Diggers Habit - Der Sample(r)talk! Vol. II

Ausgelacht!

Aktivist
Dabei seit
21. Okt 2004
Beiträge
772
i know, zum prollen aber gut geeignet :cool:

würd mich grad mal intressieren wo der unterschied zwischen rotem und blauem label ist (siehe popsike fotos)...
 

sicky popp

Moderator
Dabei seit
20. Apr 2005
Beiträge
9.806
bei 6 min iwas, der spruch von ihm, so sinngemäss: respektiert die platten und musiker, die hier auf den platten zu hören sind. jeder von denen dachte wie heute auch viele, sie sind der shit, aber enden auch irgendwann am ende ihrer karriere hier....puuhhhh, hammer aussage, gänsehaut alter...wow, wie recht er hat
 

PVRPLX SWVG

Frischling
Dabei seit
17. Feb 2012
Beiträge
47
Wenn man auch ältere Songs bei Youtube durchgeht, dann stößt man
häufiger auf Kommentare á la "das ist meine Tante, die da singt"
oder "Der Drummer der Band [...], das war ich, super Zeit damals". (ob es nun bei allen
zu 100% stimmt, sei mal dahingestellt) Aber solche Kommentare erinnern
mich immer an die von Shadow angesprochene Vanitas.

Einfach zu krass gemacht der Shadow-Teil. Sein Song untermalt das ganze auch
noch sehr schön.
 

xStrikerx

Gold Status Member
Dabei seit
1. Okt 2002
Beiträge
6.599
das ist für uns (ich denke, die wenigsten Leute bei MZEE sind deutlich Ü30) übrigens echt der Fluch der späten Geburt. wenn man in den Neunzigern schon diggen gegangen wäre, hätte man wahrscheinlich xmal ähnliche Dachböden, Keller usw. voller Platten durchstöbern können (was heute der absolute Ausnahmefall ist). dazu kommt noch ebay und die Tatsache, daß gerade viele Laien denken, jede Platte sei gleich superviel wert, nur WEIL es eine Platte ist (man sehe sich bspw. manchmal die Phantasiepreise im Netz an. irgendwelche komischen mainstream Veröffentlichungen, die 1990 zu Hundertausenden über den Ladentisch gegangen sind, für die die Leute aber heute allen Ernstes Dreißig Euro glauben verlangen zu können).
 

CONG

Altgedient
Dabei seit
3. Nov 2002
Beiträge
2.586
das ist für uns (ich denke, die wenigsten Leute bei MZEE sind deutlich Ü30) übrigens echt der Fluch der späten Geburt. wenn man in den Neunzigern schon diggen gegangen wäre, hätte man wahrscheinlich xmal ähnliche Dachböden, Keller usw. voller Platten durchstöbern können (was heute der absolute Ausnahmefall ist). dazu kommt noch ebay und die Tatsache, daß gerade viele Laien denken, jede Platte sei gleich superviel wert, nur WEIL es eine Platte ist (man sehe sich bspw. manchmal die Phantasiepreise im Netz an. irgendwelche komischen mainstream Veröffentlichungen, die 1990 zu Hundertausenden über den Ladentisch gegangen sind, für die die Leute aber heute allen Ernstes Dreißig Euro glauben verlangen zu können).
Is halt buisness, sollte man nicht unterschätzen. Die meisten Leute die in Europa 96 Mobb Deep abgefeiert haben, hatten damals vll. nur n Tape oder ne CD, allerdings sind die jetzt alle gediegene 30plus und denken sich vermehrt "hol ich mir doch die Schätze aus meiner Jugend richtig edel auf Vinyl und dazu noch nen Edlen Hifi Turnie" vom Informatikergehalt. Das merkt der Dude im Plattenladen und verkauft plötzlich LOUD Releases von 1994-2000 für 25€ aufwärts obwohl die auch hunderttausende Mal gedruckt wurden. Genau das ist mit dem Jazzmarkt schon in den 80ern in Europa passiert, davor mit RocknRoll Platten usw.....Im Endeffekt knallhartes Investment, so wie auf dem Kunstmarkt.
- In der Schweiz war ich mal in nem Plattenladen der hatte bestimmt 50 Kopien von Sun-Ra.Astro.Black. hat er sich in Chicago vor 10Jahren gekauft meinte er und verkauft sie nun für 40€ pro Stück........läuft.
- In Stuggi in nem Laden hatte ein Mitarbeiter immer die Funktion Europäische Jazzlabels bis auf die letzte Veröffentlichung aufzukaufen, also von Release 01 bis 03202. Die wurden dann komplett nach Japan im zwei bis dreistelligen Tausenderbereich vertickt.
+ Die Japaner zahlen auch mal gerne 100 Dollar aufwärts für 7''JA Pressungen, was bei der Quali der 1970-1980 JA-Pressungen auch mehr ein schlechter Witz ist.,

+ Aber ganz ehrlich ich bin seit 10 Jahren am diggen, bin 25 -. Meiner Meinung ist der einzige Unterschied zu den 90ern, dass es fast keine Plattenläden mehr gibt, was zur Folge hat, dass es weniger Importe und allgemein weniger Auswahl in Europa gibt. Internet kann man nutzten oder nicht, ist halt so wie auf der Strasse, Wenn man weiss was man will und wo man suchen muss bekommt man es hinterhergeworfen. Und auch Plattenläden, Flohmärkte oder Speicher findet man regelmäßig wenn man dannach sucht. Meistens wissen die Leude eh net was sie verkaufen, weil sie es net professionell betreiben, sprich entweder ist der Preis zu hoch oder zu niedrig. + Jeder der mir ne 2nd Hand Platte über 10€ verkaufen will, wird halt erstmal ausgelacht
+ Wenn ihr über die Zustände in eurer Stadt abkotzt fahrt nach Osteuropa oder in die nächste Stadt. Oder n Ticket in die USA, da gehen die Blue Note Mint OGs für 4Dollar weg....
 

xStrikerx

Gold Status Member
Dabei seit
1. Okt 2002
Beiträge
6.599
Und auch Plattenläden, Flohmärkte oder Speicher findet man regelmäßig wenn man dannach sucht.
findest du wirklich, daß das heute noch so möglich ist wie "früher"? ich hab das Gefühl, daß gerade dank ebay und Konsorten sauviele Leute auf die Idee gekommen sind, einfach mal ihre Dachböden zu entrümpeln und alles zur Auktion zu stellen. 1994 sah das sicher noch anders aus (kein Plan, ob es wirklich so war, damals hat mich das nicht interessiert :D). oder echt nicht?


edit: bzgl. dem Nachkaufen von altem Kram. kann ich so gut wie gar nicht nachvollziehen (ich würde einen Teufel tun und so überteuerte Preis zahlen, oftmals sogar noch für Platten mit deutlichen Gebrauchsspuren. etwas anders sieht das bei Nachpressungen aus, die sind aber auch ungespielt und vor allem im Regelfall zum "Normalpreis" erhältlich). aber im Gegenzug verstehe in dem Fall sogar echt die Kids, die heute nicht mehr einsehen, für eine CD von 1995 - die damals schon ein so großer Erfolg war, daß die Kosten längst drin sein sollten - zu bezahlen anstatt sie einfach aus dem Netz zu ziehen (und sich das Geld lieber für aktuelle releases sparen).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.644
(und sich das Geld lieber für aktuelle releases sparen).
Hab ich ja selbst nicht so glauben wollen. Bis ich vor ein paar Tagen mal ne Studie zum Thema Filesharing gesehen hab mit den Zahlen seit 2000. CD Verkäufe nehmen im gleichen Maße ab wie OnlineKÄUFE zunehmen (bei den Singles. Bei Alben ist der Verkauf nahezu gleich geblieben). Als alles Quatsch mit den "Riesenverlusten" die die Industrie angeblich hat.
Ähnlich sieht es beim Film aus. Dort hat die Industrie (US Filmindustrie) in den USA 0% Verlusste aber im Ausland 7% Und das hat den Grund des Releasedate. Die Leute wollen die Filme sehen wenn sie rauskommen und nicht wenn sie verspätet im eigenen Land rauskommen.

Nur mal so am Rande :)

peace
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ausgelacht!

Aktivist
Dabei seit
21. Okt 2004
Beiträge
772
man findet ja wirklich allerhand in plattenhüllen (oder viel zu oft auch garnichts) wenn man in den thriftstores dieser welt unterwegs ist, aber was ich am wochenende erlebt hab, hab ich so auch noch nich gehört. anscheinend bin ich auf teile einer sammlung einer person gestoßen, zumindest konnte ich den halben katalog von spinners, supremes, miracles, teddy pendergrass etc. in umkreis von 6-7 kisten ziehen (markiert mit den initialen G-D)... an sich ja nich wirklich besonders, aber das dann in jeder hülle gleich die scheibe doppelt drin war, fand ich irgendwie... naja zumindest erwähnenswert.
 

Ausgelacht!

Aktivist
Dabei seit
21. Okt 2004
Beiträge
772
war okay, war erheblich unter zeitdruck und hab vielleicht 2% aller platten durchgucken können. dafür war es sicherlich ganz gut. n paar frühe kudu releases hab ich noch gefunden. von den oben genannten hab ich dann auch die früheren releases mitgenommen. hatte auch die bob james - heads gefunden, über die wir neulich geredet haben. war mir eigentlich relativ sicher, ich hätte die auch mitgenommen, hab die aber anscheinend doch nich gekauft, warum auch immer (wahrscheinlich war die zu zerkratzt und meine freundin hat die auf den 'nicht mitnehmen-stapel' gelegt). jazz-technisch wars ansonsten eher mau.
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.644
Wenn die doppelt waren dann ist das doch bestimmt aus ner Sammlung von jemandem der selbst gediggt hat. Wenn es ne gute Scheibe ist holt man sich die ja doch auch mehrmals wenn der Preis stimmt :)

peace
 

Ausgelacht!

Aktivist
Dabei seit
21. Okt 2004
Beiträge
772
Wenn die doppelt waren dann ist das doch bestimmt aus ner Sammlung von jemandem der selbst gediggt hat. Wenn es ne gute Scheibe ist holt man sich die ja doch auch mehrmals wenn der Preis stimmt :)

peace
ja sicher, aber man schmeisst doch nich ein cover weg und steckt zwei scheiben in eine hülle!?
 

Wonzero9

Aktivist
Dabei seit
17. Okt 2008
Beiträge
247
Er meint sicher das main sample;)
Hab das zufällig letztens auch mal gesucht aber nichts gefunden.

Frag mich auch immernoch woher das gesamplet wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=sbMjet6hpIU
vielleicht weiß es ja jemand (zwar bei the-breaks.com hinterlegt aber falsch!)

edit: oder so sehr verwurschtelt das ichs nicht raushöre:oops:
(cal tjader - black orchid)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

(gelöscht)

Gast
ja suche das main sample komisch dass das keiner kennt
Buddah Blessed It würd ich sagen ist definitiv nicht das cal tjader, haste recht. das sample hätt ich auch aber auch gern, genauso wie


falls jemand die samples kennt nur her damit:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten