Latenz bei M-Audio Fast Track Ultra

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

restless

ist hier aktiv
Dabei seit
25. Jan 2008
Beiträge
455
Hallo Jungs

Ich stelle mich grad' recht dämlich an aber ich komme einfach nicht weiter.
Ein paar Denkanstösse von euch wären top!

Habe ein wenig Musikequipment übernommen,
darunter ein T-Bone Grossmembran mit Aktivspeisung und da mein Ecler HAK360 das nicht bietet,
habe ich von einem Freund den M-Audio Fast Track Ultra übernommen.
Der braucht ihn selbst nicht mehr, sagte aber, dass bei ihm damals alles wunderbar funktioniert hat.

Ich kenne mich weder mit Mikrofonen noch mit Pre-Amps aus aber habe das Ganze folgendermassen eingerichtet:
Aktueller ASIO-Treiber von M-Audio installiert.
Fast-Track-Ultra über USB an Laptop angeschlossen.
Mic an XLR 1 und Aktivspeisung aktiviert.

Eigentlich wollte ich den Mic-Input direkt am Preamp abhören, aber da kam nix.
Also habe ich unter Windows 7 in der Audiokonfiguration "Abhören" aktiviert und kann das Signal nun abhören oder zurückleiten.

Jetzt mein Problem:
Ich habe eine Latenz. Keine Ahnung wie ich die messen kann, aber sie ist etwa ein 16tel Takt lang.
Also wahrscheinlich ca 300ms. Deutlich zu lange um irgendwas in einem Takt aufzunehmen.
Online lese ich nur überall, dass das wahrscheinlich Treiberprobleme sind - Tipps?

restless
 

BigBone

ist hier aktiv
Dabei seit
7. Nov 2003
Beiträge
333
Hast du auch in deiner Software den entsprechenden Treiber aktiviert?
 

restless

ist hier aktiv
Dabei seit
25. Jan 2008
Beiträge
455
Ja habe ich gemacht. Ich weiss nicht, vielleicht ist die Latenz ja sogar normal.
Ich habe nämlich jetzt endlich herausgefunden, wie ich das zero-latency-abhören aktivieren kann.

Es ist, für andere mit demselben Problem, im "M-Audio Control Panel" das mit dem Treiber installiert wird.
Dann kann man die entsprechenden Regler heraufschieben.
Hätte gedacht, sowas müsste auch direkt ohne SW geschlauft werden können, aber hauptsache keine Latenz mehr.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten