Hackerangriffe - Kriminalität im digitalen Zeitalter

Gronka Lonka

Gold Status
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
13.194
Wie man sieht, hast du nicht wirklich Ahnung von der Hackerszene.
Die meisten ernstzunehmenden Hacker sind eher jenseits der 20 und vergleichsweise intelligent. Für nen derartigen Hack braucht man nämlich doch ne ganze Menge Fachwissen.

yeah und wer schlau genug ist, n paar zeilen programmcode zu schreiben, der hat natürlich auch voll die peilung, was in der welt so abgeht :thumbsup:

intelligenz, hackerfähigkeiten und politischer durchblick sind nämlich zu 100% positiv korreliert!

wie wärs wenn wir in zukunft den bundeskanzler durch ein schachturnier bestimmen? :thumbsup:
 

DerJonez

Altgedient
Dabei seit
1. Jul 2007
Beiträge
2.223
Nich zwangsläufig. Aber ein derartiger Grad an Intelligenz bringt für gewöhnlich durchaus auch ein gewisses Interesse für das aktuelle Weltgeschehen mit. Zudem, ein paar Zeilen Programmcode kann jeder. Dass was die machen, die kleinsten Lücken in ausgeklügelten Sicherheitssystemen auftun, ist mehr, als ein paar Zeilen Code.
Außer natürlich du gehst davon aus, das jeder Hack durch ein Skript-Kiddie zu realisieren ist, was nicht gerade von deiner Intelligenz zeugt. Ein normaler Einbrecher kann schließlich auch nicht einfach in den Louvre einbrechen und die Mona Lisa von der Wand nehmen....
 

Hoheit

Gold Status
Dabei seit
24. Apr 2009
Beiträge
17.081
uuuuhh, es ist vermessen, irgendwelche anonymen teenager, deren aktivitäten sich vorrangig damit beschäftigen, sony zu bekämpfen, weil die gegen raubkopierer vorgehen, als politisch ungebildet darzustellen :D:thumbsup:

das sind kids, die ungestört playsi zocken wollen, sich von sony ans bein gepisst fühlen und wesentlich mehr macht haben, als gesund ist. wenn dann die usa hackerangriffe als kriegsgrund einstuft ist das einfach nicht deren metier verdammt noch mal. da mischen sich irgendwelche teenager in fbi-angelegenheiten ein. und du meinst, es wäre vermessen, denen in der hinsicht unwissenheit zu unterstellen??

haha krass was du für nen schwachsinn labberst:D
die meisten leute die sich in diesen szenen bewegen sind eben nicht "kiddys" die "kein plan" haben

übrigens wurde sony schon wieder gehackt und der quellcode der ps3 veröffentlicht, da muss man schon mehr drauf haben als ein paar zeilen programmcode zu schreiben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FTWo_O

Gold Status
Dabei seit
4. Aug 2009
Beiträge
8.131
Hinter Hackern grundsätzlich hochintelligente, politisch informierte Menschen zu vermuten ist schon sehr mutig.
Gab mal bei Golem ein Interview (http://www.golem.de/1104/83097.html) mit dem der die PS3 damals gehackt hatte. Der hatte teilweise extrem schlimme Ansichten.
 

Gronka Lonka

Gold Status
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
13.194
Nich zwangsläufig. Aber ein derartiger Grad an Intelligenz bringt für gewöhnlich durchaus auch ein gewisses Interesse für das aktuelle Weltgeschehen mit. Zudem, ein paar Zeilen Programmcode kann jeder. Dass was die machen, die kleinsten Lücken in ausgeklügelten Sicherheitssystemen auftun, ist mehr, als ein paar Zeilen Code.
Außer natürlich du gehst davon aus, das jeder Hack durch ein Skript-Kiddie zu realisieren ist, was nicht gerade von deiner Intelligenz zeugt. Ein normaler Einbrecher kann schließlich auch nicht einfach in den Louvre einbrechen und die Mona Lisa von der Wand nehmen....

haha krass was du für nen schwachsinn labberst:D
die meisten leute die sich in diesen szenen bewegen sind eben nicht "kiddys" die "kein plan" haben

übrigens wurde sony schon wieder gehackt und der quellcode der ps3 veröffentlicht, da muss man schon mehr drauf haben als ein paar zeilen programmcode zu schreiben

jungs, ich hab keinen grossen plan davon, wie dieses hackerwesen funktioniert. ist mir auch scheissegal. ob die typen jetzt 15 oder 35 sind, das sind verwirrte vögel mit wesentlich mehr macht als gut wäre.

sorry, aber glaubt ihr wirklich, dass man dadurch, dass man sich in irgendwelche systeme einhacken kann, automatisch zum politisch kompetenten menschen wird? bullshit. alleine daran, gegen wen und was die vorgehen, sieht man doch deren egoistische motive. anon ist immerhin gegen scientology und tierquäler vorgegangen, diese lulzsec-typen führen einen privaten kleinkrieg gegen die leute, die ihnen ihre gratis-playsi-spiele wegnehmen. und zwar auf hochkriminelle art und weise.
 

Hoheit

Gold Status
Dabei seit
24. Apr 2009
Beiträge
17.081
das nicht unbedingt, aber die sind mit sicherheit nicht dumm, sowie du sie hinstellen wolltest.
man kann auch hoch intelligent sein und keinerlei ahnung von politik haben, wenn es einen schlichtweg nicht interessiert, das eine hat mit dem anderen nichts zutun.
 

Gronka Lonka

Gold Status
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
13.194
das nicht unbedingt, aber die sind mit sicherheit nicht dumm, sowie du sie hinstellen wolltest.
man kann auch hoch intelligent sein und keinerlei ahnung von politik haben, wenn es einen schlichtweg nicht interessiert, das eine hat mit dem anderen nichts zutun.

ich hab doch gar nirgends behauptet, dass die dumm sind :confused:

aber: eben, das eine hat mit dem anderen nix zu tun, das ist ja das problem ;)
 

adilette

Altgedient
Dabei seit
27. Dez 2010
Beiträge
4.674
und was bitte wollen die dann machen?
wenn sie den kerl identifziert haben der von @home ins fbi netzwerk eindringt, dann schiessen sie mittn panzer auf sein haus oder was^^
oder schiessen ne cruise missile durch sein fenster haha

ja, total unlogisch, die würden damit hoheitsrechte ****en. stellt euch mal vor,der hacker sitzt in russland oder chine. die kommen ja auch alle von da :rolleyes:
 

DerJonez

Altgedient
Dabei seit
1. Jul 2007
Beiträge
2.223
Hinter Hackern grundsätzlich hochintelligente, politisch informierte Menschen zu vermuten ist schon sehr mutig.
Gab mal bei Golem ein Interview (http://www.golem.de/1104/83097.html) mit dem der die PS3 damals gehackt hatte. Der hatte teilweise extrem schlimme Ansichten.
Hab ich ja so auch nicht gesagt, mir gings nur darum, eben auch nicht zu sagen, dass jeder Hacker ein politisch uninformierter Idiot mit zu viel Macht ist.
Und bei dem PSN-Hack gings ja auch nicht um Politik sondern darum, wie lächerlich schlecht bei vielen Großkonzernen mit Kundendaten bzw. mit sensiblen Daten generell umgegangen wird. Man schaue sich zum Beispiel den Hack bei HBGary an, die, als Sicherheitsunternehmen, das es also besser wissen sollte, auf ne fingierte Mail mit lächerlich offensichlich gefälschten alten Passwörtern reingefallen sind und dann nichtmal die Firmeninternen Mails verschlüsselt hatten, sodass die Leute von Anonymous die einsehen und runterladen konnten.
 

Hoheit

Gold Status
Dabei seit
24. Apr 2009
Beiträge
17.081
naja beim sony hack ging es eher darum das sony den linux support gestrichen hat, und die hacker die den wieder auf die ps3 gebracht haben dann verklagt hat, deshalb und wegen noch einiger anderer bitchmoves seitens sony gegen hacker die wirklich nichts schlimmes gemacht haben, hat sich die hacker szene dann halt aufgeregt und sony den krieg erklärt.
das man so leicht an die kundendaten rankommt wusste man bis dato ja noch garnicht.
 

Southside

ist hier aktiv
Dabei seit
19. Aug 2010
Beiträge
459
uuuuhh, es ist vermessen, irgendwelche anonymen teenager, deren aktivitäten sich vorrangig damit beschäftigen, sony zu bekämpfen, weil die gegen raubkopierer vorgehen, als politisch ungebildet darzustellen :D:thumbsup:

das sind kids, die ungestört playsi zocken wollen, sich von sony ans bein gepisst fühlen und wesentlich mehr macht haben, als gesund ist. wenn dann die usa hackerangriffe als kriegsgrund einstuft ist das einfach nicht deren metier verdammt noch mal. da mischen sich irgendwelche teenager in fbi-angelegenheiten ein. und du meinst, es wäre vermessen, denen in der hinsicht unwissenheit zu unterstellen??

Fail

Informier dich erstmal, wieso gerade Sony Stress mit paar Hackern/Crews hat, es geht nicht um Raubkopien :rolleyes:

@FTWo_O

Golem.de: Sind Unternehmen wie Sony, aber beispielsweise auch Nintendo oder Microsoft oder Google, Ihrer Auffassung nach böse? Welche Praktiken der Firmen stören Sie besonders?

Egorenkov: Bei all diesen Konzernen stört mich, dass sie sehr monopolistisch sind. Sie sind der Meinung, dass der Kauf ihrer Produkte mich irgendwie an sie bindet. Mir gefällt es auch ganz und gar nicht, wenn jemand meint, dass - nur weil ich etwas von ihm kaufe - er irgendwelche Rechte an mir hat, oder dass er mir sagen kann, wo es langgeht. Und das versucht Sony gerade. Und als Sony die "OtherOS"-Unterstützung entfernt hat, hat das Unternehmen seine Kunden nicht gefragt, ob sie das gut finden oder nicht. Warum sollte ich dann auf Sony hören, wenn sie mir sagen, ich soll aufhören?

Sind ja echt schlimme Ansichten die er hat...
 

Theo Rem

Altgedient
Dabei seit
29. Mai 2008
Beiträge
4.289
Man sollte das Hacken aus den 80ern mit einem C64 nicht verwechseln mit dem Hacken heute...auch wenn es ein lächerliches Beispiel ist, aber jeder kennt den Film Password:Swordfish. Das ist in Grundzügen heute fast nicht mehr anders. Illegale Verbindungen, finanzielles Interesse, geplante Angriffe in Detail...das sind keine "ich probier mal aus"-Hacks, das ist geplant, von Informatikern und Ingenieuren...kein Spielzeug...auch wenn es nach außen hin so wirkt wie die linke Vertretung Gottes die für Freiheit kämpft...Schein trügt...Auch wenn z.B. 70 Mio Daten geklaut wurden (was wir aus Zeitungen wissen und auf deren Webseite veröffentlicht wurden) wurde mit Sicherheit noch nach mehr gesucht...
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
43.602
Fail

Informier dich erstmal, wieso gerade Sony Stress mit paar Hackern/Crews hat, es geht nicht um Raubkopien :rolleyes:

@FTWo_O



Sind ja echt schlimme Ansichten die er hat...

Da hat er vollkommen Recht, schließlich muss Sony seinen Kunden ermöglichen gebrannte Spiele & Co auf der PS3 zu zocken. Wenn der Hacker keinen Bock auf Sony hat, dann soll er eben keine PS3 kaufen.
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
43.602
und was bitte wollen die dann machen?
wenn sie den kerl identifziert haben der von @home ins fbi netzwerk eindringt, dann schiessen sie mittn panzer auf sein haus oder was^^
oder schiessen ne cruise missile durch sein fenster haha

Nö aber wenn ein Staat das ganze initiiert hat.
 

Hoheit

Gold Status
Dabei seit
24. Apr 2009
Beiträge
17.081
Da hat er vollkommen Recht, schließlich muss Sony seinen Kunden ermöglichen gebrannte Spiele & Co auf der PS3 zu zocken. Wenn der Hacker keinen Bock auf Sony hat, dann soll er eben keine PS3 kaufen.

wenn ich etwas erwerbe gehört es rechtmässig mir, und ich kann damit machen was ich will.
linux ist weder illegal noch sonstwas, linux wird auch nicht nur dafür verwendet um gebrannte spiele spielen zu können, da gibt es dutzende anwendungen.
das ist so als würdest du im supermarkt ne fleischwurst kaufen, und der hersteller will dir verbieten daraus eine currywurst zuzubereiten.
 
Oben Unten