Kommunismus/ Sozialismus

Claus Tro Phob

Altgedient
Dabei seit
4. Feb 2005
Beiträge
4.881
durch persönlichen einsatz!?
wem sagst du das?!
den leuten, die hier im mittelstand leben und aufstiegschancen haben,
also uns?!

ja, geil.

auf dem rücken von wem!?

sieh doch mal die zusammenhänge.

es ist langweilig mit dir.

ich nehm keine drogen, außer vielleicht sex, eistee, spezi und rap.

welche nimmst du!?
 

Cobra

Altgedient
Dabei seit
1. Nov 2005
Beiträge
4.969
Hast du so wirre Gedankengänge oder schreibst du nur so behindert? Eigentlich bist du es gar nicht wert, dass auf deine aussagen eingegangen wird.
 

Claus Tro Phob

Altgedient
Dabei seit
4. Feb 2005
Beiträge
4.881
ne, ich bin das natürlich nicht wert.
vor allem nicht so einen kommentar von einem dilated peoples groupie.
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
du willst freiheit und selbstverantwortung/ eigeninitiative ? dann müßten die usa eigentlich dein traumland sein, aber im sozialismus findest du diese dinge bestimmt nicht.
Das ist das Paradebeispiel, warum hier jede Diskussion zum scheitern verurteil ist, claus...


...Wenn Eigeninitiative & Freiheit mit der Möglichkeit für einen Gesellschaftlichen Aufstieg, bzw. mit der Chance auf Reichtum gleichgesetzt wird, sind Hopfen und Malz schon längst verloren...

...ihr glaubt wahrscheinlich auch daran, dass das Wirtschaftswunder das Resultat unserer glorreichen sozialen Marktwirtschaft ist...

...ich kiff jetzt erstmal einen, damit ihr euch weiter einbilden könnt ich wär nur ein paranoides verblendetes Drogenopfer ohne Realitätsbezug und sowieso scheisse und so....
 
Dabei seit
21. Nov 2008
Beiträge
2.562
...Wenn Eigeninitiative & Freiheit mit der Möglichkeit für einen Gesellschaftlichen Aufstieg, bzw. mit der Chance auf Reichtum gleichgesetzt wird, sind Hopfen und Malz schon längst verloren...
Es kommt doch auf die jeweilige Person an, was für sie Freiheit, Eigeninitiative oder Selbstverwirklichung bedeutet. Jeder Mensch hat doch irgendwelche persönlichen Ziele und Intressen, die er anstrebt. Und für jeden Vorteil den man sich verschafft, bzw. jedes Ziel, welches man verfolgt, muss man bestimmte Opfer geben, bzw. sich bestimmten Risiken aussetzen. Daher ist es doch nicht weiter verwerflich, wenn man auf bestimmte Absicherungen, und gesellschaftliche Egalität verzichten möchte, um dafür andere Ziele, die einen wichtiger sind verwirklichen zu können.
 

Daffy_Mit_Uzi

BANNED
Dabei seit
18. Feb 2006
Beiträge
17.818
Das ist das Paradebeispiel, warum hier jede Diskussion zum scheitern verurteil ist, claus...


...Wenn Eigeninitiative & Freiheit mit der Möglichkeit für einen Gesellschaftlichen Aufstieg, bzw. mit der Chance auf Reichtum gleichgesetzt wird, sind Hopfen und Malz schon längst verloren...

...ihr glaubt wahrscheinlich auch daran, dass das Wirtschaftswunder das Resultat unserer glorreichen sozialen Marktwirtschaft ist...

...ich kiff jetzt erstmal einen, damit ihr euch weiter einbilden könnt ich wär nur ein paranoides verblendetes Drogenopfer ohne Realitätsbezug und sowieso scheisse und so....
jo, negativ-bewertungen mit beleidigungen treffen mich wirklich hart, das nejhm ich mir echt zu herzen... :(

macht man das im anarchismus dann auch so? als sanktion für triebtäter, statt knast?
 

Claus Tro Phob

Altgedient
Dabei seit
4. Feb 2005
Beiträge
4.881
@ cong:
haste jetzt chavez und mich verwechselt!?
ich meinte grade ne andere art der eigeninitiativeö
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
macht man das im anarchismus dann auch so? als sanktion für triebtäter, statt knast?
du hast es auf den Punkt gebracht, dafür bekommste jetzt gleich nochmal ein paar Respektpunkte für deine Erkenntniss...also wie du bist ein Triebtäter?

...@Claus_ ne net verwechselt, ich wollte dir zeigen, warum man es sich net lohnt hier rumzutexten, mach ich trotzdem ;)

@ Puffbeleuchtung: Schon klar, dass das jeder anders definiert darf, nur frag mal die Leute in D-land ich denk ma 70% würden es so sehen wie ich es beschrieben hab, was an sich auch kein Problem ist, ausser dass allgemeine Gesellschaftliche Werte heute im wesentlichen auf finanziellem Erfolg beruhen - das ist mein Problem, dass ich es trotzdem so machen kann wie ich möchte schließt das ja net aus...
 

Daffy_Mit_Uzi

BANNED
Dabei seit
18. Feb 2006
Beiträge
17.818
du hast es auf den Punkt gebracht, dafür bekommste jetzt gleich nochmal ein paar Respektpunkte für deine Erkenntniss...also wie du bist ein Triebtäter?
yo, drop noch paar behindertenfeindliche, sexistische beleidigungen... pimot vll dein toleranzb und frieden implizierendes öko-image...

man hat ja jetzt rausgekiregt was in spice is... bisch schon am hamsterkäufe tätigen bevors wie in österreich verboten wird oder folgst du der 'natürliches: ja synthetisches: nein' schiene?
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
Fight!!!! round 3

gutes Neues Daffy vll. bekommste dieses Jahr ein paar mehr Möglickeiten deine Energie andersweitig einzusetzen als auf MZEE & musst nicht immer unnötigerweise das Letzte Wort haben, aber weil es so Spass macht warte ich schon auf deinen nächsten Kinder****er-Konter.....
 

südchilla

Senior Member
Dabei seit
26. Apr 2005
Beiträge
2.012
gutes Neues Daffy vll. bekommste dieses Jahr ein paar mehr Möglickeiten deine Energie andersweitig einzusetzen als auf MZEE & musst nicht immer unnötigerweise das Letzte Wort haben, aber weil es so Spass macht warte ich schon auf deinen nächsten Kinder****er-Konter.....
muhahaha bist du peinlich :p:thumbsup:
 

Daffy_Mit_Uzi

BANNED
Dabei seit
18. Feb 2006
Beiträge
17.818
gutes Neues Daffy vll. bekommste dieses Jahr ein paar mehr Möglickeiten deine Energie andersweitig einzusetzen als auf MZEE & musst nicht immer unnötigerweise das Letzte Wort haben, aber weil es so Spass macht warte ich schon auf deinen nächsten Kinder****er-Konter.....
wieso runde 3? meine argumente (zb das mit den kinder****ern, weischwiechmein) waren doch stets firstroundknockouts.
aber dieses jahr werde ich meine energie wohl einfach mit kaffee, gras und schallplatten betäuben. und natürlich mit spice. aber chemie magst du ja sicher nicht.
 

Eneaver

Kenner
Dabei seit
17. Sep 2004
Beiträge
1.585
ja und das ist was du mit deiner Neo-VWL-Polemik wohl auch nie bedacht hast:

Wie soll denn eine Welt aussehen in der alle Regionen der Erde ein "gewisses Niveau" entwickelt haben. Ein gewisses westliches Niveau oder wie? Das ist rein rechnerisch nicht möglich. Soviel Rohstoffe gibt es nicht. Oder nur ein "gewisses" Niveau was unter dem westlichen Lebensstandart liegt.? Liegen wir vll. nicht schon über einem gewissen Niveau? Meinst du mit Wohlstand eine Lebensqualität/Grundversorgung oder Geld? Ist das das Gleiche?


Warum schaffen die "Entwicklungsländer" den Schritt auf der Leiter wenn sie NICHT ausgebeutet werden? Geile Frage, Respekt:

Die "Entwicklungsländer" sind i.d.Regel Länder mit enormen Rohstoffquellen, die in der Vergangenheit Öl, Gold, Holz, etc. zu Dumpingpreisen ausverkauft haben bzw. die Schürfrechte gleich ins Ausland verkauft haben. Daraus schöpfen sie natürlich Gewinn für sich selbst, der aber in keiner Relation zu dem eigentlichen Wert steht. Gutes Ding soweit. Wir bekommen billig Rohstoffe & die Länder dort unten steigen vom Entwicklungsland zum Schwellenland auf und jeder hat gewonnen....
)....
Der Hauptgrund warum sogenannte Entwicklungsländer es nicht schaffen ihren Wohlstand zu heben liegt heute nicht mehr am "Bösen Westen" sondern an ihren instabilen korrupten Regierungen, Spannungen zwischen ethnischen Schichten, Ressourcenallokation etc.... (die ungelogen auch durch die Kolonialzeiten bedingt sind)

in instabile Gegenden wird nicht investiert, keine Firmen werden gegründet, keine Unternehmen, keine Wirtschaft. -> kein Wohlstand
Der Gegensatz dass oft Ressourcenreiche Länder von Armut geprägt sind, ist eben auf diesen Reichtum der Ressourcen zurückzuführen.
Wo es Geld gibt, gibt es immer viele tausende Interessen dahinter.
Was nicht bedeutet dass es nicht möglich wäre.
Man muss nun mal davon ausgehen dass Menschen Egoisten sind. Damit meine ich nicht einmal hauptsächlich die Ich-Bezogenheit. Es ist logisch und doch nicht moralisch verwerflich wenn man seine Familie anderen gegenüber bevorzugt, mehr hilft etc. Genauso liegt einem der eigene Staat näher als der andere etc. Das ist menschlich, das lässt sich nicht ändern, und wie wohl es einige Menschen gibt die altruistisch eingestellt sind, ist es ein niemals verwirklichbares Ideal.
Sozialistische Systeme hören sich wunderbar an, sind absolut noble Ideen, scheitern aber ganz gravierend an einer Sache. Am Menschen. Der Mensch ist nun mal, und das lässt sich in der zig tausend jährigen geschichte des menschen beweisen, kein Vollblut Altruist (wie wohl jeder Mensch in Teilgebieten so handelt). Jeder mensch handelt nach Vorteilen für sich oder seine Familie, auch wenn er es nicht merkt. (man könnte sagen ein Nosist^^)

Das bedeutet nicht dass die Menschheit hoffnungslos ist, denn es gibt ein System dass sich den Egoismus des Menschen bedient, und dadurch den Wohlstand aller hebt-> der Kapitalismus. Ich möchte ihn aber hier nicht als den Heilsbringer darstellen. ich bin auch nicht der Meinung dass reiner Kapitalismus funktioniert, da es auch bei ihm viele Menschliche "Störfaktoren" gibt (Korruption, Einkommensschere etc.) die es gilt durch Soziale gesteuerte menschliche Hand (dem Staat, also uns selbst) zu dezimieren (durch gesetze, gerechte Steuerverteilung etc.)

Es wird niemals in der Geschichte eine wirklich rein altruistische Organisation oder nvestition größerer Größe über längeren zeitraum geben. Die Begierde nach Macht, vermehrten Wohlstand etc. des Menschen ist unersättlich, und da ist der Punkt: Dies ist kein Produkt des Kapitalismus, wie es von Linken gerne Propagiert wird sonderen ein Produkt des Menschen.
In jeder Organisation gibt es Machtfaktoren, ob bei Amnesty International, linken Parteien und Organisationen, Greenpeace, oder irgendwelchen Hilfsorganisationen (wo natürlich nicht nur Macht, sondern auch das Bedürfnis nach Anerkennung und "gutem Gewissen" eine große Rolle spielt).

Die meisten Ökonomischen Ideen scheitern weniger am überlegten System, als am Vernachlässigen des Faktors Menschen und seine Soziologie.

Die Soziale Martwirtschaft in einer Demokratie ist die absolut beste Form, wie wohl sie bei weitem nicht perfekt ist.
Aber man muss ja auch mal hinterfragen wie es dazu gekommen ist? Die Antowrt: Es hat sich so entwickelt.
So banal das klingen mag.
Denn wenn die Menschheit wieder bei 0 beginnen würde, würde sie sich wieder so entwickeln (es sei denn sie löscht sich selbst durch Kriege aus^^).




das sind meine 2 Cent, vielleicht liest sich ja auch einer meine Meinung durch und kritisiert sie.....^^:D
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
aber dieses jahr werde ich meine energie wohl einfach mit kaffee, gras und schallplatten betäuben. und natürlich mit spice. aber chemie magst du ja sicher nicht.
haja dann haste ja schon was dazugelernt weischwieichmeingellfai?
Und falsch - Es vergeht kein Tag andem ich mich net mit nem ausgewogenen Speed-Mdma-Ketamine Cocktail wegballer, man muss ja schleißlich Leistung bringen, und "sleep is the cousin of death"...
 

Daffy_Mit_Uzi

BANNED
Dabei seit
18. Feb 2006
Beiträge
17.818
jo, speed mdma, guter cocktail... ketamin hattich noch nie aber da müsstest du einem todesschlaf doch recht nahe kommen.
wie stellt ihr das im anarchismus alles her? gibt's dann nurnoch rote teile mit anarchie-zeichen drauf?
 

yoorek123

Senior Member
Dabei seit
7. Mai 2006
Beiträge
1.762
Der Hauptgrund warum sogenannte Entwicklungsländer es nicht schaffen ihren Wohlstand zu heben liegt heute nicht mehr am "Bösen Westen" sondern an ihren instabilen korrupten Regierungen, Spannungen zwischen ethnischen Schichten, Ressourcenallokation etc.... (die ungelogen auch durch die Kolonialzeiten bedingt sind)...
und von wem wurden diese instabilen korrupten Regierungen installiert und gefördert?
 

Eneaver

Kenner
Dabei seit
17. Sep 2004
Beiträge
1.585
und von wem wurden diese instabilen korrupten Regierungen installiert und gefördert?
Du willst natürlich auf den bösen Westen hinaus, aber so einfach ist es nicht.
Abgesehen davon steht ja dass der Westen sicher seine Teil beiträgt, aber der primitive Schluss, dass es nicht funktioniert allein wegen dem Westen ist nicht zulässig.
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
wie stellt ihr das im anarchismus alles her? gibt's dann nurnoch rote teile mit anarchie-zeichen drauf?
ist doch kein Ding, da gibts dann keine Teile mehr nur noch pures mdma, keine gestreckte Scheisse - den ganzen Shit gibts eh inner Apotheke....
 
Oben Unten