Diggers Habit - Der Sample(r)talk! Vol. II

Psycho Thug-J

gehört zum Inventar
Dabei seit
10. Jun 2006
Beiträge
1.064
aber ohne witz... total verballert... als das kleine mädchen noch zum schluss kommt erreicht das ganze seinen höhepunkt...
 

p h i l

Altgedient
Dabei seit
11. Okt 2010
Beiträge
1.451
mega kiste von meinem opa bekommen
viele strange sachen, aber auch richtig gutes dabei
james last eignet sich auch richtig gut zum samplen, zumindest einige der tracks :D
 

Ausgelacht!

ist hier aktiv
Dabei seit
21. Okt 2004
Beiträge
772
2011

95930551.jpg




78945109.jpg




50851561.jpg




70993875.jpg




hat einer von euch die passport - lookin thru/take off 7" ?
 

Big E

Altgedient
Dabei seit
7. Mrz 2006
Beiträge
4.051


Die hab ich mir gesten geholt. Ja, die Carl Douglas Platte is nichts mehr zum samplen aber ich hab sie gesehen und musste sie einfach mitnehmen :D
Dafür is die Sharley Bassey Scheibe der Wahnsinn!

PeacE
 

Ausgelacht!

ist hier aktiv
Dabei seit
21. Okt 2004
Beiträge
772
heute auf dem flohmarkt:
"was kosten die platten?"
"10euro oder mehr, sind nur ausgewählte raritäten, LASS ES LIEBER SEIN"
"WTF!?!?"

oke, es waren durch aus durchschnittlich gute (fusion) jazz sachen dabei, u.a. die wes montgomery aus dem letzten post (für die ich 2euro bezahlt habe), aber diese verkaufsstrategie des verkäufers entzieht sich jeglichen ökonmischen grundverstandes. vielleicht wollte er auch nur seinen verwesenden körper fit halten und hatte daher die zwei plattenkisten gespickt mit handverlesenen seltenheiten (haha!) mitgeschleppt, verkaufen wollte er anscheinend nicht, dieser flohmarkthvrensohn!
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.641
heute auf dem flohmarkt:
"was kosten die platten?"
"10euro oder mehr, sind nur ausgewählte raritäten, LASS ES LIEBER SEIN"
"WTF!?!?"

oke, es waren durch aus durchschnittlich gute (fusion) jazz sachen dabei, u.a. die wes montgomery aus dem letzten post (für die ich 2euro bezahlt habe), aber diese verkaufsstrategie des verkäufers entzieht sich jeglichen ökonmischen grundverstandes. vielleicht wollte er auch nur seinen verwesenden körper fit halten und hatte daher die zwei plattenkisten gespickt mit handverlesenen seltenheiten (haha!) mitgeschleppt, verkaufen wollte er anscheinend nicht, dieser flohmarkthvrensohn!

Was fürn Arschloch. Aber wie soll ich das verstehen dass er 10 Euro und mehr gesagt hat und dir dann doch die Wes für 2 Euro gibt (oder hattest du die schon vorher und hast da garnix gekauft ?)
Ich finde die Händler mit Preisen über 5 Euro eh lächerlich. Die die ich bislang immer gesehen hab hatten nicht sooooviel besser Sachen wie andere Verkäufer mit 1Euro Kisten ausser dass da ne Plastikhülle um die Platten ist und die Platten statt in Bananenkartons auf dem Boden eben auf nem Tisch in einer Plastikbox stehen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Hier ist das was ich letzte Woche ergattert hab (in einem meiner Stamm Second Hand Läden):


Das war wieder mal so ein Erlebnis was einem den Spass zurückbringt. Ich hab manchmal garkeine Lust mehr weils eben eigentlich blöd ist Geld dafür auszugeben. Es ist eben wie eine Sucht. Man weiss das es eigentlich reicht und dass irgendwann mal schluss sein sollte. Aber wenn man dann mit der Erwartung in nen Laden kommt "Ach da werden eh wieder nur dieselben Heino, Wunderlich, Gitte & Erika, Wim Tölke, TopSchlagerHits rumstehen die ich bestimmt schon 20mal durchgewühlt hab. Nur eben in einer anderen Reihenfolge", und dann guckt man durch und merkt: Moment mal hiersind ja ein paar neue. Und dann auf einmal "NE!!! das gibts doch nich!!!!!" Kennt ihr ja vielleicht. Diesen "Hit" dieses "High" :) Da sind dann alle Bedenken erstmal wieder weg.
Genau diese Erlebnisse sind für mich der grösste Unterschied zwischen Vinyl im Laden oder aufm Flohmarkt digggen und dem sogenannten e-diggin. ebay und co können mir dieses Gefühl nicht geben und irgendwelche blogs mit gerippten Alben erst recht nicht.
Die Beute von oben (waren übrigens insgesamt 23 Stück. Den Rest hab ich nicht fotografiert weil es reine Platten zum samplen und nix zum hören ist und ich verrate ja keine Samplequellen :)) hat mich nen 10er gekostet.

Ich wünsch jedem von euch das selbe Gefühl das ich beim kauf hatte!!!! Ich sags immer wieder. Geht in die Seccond Hand und Ramschläden. Es kostet Gedult und Zeit aber es lohnt sich auf die Schätzchen zu warten.

peace



@Ausgelacht: Ach hab gerade gesehen das der Post mit der Wes Platte ja auch von dir war. Damit hat sich meine Frage erledigt:)
Sind übrigens sehr schöne Scheiben. Hätte ich auch gern (naja 3 davon hab ich ja auch aber eben nicht die Lonnie oder die von Quincy oder die Feel so good)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

THoR74

Gold Status
Dabei seit
17. Feb 2008
Beiträge
8.141
heute auf dem flohmarkt:
"was kosten die platten?"
"10euro oder mehr, sind nur ausgewählte raritäten, LASS ES LIEBER SEIN"
"WTF!?!?"

oke, es waren durch aus durchschnittlich gute (fusion) jazz sachen dabei, u.a. die wes montgomery aus dem letzten post (für die ich 2euro bezahlt habe), aber diese verkaufsstrategie des verkäufers entzieht sich jeglichen ökonmischen grundverstandes. vielleicht wollte er auch nur seinen verwesenden körper fit halten und hatte daher die zwei plattenkisten gespickt mit handverlesenen seltenheiten (haha!) mitgeschleppt, verkaufen wollte er anscheinend nicht, dieser flohmarkthvrensohn!

Kenn ich, nervt hart. Ich geh dann auch meistens einfach weiter, weil wenn ich anfang die Kisten zu durchstöbern, bleib ich dann doch irgendwie immer an ein, zwei Platten kleben die ich mir dann zulege:D:thumbsdown:.

Das war wieder mal so ein Erlebnis was einem den Spass zurückbringt. Ich hab manchmal garkeine Lust mehr weils eben eigentlich blöd ist Geld dafür auszugeben. Es ist eben wie eine Sucht. Man weiss das es eigentlich reicht und dass irgendwann mal schluss sein sollte. Aber wenn man dann mit der Erwartung in nen Laden kommt "Ach da werden eh wieder nur dieselben Heino, Wunderlich, Gitte & Erika, Wim Tölke, TopSchlagerHits rumstehen die ich bestimmt schon 20mal durchgewühlt hab. Nur eben in einer anderen Reihenfolge", und dann guckt man durch und merkt: Moment mal hiersind ja ein paar neue. Und dann auf einmal "NE!!! das gibts doch nich!!!!!" Kennt ihr ja vielleicht. Diesen "Hit" dieses "High" :) Da sind dann alle Bedenken erstmal wieder weg.
Genau diese Erlebnisse sind für mich der grösste Unterschied zwischen Vinyl im Laden oder aufm Flohmarkt digggen und dem sogenannten e-diggin. ebay und co können mir dieses Gefühl nicht geben und irgendwelche blogs mit gerippten Alben erst recht nicht.
Die Beute von oben (waren übrigens insgesamt 23 Stück. Den Rest hab ich nicht fotografiert weil es reine Platten zum samplen und nix zum hören ist und ich verrate ja keine Samplequellen :)) hat mich nen 10er gekostet.

Ich wünsch jedem von euch das selbe Gefühl das ich beim kauf hatte!!!! Ich sags immer wieder. Geht in die Seccond Hand und Ramschläden. Es kostet Gedult und Zeit aber es lohnt sich auf die Schätzchen zu warten.

Ich such nie konkret nach irgendwas aber ich weiss schon was du meinst.
Ist auch echt n geiles Gefühl mit 20 Platten fürn Zehner vom Flohmarkt nach Hause zu kommen und dann gleich die erste auf den Teller zu schmeissen um zu hören was man damit anfangen könnte (ich kauf oftmals auch Platten einfach weil mir das Cover gefällt und dann ist das oftmals schon n krasses Aha-Erlebnis, was man sich da jetzt eigentlich mitgenommen hat:D).
Naja, Samplevinyl im Netz zu kaufen kommt bei der Herangehensweise eigentlich auch garnicht in Frage:D.
 

PeterPiper0815

Altgedient
Dabei seit
16. Nov 2004
Beiträge
6.641
Ich such nie konkret nach irgendwas aber ich weiss schon was du meinst.
Ist auch echt n geiles Gefühl mit 20 Platten fürn Zehner vom Flohmarkt nach Hause zu kommen und dann gleich die erste auf den Teller zu schmeissen um zu hören was man damit anfangen könnte (ich kauf oftmals auch Platten einfach weil mir das Cover gefällt und dann ist das oftmals schon n krasses Aha-Erlebnis, was man sich da jetzt eigentlich mitgenommen hat:D).
Naja, Samplevinyl im Netz zu kaufen kommt bei der Herangehensweise eigentlich auch garnicht in Frage:D.

Ja ich geh auch oft nach Cover, Jahreszahl, Instrumenten (falls was darüber aufm Cover steht), Musikern. Lese ich zB Namen wie Jeff Porcaro oder Harvey Mason guck ich mir das Ding gleich nochmal genauer an.
Bei der BBC Kinderplatte (neben der WAR) war es ein Songname der mich zum kaufen "gezwungen" hat. Ich hatte den Bericht von Coldcut wo die ihren RMX von "Paid in Full" etwas näher erklären schon wieder vergessen.
Dort erwähnen die nämlich diese Platte (bzw das original. meine ist eine Nachpressung die aus 2 Platten besteht. Eine von 1976 und die andere von 1981)
Der Track heisst eben "Bang on a drum", sprich: Pflichtkauf

Der break ist wie gesagt schon im "Paid in Full" benutzt.

http://www.youtube.com/watch?v=LPRHknmCTdc#t=6m56

ah. Hab gerade gesehen dass der Bericht von Coldcut auf bei youtube ist

http://www.youtube.com/watch?v=6-EaWqxg7HQ

Das ist eh ein Plattenpaket von Originalen. Auf der WAR ist "Deliver the word" gesamplet von Premier für "Betrayal" dann noch die Supertramp.....von wem wurde das noch gleich gesamplet??? Dann Maynard Ferguson.Huch schon wieder ein Premier sample :)

War heute jemand aufm Flohmarkt? Zeigt ma her!

peace
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

3headed Monkey

auf Eis gelegt
Dabei seit
25. Dez 2002
Beiträge
11.929
Glückwunsch! Aber ich weiß nicht, ich vertraue popsike irgendwie nicht. Ich glaube ich hatte das auch irgendwann getestet, indem ich einfach Platten, die ich selber bei eBay vertickt hatte, da gesucht hab. Sind nicht aufgetaucht, wenn ich mich recht entsinne ;)

Bei discogs sind Re-Issues ab 16,50 drin und ne Originalpressung für 45 Pfund....
 
Oben Unten