Ich glaube jeder sollte sich damit beschäftigen,denn jeder Musiker bzw. Sänger muss es auch. Deswegen seh ich das auch so ;)
 

Loftone

am Start
Dabei seit
11. Mai 2007
Beiträge
162
In den meisten Büchern werden umfangreiche Übungen im Vorfeld aufgezeigt,
insbesondere Atemtechniken und dabei oft auch auch auf klassische Anfängerfehler eingegangen bzw hingewiesen. Die meisten sind wohl der Meinung, dass wohl alles im HipHop so ausm Bauch herauskommen muss, am besten total stoned wie in den Videos mit tausend (klimpernden)Kettchen vorm Mic stehen und am besten sich dabei noch aufs Bein klatschen und den Kopfhörer zu hälfte aufgesetzt(drift ab). Soweit ich weiss gibts zur zeit keine Vocal Coach Literatur speziell für HipHopper, muss es auch nicht geben, da die besagten Bücher und andere viele Kapitel zum Thema Radiosprecherkram, Vorträgen von Gedichten usw beinhalten.Parallelen sind aus fast allen Themen-Bereichen irgendwie zu ziehen) Bei mir muss jeder vorm Mic-Antritt zum "Auftauen" Übungen machen. Dies führt bei Neulingen zu einem leicht unverständlichem Grinsen, wenn die Session over ist, wissen sie alle von allein warum es so gemacht worden ist und siehe da, mehr Elan, Durchhaltevermögen, Quali und super vieles mehr.

All diese Teile kann man sich auch in Leihbücherreien besorgen und sich komplett mal geben ( am besten als Klolektüre, da hat man Zeit) und sich seine Lieblingstellen als Nachschlagewerk kopieren) In der Tat da stehen sachen drinne und Übungen, die beim ersten lesen eher auf ne heitere Beschäftigungstherapie für bronchial verstrahlte Ureinwohner schliessen lassen
aber was solls. Es funktioniert. (Baut auch Lampenfieber ab und erhöht die Selbstsicherheit)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten