Eure Schlagzeilen des Tages

Samstagsfrage: Wen wählt ihr? (anonyme Umfrage)

  • SPD

    Stimmen: 13 21,7%
  • Union

    Stimmen: 0 0,0%
  • GRÜNE

    Stimmen: 8 13,3%
  • FDP

    Stimmen: 16 26,7%
  • DIE LINKE

    Stimmen: 9 15,0%
  • AfD

    Stimmen: 1 1,7%
  • Sonstige

    Stimmen: 7 11,7%
  • Nichtwähler

    Stimmen: 6 10,0%

  • Umfrageteilnehmer
    60
  • Umfrage geschlossen .

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
44.161
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
44.161

rickjames

Gold Status
Dabei seit
16. Jun 2005
Beiträge
16.540
Das Ausländeramt in Berlin ist tatsächlich eine Geschichte für sich. Weiß ich aus eigener Erfahrung.
 

Ceza

Moderation
Dabei seit
23. Jul 2005
Beiträge
37.238

Krass und nachvollziehbar. Unfähige deutsche Justiz... guter Job würde ich mal sagen. Jeder andere hätte den Typ abgeknallt.
Ich frag mich ob er vorher auch mit Dieter K. telefoniert hat?

taken.jpg

Und Dieter K. dann so:

goodluck.jpg

:D
 

IP.Saint

Platin Status
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
11.631
http://t3n.de/news/voycee-social-network-546661

Vergiss, was du gepostet hast: Voycee bringt den Privacy-Trend in ein Social Network

Voycee, yet another Social Network? Stimmt, allerdings mit einer aus Nutzersicht längst überfälligen Portion Feinkosmetik: Das mobile Netzwerk gewährt ihnen ein Recht auf digitales Vergessen. Wie das in der Praxis funktionieren soll, erklärt dieser Artikel.

Ist eine interessante Idee, mal sehen was daraus wird.
 

IP.Saint

Platin Status
Dabei seit
20. Apr 2004
Beiträge
11.631
Nichts wird daraus. 90% der Leute regen sich zwar über das ganze Prinzip auf, kriegen es aber selber nicht gebacken das Facebook so einzustellen, dass nicht jeder beliebiger Mensch innerhalb von 5 Sekunden an die persönlichen Daten kommt.

Skeptisch bin ich auch, besonders bezüglich "smartphone only". Aber mal abwarten, wie gesagt, die Idee finde ich interessant. Und ich betrachte das auch nicht als Alternative zu Facebook, Plus, Twitter oder so. Eher als Ergänzung für kurzweilige Statusupdates. Ist allerdings anzunehmen, dass da eher wieder die Bequemlichkeit siegt.
 

ChIrUrG

Platin Status
Dabei seit
14. Jun 2005
Beiträge
24.816
die meisten leute wollen doch garantiert ein mittelding....

es soll zwar nicht für IMMER im netz bleiben, aber eben auch nicht nach 10minuten wieder gelöscht werden....wenn man sich die FB aktivität der meisten da draußen anschaut...

also werden sie bei fb bleiben und alles beim alten belassen
 
B

Braveheart

Gast
was man da alles FETTES machen könnte, wieviel platz das ist :eek: man könnte ganz berlin revolutionieren

aber sie fordern auch noch explizit es GENAU SO zu belassen :oops:
 

ChIrUrG

Platin Status
Dabei seit
14. Jun 2005
Beiträge
24.816
2 millionen kosten pro jahr, um das ding so zu belassen...und das war nur die kostenberechnung der ökos selbst, wer weiß was die wahre zahl ist...

egal sollnse machen und sich hinterher nicht beschweren
 

lordanxiety

Altgedient
Dabei seit
6. Mrz 2014
Beiträge
1.157

Voll jut! Ein Schuss vor den Bug des Senats und ein klares Zeichen der (zugezogenen) Berliner gegen Gentrifizierung und Kapitalismus! Setz' mir morgen in der Früh gleich mein Beanie auf, pack den Einweggrill ein und übe dann ein bisschen Jonglage auf dem ehemaligen Flugplatz, während ich mich bei einem Tannenzäpfle mit meinen Kommilitonen über die steigenden Mietpreise in Berlin aufrege.
 

--Cha\/ezz--

Moderation
Supporter:in
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
44.161
Voll jut! Ein Schuss vor den Bug des Senats und ein klares Zeichen der (zugezogenen) Berliner gegen Gentrifizierung und Kapitalismus! Setz' mir morgen in der Früh gleich mein Beanie auf, pack den Einweggrill ein und übe dann ein bisschen Jonglage auf dem ehemaligen Flugplatz, während ich mich bei einem Tannenzäpfle mit meinen Kommilitonen über die steigenden Mietpreise in Berlin aufrege.


:thumbsup:
 

bachkippe

Altgedient
Dabei seit
13. Apr 2009
Beiträge
2.825
hab mich schon gefragt, wie das von außerhalb von berlin wohl aussehen muss. und ja, man hätte was geiles draus machen KÖNNEN. zugezogene wie auch hier geborene berliner haben einfach sehr schlechte erfahrungen mit derlei bauprojekten, grundstückskäufen durch investoren ausm ausland usw...
 

ibanez21

gehört zum Inventar
Dabei seit
16. Dez 2006
Beiträge
946
Voll jut! Ein Schuss vor den Bug des Senats und ein klares Zeichen der (zugezogenen) Berliner gegen Gentrifizierung und Kapitalismus! Setz' mir morgen in der Früh gleich mein Beanie auf, pack den Einweggrill ein und übe dann ein bisschen Jonglage auf dem ehemaligen Flugplatz, während ich mich bei einem Tannenzäpfle mit meinen Kommilitonen über die steigenden Mietpreise in Berlin aufrege.

Als ob die paar sozialen Wohnung die da hätten entstehen sollen, nur irgendetwas an den Mieten ändern würden in der ganzen Stadt. Die Mieten werden weiterhin steigen, solange die Nachfrage da ist. Die wird mit so ein paar Wohnungen auch nicht gebremst. Das ist doch nur ein Vorwand gewesen, um uns noch eine Leiche in den Keller zu legen. Der Staat und Bauprojekte? Come on....

Und es glaubt doch auch echt keiner, das da nichts passiert? Natürlich werden die irgendwann da was hinklatschen. Aber vielleicht sind se dann wenigstens ehrlich genung und sagen, dass es nur für "besser" verdiener etwas wird und die Stadt mal die Finger von Planung & Kalkulation lässt. Und als ob die Mieten in den sozialen Wohnungen lange bei 6-8 €/qm geblieben wären.....wer ist denn echt so naiv und glaub den scheiß?
 
Oben Unten