Film Diskussionen [Kino, TV]

Bagabi

Altgedient
Dabei seit
10. Okt 2007
Beiträge
2.374
Und sry für Doppelposts, aber ich hab's vor kurzem gesehen und jetzt wo gerade Gefängnis Film das Thema ist...

Fast and the Furious hat mit Teil fünf für mich fast den besten der Reihe hingelegt...

Die ersten beiden filme hätten nen coolen Vibe, aber Paul Walkers Charakter Entwicklung kompletter Unsinn, im ersten Teil noch das weichei schlechthin, im zweiten Teil strotzt er vor Coolness und unerschütterlichkeit und sagt in jedem zweiten Satz "Bro", oh fuck....Teil 4 hatte einige cringe Momente, Teil fünf war total unrealistisch, schon der Beginn, als es bei der befreiungsaktion keine töten gab....needann fahren die mit dem Tresor durch die Stadt und natürlich wird auch hier keiner verletzt. Aber gut, der Film war unterhaltsam, witzig, hat tolle Bilder geliefert...
Und da wär's doch ideal gewesen einen auf prison Break zu machen im nächsten Teil, spätestens ab Teil 6 war das nur noch high Budget Trash...tragischer tot von Paul Walker, doch mit was für Ner billigen Produktionsfirma müssen die zusammengearbeitet haben....Disney hat's bei Star wars und König der Löwen gezeigt....schon in der Gladiator würde wurde ein Darsteller Computer animiert...
Man sah wirklich wie billig die Kameraeinstellungen waren, die Schnitte, die letzten 5 Minuten waren schön....aber der Film war für mich einer der schlechtesten der Reihe....diese seltsame farbcolorierung, dieser Einsturz des Gebäudes....diese unzähligen ex machina, Rettung in letzter Sekunde Momente....Nerd....Teil 8 hat mir zwar schon besser gefallen, aber schreibt von Diesel das Drehbuch selbst?
Und dann jetzt der Trailer zum neunten Teil....da wird jeder Twist verraten, hab lebt, seine alte lebt, John Cena der keinerlei Ähnlichkeit zu ihm hat U d noch nie erwähnt wurde ist sein Bruder....wie viel kann man bei nem Trailer eigentlich falsch machen?

Wie werden sie all das wohl plausibel erklären ? Gar nicht
Brian passt auf die Kinder auf, mia hat in der Zwischenzeit kampftraining gehabt, beim jüdischen Geheimdienst, dann bei den Chinesen, oh fuck....

Da gab's noch dieses peinliche Video von tyresse soundso, der rumheult, das the Rock und Jason Statham ein Spin Off bekommen...

"We need Money, we have children", auf was der Typ drauf ist, der kann froh sein, dass er da mitspielen kann, den die haben alle gar nichts drauf, das macht einen richtig wütend, selbst wenn die Zielgruppe Jugendliche sind, das ist so dermaßen behindert, straight Up....

Hab den Film nicht gesehen, aber stateham und the Rock jagen einen Mutanten?

Wie wär's mit spinnt Off und Harry Potter Crossover?
Dann noch ein x+ mein Spin Off Crossover....

Das Studio denkt sich, das Ding ist ein Selbstläufer, die Resonanz bei den Trailern ist klar, eigentlich hat da keiner mehr Bock auf den Mist...die werden so viel zuschauereimbußen haben....
Trotzdem wird Teil 10 noch gedreht, aber da noch Mal Paul Walker wieder beleben? Der hatte ein wirklich schönes Ende, das ihm im echten Leben verwährt blieb, die solltens einfach lassen, aber die bekommen den Mund nicht zu voll.....

Das geht mir wirklich auf die Eier, auch die Figuren Zeichnung die Interaktionen, dieser heist-buddy Vibe ist komplett im Eimer....

Ich sehr mir den jetzt nochmal an, ich glaub tyreese soundso hab ich gar nicht gesehen....


Ey vin Diesel hat einen guten Film in seiner gesamten Karriere.....das muss man auch Mal schaffen,für welchen Schrott der Typ dich hergibt.....Paul Walker hätte da bessere, allein dieser Disney Film mit den Huskys, running scared, blue Walter, etc....


Und wenn ich bei Teil 9 noch Mal hören muss, dass es doch Mal um Autorennen ging...ja wär klasse, statt Ner Viertel Meile baut Dom sich alleine eine Arche und weckt das Interesse von Medien und Fernsehsendern, es ist eine Mischung aus der Formel 1 und le man's, es ist ein 24 Stunden Rennen, nur werden die Wagenimmer wieder getauscht
Dom hat auch die Strecke designt und das waren erst die ersten fünf Minuten des Films.
Er bekommt es mit gefährlichen Rivalen zu tun, es ist ein den en um leben und Tod, denn einige Fahrer wurden von alten Feinden Doms gekauft und eingeschleust.
Man sieht Dom aufs Gas drücken, ihn nach links lenken, ein Ausweichmanöver eines Angriffs eines Russen, Dom kommt mit einem coolen Spruch, in Rückblenden sieht man i.mer wieder in und sein Team, wie sie am Tisch sitzen, beten und über ihre Träume reden, das wechselt sich ab mit dem 24 Stunden Rennen....es gibt dann auch abwechselnd zu den Rückblenden mit seiner Familie Rückblenden mit seinen Freunden....dafür nehmen sie allerdings nicht die Technik von thecirishman, sondern die von Benjamin Button, Dom erkennt, dass seine Feinde es eigentlich auf die Zuschauermengen abgesehen haben, er muss sich entxcheiden, er hat nun zwei Kinder, letty hat er auch geschwängert, tyresse und ludacris bleiben kinderlos, bei denen läuft nichts...Dom bekommt durch eine geheimfrequenz direkte Drohungen seiner Feinde, er muss sterben, oder 10tausende Zuschauer werden sterben.
Dom entscheidet sich für das einzig richtige, er gewinnt das Rennen und kehrt mir Ere zu seinen Kindern zurück....
Die Drohungen werden wahr gemacht, und die zuschauerränge implizieren.
Zehntause Tode, noch mehr verwunderte.
Ein Gutachten führt das ganze auf einen Konstruktionsfehler zurück- Dom muss dafür haften.
Mithilfe von Geld haben seine Kontrahenten ein Bündnis geschlossen und Meisterdieb engagiert um die Techniken der Filmstudios zu klauen, nach zu bauen und zeitgerecht zurück zu geben, so dass niemandem auffällt, dass etwas gestohlen wurde, hierfür würden Leute in die sicherheitsybteilung geschleußt, die Kameras immer so schwenken, dass man es nicht sieht, dann wird mit einem alten band überspielt und auf dem Video ist alles noch da.
Die Feinde schaffen mir Hackern und Filmproduzenten Videos von Dom, dann holen sie sich einen stimmimitator U d verzerren die Qualität des Videos und filmen das Video dann ab
Vor Gericht tauchen dann plötzlich diese Beweise auf, in denen Dom mit einem unbekannten Mafiaboss plant die Zuschauer zu ermorden, der Mafia Boss sorgt dafür, dass sich sein erzrivale in der VIP lounch befindet. Dom muss 15 k lebenslänglich absitzen.
Er muss in Isolationshaft und kein Besuch ist gestattet.
Ende
Im nächsten Teil geht es um den langweiligen Gefängnis Alltag, er liest in der Bibel, im Koran und bekommt pro Monat ein. Buch zu lesen.
Er hat inzwischen einen langen Barr und trainiert erstmals, früher hat er nur viele Anabolika eingenommen.
Sein Team ist gespalten, die einen glauben fest an seine Unschuld, die anderen zweifeln, darunter auch seine Kinder, es tauchen immer mehr Beweise auf.
Die Kindern werden in der schule schule ausgegrenzt, haben nur wenige Freunde....im Gefängnis vergehen Jahre, und das Team hat einen ausbruchplan. sie erhalten immer wieder mordpläne und bringen die Kinder in Sicherheit, wie sich herausstellt haben Dom und Mia in Wirklichkeit Wurzeln aus Norwegen und das verschleiert und eine Fassade aufgebaut.
Der Plan funktioniert, Dom bricht aus....auf der Flucht werden sie von den Behörden geschnappt.
Somit ist die ganze Familie nun angeklagt, auch hier tauchen immer neue zeugen zuf für mord, Vergewaltigung, etc.
Sie werden in verschiedenen Bundesstaaten in hochsicherheitstraktsls inhaftiert.
Wieder vergehen einige Jahre im Gefängnis, und parallel zeigt sich, wie die vermeintliche schutzperspn der Kinder in Wahrheit für seine feine arbeitet....die Kinder werden manipuliert und in einer abgeschiedenen Gegend indoktriniert....
Dom und Brian seien nicht ihre väter, zusätzlich werden sie jahrelang Stück für Stück zu Neonazis herangezogen.
Immer wieder wird das Leid der Familie gezeigt, diese werden im Gefängnis verprügelt, vergewaltigt und die Wärter sind geschmiert.
Sämtliche Familienmitglieder kommen immer wieder in Dunkelkammer - für Monate und werden vollkommen psychotisch.
Deshalb werden sie in eine Psychiatrie verlegt.dort Freunden sie sich mit anderen an, werden langsam normal....ihre Freunde schmieden Pläne um aus zu brechen, um weiterhin in der psychiatrie zu bleiben, müssen die Familienmitglieder ihre Symptome vortäuschen.....schließlich gelingt allen die Flucht, die Kinder sind inzwischen im erwachsenrn Alter und planen die größten Terroranschläge in den USA.
Dann sieht man von ihnen nichts mehr....

Die Familienmitglieder sind erstaunt, denn ihre Freunde bringen sie alle zusammen...sie sagen, sie arbeiten im Auftrag eines alten Freundes.....-nobody.
Sie müssten ihren Anweisungen genau folgen, denn alle Welt jagt die, sie werden nach nano ortungsgeräten durchsucht und im ganzen Körper sind hunderte versteckt.
Es gäbe nur eine Lösung U d zwar Tabletten zu schlucken, die diese zerstören.....sie nehmen die Tabletten un werden bewusstlos....zunächst plagen sie starke schmerzen, sie können sie kaum bewegen, kaum sprechen und haben Halluzinationen....
Als sie wieder zu sich kommen, sind ihre Freunde weg und sie liegen im Gebüsch......sie haben eine Landkarte Und Anweisungen.

Sie finden mehrere Motorboote und liefern sich gleich ein Duell.
Sie haben die Motoren überhitzt und crashen, die Motorboote sinken, also schwimmt die Gruppe, Brian geht bei einem Sturm verloren, ebenso hab.
Die Truppe wird schließlich kurz vor dem Ende ihrer Kräfte geborgen.
Es erwartet sie, nach medizinischer Behandlung Mr.novody, jünger als davor und das Team ist natürlich überrascht.
Mr.nobody erzählt ihnen von einem jugendelexier, das abgestorbene Zellen wieder herstellt, die Daten seien noch gespeichert, und so werden abgestorbene Zellen wieder hergestellt und zugleich verjüngt, durch eine völlig neue Form der eneegiezufuhr bleiben Zellen jung und vital. Es gibt noch weitere Effekte U d genmodifikation.
Mr.bobody zeigt den mittlerweile 60 jährigen eine Mission....er schaltet den Fernseher ein und dort wird von einer Reihevon Anschlägen auf Migranten berichtet. Mit 3573 sei dies ein größerer vor Anschlag auf die Freiheit als Pearl Gabor.
Ihre Mission lautet, die Terroristen ausfindig zu machen und zu ermorden.
Der Film endet.
Im nächsten Teil, der inzwischen 16te, wird ist eine junge Gruppe mit sämtlichen Technologien ausgerüstet, auf einem wilden Trip, der Film wird nicht als ein Teil von the fast abd the Furious Vermarkter.
Es gibt tolle Technologien und erst nach und nach erschließt sich dem Zuschauer was diese junge Truppe macht, als sie auf das Militär stoßen, zeigen sie, dass sie eine Spezialeinheit der Regierung sind, um die rechtsradikale terrorvereinigung ausfindig zu machen.
Der megatwist. Es handelt sich um eine Fortsetzung der fast & Furious reihe, die tatsächli h mit einer tollen Optik, genialen Choreographie den, fein eingesetztem Score, handwerklich perfekten Kamerafahrten glänzt.
Die Truppe tappt lange im Dunkeln, bis sie der rechtsradikalen Vereinigung Vereinigung auf die Spur kommen.
Es gelingt ihnen, einen der Mitglieder zu verfolgen und ein GPS sender in den Körper zu implantieren, so wie sich in seine digitalen Geräte zu hacken.
Der Film hat eine Länge von 3 1/2 Stunden, und in dieser Zeit gelingt es ihnen, sich als Sympathisanten aus zu geben und durch ihre Kampfkünste und sonstigen Fähigkeiten als spezialkommando einige der Gruppenführer zu überzeugenn.
Sie müssen sich in Geduld üben, nur so erfahren sie stückweise mehr über die Struktur der Organisation.
Sie erhalten einen Auftrag, den sie ausführen müssen, um weiter auf zu steigen und um ihre Tarnung nicht zu verlieren. Die Organisation operiert global und ist über verschlüsselte Netzwerke und Codes miteinander verbunden.
Sie verfügen über Hacker, die einerseits Geld erwirtschaften und andererseits Geheimdienste ausspionieren.
Sie haben in vielen Organisationen Mitglieder und Sympathisanten, bis in die höchsten Regierungskreisen.
Sie betreiben intensive Propaganda in sozialen Netzwerke.
Bislang gab es keine Stellungnahme, nach Monaten der attentate.
Es zieht sie nach Deutschland, wo ein eigener rechtsradikaler Bund auf sie wartet, der tausende Mitglieder aufweist.
Es folgt ein minutiös geplantes und akribisch ausgeführtes Blutbad, der schlimmste Tag in der deutschen Historie seit dem zweiten Weltkrieg.....die Gruppe legt die Security des Kanzlers und wichtigen Politikern lahm und entführt die Politike
Sie haben als Aufgabe bekommen eine Videobotschaft an zu fertigen in der sie Lösegeld fördern.
Ein paar der Politiker werden gleich erschossen.
Sie entfernen ortungsgeräte verschancen sich in einer geheimen untergrundstation.
Die Politiker werden auf eine radikale Diät gesetzt und immer wieder geschlagen. Nach mehrtägigen Schlafentzug und foltermethoden sehen sie entsprechen angeschlagen aus.
Es werden einige Videobotschaften angefertigt und die Politiker schließlich ermordet, doch nicht mit Kugeln sondern mit messern, hämmern.
Es gibt eine explizite Gewaltdarstellung und dazwischen immer wieder moralische Auseinandersetzungen.
Auch sie selbst können nicht aus dem Ort im Untergrund entkommen, da die Tür mit einem zeitschloß versehen ist, sie erhalten immer wieder anweisungengen über einen Drucker.
Sie wussten zunächst nichts von ermordungen, ihre elektronischen Geräte müssten sievor der Entführung ablegen, auch sie selbst wussten nichts von dem zeitschloß oder dem genauen Ort.

Nach dem Blutbad begeben sie sich so schnell wie möglich, nachts in ihre Stützpunkte. DIe videos müssten sie an einen der Internet Aktivisten schicken.
Nach und nach werden die Videos veröffentlicht und über Nachrichten, Internet, etc. Erfahren sie, dass an hunderten Schulen und Kindergärten blutmassaker stattgefunden haben. Jede Kontaktaufnahme zu dem Netzwerk scheitert. Ihre Videobotschaft en, mit ihren Gesichtern sind die ersten der rechtsradikalen Vereinigung.
Auch an Synagogen, Moschees und Kirchen ganzes Amokläufe, es kam immer wieder zu Geiselnahme U d dann würden die umliegenden Straßen gesprengt. Dort wurden schon vor einiger Zeit Dynamit Netzwerke gelegt l.
Auch medienanstalten Und , Zeitungen, Fernsehsender würden abgegriffen.
Die Zahl der toten war beträchtlich.
Die Gruppe ist schockiert, man sieht in Rückblenden immer wieder, wie sie die gefangenen Politiker darüber aufklären an den Kern des Netzwerks gelangen zu wollen.
Wie in manchen Videobotschaft en ersichtlich würden auch sie heimlich gefilmt....in den zwei Wochen ist so viel geschehen, und die Kameras zeigen aus dem Zusammenhang gerissene videos,.
Von festgenommenen Videos wird davon gesprochen, dass die seit Jahren geflohenen torreto-massenmördergang dafür verantwortlich ist, mehrere zeugen sagen übereinstimmend vom ihnen radikalisiert worden zu sein.
Die junge Gruppe flüchtet begibt sich auf die insel, zu mr.nobody.entsetzt teilen sie mit, dass sie aufgeflogen seien.
Es stellt sich heraus, dass das Team such optisch verändert hat, um nicht auf zu fliegen.
Am Ende kommt ein Schnitt und man sieht han und Brian gefesselt in einem Körper, völlig fertig und geschwächt.

Dann folgt ein kameraschwenk zu den Kindern von Dom und letti und Mia und Brian.
Der Film endet aprubt l.

Mein Ärger und fankonzept f7r the fast and the Furious, sry
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.208
ja ich mag den film auch lange nich mehr so gerne wie als kind noch aber find da steckt schon mehr drin als in american me (wobei ich den auch nur einma geshen hab )
 

BuddyHolly

Gold Status Member
Dabei seit
9. Feb 2010
Beiträge
8.690
ja ich mag den film auch lange nich mehr so gerne wie als kind noch aber find da steckt schon mehr drin als in american me (wobei ich den auch nur einma geshen hab )
Andere OGs waren auch nicht so begeistert, wie es scheint:
The Mexican Mafia was enraged by the film. The lead character, Santana Montoya, is fictionally portrayed as having been raped as a juvenile, and is ultimately stabbed to death by his own followers at the end of his criminal career, which never happened to any Mexican Mafia member who bears any similarity to Santana. Whether as retaliation over the offensive depiction, or as a routine criminal racket, Mexican Mafia member Joe "Pegleg" Morgan allegedly attempted to extort money from Olmos. Court documents show that Olmos was a victim in one extortion count contained in a 33-count federal indictment. According to reportage by CBS News weekly 60 Minutes, three consultants on this film were later murdered because of the false depiction of a homosexual rape scene which offended the Mexican Mafia gangsters' machismo.[9]

Actor Danny Trejo said in an interview that he was aware of 10 people having been murdered for their involvement with the film.[10] The first killing occurred 12 days after the film's premiere when one of the film's consultants, Charles "Charlie Brown" Manriquez, a member of La Eme, was killed in Ramona Gardens, L.A.'s oldest public housing project.[11]

Another consultant to the film, 49-year-old grandmother Ana Lizarraga, commonly known as "The Gang Lady", was murdered when she was gunned down in her East Los Angeles driveway while unloading groceries. A federal indictment accused La Eme of ordering the 1992 murder of Lizarraga.[12] Lizarraga was a former gang member who was, by the time she was killed, an anti-gang counselor. She played a grandmother in the film. Her murder occurred eight months after American Me was completed.
 

D.U.T47

Platin Member
Dabei seit
7. Jul 2005
Beiträge
11.208
haha ja gerade die vergewlatigung an der dort anscheinend starker anstoß genommen wird hat mich auch schwer gestört, aber aus anderen gründen
 

DerLöwe

Senior Member
Dabei seit
3. Jul 2020
Beiträge
158
"Blood In Blood Out" habe ich erst vor ein paar Wochen nach über 15 Jahren nochmal gesehen. Früher störte mich dieses überemotionale Soapgetue nicht so sehr, heute finde ich das stellenweise unerträglich, Richtung Cringe.
Bro ich hab vor einem oder zwei Jahren zufällig wieder Hiphop Hood /Don't be a menace... gesehen. Hab mich echt geschämt dass ich das mal krass lustig fand, glaube der schlechteste Film der je gemacht wurde ohne Nicolas Cage.
 

BuddyHolly

Gold Status Member
Dabei seit
9. Feb 2010
Beiträge
8.690
Bro ich hab vor einem oder zwei Jahren zufällig wieder Hiphop Hood /Don't be a menace... gesehen. Hab mich echt geschämt dass ich das mal krass lustig fand, glaube der schlechteste Film der je gemacht wurde ohne Nicolas Cage.
Kennt hier eigentlich jemand "Fear of a Black Hat"? Vielleicht @Decepticon ? Kann der was? Vielleicht sogar besser als "CB4"?
 

freestylegott

Altgedient
Dabei seit
27. Jun 2004
Beiträge
1.810
Flucht aus Alcatraz erst kürzlich gesehen und muss sagen, ich hab mir wirklich mehr erwartet, die Sehgewohnheiten haben sich wohl geändert, aber ich fand das erzählttempo fast einschläfernd.
Bei einigen handlungseldmenten dachte ich mir schon, dass Stephen King bzw. Ist Regisseur (den Namen müsst ich aus dem eff eff wissen) sich da inspirieren ließen.

Eigentlich perfekter Stoff f7r ein Remake.
Papillon hab ich Mal angefangen, war mir dann doch zu langatmig , aber das ist auch schon ein Jahrzehnt her, hat jemand das Remake gesehen?
Der hatte ja ein Recht gutes Ensemble, das Original besitzt natürlich kultcharakter.

Den französischen Film gab ich auch gesehen, fand den auch gut, würde aber durch Kritiken etwas overhyped damals...leider, naja ich hab kein Verlangen mir den nochmal an zu sehen....

Da gab's nen Gefängnis Film mit dem Darsteller von Jamie aus got, 2018, glaub ich.
Gelungener, "kleiner Film", der war schon krass.
Kann ich jedem empfehlen.

Bronson mit Tom Hardy ist vl ein untypischer Gefängnis Film, aber ansehen lohnt sich allemal.

Dann gab's nen Gefängnis Film mit i.a einem nicht wieder zu erkennenden Vil Kilmer, wenig Budget, kann man sich geben.

Eine große Enttäuschung war der Gefängnis Film mit Edward Norton und Robert de Niro "Stone"...
Bei der Besetzung...oh Mann....Norton spielt klasse, aber da wär's wohl besser gewesen, er mischt sich in das Drehbuch ein...

American History x zähle ich Mal auch dazu...
25 zünden auch der zwar nicht im Gefängnis spielt, aber sich immer darum dreht...


In der schule so einen Jugendroman gelesen, boot cymp, und da gab's auch einen Film, ich weiß nur nicht, ob der eine Verfilmung davon ist....hat den jemand gesehen?

Einer flog übers Kuckuckucksnedt zähle ich auch dazu, sich wenn der Schauplatz ne Psychiatrie ist - gefangenschaftaft liegt vor mit foltermethodenjenseits von gut und böse

Sehr zu empfehlen und kennt fast keine Sau ist "murder in the First" - zieht euch den rein, unbedingt.

Gefangenschaft - Raum mit Brie Larsson, ja ist kein gefägnisfilm herkömmlicher Art, aber Gefangenschaft und seine folgen werden hier hervorragend in Szene gesetzt.

"Das Experiment", da hab ich jetzt auch das Remake gesehen und hab bei beiden filmen einiges zu bemängeln, ein Mixtur beider filme wäre da schon gut gewesen...

beim deutschen Film wollen einige das Experiment verlassen, werden aber nicht freigelassen, die Brutalität der Wärter steigert sich sukzessive und da muss der Leiter des Experiments einen "dringenden" Termin wahrnehmen - ein Besäufnis....da wird die Plausibilität für die Dramaturgie übern Haufen geworfen, da ist die amerikanische Version für mich dahingehend besser, dass irgeneine privatfirma (vermutlich im Auftrag eines Geheimdienstes, vermutlich Teil eines Geheimdienstes) das Experiment durchführt.
Wie bescheuert kann man als Drehbuchautor auch sein, wie auch immer, den Punkt, dass überhaupt kein Kontakt zwischen den Leitern und den Wärtern existiert fand ich gut, der Rest.....spannungsarm inszeniert, handlungseldmenten werden runtergerattert, nee n Schuss in die tonne

Momentan fällt mir nicht mehr ein, brawl in cell... Ist eine guter Genre streifen, aber kann man doch nicht ernst nehmen als Gefängnis Film....


Das schweigen der Lämmer und roter roter zähl ich Mal dazu...
Flucht aus Alcatraz ist einfach nur Bombe. Und genau dieses ruhige Erzähltempo ist ja gewollt. Habe bisher keinen geradlinigeren Film als diesen gesehen - und trotzdem finde ich ihn super spannend. Gucke ich mir immer wieder gerne an, wenn er im TV läuft.
 

Bagabi

Altgedient
Dabei seit
10. Okt 2007
Beiträge
2.374
Flucht aus Alcatraz ist einfach nur Bombe. Und genau dieses ruhige Erzähltempo ist ja gewollt. Habe bisher keinen geradlinigeren Film als diesen gesehen - und trotzdem finde ich ihn super spannend. Gucke ich mir immer wieder gerne an, wenn er im TV läuft.
Ja, aber mir wurde er er als "spannender Thriller" beworben.....
Im Kino der 70er war so ein ruhiges erzähltempo nicht unüblich, die Sehgewohnheiten und die Art der Inszenierung haben sich schon verändert....

Ja, der Film erlangt durch das erzähltempo nen gewissen Thrill, aber für mich wär's n Tick zu langsam stellenweise...

Durch das ruhige erzähltenpo kann man natürlich dem Zuschauer mehr Einblicke gewähren, in die Zustände des brutalen Gefängnis.....die Monotonie des Alltags.....

Für mich war jedoch das verhalten der Protagonisten langsam.....wirklich, jede Bewegung, egal was....die Beziehung zu English gefiel mir sehr gut, dennoch muss ich sagen, dass bisschen mehr drin gewesen wär....

Die verurteilten haben sich 100 pro einiges davon abgeschaut, nur 20 Jahre später völlig anders inszeniert....

Ich Pack aber langsame filme auch nicht so....ich muss ehrlich sagen, ich hab immer wieder ein paar Minuten geskipped und könnte der Handlung noch genau so gut folgen.....das ist halt schon ne 70er Inszenierung......bei dem Kurzfilm, der Raubüberfall auf den zug, Name wieder mal vergessen, hätte ich mehr Thrill....

Das Ende fand ich spannend, aber den burschen müsst so die Pumpe gehen.....


Zu den realen Ereignissen....da sind Elemente ja fiktionalisiert, man wusste ja nicht, ob U d wie sies geschafft haben...nur dann kam ein Brief an ne Zeitung, in der einer der geflohenen Stellung bezig und der at im gru de die Flucht so geschildert wie im Film...wie vertrauenswürdig der Brief dann ist?

Sry für meinen ausschweifenden kommentar
 

DeutschrapTourist

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2017
Beiträge
658
Geht mir auch immer mal wieder so bei älteren Filmen, aber "Flucht aus Alcatraz" ist ein zeitloser Klassiker.
Hab letztlich nochmal "Agenten sterben einsam" gesehen und den fand ich auch ziemlich zäh stellenweise, ist aber immer auch Stimmungssache bei mir. Nur beim letzten Mal als ich "Gesprengte Ketten" gesehen habe, hatte ich vergessen, dass dieses Monstrum 3 Stunden geht und mich irgendwann gewundert, warum der immer noch läuft. Übrigens ja eigentlich auch fast ein Gefängnisfilm.
 

FifthAce1

Babo
Supporter
Dabei seit
8. Jan 2010
Beiträge
46.830
ich erinner mich dunkel an so nen jugendgefängnis film oder so
ich erinner mich noch daran dass da halt ein typ war der in konkurrenz zu zwei leuten war von denen einer schwarz war und einer weiß mit etwas längeren haaren
der typ war zusammen mit so nem technikaffinen juden namens horowitz in einer zelle und i-wann repariert dieser das radio von dem mit den langen haaren
als der dann musik aus dem radio hört während er es so auf der schulter trägt und ein bisschen tanzt explodiert es auf einmal und verletzt ihn
am ende vom film gibts nen intensiven 1 gegen 1 kampf mit messern oder so während die insassen beide anfeuern

weiß einer welcher film das is?
 

Bagabi

Altgedient
Dabei seit
10. Okt 2007
Beiträge
2.374
Wie heißt Angelina joliescregiedebüt?
Unbrechbar? Mhhh ich hab den inoffiziellen zweiten Teil gesehen, der war zwar voll mit religiösen Motiven, aber ganz ok.....

Ah "unbeugsam" ?
Der erste Teil soll ja die Kriegsgefangenschaft thematisieren, also wäre der vl ein Kandidat, ich hab nur ein paar Frequenzen gesehen, die haben mir gut gefallen....


Da Pack ich gleich Schindlers Liste und die Fälscher mit drauf
So'n of Saul hab ich nie ganz gesehen....eigtl nur die ersten Minuten und die hätten es in sich....

Nicht erwähnswert ist auf jeden Fall dieser Ausbruchs Film mit Stallone und Schwarzenegger, auch der Film mit Robert Redford "die letzte Festung" fand ich nicht gut....vor allem die Effekte, ein bisschen am Drehbuch schrauben, alterski IT erhöhen U d explizitere Darstellung von Gewalt, Unterdrückung, etc.

War der überhaupt im Kino? So ist der richtiger Dreck, einzig Robert Redford Stich halt durch seine Präsenz hervor....
 

Slacker

Altgedient
Dabei seit
31. Aug 2007
Beiträge
4.094
Palm springs mit Andy Samberg (bekannt aus Brooklyn 99) ist definitiv eine kurzweilige rom-com mit time-loop/und täglich grüßt das Murmeltier Vibe...
Kann man sich geben
 

Koopsta Knicca

Gold Status Member
Supporter
Dabei seit
9. Dez 2017
Beiträge
2.743
ich erinner mich dunkel an so nen jugendgefängnis film oder so
ich erinner mich noch daran dass da halt ein typ war der in konkurrenz zu zwei leuten war von denen einer schwarz war und einer weiß mit etwas längeren haaren
der typ war zusammen mit so nem technikaffinen juden namens horowitz in einer zelle und i-wann repariert dieser das radio von dem mit den langen haaren
als der dann musik aus dem radio hört während er es so auf der schulter trägt und ein bisschen tanzt explodiert es auf einmal und verletzt ihn
am ende vom film gibts nen intensiven 1 gegen 1 kampf mit messern oder so während die insassen beide anfeuern

weiß einer welcher film das is?
https://www.imdb.com/title/tt0085210/

haha, der Cut kurz vor der Explosion :D
 

Bagabi

Altgedient
Dabei seit
10. Okt 2007
Beiträge
2.374
Last Christmas gesehen mit Emilia Clarke vor n paar Wochen....war so verpeilt, dass ich den Namen mit Rachel MC Adams verwechselt hab und hab mir nur gedacht, ob die jetzt plötzlich so alt aussehe und die sie mit schminke vollketunkt haben...hat ne Weile gedauert bis ich gerafft hab, dass das natürlich die Darstellerin von dayneris und Sarah Connor der II. Ist...

Uuund so als weihnachts-gute Laune Film hat er mir doch sehr gut gefallen, alles voll mit George Michael/wham Songs, aber zum Glück mag ich die und hab die, die ich kannte schon länger nicht gesehen...

Kein Oscar Film, kein Meisterwerk, einfach n netter Weihnachtsfilm für Familie...

Daher 6,5-7/10, der Film erhebt nie den Anspruch mehr zu sein und vermittelt eine, zwar schon hundert Mal gesagte, jedoch eine, die man nicht oft genug ausdrücken kann, wundervolle Botschaft....
Bin ich mit gar keinen Erwartungen Ran, hab einfach Mal rangeglickt ..
 

XRebellX

Altgedient
Dabei seit
14. Jul 2004
Beiträge
7.367
Bis zum Untergang - französischer netflix survival thriller. Ganz klassisch ohne viel blabla, sehr realistisch (mit Untertitel gucken da synchro natürlich scheiße ) und 2 echten überraschungsmomenten. Klare Empfehlung
 
Oben Unten