Kopftuch

Kopftuch erlauben

  • ja

    Stimmen: 92 41,8%
  • nein

    Stimmen: 91 41,4%
  • egal

    Stimmen: 37 16,8%

  • Umfrageteilnehmer
    220

N'AnfängerMC

ist hier aktiv
Dabei seit
6. Mrz 2003
Beiträge
327
Original geschrieben von nimmen


::::::::::::::::::::::::::.

Ich würde es JEDER Negerin erlauben, als Lehrerin an die Stelle der zu treten, die jetzt hier den Kopftuchstreit ausgelöst hat.
Es geht hier um die Gesinnung, die ein fanatischer Moslem nicht ausgewogen genug rüberbringen kann.
Und diese Gesinnung hat gefälligst so zu sein, wie es mit der deutschen Kultur vereinbar ist - null Kompromiss !

Ich glaub jetzt läufst du komplett AMOK...
Ehrlich gesagt tust du mir leid, weil du die Dinge so engstürnig betrachtest. Du hast ein komplett falsches Weltbild. Hast du eigentlich ausländische Freunde? Ich meine echte Freunde! Wenn nicht, dann wird es Zeit für dich andere Menschen und Religionen in Echt kennenzulernen und nicht im Fernsehen! Gott segne dich mit Einsicht!
 

optikBOOM

auf Eis gelegt
Dabei seit
19. Feb 2004
Beiträge
3.958
Was soll der scheiss???
Man kann doch wohl ein Kopftuch tragen wenn man möchte solange man nicht versucht die Schüler zu beeinflussen.
Außerdem seit wann wollen Schüler denn so sein wie ihre Lehrer?
Das geht mir voll am Arsch vorbei.
Außerdem können Schüler so sehen, dass Moslems genauso sind wie die anderen Lehrerund das würde den Schülern auch etwas bringen.
Ich finde diese Diskusion total lächerlich.
Warum nich gleich so wie die schwulen Franzosen reagieren und soger Schülerinnen das Kopftuch verbieten.
Einfach nur arm...
 

mc donalds

ist hier aktiv
Dabei seit
21. Apr 2003
Beiträge
177
nun ja ich hab mich mit dieser frage schon länger herumgeschlagen und tendiere eher zu einem nein

mich würde interessieren ob ich in islamischen ländern
a)nen pass bekäme
b)dort unterrichten dürfte
c)mir ein gut sichtbares kreuz dabei umhängen dürfte
 

Charisma

ist hier aktiv
Dabei seit
2. Jun 2003
Beiträge
226
Original geschrieben von mc donalds
nun ja ich hab mich mit dieser frage schon länger herumgeschlagen und tendiere eher zu einem nein

mich würde interessieren ob ich in islamischen ländern
a)nen pass bekäme
b)dort unterrichten dürfte
c)mir ein gut sichtbares kreuz dabei umhängen dürfte

Fakt ist, dass hier in Deutschland das Grundgesetzt gilt, indem steht, dass man seine Religion frei ausüben und die Zeichen seiner Religion frei zeigen darf.

Zuerst wurde das Kopftuch als religiöses Zeichen bezeichnet, aber da man so eines nicht verbieten kann, wir es jetzt als politisches betitelt.

Kopftuch, ja!
 

H aka N

auf Eis gelegt
Dabei seit
1. Jan 2001
Beiträge
9.430
Original geschrieben von mc donalds
nun ja ich hab mich mit dieser frage schon länger herumgeschlagen und tendiere eher zu einem nein

mich würde interessieren ob ich in islamischen ländern
a)nen pass bekäme
b)dort unterrichten dürfte
c)mir ein gut sichtbares kreuz dabei umhängen dürfte

"Coole" Vorgehensweise... In islamischen Ländern (de facto ist dies nur eine Utopie) gibt es auch die Sharia.. führste die jetzt auch ein?

Hakan
 

Flutschfinger

ist hier aktiv
Dabei seit
8. Dez 2003
Beiträge
376
Ich finde schülerinnen dürfen keine Koptücher tragen. Und zwar aus dem Grund dass sie so nämlich viel leichter abkucken/schummeln können. Das ist unfair gegenüber den andern Schülern.
 

optikBOOM

auf Eis gelegt
Dabei seit
19. Feb 2004
Beiträge
3.958
Original geschrieben von mc donalds
nun ja ich hab mich mit dieser frage schon länger herumgeschlagen und tendiere eher zu einem nein

mich würde interessieren ob ich in islamischen ländern
a)nen pass bekäme
b)dort unterrichten dürfte
c)mir ein gut sichtbares kreuz dabei umhängen dürfte

Es mag ja sein das du das nicht dürftest, aber so darf man nicht argumentieren. Nur weil die das machen müssen wir uns noch lange nicht so verhalten...
 

H aka N

auf Eis gelegt
Dabei seit
1. Jan 2001
Beiträge
9.430
Original geschrieben von Flutschfinger
Ich finde schülerinnen dürfen keine Koptücher tragen. Und zwar aus dem Grund dass sie so nämlich viel leichter abkucken/schummeln können. Das ist unfair gegenüber den andern Schülern.


Ja, und Mini-Röcke auch nicht, denn sie könnten es sich ja auf die Schenkel schreiben und was soll der Lehrer dann sagen wenn die Schülerin behauptet "Wo schauen sie eigentlich hin?"

:oops:

Hakan
 
Dabei seit
23. Jul 2003
Beiträge
1.617
Jeder sollte tragen können was er will.

Warum soll ich meine Cap abziehen? Was soll das?
Warum darf ich nicht mit einem "Friday th 13th" T-Shirt in die Schule kommen?

Warum darf sich jeder Scheisslehrer so schlecht kleiden, dass es in meinen Augen schmerzt?

Weil Schule ein Haufen dreckiger Nazis und Alt-Hippies ist, die nicht wissen, wie man lehrt geschweige denn erzieht...
 

Flutschfinger

ist hier aktiv
Dabei seit
8. Dez 2003
Beiträge
376
jungs das hab ich nich ernstgemeint. Das war ein späsken. Ich dachte das würde spätestens mit dem "unfair ggüber anderen schülern" klarwerden.

Aber ich glaub schon das man mit Kopftuch ganz gut abkucken kann. Ich hab mir früher jedenfalls immer ein Cap zu Klausuren aufgesetzt. Habt ihr nie Scotland Yard gespielt?!
 

mc donalds

ist hier aktiv
Dabei seit
21. Apr 2003
Beiträge
177
@charisma ja jeder darf seine religion frei ausüben allerdings muss in der schule religiöse neutralität der lehrer gewährt sein
die schule untersteht dem staat und der staat ist unabhängig von der religion hier besteht ein konflikt zwischen den gesetzen

@hakan ich bin mir nicht so sicher ob ich deine frage richtig verstanden habe ich wollte nur wissen ob es genausogut auch anderstherum möglich wäre

@optik es sollte nicht direkt ein argument sein nur eine etwas andere sichtweise ich bin mir durchaus darüber im klaren das man das nicht so vergleichen kann

ach ja der unterschied zwischen einem kopftuch und eines kreuzes besteht meines wissen nach darin dass man ein nicht allzu großes kreuz an der wand ignorieren und gewollt darüber hinwegsehen kann was bei einem kopftuch nicht gegeben ist da augenkontackt zum lehrkörper bestehen muss man müsste sich mal schlau machen obs da nicht noch etwas schlagfertigere argumente gibt weil dieses mir nicht so ganz einleuchtet
 

H aka N

auf Eis gelegt
Dabei seit
1. Jan 2001
Beiträge
9.430
@mc donalds... Ich will einfach nur sagen, dass es scheißegal, was du wo anders machen darfst oder nicht. Hat das nen Einfluß auf die Richtigkeit der Sache? Ansonsten folgendes: Deutschland ist nicht laizistisch und daher ist der Fakt der Neutralität auch aufgehoben, oder?

Hakan
 

stifler

ist hier aktiv
Dabei seit
24. Feb 2004
Beiträge
119
die tragen n kopftuch
kind fragt: warum
antwort = beeinflussung
mag ja sein
aber dann auch:
wir tragen kein kopftuch
kind sieht eine mit kopftuch im buch aufm klo oder wasweißichwo
kind fragt: warum
antwort
kind fragt: warum wir nicht
antwort = beeinflussung ?
 

cantizzle

ist hier aktiv
Dabei seit
10. Nov 2003
Beiträge
135
Frage an den autor:

die entscheidende frage ist:

wie deutet man ein kopftuch?

1. als kleidungstück--unproblematisch

2. als religiöses zeichen---unproblematisch da ansonsten jegliche religion(chritliche, jüdische, oder sonsite) komplett aus der schule verbannen....denn verbietet man nur den islam...verstöss das gegen unseren verfassungsmässigen grundsatz der gleichheit

3. politisch--problematisch da poitische beeinflussung in schule gesetzlich nicht erlaubt ist


mit der 3. wertung machst du ausallen kopftuchträgern genau das was man nicht will politische aktivisten(sie werden dann wohl oder übel als solchereagieren müssen-da sie als solche deklariert werden (gesetzlich deklariert werden)

die 3 wahl ist das schlimmste:

bsp. frankreich (dort herrscht lazizismus(trennung von klerus und statt)--dortbegann der streit und mann hat riesige vorstadtgethos mit islamisten die man zu politischen personen deklariert und mögl. unterdrück---das führt zu eiem konflikt zwischen islamisten und europäern(dort wo man dem bsp. folgt)

diese folgen sind nicht mehr rückgängig zu machen!

damit beschwört man die genau die gefahr die manabwinden wolte (gefahr im öffentlichen gebrauch)

ich bin definitiv für erlauben-kopftuch darf nicht zwangläufig als politisch gewertet werden (kann auch nuraus traditin getragen werden!)--wenn politische einflussnahme--einzeifallprüfung nötig!

also halt dich mit deinem vorschnellen urteil zurück?
 

cantizzle

ist hier aktiv
Dabei seit
10. Nov 2003
Beiträge
135


@cantizzle



es geht nicht darum religionen aus der schule zu verbannen es ist nur so, dass nur der islam eine art kleidungsvorschrift aufweist
und eben daraus resultiert das problem nicht daraus das angehörigen anderer religionen die möglichkeit in den schuldienst zu gehen verbaut werden soll


[/B]



erstens: auch andere Religionen haben Kleidervorschrift: siehe Juden und ihre Kippa-diese sind in dt. schulen erlaubt!

des weiteren zeigt doch deine Äusserung das es jetzt nur noch um die Frage geht, ob ihre Kleidung ins Schulische Bild passt....diese Frage ist so absurd.........für mich ist es hirnrissig dieser Frau das tragen eines bestimmten Kleidungstücks zu verbieten insofern man dies selbst nur noch als kleidungsstück bewertet (und nicht als polit. zeichen)

wenn wir uns darauf geeinigt haben...........ich meine...wo besteht jetzt noch das problem!
 

mc donalds

ist hier aktiv
Dabei seit
21. Apr 2003
Beiträge
177
ja natürlich geht es um die bedeutung des kleidungsschtücks nicht um die kleidung an sich
 

cantizzle

ist hier aktiv
Dabei seit
10. Nov 2003
Beiträge
135
Original geschrieben von mc donalds
ja natürlich geht es um die bedeutung des kleidungsschtücks nicht um die kleidung an sich

wie kann man einem Kleidungstück so immens hohe bedeutung zuschreiben, das man aufgrund ihrer jemanden diskriminiert?

das soll der kNackpunkt sein an dem die sache scheitert?

also führen wir jetzt ne kleiderordnung für lehrer in die schule ein..


hell yeah
 

optikBOOM

auf Eis gelegt
Dabei seit
19. Feb 2004
Beiträge
3.958
Original geschrieben von cantizzle


wie kann man einem Kleidungstück so immens hohe bedeutung zuschreiben, das man aufgrund ihrer jemanden diskriminiert?

das soll der kNackpunkt sein an dem die sache scheitert?

also führen wir jetzt ne kleiderordnung für lehrer in die schule ein..


hell yeah
 

Ghostwriter

Altgedient
Dabei seit
16. Jan 2004
Beiträge
2.205
Wenn Koptücher für Lehrkräfte verboten werden (kann man meinetwegen machen), dann muss man allerdings so konsequent sein christliche Kreuze und diesen Krams auch zu verbieten. Alles andere ist wirkliche Diskriminierung. Vielleicht mal statt Religionsunterricht nur Religionsgeschichte lehren. Is viel neutraler und viel bildener.
 
Oben Unten