Die USA: Politik, Gesellschaft, Kultur...

guajiro

Platin Member
Gold-Supporter
Dabei seit
25. Aug 2005
Beiträge
20.734
Jetzt doch kein faschistischer Putsch in den USA? Liegen die Experten in den Medien mal wieder daneben?
Was Trump in den letzten Tagen versucht hat, ist definitiv nahe an einem Putschversuch. Dass kaum ein Republikaner dieses Verhalten verurteilt hat, spricht Bände und ist eine absolute Schande. Konstruktives Verhalten kann da in den nächsten Jahren sicherlich nicht erwarten.
Ich weiß nur nicht, wen du mit "Experten in den Medien" meinst. Die meisten Kommentatoren waren doch relativ optimistisch, dass Trump irgendwann einlenken wird.
 

guesswhosbizzack

Gold Status Member
Dabei seit
3. Mrz 2013
Beiträge
8.973

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.934
Hatte gehofft, dass Biden doch den seriösen Teil der Dems eine Stimme geben wird. Stattdessen politischer Start mit identitätspolitischen Gedöns.

 

selectedJS

Gold Status Member
Dabei seit
16. Jun 2006
Beiträge
5.959
Hatte gehofft, dass Biden doch den seriösen Teil der Dems eine Stimme geben wird. Stattdessen politischer Start mit identitätspolitischen Gedöns.
Ja und man? Denkst du dieses Nicht-Thema das keinen juckt hat jetzt Regierungskapazität verbraucht und es wird sich nicht um andere Themen gekümmert?
 

Leo91

Senior Member
Dabei seit
24. Nov 2006
Beiträge
327
Hatte gehofft, dass Biden doch den seriösen Teil der Dems eine Stimme geben wird. Stattdessen politischer Start mit identitätspolitischen Gedöns.

identitätspolitisches Gewäsch das mich zur Zeit ärgert: für die bürgerliche Kleinfamilie und ihr christliches Weihnachtsfest wird während einer globalen Pandemie eine Ausnahme gemacht

identitätspolitisches Gewäsch das Chavezz ärgert: menschen, die es sowieso nicht ganz leicht haben, wird ein extra Toilettensitz aufgestellt

naja
 

friday

Moderator
Supporter
Dabei seit
14. Dez 2008
Beiträge
5.007
ich bin da bei chavezz
macht es ruhig aber daraus wieder so ein gedöns zu machen wie bei der schwulen akzeptanz scheint mir echt verzerrt, wieviele transen gibts denn, 0.x%?
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.934
identitätspolitisches Gewäsch das mich zur Zeit ärgert: für die bürgerliche Kleinfamilie und ihr christliches Weihnachtsfest wird während einer globalen Pandemie eine Ausnahme gemacht

identitätspolitisches Gewäsch das Chavezz ärgert: menschen, die es sowieso nicht ganz leicht haben, wird ein extra Toilettensitz aufgestellt

naja
Die Aufmerksamkeit, die Transsexuelle in bestimmten Bubbles erhalten ist schon stark überproportional zum Anteil dieser an der Bevölkerung. Vielleicht sollte die Regierung einfach mit Maßnahmen starten, die viele Bürger betreffen. Unabhängig davon, dass die Sache dann doch etwas komplexe ist, wenn der Dude sich plötzlich bei den Frauen umkleiden möchte.
 

Leo91

Senior Member
Dabei seit
24. Nov 2006
Beiträge
327
Die Aufmerksamkeit, die Transsexuelle in bestimmten Bubbles erhalten ist schon stark überproportional zum Anteil dieser an der Bevölkerung. Vielleicht sollte die Regierung einfach mit Maßnahmen starten, die viele Bürger betreffen. Unabhängig davon, dass die Sache dann doch etwas komplexe ist, wenn der Dude sich plötzlich bei den Frauen umkleiden möchte.
Wenn es hier um grundsätzliche Fragen der Demokratie geht, sag das doch. Ich denke schon, dass Minderheitenschutz, durchaus ein Instrument westlicher Demokratien sein sollte. Besonders wenn es um die einfache Bereitstellung von weiteren Umkleiden, Toiletten etc. geht. Ich gehe dann in Zukunft davon aus, dass nur Maßnahmen die mind 50% der Bevölkerung treffen eure Zustimmung erhalten?

Den zweiten Bemerk versteh ich nicht. Genau das Problem wird doch mit dieser politischen Maßnahme vorgebeugt?
 

Gronka Lonka

Gold Status Member
Dabei seit
7. Aug 2007
Beiträge
12.748
Den zweiten Bemerk versteh ich nicht. Genau das Problem wird doch mit dieser politischen Maßnahme vorgebeugt?
ne. es kann ja jeder und jede behaupten, dem geschlecht seiner/ihrer wahl anzugehören, aus welchen motiven auch immer. der aktuelle trend ist aber eher, dass weibliche teenager männlich sein wollen, oftmals mehrere aus derselben clique. rapid onset gender dysphoria heißt das und zeigt starke parallelen zu essstörungen und scheinbarer multipler persönlichkeitsstörung. teenies steigern sich in irgendwas rein, um aufmerksamkeit zu kriege und/oder sich von ihren eltern abzukapseln.

heißt natürlich nicht, dass es keine echten transgender gibt, für die geschlechts-op usw. wirklich die richtige lösung ist. aber einfach immer ja und amen sagen ist gefährlich.
 
Oben Unten