Flusssäure, Spielzeug der ganz Bescheuerten

UDU

Mitglied
Dabei seit
25. Jun 2000
Beiträge
7.300
In HH sind Ende des letzten Jahres angeblich wieder Leute mit "hochprozentiger Flusssäure unterwegs gewesen. Als ich den Artikel vom HH-Abendblatt incl. Bildmaterial ansah und mit Artikeln aus meinem Archiv verglich, konnte ich feststellen, dass die Medien die Leser hinter die Fichte führten; denn das Foto wurde nicht als Symbolfoto gekennzeichnet. Beweis:

Schmierereien mit gefährlicher Flusssäure

http://www.abendblatt.de/img/hamburg/crop105400382/6498723790-ci3x2l-w620/36152v1.jpg
Foto: ARNING , 29.11.2006
http://www.abendblatt.de/hamburg/article831107/Schmierereien-mit-gefaehrlicher-Flusssaeure.html

Bereits 70 Ätz-Graffiti in diesem Jahr
http://www.tagesspiegel.de/images/flusssaeure/1029204/2-format1.jpg
FOTO: DDP, ,30.08.2007
http://www.tagesspiegel.de/berlin/p...-70-aetz-graffiti-in-diesem-jahr/1029174.html

Neue Fälle von giftigen Graffiti! Polizei verstärkt Einsatz
http://www.abendblatt.de/img/polizeimeldungen/crop133121249/2948728068-ci3x2l-w620/title.png
Foto: Michael Arning, 13.10.2014
http://www.abendblatt.de/hamburg/article133205916/Neue-Faelle-von-giftigen-Graffiti-Polizei-verstaerkt-Einsatz.html

Wie soll man sich bei solchen Bildern ein realistisches Bild machen? Fakt ist nur, dass man bei der Umweltfeuerwehr weiß, dass es sich nicht um hochprozentige Flusssäure handelt, weil der Feuerwehrmann ansonsten Schutzkeidung getragen hätte. Traurig, dass nicht einmal das Abendblatt das Ganze hinterfragt hatte, oder darauf hinwies, dass es sich um ein Symbolfoto handelt, obwohl man das Foto im Archiv hatte und 2014 erneut benutzte.

2013 verar...te ein Journalist der Akte 2013, der hier mal Sprayer suchte, die sich "versehentlich" mit Flusssäure verletzt haben, die Zuschauer. Wenn ein Plakatierer sich draußen die oberen Atemwege verletzt haben will, wie kommen dann die Sprayer überhaupt aus ihren Zimmern? Die haben keine Abluftanlage, wie der Chemiker. Die beste Abluftanlage ist wohl im Freien.

Ziemlich zeitgleich wurden in München auch U-Bahn- Fenster geätzt. Dort kann man entnehmen, dass die Säure nur schwach war:
http://www.abendzeitung-muenchen.de...-schmiert-graffitis-an-die-scheiben.d0654851-
3590-47fe-b1e7-db76fd33c163.html
Sprayer gefährden sich jedoch selbst, wie ich früher bereits erwähnt hatte; denn der Körper kann die Substanzen der Flusssäure nicht abbauen.
 
Oben Unten