Input Impedanz

Dess

gehört zum Inventar
Dabei seit
14. Nov 2003
Beiträge
1.154
Ich habe einen Mikrofon amplifier mit drei entscheidenden Reglern.
Der eine ist Gain, der andere Output und der letzte ist der Input Impedance - Regler.

Ich hab in Physik leider nicht so gut aufgepasst und natürlich keinen blassen Schimmer was die Impedanz besonders im Recording-Bereich bedeutet?
Inwiefern beeinflusst das meine Aufnahme und wie sollte ich ihn am besten einstellen? Der Einstellungsbereich liegt bei 3K bis 150.
Hat einer von euch ne Ahnung was das genau ist?
 

Big E

Altgedient
Dabei seit
7. Mrz 2006
Beiträge
4.051
http://de.wikipedia.org/wiki/Impedanz

Impedanz wird mit Ohm gekennzeichnet. Das ist so gesehen der Wiederstand (Wiederstand sollte dir was sagen).

"Verbindet man ein Instrument oder ein Mikrofon mit einem Eingang, fällt an diesem die Spannung ab und kann weiter verarbeitet werden. Wie viel Spannung abfällt hängt von der Eingangs-Impedanz ab. In der Regel ist es so, dass die Eingangs-Impedanz 5-10 mal höher ist als die Ausgangs-Impedanz des Mikrofons. So ist sichergestellt, das möglichst viel Spannung abfällt und das Signal möglichst sauber übertragen wird.
Wie man sich vorstellen kann, nimmt das auch Einfluss auf den Klang des Mikrofons.
Mit dem Impedanz-Regler kann man nun den Vorverstärker auf das Mikrofon abstimmen um den optimalen Sound rauszuholen. Denn leider ist es nicht immer so, dass die volle Impedanz (3000 Ohm) gut klingen – obwohl der Regler bei mir meist auf diesem Wert steht, aber ich habe auch noch nicht so viele Mikros getestet ;).
Dieser Regler ist auf jeden Fall wertvoll und eine schöne Zugabe, gerade in diesem Preissegment."

http://209.85.129.132/search?q=cach...amp&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

Hier der ganze Artikel. Ist zwar nur für den ART DPS2, aber hilft dir trotzdem sicherlich weiter.

PeacE
 

Dess

gehört zum Inventar
Dabei seit
14. Nov 2003
Beiträge
1.154
Jo danke dir, Big-E. Die Seite ist sehr informativ.

Ich habe eben auch einen TPS II und werd morgen gleich ma paar Sachen testen.
 

GnuBeatz

am Start
Dabei seit
6. Mrz 2008
Beiträge
163
Hi!

Auch wenn es dir vielleicht nicht weiterhilft: Die Impedanz ist vereinfacht ein Frequenzabhängiger Widerstand.

Gruß GnuBeatz!
 
Oben Unten