"Lass mich schlafen, is doch erst 13 Uhr!" - Der Studententalk

GODleeBarnes

Gold Status
Dabei seit
22. Mai 2010
Beiträge
5.770
werd auch erst zu Hause bleiben wenn ich jetzt im Oktober anfang und halt erstmal pendeln. In nem Jahr hab ich dann aber vor auszuziehen und ne WG mit nem Kollegen zu machen. Aber erstmal sehen was kommt.
 

guajiro

Platin Status
Gold-Supporter:in
Dabei seit
25. Aug 2005
Beiträge
21.717
Ich wohn auch zu Hause.
Hab dadurch halt ne Menge Geld für lustigen Kram übrig...Wenn ich jetzt überlege monatlich soviel Kohle für Miete auszugeben und dann jeden Cent zweimal umzudrehen oder sogar arbeiten zu gehen, also ne da bin ich lieber unselbstständig!!!!

:eek::eek:
Um Himmels Willen...!!!
 

EizEizBaby

Altgedient
Dabei seit
7. Mrz 2007
Beiträge
7.519
wie kann man denn leben ohne arbeiten zu gehen :confused:
200€ taschengeld im monat oder was :thumbsdown:
also von solchen halt ich ja nix :D
 

__Hagi__

BANNED
Dabei seit
19. Mai 2009
Beiträge
7.029
krass, wie behindert isses denn beim studium nicht auszuziehen? is doch das geilste in ner wg zu wohnen:confused:
 

FurioG

Platin Status
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
11.456
auf jeden fall... zu hause wohnen ist doch turbokacke an der schwelle zu mörderkacke :eek::thumbsdown::thumbsdown:

man muss sich doch auch erstmal anständig an die "selbständigkeit" gewöhnen und seinen haushalt komplett selber schmeissen, kochen lernen etc.
ich wohne jetzt seit fast 5 jahren nicht mehr zu hause und habe erst vor rd. 1 woche rausgefunden, dass es viiiiieeeel schlauer ist tomaten senkrecht zum strunk aufzuschneiden, weil die dann besser zusammenhalten... sowas findet man nicht raus, wenn man zu hause wohnt! und sowas erst im berufsleben rausfinden zu müssen ist doch ultrabehindert!!!!!!!!!! :thumbsdown:

nene... werdet erwachsen und sucht euch ne eigene bude! bzw. sucht euch ne eigene bude und werdet erwachsen :cool::thumbsup:
 

VorzeigeuserV

Platin Status
Dabei seit
26. Mrz 2009
Beiträge
1.500
auf jeden fall... zu hause wohnen ist doch turbokacke an der schwelle zu mörderkacke :eek::thumbsdown::thumbsdown:

man muss sich doch auch erstmal anständig an die "selbständigkeit" gewöhnen und seinen haushalt komplett selber schmeissen, kochen lernen etc.
ich wohne jetzt seit fast 5 jahren nicht mehr zu hause und habe erst vor rd. 1 woche rausgefunden, dass es viiiiieeeel schlauer ist tomaten senkrecht zum strunk aufzuschneiden, weil die dann besser zusammenhalten... sowas findet man nicht raus, wenn man zu hause wohnt! und sowas erst im berufsleben rausfinden zu müssen ist doch ultrabehindert!!!!!!!!!! :thumbsdown:

nene... werdet erwachsen und sucht euch ne eigene bude! bzw. sucht euch ne eigene bude und werdet erwachsen :cool::thumbsup:

:thumbsup:

donnerstag wird umgezogen.
studentenleben und so
 

Sickless

Altgedient
Dabei seit
24. Sep 2004
Beiträge
4.108
so... nach 5 wochen nixtun nochmal aufraffen und KLR lernen... 2. prüfungsphase ^^
 

Benni-THE-KING

Gold Status
Dabei seit
18. Feb 2003
Beiträge
7.114
auf jeden fall... zu hause wohnen ist doch turbokacke an der schwelle zu mörderkacke :eek::thumbsdown::thumbsdown:

man muss sich doch auch erstmal anständig an die "selbständigkeit" gewöhnen und seinen haushalt komplett selber schmeissen, kochen lernen etc.
ich wohne jetzt seit fast 5 jahren nicht mehr zu hause und habe erst vor rd. 1 woche rausgefunden, dass es viiiiieeeel schlauer ist tomaten senkrecht zum strunk aufzuschneiden, weil die dann besser zusammenhalten... sowas findet man nicht raus, wenn man zu hause wohnt! und sowas erst im berufsleben rausfinden zu müssen ist doch ultrabehindert!!!!!!!!!! :thumbsdown:

nene... werdet erwachsen und sucht euch ne eigene bude! bzw. sucht euch ne eigene bude und werdet erwachsen :cool::thumbsup:

ja aber da bin ich ganz pragmatisch. 300 Euro im Monat um irgendwas über Tomaten zu lernen?
Klar wärs cooler irgendwie...aber ich weiß ganz genau wie das dann endet. Ich werd den ganzen Tag nur Stress haben und am Ende weniger Geld übrig haben und im Endeffekt eh nur irgnedein Fast Food essen anstatt zu kochen, meine Wäsche von meiner Mutter machen lassen und nie sauber machen und im Endeffekt bin ich ja eh selten zu hause...
 

Fiftynine

Altgedient
Dabei seit
27. Jun 2007
Beiträge
6.140
Jetzt am Samstag umgezogen 100 Km von daheim entfernt, 23qm² Wohnung. Es ist einfach sehr geil :cool: :thumbsup:
 
S

Sagittarius

Gast
ja aber da bin ich ganz pragmatisch. 300 Euro im Monat um irgendwas über Tomaten zu lernen?
Klar wärs cooler irgendwie...aber ich weiß ganz genau wie das dann endet. Ich werd den ganzen Tag nur Stress haben und am Ende weniger Geld übrig haben und im Endeffekt eh nur irgnedein Fast Food essen anstatt zu kochen, meine Wäsche von meiner Mutter machen lassen und nie sauber machen und im Endeffekt bin ich ja eh selten zu hause...

Das hört sich ziemilch traurig an ehrlich gesagt....

und es ist schon komisch, dass man immer die selben Argumente hört, von denen die daheim wohnen "ich bin ja eh selten zu hause", aber dann sich sorgen machen, wenn man auszieht, dass immre noch die Mutti die Wäsche machen wird... da kanns net weit her sein mit der Unabhängigkeit ;)
 

Maulwurfschreck

Altgedient
Dabei seit
9. Jun 2010
Beiträge
2.434
Naja, ich zeihe in einen Monat auch wieder nach hause, nachdem ich erst in einer WG war und dann eine eigene Wohnung hatte. Da sich meine Eltern getrennt haben, ist zuhause viel Platz und ich kann ebenhalt helfen den Haushalt zu schmeißen. Finde ich nicht weiter tragisch, ich bekomme 2 Zimmer und einen Partykeller und da ich ja trotzdem noch einen Nebenjob habe, falle ich auch niemanden auf die Tasche. Das Problem ist dann nur, dass ich gut 30 min zur Uni brauche und nicht 5 Minuten zu Fuss, aber davon soll die Welt ja nicht untergehen. Selbstständig bin ich ja eh, da bei uns jeder seine eigene Wäsche macht, alle zu unterschiedlichen Zeiten essen und zuhause sind usw. Auf jeden Fall, kann ich dann im Sommer wieder Gartenpartys ausrichten, was ging bei mir nicht so toll.
 
S

Solemn

Gast
finde auch, dass ausziehen einen wichtigen teil des studentenlebens ausmacht, aber kann auch jeden verstehen der zuhause bleibt, solange es sich wirklich anbietet. wenn man sein studium nach dem zu hause wohnen bleiben ausrichtet und nicht andersrum habe ich dafür allerdings wenig verständnis..
so schön alleine wohnen auch ist, von den 400 miete könnte ich mir auch schönere dinge kaufen..:(
 

Fiftynine

Altgedient
Dabei seit
27. Jun 2007
Beiträge
6.140
Bieten eure Fh´s/Unis keine Wohnheime an? Ich bin in das meiner Fh gezogen. Seit 2009 bezugsfertig. Eigenes Bad, kleine Küche. 23 qm² langt aber. Kostenloses Internet mit 4mb/sec. 275 Steine im Monat. :thumbsup:
 
S

Solemn

Gast
klar, wohnheime gibt's. anfangs war ich strikt gegen sowas und bin in eine wg gezogen. die wg hat sich aber nach 2 jahren sehr kurzfristig aufgelöst und da es in solchen wohnheimen immer lange wartezeiten gibt bin ich in ein appartement gezogen. ich genieße es schon alleine in top-lage zu wohnen, aber 400 euro (bzw. 370 + 30 euro strom) für ein 27 qm appartement sind schon sehr teuer und liegen eigentlich über meinem budget...ist halt die lage, die das ganze so teuer macht (köln-sülz).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FurioG

Platin Status
Dabei seit
4. Apr 2008
Beiträge
11.456
klar, wohnheime gibt's. anfangs war ich strikt gegen sowas und bin in eine wg gezogen. die wg hat sich aber nach 2 jahren sehr kurzfristig aufgelöst und da es in solchen wohnheimen immer lange wartezeiten gibt bin ich in ein appartement gezogen. ich genieße es schon alleine in top-lage zu wohnen, aber 400 euro (bzw. 370 + 30 euro strom) für ein 27 qm appartement sind schon sehr teuer und liegen eigentlich über meinem budget...ist halt die lage, die das ganze so teuer macht (köln-sülz).

:cool::thumbsup: sülz ist echt teuer :thumbsdown: dafür isses schön hier :):thumbsup:
 

guajiro

Platin Status
Gold-Supporter:in
Dabei seit
25. Aug 2005
Beiträge
21.717
ja aber da bin ich ganz pragmatisch. 300 Euro im Monat um irgendwas über Tomaten zu lernen?
Klar wärs cooler irgendwie...aber ich weiß ganz genau wie das dann endet. Ich werd den ganzen Tag nur Stress haben und am Ende weniger Geld übrig haben und im Endeffekt eh nur irgnedein Fast Food essen anstatt zu kochen, meine Wäsche von meiner Mutter machen lassen und nie sauber machen und im Endeffekt bin ich ja eh selten zu hause...

Wieviel Geld hast du denn so im Monat zur Verfügung und wo kommt es her, wenn du nicht arbeiten gehst?
 

Benni-THE-KING

Gold Status
Dabei seit
18. Feb 2003
Beiträge
7.114
Wieviel Geld hast du denn so im Monat zur Verfügung und wo kommt es her, wenn du nicht arbeiten gehst?

naja so 300-400 Euro im Monat. Eltern, Bafög...ansonsten hab ich noch ein bischen Kohle vom Zivildienst übrig und auch so noch was gespart. Ansonsten krieg ich noch von meiner Tante anundzu Kohle.

Ich würd vermutlich sogar finanziell hinkommen mit einer eigenen Wohnung. Das würde aber sehr knapp werden und jeglicher Luxus wär dann natürlich auch nicht mehr drin:thumbsdown:

Ich mein ich wohn hier fast mitten in Berlin. Meine Mutter ist eh selten da und auch ansonsten eher liberal was die meisten Sachen angeht. Ich kann eigentlich machen was ich will, hauptsache ich verkack die Schule nicht:oops:
 
Oben Unten