Jugendgewalt - Woher kommt die Verrohung der Jugend?

Munichs_finest

Platin Status
Joined
Oct 31, 2005
Messages
23,210
Sanktionen auf Straftaten sind n erster Linie abschreckung. Funktioniert auch ziemlich gut, ist die aussicht auf 25 plus x Jahre der einzige Grund warum ich die behinderte Nachbarsfamilie noch nicht samt Verwandschaft angezündet hab. Scheint auch generell ganz gut zu funktionieren, sind Straftaten insgesamt immer Ausnahme anstatt Regel. Ich teile die Auffassung, dass Rache etwas extrem befriedigendes, schönes und erhabenes ist, macht aber nur Sinn wenns strafrechtlich nicht relevant ist, das recht zur Selbstjustiz gegeben ist oder man eben in totalitären Systemen lebt in denen solche Späße möglich sind. Also nicht hier. Und weil hier im großen und ganzen Rechtsstaat herrscht hat jeder Gedanke an rache im Justizwesen nichts verloren. Ob das gut, schlecht oder sonstwie ist steht da nicht zur Debatte, sondern es ist nun mal das was in einer Gesellschaftsform wie der unseren angesagt ist. Und sofern man nicht bereit ist die Konsequenzen für entsprechendes Handeln zu ziehen (selbstjustiz), ist es eben der Justiz überlassen die angedrohten Sanktionen bei Straftaten je nach einzelfall zu verhandeln und zu verhängen. Auch um die Straftat als solche zu ahnden, aber auch um den Rahmen zu setzen was geht und was nicht geht. Aber geahndet wird nicht aus Rache und nach gutdünken, sondern im Rahmen dessen was für entsprechende Taten als Strafmaß geregelt ist.
 

rickjames

Gold Status
Joined
Jun 16, 2005
Messages
16,537
Naja für die erziehung und resozialisierung bin ich nicht zuständig, sowas ist wünschenswert, leider aber oftmals utopisch...für mich als bürger gilt in erster linie, dass starftaten zum schutz der allgemeinheit geahndet werden und dass wir uns rächen, von mir aus kann das gerne 30er jahre 50er jahre oder 200 jahre altes denken sein, es hat aber anscheinend die zeit überdauert und ist nunmal mein denken! ;)

@rickjames: das war auch ein gegenargument meines kollegen zu dem thema (der aldi fall), dass wenn man hart durchgreift, gefahr läuft juristisch belangt zu werden, ich behaupte abe mal ganz gewagt, dass die meisten dieser halbstarken eh ohne weiteres nicht die polizei verständigen würden, da man ihrer meinung nach vor der polizei eher wegläuft als sie herbeizurufen...

Man hat mich damals versucht "abzuziehen". Die Polizei wurde von jemand anderen gerufen.

Am Ende musste ich mir von einer alt 68er Hippie Richterin in Tiergarten anhören, dass ich durch mein "weniger deeskalierendes Verhalten" die Situation zum Teil auch provoziert habe. Und ich ja durch meine "Ausbildung" den Tätern ja körperlich überlegen war.

Die Zeugen haben nicht ausgesagt, und das Verfahren wurde gewonnen, aber die Kostendifferenz musste ich an meinen Anwalt trotzdem zahlen.

Die Argumentation der Richterin hat mich teilweise sprachlos gemacht. Aber wie gesagt, mir war es das wert, und die Differenz habe ich auch erstattet bekommen.
 

Munichs_finest

Platin Status
Joined
Oct 31, 2005
Messages
23,210
das klingt dann nach ekelhaften nebenwirkungen von demokratie und meinungsfreiheit (gemeint ist die richterin und die tatsache, dass eine augenscheinlich geistig behinderte als geeignet betrachtet wird diese funktion auszuführen. Amen für ein Leben in Bayern, brudis!)
 

Mr Okamoto

Ehrenmitglied
Joined
Mar 10, 2007
Messages
6,811
Am Ende musste ich mir von einer alt 68er Hippie Richterin in Tiergarten anhören, dass ich durch mein "weniger deeskalierendes Verhalten" die Situation zum Teil auch provoziert habe. Und ich ja durch meine "Ausbildung" den Tätern ja körperlich überlegen war.

Cameron Poe-Style #con air
 

O.Gebannter.

Platin Status
Joined
Jan 26, 2005
Messages
12,712
Sanktionen auf Straftaten sind n erster Linie abschreckung. Funktioniert auch ziemlich gut, ist die aussicht auf 25 plus x Jahre der einzige Grund warum ich die behinderte Nachbarsfamilie noch nicht samt Verwandschaft angezündet hab. Scheint auch generell ganz gut zu funktionieren, sind Straftaten insgesamt immer Ausnahme anstatt Regel. Ich teile die Auffassung, dass Rache etwas extrem befriedigendes, schönes und erhabenes ist, macht aber nur Sinn wenns strafrechtlich nicht relevant ist, das recht zur Selbstjustiz gegeben ist oder man eben in totalitären Systemen lebt in denen solche Späße möglich sind. Also nicht hier. Und weil hier im großen und ganzen Rechtsstaat herrscht hat jeder Gedanke an rache im Justizwesen nichts verloren. Ob das gut, schlecht oder sonstwie ist steht da nicht zur Debatte, sondern es ist nun mal das was in einer Gesellschaftsform wie der unseren angesagt ist. Und sofern man nicht bereit ist die Konsequenzen für entsprechendes Handeln zu ziehen (selbstjustiz), ist es eben der Justiz überlassen die angedrohten Sanktionen bei Straftaten je nach einzelfall zu verhandeln und zu verhängen. Auch um die Straftat als solche zu ahnden, aber auch um den Rahmen zu setzen was geht und was nicht geht. Aber geahndet wird nicht aus Rache und nach gutdünken, sondern im Rahmen dessen was für entsprechende Taten als Strafmaß geregelt ist.
Du würdest nachbarn samt verwndschaft anzünden? Ein hoch auf bayern triffts...
Du verstehst anscheinend etwas grundsätzlich nicht, ich rede nicht davon, dass rache ein fester bestandteil der justiz ist bzw seien sollte, aber es ist FÜR MICH, als teil dieser gesellschaft nunmal sehr wichtig, dass straftaten gerächt werden und das werden sie auch, denn eine strafe ist eine form der rache...
 
E

eiskalt

Gast
Du würdest nachbarn samt verwndschaft anzünden? Ein hoch auf bayern triffts...
Du verstehst anscheinend etwas grundsätzlich nicht, ich rede nicht davon, dass rache ein fester bestandteil der justiz ist bzw seien sollte, aber es ist FÜR MICH, als teil dieser gesellschaft nunmal sehr wichtig, dass straftaten gerächt werden und das werden sie auch, denn eine strafe ist eine form der rache...

Du repräsentierst echt einen neuen Typ des intellektuellen Realisten.
 

Munichs_finest

Platin Status
Joined
Oct 31, 2005
Messages
23,210
Du würdest nachbarn samt verwndschaft anzünden? Ein hoch auf bayern triffts...
Du verstehst anscheinend etwas grundsätzlich nicht, ich rede nicht davon, dass rache ein fester bestandteil der justiz ist bzw seien sollte, aber es ist FÜR MICH, als teil dieser gesellschaft nunmal sehr wichtig, dass straftaten gerächt werden und das werden sie auch, denn eine strafe ist eine form der rache...

natürlich würd ich diese eine Familie anzünden. Die sind übrigens deutsche (sürpris, aber behinderung und hyrensohnigkeit kennt keine nationalitäten), nur um einer etwaigen antikanackendebatte zuvorzukommen. Noch lieber würd ich gerne ihre extremitäten in den boden pflocken und von hnen ausgehend honigspuren legen an deren ende termitenhaufen stehen und die natur ihr ding machen lassen. aber das ist zum einen logistisch aufwendiger als anzünden und zum anderen ist dieses vorgehen für den tag reserviert an dem das faustrecht eingeführt wird und ich mir den 31er (no rapbeef) vornehmen werde.

Selbst wenn Rache für dich ein Teil der Justiz ist, und das kann dir niemand verbieten es so zu sehen, so lass dir wenigstens gesagt sein, dass es schlichtweg falsch ist. so 2 und 2 macht 5 falsch. Aber das war jetzt alles recht ot, darum zurück dorthin, bin drouzn.
 
Last edited by a moderator:

Mr Okamoto

Ehrenmitglied
Joined
Mar 10, 2007
Messages
6,811
Du würdest nachbarn samt verwndschaft anzünden? Ein hoch auf bayern triffts...
Du verstehst anscheinend etwas grundsätzlich nicht, ich rede nicht davon, dass rache ein fester bestandteil der justiz ist bzw seien sollte, aber es ist FÜR MICH, als teil dieser gesellschaft nunmal sehr wichtig, dass straftaten gerächt werden und das werden sie auch, denn eine strafe ist eine form der rache...

Rache ist aber subjektiv, und eine gerechte Strafe objektiv.
 

Munichs_finest

Platin Status
Joined
Oct 31, 2005
Messages
23,210
Wiso wahn? Ich finde es nicht mehr oder weniger wahnsinnig wie die Vorstellung, dass es einen teil dieser Gesellschaft gibt für den Rache ein wichtiger Wesenszug des Justizsystems an sich ist bzw. sie davon ausgehen dass es so ist. Zumal ich mir ja völlig bewusst bin, dass ich meine Vorstellungen nicht umsetzen kann ohne eben besagte 25 plus x Jahre gesiebte Luft zu genießen. Rache hingegen soll schon so manchen Geist vernebelt haben.
 

O.Gebannter.

Platin Status
Joined
Jan 26, 2005
Messages
12,712
Richtig und deshalb sprach ich davon, dass es mir um rache geht, nicht dem rechtssystem...



Wiso wahn? Ich finde es nicht mehr oder weniger wahnsinnig wie die Vorstellung, dass es einen teil dieser Gesellschaft gibt für den Rache ein wichtiger Wesenszug des Justizsystems an sich ist bzw. sie davon ausgehen dass es so ist..
Ohne kommentar...
 

O.Gebannter.

Platin Status
Joined
Jan 26, 2005
Messages
12,712
Wiso wahn? Ich finde es nicht mehr oder weniger wahnsinnig wie die Vorstellung, dass es einen teil dieser Gesellschaft gibt für den Rache ein wichtiger Wesenszug des Justizsystems an sich ist bzw. sie davon ausgehen dass es so ist. Zumal ich mir ja völlig bewusst bin, dass ich meine Vorstellungen nicht umsetzen kann ohne eben besagte 25 plus x Jahre gesiebte Luft zu genießen. Rache hingegen soll schon so manchen Geist vernebelt haben.
Ok fassen wir zusammen, du bist der meinung, dass ein mann dessen ehegattin bestialisch ermordet wurde und der nun den mord gerächt sehen will, indem er sich wünscht, dass man den täter möglichst lange wegsperrt, ebenso wahnsinnig ist, wie jemanden der seine nachbarn samt verwandschaft anzünden will?
Du bist auf dem besten weg zur höchstform aufzulaufen...
Nebenbei, vielleicht solltest du deinem nachbarn einfach mal sagen was dir missfällt, statt dich mit dem angestauten hass in mordgedanken zu flüchten... ;)
 

Munichs_finest

Platin Status
Joined
Oct 31, 2005
Messages
23,210
Ok fassen wir zusammen, du bist der meinung, dass ein mann dessen ehegattin bestialisch ermordet wurde und der nun den mord gerächt sehen will, indem er sich wünscht, dass man den täter möglichst lange wegsperrt, ebenso wahnsinnig ist, wie jemanden der seine nachbarn samt verwandschaft anzünden will?
Du bist auf dem besten weg zur höchstform aufzulaufen...
Nebenbei, vielleicht solltest du deinem nachbarn einfach mal sagen was dir missfällt, statt dich mit dem angestauten hass in mordgedanken zu flüchten... ;)

"Auge um Auge, Zahn um Zahn" mag vielleicht in Teilen und "Klassen" (no linkenbash, isn scheisswort ich weiß, mir fällt grad nix besseres ein) dieser Welt eine akzeptable Denke sein. Als aufgeklärter, vernunftbegabter Mensch in 2014 halt ich es damit eher nicht so. Ein Mörder wird weggesperrt weil er bestehende gesetze Missachtet hat, dafür die Konsequenzen zu tragen hat. Was der Ehepartner der/des ermordeten möchte spielt (oder sollte, wir reden hier von idealtypen) in der Urteilsfindung und dem Strafmaß wenig bis gar keine Rolle. Es geht um die Tat, die rechtlichen Konsequenzen und den Schutz der Allgemeinheit in Zukunft vor dem Typen. "Rachegedanken" jedweder Art haben dort schlicht nix verloren. Fakten, Fakten, Fakten: Mensch ermordet? 25 Jahre. Umstände der Tat, Tathergang, Profil des Täters, etc. runden dann das gesamtbild ab ob derjenige dann nach ablauf des staatsurlaubs direkt nochmal ein paar jahre in der geschlossenen dranhängen darf oder nicht.

Die Frage ist dann doch viel eher ob das Vetrauen in den rechtsstaat als ganzes überhaupt noch vorhanden ist, oder ob man mit einem anderen system nicht vielleicht doch besser fahren würde. Gibt ja um die 200 "Staaten" mit verschiedenen rechtssystem, da sollte doch für jeden was dabei sein.


Nebenbei, ich habe ich den Nachbarn bereits meine Meinung bzgl. deren verhalten bereits (kann man öffentlich sagen, wenn man vom Balkon durch die Siedlung plärrt, dass die Nazis sich ins knie f!cken können, ich selbstverständlich meine Kinder weiterhin auf dem Balkon mit Wasser spielen lasse und der eigtl. skandal nicht das runtertropfende wasser auf die terasse der nachbarn die neben den spasten wohnen und die kein problem damit haben, sondern die tatsache dass solche scheissausländer wie ich es mir erlauben können im reich ihre kinder mit wasser spielen zu lassen, sowas hätts beim führer nicht gegeben) "öffentlich" kundgetan, sie entsprechend getadelt und gemaßregelt. Seitdem ist auch Ruhe im Puff. Den Tod werd ich denen aber doch noch weiterhin wünschen dürfen? Die Gedanken sind frei.
 
Last edited by a moderator:

noface

Platin Status
Supporter:in
Joined
Nov 22, 2005
Messages
18,121
Ach die kennen eigentlich diese regeln, die gehen ja auch nicht auf dem schulhof zum stärksten zehntklässler und sagen "du huansohn ich fikc deine eltern", weil sie ganz genau wissen was dann kommt...


true story: genau das haben wir als siebtklässler gemacht. nur in der pause, unter aufsicht. das ging bestimmt 1, 2 Wochen so. Bis uns die big boys aus der 10. in der mittagspause auf dem weg zum bäcker gestellt haben. man musste uns aus den dornenbüschen rausoperieren...

wir haben nie wieder 10tklässler angemacht. das ist das problem: big boys trauen sich nicht mehr zulangen, weils gleich eine auf den deckel gibt, obwohl ne gute schelle den kids mehr gebracht hätte.
 
Top Bottom