EU Erweiterung

B

BaSTaRD06

Gast
Re: Re: eu-osterweiterung

Original geschrieben von michar


genau so siehts aus....gut für die länder die dazu kommen..schlecht fuer uns..weil wir zahlen muessen das vielleicht sogar noch die firmen rueberennen....

stimmt...
bin mal gespannt ob sich hier was verändert. von wegen kriminalität auch und sowas...
 

newbie

Senior Member
Dabei seit
16. Jul 2000
Beiträge
2.184
ich vertaue der sache nicht! ich muss immer an so sachen wie "blühende landschaften", "die rente ist sicher" usw denken.

die verantwortlichen versprechen das alles besser wird, aber ich vertaue keinem von denen. die ganze sache kommt mir so vor als wüssten sie genau dass es in die hose geht, sie haben aber nicht den mut haben rechtzeitig die handbremse zu ziehen.

gut, in protugal und spanien hat es geklappt aber vielelicht auch nur weil das nur zwei länder waren. wenigstens waren sie so schlau die ostgrenze deutschlands nicht gleich aufzumachen. der BGS wird da noch ein paar jahre kontrollieren, das ist mein einzigster trost.
 

gravity

Gold Status
Dabei seit
30. Jul 2002
Beiträge
7.621
"In Zukunft wird die Hardware in China gefertigt, die Software kommt aus Indien, Die Installation erfolgt durch Leiharbeiter aus Rumänien, die Abrechnung wird in Tschechien gemacht und die Vorstandsgehälter sind wie in den USA.?...."
Und alles erscheint in der Exportstatistik als deutscher Export sodass die Gewerkschaften weiter herumtönen können dass wir Weltmeister im Export sind und uns hohe Löhne leisten können.
Zur EU-Ost-Erweiterung glaube ich dass das meiste schon stattgefunden hat. Die Wirtschaft ist um vieles schneller als die Politik und die Gewerkschaftsfunktionäre.
 

k-mono

Babo
Dabei seit
5. Mai 2003
Beiträge
83.718
alle feiern sich den arsch auf und freuen sich...im fernsehen kommt nix anderes!
muss man hinnehmen,is ja n bedeutender tag für europa
 

Jack O'Lantern

Altgedient
Dabei seit
3. Sep 2002
Beiträge
5.342
ich bin dagegen. hab mir letztens eine rede meines geschätzten politikers tony blair reingezogen. dort hieß es, dass die EU-erweiterung in technologischer sowie wirtschaftlicher hinsicht einen aufschwung bewirken soll. jetzt stellt sich mir die frage, wie die rumänen, bulgaren (kommen ja demnächst!!!) mithalten können. die haben eine beschissene wirtschaftliche lage, das kann nur eine schwächung bedeuten. außerdem wird es bei so vielen mitgliedsländern schwerer sein bei wichtigen entscheidungen ein ergebnis zu erreichen. achja und noch was: bevor die in die EU kommen sollten die länder erstmal ihre konflikte gegeneinander lösen, sonst führt das unweigerlich zu spannungen.
 

senf

Senior Member
Dabei seit
22. Jan 2002
Beiträge
4.486
hauptsache die Türkei kommt nicht dazu. Ansonsten heiße ich hiermit die neuen Mitglieder für willkommen :)
 

Hemphans

Altgedient
Dabei seit
7. Apr 2002
Beiträge
7.485
Original geschrieben von Jack O'Lantern
ich bin dagegen. hab mir letztens eine rede meines geschätzten politikers tony blair reingezogen. dort hieß es, dass die EU-erweiterung in technologischer sowie wirtschaftlicher hinsicht einen aufschwung bewirken soll. jetzt stellt sich mir die frage, wie die rumänen, bulgaren (kommen ja demnächst!!!) mithalten können. die haben eine beschissene wirtschaftliche lage, das kann nur eine schwächung bedeuten. außerdem wird es bei so vielen mitgliedsländern schwerer sein bei wichtigen entscheidungen ein ergebnis zu erreichen. achja und noch was: bevor die in die EU kommen sollten die länder erstmal ihre konflikte gegeneinander lösen, sonst führt das unweigerlich zu spannungen.

Das denke ich nicht. Nehmen wir mal Irland oder Portugal als besipiel. Diese Länder hatten vor der EU keine besonders gute Infrastruktur und sind jetzt Technologische Innovationszentren geworden. Außerdem bringen die vielen Neuen EU Partner einen neuen Absatzmarkt der auch die Wirtschaft der alten EU Länder stark ankurbeln könnte. Die EU ist auch die beste möglichkeit Konflikte der Mitgliedstaaten miteinander zu lösen.
 

Jack O'Lantern

Altgedient
Dabei seit
3. Sep 2002
Beiträge
5.342
Original geschrieben von Hemphans


Das denke ich nicht. Nehmen wir mal Irland oder Portugal als besipiel. Diese Länder hatten vor der EU keine besonders gute Infrastruktur und sind jetzt Technologische Innovationszentren geworden. Außerdem bringen die vielen Neuen EU Partner einen neuen Absatzmarkt der auch die Wirtschaft der alten EU Länder stark ankurbeln könnte. Die EU ist auch die beste möglichkeit Konflikte der Mitgliedstaaten miteinander zu lösen.

ich habe nicht gesagt, dass ich jedes mitglied, das dazustößt als wirtschaftsschwach halte. ich habe nur bedenken, dass es noch schlimmer werden wird, wenn immer mehr dieser ost-blocken staaten hinzustoßen. auch wenn es sich bei denen gebessert hat. bei der konfliktlösung innerhalb der EU bin ich ganz anderer meinung. die konflikte werden sich eher noch verschlimmern. sobald eine entscheidung in die hose geht werden sie gegenseitig den finger aufeinander zeigen und sich beschuldigen.
der versuch einer stärkeren gemeinschaft finde ich natürlich auch gut, aber ich glaube nicht, dass es sonderlich gut funktionieren wird.
aber mein lieber hemphans, wir werden sehen. wenn es klappt wie du sagst, lad ich dich auf ein bier ein. :)
 

chrischi

gehört zum Inventar
Dabei seit
2. Nov 2002
Beiträge
1.570
Original geschrieben von senf
hauptsache die Türkei kommt nicht dazu. Ansonsten heiße ich hiermit die neuen Mitglieder für willkommen :)
 

newbie

Senior Member
Dabei seit
16. Jul 2000
Beiträge
2.184
Original geschrieben von Hemphans


Das denke ich nicht. Nehmen wir mal Irland oder Portugal als besipiel. Diese Länder hatten vor der EU keine besonders gute Infrastruktur und sind jetzt Technologische Innovationszentren geworden.

bei nur zwei ländern war es ja auch leicht sich auf die entwicklung dieser zu konzentrieren. bei 10 neuen ländern wird das aber schwieriger. deutschland zahlt 25% der kosten der eu erweiterung. aber das können wir uns doch garnicht leisten. wir zahlen mal wieder den hauptteil um eine neue wirtschaftskonkurrenz im osten zu unterstützen, das halte ich für schwachsinnig, vor allem bei unserer wirtschaftslage
 
B

BaSTaRD06

Gast
Original geschrieben von senf
hauptsache die Türkei kommt nicht dazu. Ansonsten heiße ich hiermit die neuen Mitglieder für willkommen :)

.... :oops:
 

Karo_1984

ist hier aktiv
Dabei seit
12. Feb 2004
Beiträge
125
Was für assis seid ihr denn?
Habt doch keine ahnung von der welt..merkt man schon an den tollen kommentaren wie "billige nudden"...hallo?????

Wenn man von politik keine ahnung hat sollte man ganz einfach seinen senf bei sich lassen!!!Und es denen überlassen die wissen was se labern...
 

_:;Sukr@m;:_

auf Eis gelegt
Dabei seit
6. Sep 2003
Beiträge
3.775
Original geschrieben von Karo_1984
Was für assis seid ihr denn?
Habt doch keine ahnung von der welt..merkt man schon an den tollen kommentaren wie "billige nudden"...hallo?????

Wenn man von politik keine ahnung hat sollte man ganz einfach seinen senf bei sich lassen!!!Und es denen überlassen die wissen was se labern...

genau du billige Nudde du:oops: ;)
 

mr.spangler

Altgedient
Dabei seit
15. Nov 2001
Beiträge
6.784
Original geschrieben von senf
hauptsache die Türkei kommt nicht dazu. Ansonsten heiße ich hiermit die neuen Mitglieder für willkommen :)


watt? wilkommen? ein jahr auf probe und wieder raus! :oops:

ansonsten: :)
 

Hemphans

Altgedient
Dabei seit
7. Apr 2002
Beiträge
7.485
Original geschrieben von Jack O'Lantern


aber mein lieber hemphans, wir werden sehen. wenn es klappt wie du sagst, lad ich dich auf ein bier ein. :)

Da ich ein Optimist bin, freu ich mich schon auf ein kühles blondes;)
 

Faber

Altgedient
Dabei seit
9. Apr 2001
Beiträge
4.849
ich sag mal die idee ist gut, die umsetzung bisher schlecht.

es ist einfach unfair derzeit:

die geberländer (allen voran natürlich die BRD) pumpen die neuen staaten mit geld voll. bis 2013 werden 336 milliarden euro rübergeschoben. deutschland übernimmt davon knapp 40 milliaren euro. soweit noch nachvollziehbar.
da in den neuen ländern aber keine mindeststeuer-sätze vereinbart wurden, und vielen neuen firmen komplette steuerfreiheit eingeräumt wurde, wandert natürlich alles in diese länder ab.
sprich: wir finanzieren denen die steuersubventionen und haben im gegenzug wesentlich weniger steuereinnahem. das kanns nciht sein !

die steuersätze müssen harmonisiert werden. sonst gibt das einen GAU !



ansonsten:
die ganz große abwanderungs-welle wurde schon mit dem fall des eisernen vorhangs in gang gesetzt. die ganz großen sind ja schon alle drüben.


auch vorteilhaft ist die verbrechensbekämpfung. die kann nun länderübergreifend effektiver geführt werden. und eine neue welle der organisierten kriminalität wird es kaum geben, da die ebenfalls schon lange hier sind und ihre netze gespannt haben.



aus finanziellen gründen bin ich gegen die erweiterung. sie hätte verschoben werden müssen in eine konjunkturell bessere zeit, da wir gerade alle selbst genug probleme haben.

wir haben noch nciht mal die DDR geschultert, da kommt schon die nächste monsteraufgabe. das war zuviel und wir werden es alle spüren.




god bless
faber
 

Charisma

ist hier aktiv
Dabei seit
2. Jun 2003
Beiträge
226
@ Faber

aus rein wirtschaftlichen bzw. finanziellen Aspekten hast du natürlich vollkommen recht.

Aber: POSITV ist auch noch:
der europäische Kontinent wird in Frieden und Demokratie vereinigt.
außerdem kommen ja die meisten Länder der EU Osterweiterung auch zur Nato dazu -> somit sind eventuelle Kriege schon mal von vornherein ausgeschlossen.
 

newbie

Senior Member
Dabei seit
16. Jul 2000
Beiträge
2.184
Original geschrieben von Charisma
der europäische Kontinent wird in Frieden und Demokratie vereinigt.
wie schön, hört sich an wie das ende eines märchens!

geh mal nach england in eine kleinere stadt und schrei rum dass du aus deutschland kommst - du musst rennen! geh nach frankreich und erlebe mal wie unfreundlich du behandelt wirst wenn sie merken dass du deutscher bist. stell in holland mal dein auto mit nem deutschen nummernschild ab - viel spass beim ausbeulen.

europa existiert auf dem papier und viel zu wenig in den köpfen. es gibt immernoch vorurteile und es wird viel zu wenig dafür getan dass wir zusammenwachsen. ausser natürlich dass die grenzen fallen, aber das ist einfach nicht genug.

und mit dem frieden ist es auch nicht weit her wenn sie es nicht schaffen im osten wohlstand zu schaffen ohne dass dabei der westen leidet. um krieg vorzubeugen sind gute politische verhältnisse meiner meinung nach ausreichend. und warum können die neuen staaten nicht der nato beitreten ohne dass sie gleich der eu beitreten?

weißrussland ist jetzt nach der erweiterung im osten isoliert. und die russen sehen die ost erweiterung ja auch mit grosser skepsis. das sind für mich neue mögliche konflikte.
 
Oben Unten