Drake II

soulja

Kenner
Dabei seit
9. Aug 2001
Beiträge
871
wiz, cudi und drake hört man auch nicht wegen ihren rapskills, wobei drake ziemlich flexxen kann wenn er will
Die Frage ist ja auch wie man Rapskills definiert.
Nur Leute die wenig Erfahrung mit Rap haben, glauben, dass schnelles rappen und triplerhymes ausschlaggebend für Skill sind.
Wer selbst rapt und oder sich damit beschäftigt weiß, dass guter Flow erstmal stark abhängig von Kreativität ist, vom Feeling, Einsatz der Stimme, der Betonung, der Intensität der Lautstärke der Stimme und der Reimtechnik...kommt der Reim immer am Ende der Zeile oder gestaltet man das ganze spannender und flexibler. Jeder der über den Tellerrand hinausblickt wird erkennen, dass auch doublerhymes + nicht immer wichtig sind. Manchmal ist die Aussage vielleicht wichtiger..nur schlechte Rapper stellen den Reim über den Inhalt IMO, aber das ist Geschmackssache.

Jedenfalls, wenn man das bedenkt ist Drake einer der krassesten momentan mit Asap Rocky (zumindest aus dem mainstream). Die Art wie Drake bei "Headlines" z.b. flowt erfordert deutlich mehr skill als die meisten doubletime-Einlagen. Es gibt unzählige Rapper die schnell rappen können, aber so smooth und kreativ und abwechslungsreich zu flown wie drake..boy da gibt es eigentlich KEINEN zweiten und jeder der ähnlich rapt erinnert sofort an Drake was den Bossstatus von Drake noch untermauert. Drake ist von seinem Style absolut einmalig wie er rapt und das hat definitiv was mit Skill zu tun. Zu sagen es wäre nicht so, wäre so als würde man sagen ein Künstler ist nur so gut wie er fotorealistisch malen kann....manchmal ist weniger mehr. Die Entwicklung eines eigenen Stils ist der höchste Skillrang eines Künstlers überhaupt.
 

RabbiJakob

Altgedient
Dabei seit
5. Apr 2012
Beiträge
2.554
Die Frage ist ja auch wie man Rapskills definiert.
Nur Leute die wenig Erfahrung mit Rap haben, glauben, dass schnelles rappen und triplerhymes ausschlaggebend für Skill sind.
Wer selbst rapt und oder sich damit beschäftigt weiß, dass guter Flow erstmal stark abhängig von Kreativität ist, vom Feeling, Einsatz der Stimme, der Betonung, der Intensität der Lautstärke der Stimme und der Reimtechnik...kommt der Reim immer am Ende der Zeile oder gestaltet man das ganze spannender und flexibler. Jeder der über den Tellerrand hinausblickt wird erkennen, dass auch doublerhymes + nicht immer wichtig sind. Manchmal ist die Aussage vielleicht wichtiger..nur schlechte Rapper stellen den Reim über den Inhalt IMO, aber das ist Geschmackssache.

Jedenfalls, wenn man das bedenkt ist Drake einer der krassesten momentan mit Asap Rocky (zumindest aus dem mainstream). Die Art wie Drake bei "Headlines" z.b. flowt erfordert deutlich mehr skill als die meisten doubletime-Einlagen. Es gibt unzählige Rapper die schnell rappen können, aber so smooth und kreativ und abwechslungsreich zu flown wie drake..boy da gibt es eigentlich KEINEN zweiten und jeder der ähnlich rapt erinnert sofort an Drake was den Bossstatus von Drake noch untermauert. Drake ist von seinem Style absolut einmalig wie er rapt und das hat definitiv was mit Skill zu tun. Zu sagen es wäre nicht so, wäre so als würde man sagen ein Künstler ist nur so gut wie er fotorealistisch malen kann....manchmal ist weniger mehr. Die Entwicklung eines eigenen Stils ist der höchste Skillrang eines Künstlers überhaupt.
junge vergas dich mal
 

soulja

Kenner
Dabei seit
9. Aug 2001
Beiträge
871
sehr gute Kritik natürlich..sehr konstruktiv, muss man echt sagen. Scheinst ja besonders intelligent zu sein. :D

PS: wenn du meinst Drake sei kein guter Musiker, dann weiß ich nicht, was du hier so dumm rumtrollst. Deine Zeit ist sicher wertvoller als das.
 

Steve_Rhoades

Aktivist
Dabei seit
14. Jun 2009
Beiträge
935
sehr gute Kritik natürlich..sehr konstruktiv, muss man echt sagen. Scheinst ja besonders intelligent zu sein. :D

PS: wenn du meinst Drake sei kein guter Musiker, dann weiß ich nicht, was du hier so dumm rumtrollst. Deine Zeit ist sicher wertvoller als das.
Ne, dein Gelaber interessiert einfach keine alte Sau.

Und so wie Drake haben Bone Thugs-N-Harmony schon immer gerappt.

"rapt"
 

FreshFroFizzle

Gold Status Member
Dabei seit
18. Jun 2007
Beiträge
3.393
ich hab diddy noch nie wirklich krass gehated, auch nie wirklich gefeiert, aber jetzt alter...bombentyp
b.i.g wäre stolz auf die aktion

wer drake ernsthaft für einen talentiernten künstler hält sollte mal seine englischkenntnisse arg verbessern, oder einfach seine mucke hören und aber dabei die fresse halten
 

soulja

Kenner
Dabei seit
9. Aug 2001
Beiträge
871
Ne, dein Gelaber interessiert einfach keine alte Sau.

Und so wie Drake haben Bone Thugs-N-Harmony schon immer gerappt.

"rapt"
mein Gelaber?

typen wie du sind Laberer...riesen Klappe nix dahinter. Typen wie dich gibts wie Sand am meer.
Bone thugs n Harmony z.b. sind überragend geil, aber völlig anders vom style als Drake..allein der Vergleich zeigt schon wie unreflektiert du "laberst"...typen die kein Plan haben, besser mal das Maul halten.

@fresh: meine Englischkenntnisse sind sehr sehr gut...Drake hat sicher auch keine philosophischen Texte..aber hörst du sowas ernsthaft? Dann bleiben ja nicht viele Rapper die du als talentierte Künstler sehen kannst, denn es gibt wenige rapper die anspruchsvolle lyriks haben. da hebt sich drake sogar FAKT von der mehrheit der amis hab, dass er selbstreflektierte lyriks bringt und seine eigenen schwächen thematisiert..weshalb er von vielen als pussy gehated wird...sinnlos ...richtige Opfer.
 

Main_Event

Altgedient
Dabei seit
16. Feb 2008
Beiträge
1.890
diddy is der baba ich habs schon immer gesagt
und drake hängt nach nem pfund schon am tropf was das
 

Mister_Sex

BANNED
Dabei seit
12. Mrz 2014
Beiträge
3.069
Die Frage ist ja auch wie man Rapskills definiert.
Nur Leute die wenig Erfahrung mit Rap haben, glauben, dass schnelles rappen und triplerhymes ausschlaggebend für Skill sind.
Wer selbst rapt und oder sich damit beschäftigt weiß, dass guter Flow erstmal stark abhängig von Kreativität ist, vom Feeling, Einsatz der Stimme, der Betonung, der Intensität der Lautstärke der Stimme und der Reimtechnik...kommt der Reim immer am Ende der Zeile oder gestaltet man das ganze spannender und flexibler. Jeder der über den Tellerrand hinausblickt wird erkennen, dass auch doublerhymes + nicht immer wichtig sind. Manchmal ist die Aussage vielleicht wichtiger..nur schlechte Rapper stellen den Reim über den Inhalt IMO, aber das ist Geschmackssache.

Jedenfalls, wenn man das bedenkt ist Drake einer der krassesten momentan mit Asap Rocky (zumindest aus dem mainstream). Die Art wie Drake bei "Headlines" z.b. flowt erfordert deutlich mehr skill als die meisten doubletime-Einlagen. Es gibt unzählige Rapper die schnell rappen können, aber so smooth und kreativ und abwechslungsreich zu flown wie drake..boy da gibt es eigentlich KEINEN zweiten und jeder der ähnlich rapt erinnert sofort an Drake was den Bossstatus von Drake noch untermauert. Drake ist von seinem Style absolut einmalig wie er rapt und das hat definitiv was mit Skill zu tun. Zu sagen es wäre nicht so, wäre so als würde man sagen ein Künstler ist nur so gut wie er fotorealistisch malen kann....manchmal ist weniger mehr. Die Entwicklung eines eigenen Stils ist der höchste Skillrang eines Künstlers überhaupt.
ich hör drake auch gern aber was du schreibst ist total der scheiß. drake ist total der kaugummirapper genau wie asap und co. was du beschreibst ist kendrick, joey badass etc aber sicher nicht drake.
 

MrAeko

Moderator
Dabei seit
19. Dez 2003
Beiträge
35.710
Gibt ja jetzt schon 2 Stories dazu, bei der einen soll Drake mit Cassie geflirtet haben, woraufhin Diddy ihn zurechtweisen wollte und Drake ihn auslachte, die andere die mit dem 0-100 Track..


According to the website, Drake “wobbled” as soon as Diddy allegedly landed the blow and would have fallen to the floor if his friends didn’t hold him up. Bullet magazine editor Ray LeMoine has now given a rundown of the incident, which reportedly happened at around 4 a.m., telling the NY Daily News: "Drake definitely got the s**t kicked out of him. I heard they were taking him to the hospital."


 
Oben Unten