Sammel-Thema Graffiti in der Presse - der Pressethread

UDU

Mitglied
Dabei seit
25. Jun 2000
Beiträge
7.299
In Italien ist schon auf Sprayer scharf geschossen worden und in Deutschland sind Sprayer von Hunden des Wachdienstes/BPOL auch schon heftig gebissen worden. Einigen hat man bei Festnahmen auch heftige Verletzungen zugefügt. Zum Glück ist das nicht die Regel.

Auch bei anderen Festnahmen geht es zeitweilig heftig zu. Ein Beispiel::
http://www.stern.de/panorama/polizeigewalt-in-bayern-faustkaempfer-in-uniform-1968268.html
http://www.sueddeutsche.de/muenchen...nachweis-mit-fragwuerdiger-relevanz-1.1618760
http://www.welt.de/regionales/muenc...-gegen-Muenchener-Faustschlag-Polizisten.html
http://www.taz.de/Kommentar-Pruegelpolizist/!121396/
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/566644/Es-ist-herrscht-Kultur-des-Vertuschens

Was in Dessau mit einem gefesselten Inhaftierten passierte, ist für mich gar nicht nachvollziehbar. Das Problem ist: Schwarze Schafe kommen in jeder Berufsgruppe vor. Jetzt sollen Polizisten mit Body-Kameras ausgestattet werden. Kann man nur hoffen, dass belastende Aufzeichnungen dann nicht auf dubiosen Wegen verschwinden, sondern dazu beitragen, dass Gewalttäter in Uniform aus dem Polizeidienst besser entfernt werden können.
 

K_LA_X

Aktivist
Dabei seit
27. Dez 2013
Beiträge
685
Zitat LVZ:
...im Jahr 2012 waren es insgesamt 2239 Delikte. Um das Problem zu lösen, geht die Stadt vermehrt auf die Sprayer zu. Neben der Förderung von Graffiti-Projekten und dem Ausbau legaler Flächen hat der Stadtrat im März beschlossen, eine pädagogische Fachkraft einzustellen. Sie soll sich bei einem Träger der Jugendarbeit ganz der Prävention widmen.

Sebastian D. vom Graffiti-Verein hofft, dass die Stadt sich damit nicht allzu viel Zeit lässt. „Realistisch wäre, dass diese Person Anfang 2015 ihre Arbeit aufnehmen kann“, schätzt er und gibt sich optimistisch: „Es ist auf jeden Fall gut, dass endlich Bewegung in die Debatte gekommen ist. Wenn Leipzig sich als Kreativstadt verkaufen will, kommt sie um eine Förderung von Graffiti nicht herum.“

Der Artikel:
http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/L...egaler-Flaechen-kaum-Platz-fuer-grosse-Bilder
 
Oben Unten