Die USA: Politik, Gesellschaft, Kultur...

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
Quelle für den Zusammenhang mit dem Atomvertrag Obamas.
Und meinst du da fließen jetzt keine Gelder mehr über andere Kanäle?

Wie beurteilst du in diesem Zusammenhang den Umgang des Westens mit Saudi Arabien?
Erkennst du die verlogene Doppelmoral an?
Im Zuge des Vertragsprozesses wurden Sanktionen aufgehoben und der Iran hat dadurch sein Budget für Verbündete erhöhen können. Dieser Aspekt ist ein wichtiger Teil der pro/ contra Diskussion des Abkommens mit dem Iran.

Was soll ich zu SA sagen. Bin kein Freund des dortigen Regimes und mir wäre es lieber wir wären nicht auf deren Öl und politischen Einfluss angewiesen. Leider lassen sich in der Realität nicht alle Verbindungen mit einem regional bedeutenden Staat von jetzt auf gleich kappen.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Außer im Fall des Iran, der zweiten wichtigen Regionalmacht in der Region...

Was ist der Unterschied, außer dass die einen halt unsere Verbündeten sind und die anderen nicht?

Mir fehlt immernoch eine Quelle zu deiner Behauptung, dass das Budget erhöht werden konnte, statt nur leichter über andere Kanäle zu fließen.

Hältst du es für klug, den Iran in die Ecke zu treiben, und ihnen zu drohen? Meinst du das schränklt ihren Wunsch nach Atomwaffen ein, oder bewirkt es viel eher sehr offensichtlich das Gegenteil?

Was sagst du zu den Intentionen der USA`, Saudi-Arabien mit Atomwaffen auszustatten?
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Und nehmen wir mal an die Sanktionen funktionieren auf dieser einen Ebene:

Überwiegen diese Aspekte die teilweise schon genannten negativen Aspekte, z.B. dass der Iran so eher und erst Recht ein Atomwaffenprogramm entwickeln wird? Und was glaubst du, wie das sich innenpolitisch im Iran auswirkt? Werden dort "Reformer" oder "Hardliner" gestärkt?

Das wird von denen, die eine harte Gangart gegen den Iran befürworten, ja auch gern vollkommen ausgeblendet: der Iran hat genauso wie jedes Land innenpolitische Fraktionen, und Druck von außen stärkt nicht unbedingt diejenigen, die man stärken will.
 
Zuletzt bearbeitet:

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
Außer im Fall des Iran, der zweiten wichtigen Regionalmacht in der Region...

Was ist der Unterschied, außer dass die einen halt unsere Verbündeten sind und die anderen nicht?

Mir fehlt immernoch eine Quelle zu deiner Behauptung, dass das Budget erhöht werden konnte, statt nur leichter über andere Kanäle zu fließen.

Hältst du es für klug, den Iran in die Ecke zu treiben, und ihnen zu drohen? Meinst du das schränklt ihren Wunsch nach Atomwaffen ein, oder bewirkt es viel eher sehr offensichtlich das Gegenteil?

Was sagst du zu den Intentionen der USA`, Saudi-Arabien mit Atomwaffen auszustatten?
a) Lieber Ulixes ich bin nicht dein persönlicher Google Bot. Die Diskussion über das pro/ contra des Abkommens in bezug auf den finanziellen Aspekt kannst du dir Dank des Internets persönlich erschließen. PS: Sogar im Zuge der letzten Proteste im Iran wurde seitens der Demonstranten verlangt das zusätzliche Budget nicht Assad und der Hisbollah sogar dem iranischen Volk zukommen zu lassen.

b) Der Iran war Partner unter dem Schah. Hat sich dann aber nach der Revolution disqualifiziert. Ein Regime, das auch in Europa Anschläge auf Oppositionelle durchführt, kann man kaum als weiteren Verbündeten akzeptieren. Und nein, das ist keine Entschuldigung für die Politik Saudi Arabiens.

c) Ich glaube nicht, dass Trump Saudi Arabien beim Bau von Atomwaffen unterstützt. Allerdings wird es eine Saudi Bombe geben, wenn der Iran eine baut.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Schau mal oben, ich bin da bereits darauf eingegangen und habe Folgefragen gestellt.
Im Prinzip frage ich dich:
Ist es nicht eindeutig, dass auch unter der Bedingung, dass Finanzströme des Iran erschwert werden, die Nachteile die Vorteile eindeutig überwiegen?

(Außer natürlich, man arbeitet wie Bibi ganz gezielt auf eine Eskalation und einen Krieg hin)
 
Zuletzt bearbeitet:

Clarence Boddicker

Gold Status Member
Dabei seit
20. Dez 2011
Beiträge
4.168
Das Problem ist halt, dass Palästinenser bei dir grundsätzlich Terroristen und die Israelis grundsätzlich die Guten sind. Was ist denn eigentlich mit israelischem Staatsterror? Haben die Palis deswegen das Recht Vertreter des israelischen Staates im Ausland umzubringen? Ah, nee, das wär ja wieder Terrorismus in deinen Augen. Die Israelis sollten ein Patent auf ihre Gehirnwäsche-Methoden anmelden. Ich kenn sonst keinen Staat, der Menschen so effektiv davon abhalten kann das Offensichtliche zu sehen.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Definier mal Terrorist, objektiv. Und beantworte meine Frage von oben.

Nicht-Terroristen außerhalb Europas zu ermorden ist aber okay, oder? Zum Beispiel Wissenschaftler?

(Natürlich NUR WENN ISRAEL MORDET! Du bist ja Chavezz, und kein kladenkender Mensch)
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Können auch gern orwellsches Neusprech und Euphemismen verwenden, wenn du sonst getriggert wirst.
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Die korrekte deutsche Teminologie für das, was Israel (evtl. gemeinsam mit den USA) wie kein anderer Staat außerhalb seines de jure Territoriums macht, ist übrigens "Mordanschlag". So ganz ohne Euphemismus und Neusprech. Gezielte Tötung, außergerichtliche Hinrichtung, blabla. Nennt es wie ihr wollt. Mord bleibt Mord.

Chavezz, überwiegen die Vorteile nun die Nachteile, oder eher nicht so?
Ist es gut, dass der Iran nun auch ganz offiziell von Teilen seiner Verpflichtungen zurücktritt, und einem Atomwaffenprogramm so näher kommt, oder schlecht?
Ist es gut wenn durch Druck die Hardliner im Iran gestärkt werden, oder schlecht?
 

Chalaco

Altgedient
Dabei seit
1. Sep 2018
Beiträge
2.964
nichts von dem was du bislang angeführt hast erfüllt die juristische Definition von Mord.
 

Chalaco

Altgedient
Dabei seit
1. Sep 2018
Beiträge
2.964
Definier mal Terrorist, objektiv. Und beantworte meine Frage von oben.

Nicht-Terroristen außerhalb Europas zu ermorden ist aber okay, oder? Zum Beispiel Wissenschaftler?

(Natürlich NUR WENN ISRAEL MORDET! Du bist ja Chavezz, und kein kladenkender Mensch)
wenn Wissenschaftler sich an Militärprojekten beteiligen die mitunter Kriegsentscheidend sein können, dann beteiligen sie sich an einer militärischen Auseinandersetzung, und das ist doch etwas entschieden anderes..
 

--Cha\/ezz--

Moderator
Supporter
Dabei seit
31. Okt 2002
Beiträge
42.397
Das Problem ist halt, dass Palästinenser bei dir grundsätzlich Terroristen und die Israelis grundsätzlich die Guten sind. Was ist denn eigentlich mit israelischem Staatsterror? Haben die Palis deswegen das Recht Vertreter des israelischen Staates im Ausland umzubringen? Ah, nee, das wär ja wieder Terrorismus in deinen Augen. Die Israelis sollten ein Patent auf ihre Gehirnwäsche-Methoden anmelden. Ich kenn sonst keinen Staat, der Menschen so effektiv davon abhalten kann das Offensichtliche zu sehen.
Sobald der Mossad nen palästinensischen Politiker (und keinen Terroristen) in einer Kneipe in die Luft jagt, stimme ich dir zu.

Und jetzt mal bitte wieder zurück zu dem Thema USA:

Ganz interessanter Artikel über Polls in Arizona. Nen Mitte-Demokrat wie Biden liegt dort vor Trump. Aber die Leute dort haben nen Interesse an Border Security. Verwirrte Linke werden Trump dort also nicht schlagen können.

https://www.nationaljournal.com/s/678798?unlock=BNTD6IYIGQ295GWV
 

ulixes

BANNED
Dabei seit
7. Mai 2009
Beiträge
2.497
Ich stell dir die Fragen gern nochmal im richtigen Thread, wenn du dich hier so offensichtlich vor einer Antwort windest.
 

Chalaco

Altgedient
Dabei seit
1. Sep 2018
Beiträge
2.964
Der hat dir doch ganz klare Antworten gegeben, die du einfach nicht verstehen willst...sehe keine 1zige Windung bei ihm.
 

AllesVollPfosten

Gold Status Member
Dabei seit
27. Jan 2014
Beiträge
3.472
Jemand Lust auf eine Zwischenbilanz für Trump?

- Defizit auf Rekordhöhe gebracht und kein Plan um das zu ändern (Reminder: er wollte es halbieren)
- Drohnenmorde intensiviert (Mehr Bomben als Obama im gleichen Zeitraum, da die Anforderungen herabgesetzt wurden und gleichzeitig die Bekanntgabe von Zahlen weitestgehend eingeschränkt)
- Handelskrieg mit China verkackt (was noch schlimmer werden dürfte)
- Mit Nordkorea keinen Meter weitergekommen, sich nur verarschen lassen
- Iran-Krieg auf dem besten Wege (warte das wollte doch Hillary!!!???)
- Steuercuts sind auf direktem Wege in Aktienrückkäufe geflossen, statt Investitionen zu fördern (lol)
- International so isoliert wie seit langem nicht mehr (EU sieht USA jetzt als Rivalen)
- Keine Antwort auf die Wahlbeeinflussung durch Russland und China, im Gegenteil er negiert es

Unter dem Strich einer der schwächsten Präsidenten der neueren Geschichte, wenn nicht der weakste.
Freu mich auf Gegenargumente, der afe
 
Oben Unten